Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Hijag erstattet Strafanzeigen gegen BMW-Manager!

Erstellt von Mikele, 17.06.2005, 19:39 Uhr · 11 Antworten · 2.712 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    1.223

    Standard Hijag erstattet Strafanzeigen gegen BMW-Manager!

    #1
    Hallo Freunde,

    jetzt wird's lustig/spannend; Hijag hat Strafanzeigen gegen diverse Mitarbeiter von BMW erstattet!

    Hier Auszüge aus dem Beitrag, der bei uns morgen im Blatt steht:

    "Die Staatsanwaltschaft München I ermittelt gegen BMW-Boss Helmut Panke – wegen Betrugs!
    Der frustrierte Fahrer eines BMW-Motorrads hat ihn angezeigt, außerdem Motorrad-Chef Herbert Diess und Pressechef Jürgen Stoffregen sowie zwei Manager einer Zubehör-Firma gleich mit. Alexander R. (36) aus dem hessischen Heppenheim fühlt sich wegen Problemen mit den Bremsen von dem Konzern verschaukelt.
    Der IT-Berater hatte sich 2003 eine R 1150 GS Adventure mit Vollausstattung gekauft, also auch mit dem damals neuen Bremssystem mit Integral-ABS. „Nach 28000 Kilometern habe ich erstmals Phänomene beim Bremsen bemerkt“, erinnert sich Alexander R. „Ich bin quasi ungebremst auf ein stehendes Auto zugefahren.“ Er habe sich gerade noch durch eine Lücke retten können. Er sei in die Werkstatt gefahren: „Im Fehlerspeicher war aber keine Störung hinterlegt.“
    Zwei Tage später, bei Tempo 160 auf der Autobahn, ein erneuter Schreck: „Eine Dosierung der Bremse war nicht mehr möglich. Sie bremste nicht oder blockierte.“ Mit zitternden Knien und Tempo 40 sei er zu nächsten Werkstatt gezockelt.
    Sein Super-Motorrad verkaufte er, die Angst saß zu tief in seinen Knochen: „So ein Motorrad kann wie eine unkontrollierte Rakete einschlagen.“ Er betont: „Ich spreche mich für einen sofortigen Rückruf der Integral-ABS-Installationen aus.“ Doch BMW habe abweisend reagiert: „Diese Arroganz enttäuscht mich.“
    Dass es Probleme mit dem BMW-Bremsen gibt, bestätigt der beim ADAC für Motorrad-Tests zuständige Ingenieur Ruprecht Müller. (...)

    „Uns sind bis heute 21 Vorkommnisse gemeldet worden“, sagt BMW-Sprecher Jürgen Stoffregen. Diese seien jedoch „prominent dargestellt“ worden. Er betont: „Es gibt keinen Anlass für eine Rückruf-Aktion.“ BMW bereite jetzt eine Stellungnahme für die Staatsanwaltschaft vor. Stoffregen: „Wir sehen den Ermittlungen gelassen entgegen.“

    Bin mal gespannt, was dabei rauskommt! :shock:

  2. Registriert seit
    20.02.2005
    Beiträge
    2.199

    Standard

    #2
    Hi @ all!

    Damit dürfte sich dieser Hijag wieder ins Rampenlicht und auf die Bühne gebracht haben.

    Irgenwie tut er mir leid und ich hoffe für Ihn, daß man soetwas heilen kann.

  3. Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    255

    Standard

    #3
    Habe den ganzen Firlefanz verfolgt,vermute es handelt sich um ein psychologisches Problem.Gruss Klaus

  4. Anonym2 Gast

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von rahnerklaus
    Habe den ganzen Firlefanz verfolgt,vermute es handelt sich um ein psychologisches Problem.Gruss Klaus
    Hi Klaus,

    dem ist nichts hinzuzufügen!!!!!!!

    Gruß aus LA

    Martin

    P.S. Das ganze Thema hätte anders eingestielt werden müssen nicht so wie Alex das macht.

