Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 28

Hinterradfahren

Erstellt von Kleiner Donner, 20.10.2008, 00:31 Uhr · 27 Antworten · 2.987 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #11
    Danke Doro, bei "seitliches Umfallen durch Gewichtsverlagerung mit dem Oberkörper ausgleichen" sind wir genau bei dem Punkt, den ich meinte. Das Üben ist mir einfach zu teuer.

  2. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #12
    @Gaida
    der letzte Wheelie bei dem ich vergessen hab die Hinterradbremse zu betätigen wurde höher und höher, dann hat sich die Orange zwanglos vom Kennzeichen, Rücklicht und Blinker befreit ich mußte loslassen und bin auf dem Kreuz gelandet und hab der Kathi zugesehen wie sie mit hoch erhobenem Vorderrad noch so 20 Meter machte, um plötzlich nach rechts wegzukippen. Kostete auch noch Spiegel rechts, Blinker vorne rechts und der Lenker war ne Brezn

    seitdem versuch ich mich an laschen Powerwheelies, is nicht so teuer...

    Tiger

  3. Registriert seit
    10.03.2007
    Beiträge
    979

    Standard

    #13
    Hallo,
    ein Problem beim Wheelie mit einem Boxermotor ist das die Kreiselkräfte des Boxer's versuchen das Bike seitlich wegzukippen und das kann teuer werden.
    Besser kein Boxer und sich nen alten Crosser schnappen und das im Gelände üben.
    Den Chris Pfeiffer hatte ich glaube auch nicht gesehen das der ein Wheelie mit der Boxer macht, kann sein das ich mich auch irre.
    Und eigentlich ist ja so ein Wheelie für nichts gut

  4. Registriert seit
    04.07.2007
    Beiträge
    104

    Standard

    #14
    Mal ne blöde Frage:

    Wozu sollen wheelies eigentlich gut sein?
    Im Strassenverkehr seh´ ich keinen praktischen Nutzen, ich würde lieber perfekt bremsen können (auch ohne ABS), da tun sich bei mir nach 40 Jahren Fahrpraxis immer noch Defizite auf !

  5. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von foxlima Beitrag anzeigen
    Wozu sollen wheelies eigentlich gut sein?
    Eigentlich für nichts, ähnlich wie beim Drift im Auto ist es für mich aber erstrebenswert, es zu beherrschen. Aber außer dem geschärften Können im Grenzbereich, das einem evtl. mal im Alltag nützlich sein kann, gibt es keinen weiteren Nutzen.

  6. MBj
    Registriert seit
    11.07.2008
    Beiträge
    236

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Draht Beitrag anzeigen
    Hallo,
    ein Problem beim Wheelie mit einem Boxermotor ist das die Kreiselkräfte des Boxer's versuchen das Bike seitlich wegzukippen und das kann teuer werden.
    Besser kein Boxer und sich nen alten Crosser schnappen und das im Gelände üben.
    Den Chris Pfeiffer hatte ich glaube auch nicht gesehen das der ein Wheelie mit der Boxer macht, kann sein das ich mich auch irre.
    Und eigentlich ist ja so ein Wheelie für nichts gut
    Doch macht er auf einer HP2 und das ganz locker

  7. ED
    Registriert seit
    16.02.2008
    Beiträge
    802

    Standard

    #17
    Fragt mal den Cowy, der kann´s in Perfektion.

  8. Registriert seit
    06.05.2006
    Beiträge
    2.114

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Doro Beitrag anzeigen
    Chris Pfeiffer hat auf seiner HP eine Bedienungsanleitung dafür geschrieben.
    Vielleicht hilfts ja.
    http://www.chrispfeiffer.com/Portals...es/wheelie.pdf
    Kannte ich noch gar nciht... nette Beschreibung.

    ABER... das keine HP... steht groß F800 an der Seite. Woher auch immer der ne F800 HP Supermoto hat

  9. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    13.983

    Standard

    #19
    HP= Homepage

  10. VoS
    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    250

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von foxlima Beitrag anzeigen
    Mal ne blöde Frage:

    Wozu sollen wheelies eigentlich gut sein?
    Im Strassenverkehr seh´ ich keinen praktischen Nutzen, ich würde lieber perfekt bremsen können (auch ohne ABS), da tun sich bei mir nach 40 Jahren Fahrpraxis immer noch Defizite auf !
    Hallo,

    ich finde "Spaß" als Argument völlig ausreichend und überzeugend. Wer keinen Spaß dran hat, kanns ja lassen.

    Perfekt bremsen hätte neben dem Spaß daran natürlich auch noch einen praktischen nutzen.

    Grüße

    Volker


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte