Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Im Stand laufen lassen.

Erstellt von Joe_r12gs, 03.02.2010, 19:36 Uhr · 21 Antworten · 2.868 Aufrufe

  1. LGW Gast

    Standard

    #11
    Ich glaub' hier fahren fast alle aus Spaß an der Freude, aber wie viel Spaß macht es, dass Maschinchen die Garage vollpesten zu lassen? Gut, klar, der Sound, aber...

    Hier ging's ja nicht um kurze Fahrten zum Aufladen, sondern um laufen lassen im Stand, nene, das ist nicht gut. Wenn's Wetter zulässt ist hingegen über eine kurze Spritztour sagen wir mal zum 30km entfernten Bäcker zum Brötchen holen aber überhaupt nix einzuwenden, da freut sich Batterie, Motor, der Rest auch über die Bewegung (Standschäden werden verhindert! ) und überhaupt.

    Aber in der Jarasche... neeee...

  2. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.023

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Joe_r12gs Beitrag anzeigen
    Hallo...

    Der eine sagt: Ich lasse meine Gs einmal die Woche ne halbe Std in der Garage laufen, das haält die Batterie fit.
    Der nächste meint: Im Stand wird die Batterie gar nicht geladen und es wäre fürs Motorrad schädlich..
    Was ist nun Richtig????
    Eure Meinung ist gefragt....

    Gruß Joe
    Hai Joe,

    die 2. Aussage ist m.E. richtig, weil:

    jeder Kaltstart bedeutet für den Motor einen Verschleiß von ca. 600-800km

    das Öl muß eine Temp. von min. 80°C bis max. 120°C haben, alles andere ist schädlich

    durch den Betrieb und das kalte oder lauwarme Öl lagern sich Schadstoffe im Öl ab, die sich zusätzlich schädlich auswirken

    die Kerzen neigen zum Verrußen, da die entsprechende Betriebstemp. fehlt

    die LiMa wird bei Leerlaufdrehzahl nicht so viel bringen, daß die Leistung mehr als der Eigenverbrauch ist -> Energiebilanz = 0 (volle Leistung bei ca. 1.800rpm), zusätzlich wird die Batterie mit jedem Start belastet

    Luftverschmutzung mit Kat kann man sich drüber streiten

    bei winterlichen Temperaturen kommt es bei Leerlauf auch ohne Fahrtwind nicht zur thermischen Belastung


    Um den Motor und Batterie zu schonen, hänge ich alle 3-4 Wochen einen intelligenten Lader für 48-72 Stunden dran. Mein Moped dankt es mir mit klaglosem Anspringen nach der weißen Saison

  3. Registriert seit
    07.10.2008
    Beiträge
    649

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von K-D Beitrag anzeigen
    ... Es sind bestimmt alles nur Nutzfahrten.
    ...türlich

    und wenn der Nutzzweck lediglich der ist, daß ich ein bissle Spaß hab

  4. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.643

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von Grafenwalder Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich schliesse mich Roland an. Bei der niedrigen Drehzahl ist die Ladeleistung der LiMa auf niedrigstem Niveau. Und im Stand wird die Q nicht gekühlt. Ich hab mal einen getroffen, dem ist seine 11er Q im Stand abgebrannt. Das Schauglas zur Ölstandkontrolle ist gerissen, und das herausschiessende Öl hat sich am Auspuffkrümmer entzündet und zack- weg war die Q.

    Daher war ich auch gar nicht verwundert, als ich in der Bedienungsanleitung von meiner 12er den Warnhinweis vernahm: "Nicht über längere Zeit im Stand betreiben"!

    Also Jungs, spielt nicht mit dem Feuer....

    Viele Grüße,

    Grafenwalder


    Moin, mal abgesehen davon dass das Laden der Bat. mit im Leerlauf laufenden Motor echte Verschwendung und völlig unnötig ist, ist der Rest auch etwas subtil. Ich frage mich immer wie die Rennleitung das mit ihren RT's macht??? Voll verkleidet für den Ölkühler einen extra Ventilator* und fertig. Die Kisten laufen stundenlang im Stand bei allen möglichen Temperaturen und die Schaugläser halten die Hitze vom Krümmer aus.

    Die Ladeleistung ist in der Leerlaufdrehzahl absolut ausreichend gegeben, wenn nicht hast Du da so eine kleine rote Kontrolllampe, die meldet sich in dem Fall.

    Trotzdem die Bat. so im Stand mit dem Motor aufzuladen ist überflüssig, dafür gibt es Ladegeräte, die können das viel preiswerter.