  5. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    279

    Standard

    #5
    ich ertrage dieses Thema nicht meeeeeeehr. :evil: :evil: :evil:

    MEIN Abs funktioniert! Und das seit 3 BMWs, mit und ohne Bremskraftverstärker

  6. Registriert seit
    02.04.2005
    Beiträge
    695

    Standard

    #6
    Ich bin mir mittlerweile nicht mehr sicher, dass Hijag nur im Rampenlicht sehen will. Ich denke vielmehr, dass er sich auf die Fahne geschrieben hat alle BMW Motorradfahrer mit I-ABS III vor dem 'sicheren Tod' zu retten. :roll: Nachdem er so lange in fast allen einschlaegigen Foren im In- und Ausland Rabatz gemacht hat und ihn jetzt kaum noch einer ernst nimmt ist die Anzeige die beruehmte Flucht nach vorn - die Mutter aller Schlachten so zu sagen. Ich jedenfalls werde die Sache mal gelassen weiterverfolgen. Mein Gespuehr sagt mir jedoch, dass das Verfahren bald eingestellt wird. Es ist sehr, sehr unwahrscheinlich, dass ein paar wenige Hijags recht haben und das BKA, NHTSA, etc. versuchen die Sache zu vertuschen. Schau mer mal ...

  7. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    2.802

    Standard

    #7
    Hi,
    Der Mann tut mir inzw.auch bisserl leid.
    Ich glaube ernsthaft, der hat "Verfolgungswahn"
    Die Hiebe,die er überall zu Recht bekam,haben
    Spuren bei Ihm hinterlassen.
    Ansonsten lässt mich das Thema kalt.
    Peter

  8. Registriert seit
    19.02.2005
    Beiträge
    68

    Standard

    #8
    Hi friends,
    puuhhhhh,
    hört das eigentlich nie auf, dieses ewige Querulantentum.
    Motarradfahren ist nicht sicher.
    Nur der Tod ist sicher.
    Lasst uns doch einfach unbeschwert moppedfahren. Diese ganze Mopperei habe ich kotzeleid. Flasche voll.
    Regt der Spinner sich eigentlich über seine eigenen Fahrfehler auch so auf und zeigt sich an??
    Ich meine nach 30 Jahren Moppedfahren von Dax über MZ, R25/3 div. Guzzis, CS100,Triumph Daytona und 11er GS, kann ich behaupten, dass es immer noch auf einen selber ankommt.
    Und jetzt noch ein entspanntes Wochenende

    Gruss Fichte

  9. Registriert seit
    29.01.2005
    Beiträge
    1.298

    Standard

    #9
    ist dir schon mal auf der autobahn bei 180 km/h die bremse (bkv)ausgefallen?

    (bericht vor ca 2,5 jahre im BOFO)


    http://www.boxer-forum.de/dc/dcboard...ng_type=search


    du bremst, das stauende kommt immer näher,und du hast nur die restbremsfunktion.
    mir schon, jedem den das passiert ist, der würde anders denken.

    einer muss was machen, nur schade das es nur einer ist, hut ab vor dem mann!!!

    meine meinung.

  10. Registriert seit
    19.02.2005
    Beiträge
    68

    Standard

    #10
    Hallo Udo,
    Pannen gibt es immer wieder.
    Das hat aber nichts mit wach machen zu tun. :!:
    Denn ich bin hellwach, wenn es um die Motorradsicherheit geht.
    Wenn ich mich nicht täusche, hat die Restbremsfunktion noch ca. 6,5 m/sec Verzögerung. Dann brems doch mal mit einem Motorrad ohne ABS bei feuchtem Wetter aus 180 kmh. Dann weist Du was Du imstande bist zu leisten.
    Meine alte V7 Sport hatte eine Doppelduplex, die bei Nässe auf der Bahn(wenn ich sie nicht permanent trocken gebremst habe) 0 in Worten Null Bremsleistung hatte, um im nächsten Moment voll zuzpacken. :shock:
    Trotzdem habe ich mich nicht damit hingelegt.(zumindest nicht wegen der Bremse, sondern wegen der Holzreifen)
    Also lass mal gut sein. Ich verstehe das gemeckere ja schon.
    Es wird immer mal vorkommen, das man einen Platten bekommt.
    Verklage ich deshalb die Reifenindustrie????
    Und jetzt lasst den Sch... hier im Forum. :twisted:
    Ich will mich nicht schon wieder aufregen, sondern einfach Spass haben.
    Gruss Fichte


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. David gegen Goliath... TomTom, gegen Garmin
    Von Peter blau im Forum Navigation
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 04.08.2007, 10:45
  2. G 650 Xchallenge gegen 12er GS gegen HP2
    Von Chefe im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.06.2007, 15:49
  3. hijag
    Von Anonymous im Forum Neu hier?
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 05.02.2005, 13:50