Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26

Hier noch was für die Sicherheitsfanatiker

Erstellt von ARWIS65, 16.06.2016, 07:28 Uhr · 25 Antworten · 2.283 Aufrufe

  1. Registriert seit
    12.03.2006
    Beiträge
    3.552

    Standard

    #11
    der Fred heißt doch "für die Sicherheitsfanatiker",

    also ihr "unverwundbaren Superspitzenklassemotorradfahrer", raus hier!!

  2. Registriert seit
    09.05.2015
    Beiträge
    431

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von ellerbeker52 Beitrag anzeigen
    Moin, ich weiss nicht was daran schlimm sein soll. Vor allen Dingen dachte ich immer das Motorradfahrer tolerant sind.

    In diesem Sinne

    Gruß
    Uli
    Ich habe nirgends geschrieben, dass es schlimm ist. Hab doch geschrieben, muß jeder für sich selbst entscheiden.

    Hab auch nirgends behauptet, dass ich unverwundbar oder ein supertoller Motorradfahrer bin. Bin ich nicht, mal abgesehen von dem supertollen Motorradfahrer - Spass beiseite - bin ich auch nicht. Wer`s haben will, soll es sich ranschrauben. Ich komme auch weiterhin gut ohne sowas aus, genauso wie ohne Zusatzscheinwerfer, ABS oder Warnweste - wobei ich eigentlich diese Textilklamotten mit eingenähten, gelb reflektierenden Absätzen, garnicht so übel finde. Sehen teilweise auch echt gut aus. Aber diese Flatterwarnwesten für 1,99 € aus dem Baumarkt - SORRY - geht garnicht. Aber wie schon gesagt: Jeder wie er will, mag oder kann.

    Na, bin ich jetzt tolerant oder nicht?

  3. Registriert seit
    09.05.2015
    Beiträge
    431

    Standard

    #13
    Ich bin ja auch nun sicherheitsbewußt, aber nicht so fanatisch, wie manch anderer. Was da alles in anderen Threads schon geschrieben wurde. Wenn ich so eine Angst auf dem Moped hätte, dann würde ich keins mehr fahren. Mir wurde auch schon vorgeworfen, dass ich ja ein Selbstmörder bin, da ich ein Motorrad ohne ABS fahre! Was soll man denn da noch zu sagen? Ich fahre nur mit Schutzkleidung. Guter Helm, gute Kleidung [mal mit Leder, mal mit Textil], immer mit Handschuhen und gute Schuhe. Helm wird alle paar Jahre gegen einen neuen ausgetauscht. Nicht wie hier geschrieben wurde, in Badhose oder so. Trage auch zusätzlich noch einen Rückenprotektor, der mich schon vor schlimmeren Verletzungen geschützt hat. Aber man kann auch alles übertreiben. Nur meine Meinung.

  4. Registriert seit
    26.07.2009
    Beiträge
    618

    Standard

    #14
    Wenn ich mal Zeit hab, stell ich ein Video von letzter Woche aus der Verdon Schlucht ein.

    2St 12GSADV mit voller Beleuchtung breit wie Panzer und natürlich mit Warnweste kommen mir in einer langgezogenen eigentlich recht übersichtlichen Kurve entgegen....
    Allerdings beide voll auf meiner Seite, so dass ich voll in die Eisen steigen musste.

    Daher meine Theorie...
    Licht und Warnwesten sollen die anderen Verkehrsteilnehmer vor unfähigen sich selbt überschätzenden (natürlich mit dem Non plus Ultra ausgestatteten, durch Telelever auch von Laien zu fahrenden Bikes) Fahrern warnen....

    Diese Theorie wird durch die Aufnahme der Drift-Cam eindeutig bewiesen 😆.

    Nicht jeder kann sicher fahren (da hilft auch der TL nicht)
    Viel weniger (eigentlich die wenigsten...) können schnell & sicher fahren.
    Ist kein Problem, wenn man für sich selbst erkannt hat, was man sicherer machen kann/sollte.

    Dabei sind Fahrstil und Fahrgeschwindigkeit Parameter an den man drehen kann..

    Warnwesten und Super LED Nebler gehören nicht dazu.


    Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk

  5. Registriert seit
    30.10.2015
    Beiträge
    912

    Standard

    #15
    Was den konkreten Eingangspost mit so einem System betrifft ( Anbei meine persönliche Meinung ) :

    Ich habe auch ein System, wenn auch nicht so ausgefeilt, mit mir, wenn ich alleine in Länder weit abseits Österreichs fahre.
    Konkret habe ich mir das 2015 für meine Reise durch Georgien, Kasachstan, Usbekistan, Kirgistan usw zugelegt.

    Bei mir war es ein SPOT Tracker, wo man online meine Reise verfolgen konnte.
    Auslöser war nicht nur die Sicherheit um mich selbst, sondern eine Verantwortung meiner Frau/Familie gegenüber, die ich ja bei einem Unfall zurücklassen würde.
    Ich selbst würde im schlimmsten Fall eh nix mehr spüren.

