Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 36

Hilfsbereitschaft von Autofahrern

Erstellt von divingbrothers, 24.08.2007, 11:40 Uhr · 35 Antworten · 2.958 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.12.2006
    Beiträge
    56

    Daumen runter Hilfsbereitschaft von Autofahrern

    #1
    hallo!

    also ich hab jetzt mal meine gs hingelegt...

    in kroatien bei ner autobahnauffahrt in strömendem regen hat so ein vollkoffer vor mir auf einmal (unerwartet) gebremst... das wäre ja bei normalen verhältnissen egal, dazu hat man ja bremsen beim motorrad

    aber die kroaten haben ja so extrem ungute strassenmarkierungen und die sind bei regen die hölle...

    naja also rutsch ich halt weg...

    kommt halt mal vor...

    passiert ist eh nix... koffer ist ein bissi abgeschunden, und der motorschutzbügel hat ein paar kratzer...
    detto bei mir und sozious...



    ABER:

    das arge daran ist das verhalten der autofahrer:

    1) der vordermann (wegen dem ich ja ausgerutscht bin) ist einfach weitergefahren... (kann mir kaum vorstellen, dass der das nicht bitbekommen hat)

    2) der hintermann (und das is ja noch viel ärger) schaut uns selenruhig zu... gafft beim vorbeifahren noch ein bissi, wie wir uns aufrappeln, und dann is er weg...



    ist es heutzutage nicht mehr "üblich" dass man bei sowas stehenbleibt und mal zumindest nachfragt ob alles ok ist???

    oder ist es autofahrern nicht zumutbar bei regen stehen zu bleiben und die scheibe runter zu lassen...

    mfg.
    Thomas.

  2. Registriert seit
    05.09.2005
    Beiträge
    4.619

    Standard

    #2
    es geht auch anders rum:

    bei strömenden regen heimfahrt nach getaner arbeit, vor mir auf der straße eine 125er enduro. der napfkuchen bremst plötzlich vor einer ampel die im moment auf gelb springt und legt sich hin.
    man steigt aus und hilft, fragt ob es verletzungen gegeben hat. dies war gottseidank nicht der fall. ich gebe ihm mein handy damit er zu hause anrufen kann (gesprächsdauer ca. 15 minuten) er legt danach das handy auf die motorhaube zieht sich den helm an, schwingt sich auf das möppel und wech war er.
    soviel zum thema danke sagen....
    ich könnte jetzt daraus schlißeen das ich keinem biker mehr helfe, aber würde ich das wirklich tun?
    lieber wünsch ich dem idioten dauerregen mit durchfall für die nächsten 2 jahre

  3. Registriert seit
    16.09.2004
    Beiträge
    1.510

    Standard

    #3
    Geht auch ganz anders - zum Glück,

    fahre bei Sturm und Regen auf der Autobahn mit der Basic, da fängt es auch noch an zu graupeln, halte auf dem Randstreifen. Da halten sofort zwei (!) Autos unabhängig voneinander bei mir an und bieten mir an, in ihrem Auto so lange Platz zu nehmen. Da saß ich dann platschnaß auf den teuren Ledersitzen während des Unwetters!
    Fand ich wirklich sehr aufmerksam das Ganze spielet übrigens in Nordfriesland , und ich dachte, die kriegen da garnicht den Mund auf!

    Grüßle, Juliane

  4. Registriert seit
    30.01.2005
    Beiträge
    745

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von divingbrothers
    ...
    ist es heutzutage nicht mehr "üblich" dass man bei sowas stehenbleibt und mal zumindest nachfragt ob alles ok ist???

    oder ist es autofahrern nicht zumutbar bei regen stehen zu bleiben und die scheibe runter zu lassen...
    Bei meinen Ablegern waren immer gleich viele helfende Hände zur Stelle.
    Ich musste selbst kaum mit anfassen

  5. Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    1.084

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von divingbrothers
    1) der vordermann (wegen dem ich ja ausgerutscht bin) ist einfach weitergefahren... (kann mir kaum vorstellen, dass der das nicht bitbekommen hat)
    Ihr könnt mich ja teeren und federn, aber so wie ich das sehe, bist du einfach nicht den Strassenverhältnissen entsprechend gefahren. Entweder zu nah aufgefahren oder zu schnell....