    * jetzt aber nicht sagen: Der Ventilator kühlt auch den Krümmer

  5. LGW Gast

    Standard

    #15
    Der Ventilator kühlt aber das Öl, das Schauglas wird sich ja nicht durch den Krümmer verabschiedet haben, sondern eher durch die Öltemperatur... meinste nich?

  6. Baumbart Gast

    Standard

    #16
    unglaublich.

  7. Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    9.459

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von LGW Beitrag anzeigen
    Der Ventilator kühlt aber das Öl, das Schauglas wird sich ja nicht durch den Krümmer verabschiedet haben, sondern eher durch die Öltemperatur... meinste nich?
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    unglaublich.
    STIMMT.

  8. LGW Gast

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    unglaublich.
    Was jetz' genau?

  9. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.023

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von LGW Beitrag anzeigen
    Was jetz' genau?
    Tatsache ist - blau ist rot und plus ist minus

    Der Rote Oktober hat sich wohl den Krümmer verbogen, daß er Bedenken wegen seines Schauglases hat Wie heiß muß der Krümmer werden, daß er bei diesem Luftspalt dem Schauglas schadet Eher springt der Fahrer vom Moped

    Der empfindlichste Teil ist der Zylinderkopf und der liegt auch bei den Mopeds der Rennleitung außerhalb der Verkleidung und wenn der Motor im Standgas tuckert entsteht keine thermische Belastung. Der Öldurchfluß im Ölkühler wird mit einem Thermostat geregelt und wenn die RL einen Ventilator eingebaut hat - wo liegt das Problem

    Wenn der Boxer so schlecht wäre, wie ihn manche Bedenkenträger hier machen, wäre er mit Sicherheit nicht so alt geworden.

    Im Aug. 09 habe ich provokativ die Maschine für ca. 30-40min nur zwischen 6.000 und rot-rpm bewegt bei einer Temperatur von 30-35°C. Die Öl-Temp. ist nicht annähernd an das Maximum gekommen. Das war in den Vogesen, also nix BAB und Speed.

    Also macht Euch mal wieder logger und fahrt einfach weiter

  10. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #20
    Die Haltbarkeit des Motors ist kein Thema, IMO. Das wurde auch durch den 50.000 km MOTORRAD Dauertest gezeigt. Einige andere Teile haben kläglich versagt, wie z.B. das Getriebe (wurde später grundlegend modifiziert / verbessert). Aber im Motorbereich sahen die Bauteile aus wie gerade frisch von Band, d.h. lagen innerhalb der Neu-Einbaumasse oder waren am Anfang der Betriebstoleranz. Von einem solchem Motor kann man locker die dreifache Laufzeit annehmen. Ein paar Kaltstarts im Winter werden daran insgesamt auch nichts Wesentliches ändern, selbst wenn man ein paar 1000 km "einbuesst".

    Warum man einen Motor nicht im Stand laufen lassen sollte hat mehr mit zwei Punkten zu tun:
    - Kondensation
    - örtliche Überhitzung

    Selbst nach einer halben Stunde im Stand mag nicht alles Kondenswasser aus dem Motoröl verschwunden sein, während bestimmte Stellen um den Zylinderkopf und Kolben schon enorm heiß werden.

    Zum Laden im Stand: Die Lichtmaschine leistet gerade genug, um im Stand nicht die Batterie zu entladen, d.h. wenn man den Scheinwerfer ausschaltet. Ab ca. 1800 Upm ist dann auch mit Scheinwerfer die Ladebilanz ausgeglichen. Leicht geladen wird ab etwa 2400 Upm, aber das richtig tüchtig laden fängt bei 3000 Upm an. Darum erledigt sich das mit dem Laden im Leerlauf.

    Was die Batterie killt ist die lange Standzeit und Untätigkeit bei gleichzeitig dauerhafter Entnahme von Mikro-Strommengen (Uhr, DWS). Wie man heute weiss wird die Batterie dadurch "faul". Darum ist gelegentliches fahren im Hinblick auf die Batterie nützlich. Wer das nicht kann sollte die Batterie ausbauen. AGM Batterien verlieren - wenn sie in Ordnung sind - gelagert etwa 1 % - 3 % im Monat.


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. R 1100 GS will nicht laufen :-(
    Von Vergeltung im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.08.2012, 22:02
  2. will einfach nicht mehr laufen, was nun ????
    Von Johannes D im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 01.06.2010, 19:48
  3. R 1150 GS Instrumente laufen an... Abhilfe ?
    Von Kusti im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.03.2010, 21:18
  4. ...und sie laufen doch...
    Von bezetausoer im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.08.2009, 08:32
  5. Vergaser laufen über...
    Von Peter blau im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.07.2007, 19:55