Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 42

Honda XL 1000 Varadero

Erstellt von GS Endurist, 29.03.2014, 00:15 Uhr · 41 Antworten · 19.775 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    4.683

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von ta-rider Beitrag anzeigen
    ... Pässe fahren mit Sozia .....
    Ja echt ? Aber sicher ohne jegliche sportlichen Ambitionen. Hatten mal einen in den Bergen mit Vara dabei, da schien mir dieser plastikverschalte Eisenhaufen bereits mit Solobetrieb überfordert. Hatte damals beim Beschleunigen aus den Kehren heraus nicht den Hauch einer Chance gegen die 1100er GS im Serienzustand.


    Zitat Zitat von ta-rider Beitrag anzeigen
    ... fand ihr Handling völlig in Ordnung .....
    Mit dieser 5- im Arbeitszeugnis würde ein solches Motorrad bei mir als "Benzingeber" keine Anstellung finden.

    Da investiere ich doch lieber ein paar große Scheine mehr und hole mir etwas GScheits.

    Gruß Thomas

  2. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von der_brauni Beitrag anzeigen
    Da investiere ich doch lieber ein paar große Scheine mehr und hole mir etwas GScheits.
    Haha ne GS ist aber genau so ein schwerer Brocken und keinesfalls besser im Handling. Wenn du was richtig gutes willst, dass sich auch für Offroadfahrten (aber nicht für Soziusbetrieb) eignet, dann hol dir ne Yamaha TT 600

  3. Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    4.683

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von ta-rider Beitrag anzeigen
    Haha ne GS ist aber genau so ein schwerer Brocken und keinesfalls besser im Handling. Wenn du was richtig gutes willst, dass sich auch für Offroadfahrten (aber nicht für Soziusbetrieb) eignet, dann hol dir ne Yamaha TT 600
    Einspruch euer Ehren, meine 1200er GS ist deutlich leichter als die Vara, offroad steht bei mir nicht oben auf dem Lastenheft, Sozia gelegentlich schon und außerdem ist mir eine TT 600 zu schwächlich auf der Brust. Das mit dem leichten Handling einer GS scheint ja deiner Meinung nach eine allgemeine Sinnestäuschung zu sein, der ich aber gerne erliege.
    Gruß Thomas

  4. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    #14
    Von 2001 bis 2003 hatte ich die Vergaserversion. Meine Meinung: Finger weg von der Mühle.

    Die Varadero ist eigentlich keine Reiseenduro. Sie ist eher mit der RT zu vergleichen. Im Sommer 2003 hatte mir mein BMW-Händler angeboten, einmal eine 1150er GS zu testen. Nach ca. 30 min Probefahrt bin ich mit der GS zurückgekommen und habe einen Kaufvertrag für eine GS unterzeichnet. Gefühlte 50 kg weniger Fahrgewicht. Die Varadero kämpft mit einer unhandlichen Fahrwerksauslegung und einem viel zu hohen Schwerpunkt. Im Vergleich zur GS nicht einmal 2. sondern höchstens 3. oder 4. Wahl. Nicht ohne Grund hat Honda dieses Experiment zwischenzeitlich beendet. Viel besser gemacht haben sie es beim Nachfolger allerdings auch nicht.

    So und jetzt fahre ich zu meinem BMW-Händler um mir nochmals meine LC anzuschauen, die ich ab Dienstag abholen werde. GS bleibt eben GS.

    CU
    Jonni

  5. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.787

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Jonni Beitrag anzeigen
    ...
    Die Varadero ist eigentlich keine Reiseenduro. Sie ist eher mit der RT zu vergleichen. ...
    stimmt,

    jetzt wo du es sagst fällt mir wieder ein, dass ich bei einer 12er RT die rastenposition und die sitzhöhe/-position ähnlich inaktiv empfunden habe wie bei der varadero.

  6. Registriert seit
    13.03.2009
    Beiträge
    1.359

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Jonni Beitrag anzeigen
    Die Varadero ist eigentlich keine Reiseenduro. Sie ist eher mit der RT zu vergleichen. ...
    Das trifft den Kern. Bin damals, von TransAlp und AffenTwin kommend als bekennender Honda-Fan mehrfach mit der Varadero Probe gefahren.
    Ein sehr komfortables Reisemotorrad, das ein bisschen im Endurolook daher kommt. Abseits von Teer geht, was mit jedem anderen Strassenmotorrad auch geht. Über gepflegten Schotter bügelt das Ding mit der komfortablen Fahrwerksabstimmung und dem hohen Gewicht sogar recht komfortabel. Mehr geht aber nicht.
    Wer es auch auf Teer ehr entspannt angeht, bekommt ein ausgezeichnetes Motorrad.

    Für Turnübungen im Groben, oder Extremkurvenkratzing ist das Ding zu schwer und zu weich.
    So fährt zwar auch die Mehrheit der GS-Fahrer nie, aber das ist eine andere Geschichte...

  7. Registriert seit
    01.10.2009
    Beiträge
    2.622

    Standard

    #17
    Das trifft aber nur auf die Vergaserversion zu.