    "Auf Sichtweite anhalten" gilt wohl auch in Kroatien....

    Klar hätte er anhalten können um zu helfen, aber "Schuld" ist da wohl niemand anders...

  6. Chefe Gast

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Schneckle
    Geht auch ganz anders - zum Glück,

    fahre bei Sturm und Regen auf der Autobahn mit der Basic, da fängt es auch noch an zu graupeln, halte auf dem Randstreifen. Da halten sofort zwei (!) Autos unabhängig voneinander bei mir an und bieten mir an, in ihrem Auto so lange Platz zu nehmen. ...
    Waren bestimmt Pfadfinder, die helfen jeder älteren Frau auf technischen Geräten aus dem Dampfzeitalter

  7. Registriert seit
    16.09.2004
    Beiträge
    1.510

    Standard

    #7
    @ Chefe
    Du wärst vermutlich auf den nächsten Baum geklettert (da oben gibts ja keine Berge oder Kletterwände) und hättest geguckt, ob es da auch noch stürmt.
    Denn bei gelben GSen hält keiner an, da denkt der Normalbürger, die sind vom ADAC

  8. Chefe Gast

    Standard

    #8
    Mist, erwischt...
    Aber Du hast Recht, im hohen Norden sind die Leute zwar "etwas anderst" (zumindest aus südlicher Sicht), aber auch direkter und aufmerksamer. Hatte bisher nur gute Erfahrungen, im Gegensatz zu solchen Tourigegenden, wie hier...

  9. Registriert seit
    28.12.2006
    Beiträge
    56

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von spitzbueb
    Ihr könnt mich ja teeren und federn, aber so wie ich das sehe, bist du einfach nicht den Strassenverhältnissen entsprechend gefahren. Entweder zu nah aufgefahren oder zu schnell....

    "Auf Sichtweite anhalten" gilt wohl auch in Kroatien....

    Klar hätte er anhalten können um zu helfen, aber "Schuld" ist da wohl niemand anders...
    hi!

    ja also die schuld geb ich keinem anderen...
    nur der strassenmarkierung

    hoffe es hat sich nicht so angehört, dass ich hier in irgendeiner weise meinen eigenen fehler abwälzen möchte...



    es freut mich aber auch zu lesen, dass es auch noch hilfsbereite leute gibt


    @schneckle:
    bist du blond und hast deinen helm abgenommen?
    weil sonst kommt mir das schon seeeeeehr nett vor, wenn gleich 2 stehen geblieben sind

  10. Registriert seit
    16.09.2004
    Beiträge
    1.510

    Standard

    #10
    @divingbrothers

    Bei schönem Wetter würde das so sicherlich funktionieren aber da hatte ich den Helm im Graupelschauer auf und in dem einen Auto saß eine Frau (vermutl. Helfersyndrom ) und in dem anderen ein älteres Ehepaar!!!
    Vielleicht sehen die alten Basics so hilfsbedürftig aus - mit den älteren, blonden Damen drauf: neulich in Schottland guckte ich nur ganz kurz auf die Landkarte, schon hielt einer an und als ich sagte, ich suche eine Tankstelle sprang er schon mit dem Ersatzkanister herbei
    Also es gibt noch nette Dosenfahrer!

    Grüßle


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hilfsbereitschaft unter BMW-Fahrern :-(
    Von boGSer1100 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 10.09.2013, 21:21
  2. Habe ich Angst vor Autofahrern?
    Von Loferer im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 16.04.2012, 14:30
  3. Hilfsbereitschaft
    Von GS4Ever im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.09.2010, 16:54