Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

"hölländische Verladung" - wer verlädt so

Erstellt von ChiemgauQtreiber, 12.05.2012, 13:45 Uhr · 14 Antworten · 3.398 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    5.232

    Standard "hölländische Verladung" - wer verlädt so

    #1
    eigentlich ohne Worte,
    aber wer transportiert den so?


    kann mir bei der (wahrscheinlichen) Fahrstrecke schon einiges vorstelen,
    - Gesehen am Irschenberg, somit Ziel Alpen (mindestens),
    - Gesamtfahrstrecke ca. 800 - 1000 km ...
    - abgestützt auf dem Seitenständer,

    wenn der nachgibt - was ich mir durchaus vorstellen kann, (wenn der über 1000 km immer wieder Schläge auf den selbigen bekommt, dafür glaube ich ist der nicht konstruiert
    dann kippt die ganze Chose auf die Seite, oder?

  2. Registriert seit
    27.02.2009
    Beiträge
    1.374

    Standard

    #2
    muss nicht, ist doch seitlich entgegen dem Seitenständer auch noch verspannt

  3. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #3
    Der Seitenständer ist unproblematisch. Auch auf dem Autozug wird so verladen. Auf vielen Fähren etc. Das Dreieck STrasse - STänder - Motorrad ist stabil, wenn es gut abgespannt ist.
    Aber was ich für wenig hilfreich erachte ist das ABspannen am jeweils anderen Motorrad. Nach innnen hin ist keine der beiden Maschinen am Boden fixiert. Dadurch geht in meinen Augen die Stabilität flöten. Es fehlt also eine Verzurrung zum Boden.

  4. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    5.232

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    Der Seitenständer ist unproblematisch. Auch auf dem Autozug wird so verladen. Auf vielen Fähren etc.
    aber auf der Bahn und auf der Fähre hats ja wohl weniger Straßenschäde etc. die den Anhänger/den Seitenständer durch Stöße belasten, oder

    und wenn das so i.O. wäre, warum verzurren dann alle aufwendig im "senkrechten", wenns reicht die Möppis einfach auf den Seitenständer zuu stellen
    Aber was ich für wenig hilfreich erachte ist das ABspannen am jeweils anderen Motorrad. Nach innnen hin ist keine der beiden Maschinen am Boden fixiert. Dadurch geht in meinen Augen die Stabilität flöten. Es fehlt also eine Verzurrung zum Boden.
    also wenn der mal ne heftige linkskurve fahren muß (Plötzliches Ausweichen z.B. ) dann fürchte ich auch, daß das ev. "überkippt"

  5. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    Der Seitenständer ist unproblematisch. Auch auf dem Autozug wird so verladen. ...
    Auf "meinem" Autozug wurden die Mopeds zwar durch uns auf dem Seitenständer abgestellt (weil gefordert), beim Abspannung durch das DB-Personal wurden die Seitenständer jedoch entlastet.

  6. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von palmstrollo Beitrag anzeigen
    Auf "meinem" Autozug wurden die Mopeds zwar durch uns auf dem Seitenständer abgestellt (weil gefordert), beim Abspannung durch das DB-Personal wurden die Seitenständer jedoch entlastet.
    OK, das war bei mir (Lörrach - HH) anders. Wird also unterschiedlich gehandhabt. Bei mir war der Seitenständer belastet, aber durch die Abspannung stabilisiert.

  7. Registriert seit
    24.10.2010
    Beiträge
    1.574

    Standard

    #7
    Das kennzeichen auf den anhaenger ist ein Hollandisches ausfuhr/export kennzeichen.
    Die sind wahrscheinlich aufm weg zur Polen/Tsechien/usw.

    Aufm zweiten blick doch nicht. Anhaenger unter 750 kg Zgg haben kein eigenes kennzeichen und fuhren das kennzeichen vom zugfahrzeug in weiss mit schwarzen schrift.
    Da gibts vielen deppen die so verladen, die haben einfach 0 ahnung.

  8. Registriert seit
    08.07.2009
    Beiträge
    749

    Standard

    #8
    es geht aber noch besser
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken bild011_1.jpg  

  9. Registriert seit
    27.11.2006
    Beiträge
    905

    Standard

    #9
    Hallo,

    also zur holländischen Verladung: ich habe auch schon mal gesehen, dass einer sein Motorrad
    auch auch dem Seitenständer stehend in einem Transporter verzurrt hat. Konnte das zwar auch
    nicht so ganz verstehen, aber dem Anschein nach stand das Mopped recht stabil.

  10. LGW Gast

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von wuppertal Beitrag anzeigen
    es geht aber noch besser
    Junge!

    Wenn das die Rennleitung sieht...


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tausche Suche Fahrer-Sitzbank GS 1200 "normal" im Tausch gegen "niedrig"
    Von Barni im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.02.2013, 23:29
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.03.2012, 11:06
  3. Heute Abend im TV:"Nackt unter Leder"/"The Girl On A Motorcycle"
    Von Butenostfriese im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.02.2012, 10:19
  4. Tausche Tausche SW-Motech Quick-Lock EVO Tankrucksack "Engage XL" gegen "City"
    Von schleckschling im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.06.2011, 13:14
  5. Quick Lock Tankring für Schrauben "Innen"+Tankrucksack "City"
    Von DerDuke im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.04.2011, 15:03