    Die Nachfolger (= Einspritzer) wurde vielfach als zu hart bewertet.
    Ich habe eine der ersten mit ABS 2004 neu gekauft und 6 Jahre gefahren.
    Allerdings sofort auf Wilbers umgerüstet.
    Damit war das ein mordsgeiles Motorrad und auch im Winkelwerk ne chte Macht.
    Der Motor war über jeden Zweifel erhaben und jeder 11er oder 1150er GS deutlich überlegen.
    Ich kann dieses Motorrad nur uneingeschränkt empfehlen.
    Ist im Stand schwer aber einmal in Fahrt sehr handlich. Nicht so wie eine GS, eher wie eine Ducati. Einmal ein Radius angelegt, zieht die Vara sauber und unbeirrt durch.

    Gelände geht auch:

    ghvqadvx.jpg

    Aber auch Rennstrecke:

    o7bd6l9q.jpg

  8. Registriert seit
    04.07.2013
    Beiträge
    16

    Standard

    #18
    Ich fahre noch eine SD01, Bj.2000, jetzt gelaufen 140.000km. Ist noch ein Vergasermodell was mich bis auf Kleinigkeiten (bekannte Probleme mit Benzinpumpe) nie im Stich gelassen hat. Sicher ist sie mit Serienfahrwerk sehr schwammig zu fahren. Aber nach Einbau von Wilbers-Federbein und Gabelfedern, venünftige Reifen lässt sie sich sehr gut fahren. Bin auch viel mit ihr in den Dolomiten etc. gewesen, dort auch viel hinter GSen hergefahren, war aber keinesfalls langsamer. Die GS geht mit Leichtigkeit durch die Serpentinen, mit der Vara musst du mehr arbeiten. Dies liegt halt am hohen Schwerpunkt. Mit Sicherheit kann ich bestätigen, das die Vara eine Reisemaschine ist. Mit der kannst du den ganzen Tag fahren, ohne irgendwelche Verspannungen oder Schmerzender Rückgratverlängerung. Habe die Sitzbank umbauen lassen, aber die GS-Sitzbank ist auch keine Errungenschaft. Habe meine GSA in 10/13 gekauft und bis jetzt ca. 3000km gefahren. Auch mit ihr gehts demnächst in die Dolos. Aber nach den ersten Autobahnkilometern habe ich nicht den Eindruck, das sie von der Reisegeschwindigkeit und Laufruhe an die Vara nicht drankommt. Aber wir werden sehen.
    Jetzt wird wahrscheinlich der eine oder andere sagen,"warum kaufste dir dann eine GS"? Nach 14 Jahren wollte ich mal etwas anderes fahren und die GS hatte ich schon länger im Auge. Bereue den Kauf keinesfalls. Versuche auch die Vara zu verkaufen, da 2 der gleichen Sorte eigentlich keinen Sinn machen. Aber die meisten schreckt die hohe Kilometerzahl ab, obwohl dieser Motor ein Gedicht ist und den du normalerweise nur kaputt kriegst, wenn du ohne Oel fährst. Habe mal 2 Fotos angefügt, wo man auch sehen kann, das die Vara kein Blechhaufen mit Plastik ist.
    003.jpgimg_0432.jpg

  9. Registriert seit
    19.07.2009
    Beiträge
    756

    Standard

    #19
    Ich danke euch allen für eure bisherigen Beiträge.

    Das Gewicht wird bemängelt, lese ich heraus und die fehlenden Offroad Eigenschaften. Das sind zwei Dinge, die ganz dicht zusammenhängen, das weiss ich wohl...
    Also sehe ich ich inzwischen die Vara als ein klasse Straßenmotorrad mit einem hondatypischen Motor und Getriebe ( ) und lediglich Enduro-Optik, die man wie bei jedem anderen Motorrad, mit Fahrwerk und Reifen aus dem Zubehör aufwerten kann.
    Die Anschaffungskosten ( gebraucht )sind super, der Wiederverkaufswert dementsprechend ...

    Leichtes Offroad ist einer meiner Wünsche und Handlichkeit ist für mich fauler Sack ein Muss, untenrum aussem Keller drücken macht mich süchtig, Vibrationen an der Lenkstange vertrag ich auch noch.

    Wieso komm ich nicht von meiner BMW - Boxer - GS - Macke nicht los...

    Danke Männer, bleibt sauber und gesund.
    Ich hab jetzt zwei Wochen Freizeit und beweg meine kleinen und großen...

    Gruß Jürgen

  10. Registriert seit
    06.04.2010
    Beiträge
    613

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von der_brauni Beitrag anzeigen
    Ja echt ? Aber sicher ohne jegliche sportlichen Ambitionen. Hatten mal einen in den Bergen mit Vara dabei, da schien mir dieser plastikverschalte Eisenhaufen bereits mit Solobetrieb überfordert. Hatte damals beim Beschleunigen aus den Kehren heraus nicht den Hauch einer Chance gegen die 1100er GS im Serienzustand.
    Wie bitte???
    Also entweder lief die Kiste nur auf einem Zylinder oder der Fahrer hat nur Halbgas gegeben.


 
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Honda XL 500
    Von AndreasXT600 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.01.2011, 18:26
  2. Biete Sonstiges Honda XL 125R (mit 80er Drossel!)
    Von SauerlandQ im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.10.2010, 17:06
  3. Biete Sonstiges Honda Varadero 125
    Von gsschwab im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.07.2010, 18:48
  4. Biete Sonstiges Honda CBF 1000 ABS
    Von SauerlandQ im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.05.2010, 19:57
  5. Honda Varadero XLV 125
    Von GS-Angie im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.04.2010, 17:09