    Aber wenn ich schon solche Reisen machen kann, und auch meine Frau mir dazu Rückendeckung gibt, dann möchte ich auch die Verantwortung Ihr gegenüber übernehmen und denke auch etwas weiter.

    Sie kann so jederzeit meine Position verfolgen und wenn sie merkt, ich bewege mich in der Pampa über einen Tag nicht weiter ( oder auch weniger lange ) was unternehmen.
    Und ich habe auch einen SOS Knopf.

    Aber ein automatisches System, wie es gerade modern wird, für Gegenden hier in Mitteleuropa, das wäre für mich persönlich keine Option.
    Aus vielen Gründen.
    Fehlalarme und Datenflut sind nur Einige davon

  6. Registriert seit
    08.07.2006
    Beiträge
    2.044

    Standard

    #16
    Schön, das Ihr es, ausnahmsweise mal, geschafft habt voll und ganz beim Thema zu bleiben...

    Ich bin auch kein Warnwesten-Fan, aber so'n automatisches Notrufsystem (generell, kein bestimmtes) kann schon ganz praktisch sein, falls man in der tiefsten Pampa irgendwo im Graben/am Böschungsfuß liegen sollte und sich nicht mehr rühren kann...

    Das braucht man nämlich nicht "zum sicheren Fahren", sondern um die Überlebenschancen zu erhöhen, wenn's schon passiert ist!
    Vorallem wenn man ohne Begleitung unterwegs ist.

    Nur mal so zum drüber nachdenken...

    @Klausmong

    Sehr plausibel und nachvollziehbar beschrieben... find ich gut!
    Der SPOT Tracker klingt interessant, schau ich mir mal an...

  7. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.773

    Standard

    #17
    einerseits schnellere rettung, andererseits die frage, will ich gerettet werden?

    gesetzt der fall, ich lege mich auf den bart und mir passiert nichts.
    dummerweise versäume ich, den alarm früh genug zu deaktivieren (geht das überhaupt).
    da hätte ich in meiner moppedzeit schon mindestens zehn mal die rettungskette aktiviert und nicht einmal wurde sie gebraucht.

    welche versicherung wird sich hinterher mit höheren beiträgen bedanken?
    und muss ich zahlen, wenn der rettungswagen kommt, ich aber nicht mitfahre?
    wenn ich diesem beitrag glauben schenke, dann ja.

  8. Registriert seit
    26.07.2009
    Beiträge
    618

    Standard

    #18
    Stimmt ja alles aber...

    Hast du in der Pampa ein Mobilfunknetz?

    Wenn nein...sinnlos
    Wenn jja...wie schwer bist du verletzt?
    Schwer, dann dauert wohl zu lange bis Hilfe kommt.
    Nicht schwer. ..dann kannst auch selbst mit dem Handy anrufen.

    Ich weiß. .ist nicht immer machbar,

    Aber in abgeschiedene Gegenden und gefährliches Terrain geht/fährt man immer im 2er Team


    Da braucht nicht mal ein Unfall passieren, aber wenn die Karre in der totalen Pampa verreckt, dann hast alleine versch...xxen

    Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk

  9. Registriert seit
    30.10.2015
    Beiträge
    912

    Standard

    #19
    Wirklich Sinn machen dann nur Satellitengestützte Systeme.
    SPOT ist sowas ( nein, ich verkaufe die nicht und hab auch sonst keine Kontakte zu denen )
    Es gibt natürlich auch Andere neben SPOT.

    Wenig Sinn sehe ich bei Apps oder rein Mobilfunkgestützen Systemen.

    Zitat Zitat von Dalemy
    Aber in abgeschiedene Gegenden und gefährliches Terrain geht/fährt man immer im 2er Team
    Definiere abgeschiedene Gegend.
    Persönlich finde ich gerade dort das Alleine fahren oft reizvoll.
    Bei gefährlichem Terrain gebe ich Dir recht.

    Nur wird jeder "Gefährliches Terrain" anders definieren.

  10. Registriert seit
    26.07.2009
    Beiträge
    618

    Standard

    #20
    Ein Restrisiko bleibt immer ...ist ja auch ein gewisser Reiz.
    Ich schrieb "ist nicht immer machbar"
    oder vielleicht ist bei Alleinfahrten eine Begleitung auch nicht gewünscht 😉
    Dann muss man mit dem Risiko leben. Aber wenn schon ein Notrufsystem sein soll/muss, dann kann nur eines mit SAT Unterstützung die Lösung sein.



    Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. was für die "älteren" hier
    Von Almöhi im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.11.2014, 21:43
  2. Was für die Beobachtungsliste
    Von latebike im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 30.10.2012, 00:58
  3. Für die Sicherheitsfanatiker: neue Klapphelmvorschrift...
    Von MacDubh im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 01.04.2011, 10:06
  4. Und noch einer für die Q-uote
    Von Kirk im Forum Neu hier?
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.05.2010, 10:59
  5. Was für die Männer...zum Spielen:
    Von Coach im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.01.2008, 14:40