Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 40

Im Stehen fahren

Erstellt von sampleman, 21.06.2013, 19:35 Uhr · 39 Antworten · 5.650 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard Im Stehen fahren

    #1
    Hallo Leute,

    habe heute meine GS mit Heidenau Scout K60 bereift vom Schrauber geholt und ein paar stark profilierte Alu-Rasten montiert. So langsam gehen mir die Ausreden aus: in diesem Jahr will ich meinen Schotter-Anteil erhöhen.

    Wenn Leute im Gelände fahren, dann fahren sie fast immer im Stehen. Warum? Ich fühle mich auf meiner GS im Stehen wie ein Affe auf dem Schleifstein, habe auch nicht den Eindruck, als hätte ich die Maschine besonders sicher im Griff. Die tieferen Rasten, die ich heute montiert habe, haben zwar schon etwas beim Stehen geholfen, ich hatte aber immer noch das Gefühl, nicht sicherer unterwegs zu sein als im Sitzen.

    Wo liegt also das Geheimnis beim Fahren im Stehen?

  2. Registriert seit
    24.10.2010
    Beiträge
    1.574

    Standard

    #2
    Beim stehen nimmen die beine ein teil die federung ueber. Die ist ja fuer die strasse ausgelegt (obwohl viele anderes glauben).
    Fahr mal im sitzen durch ein tiefe kuhle und mal im stehen und da kommt das unterschied.
    Ausser das hatt man beim stehen ein bessere ueberblick auf das gelaende und kann man das koerpergewicht besser verlegen sollte mal was weniger gut ausgehen beim fahren.

  3. Registriert seit
    29.12.2008
    Beiträge
    1.238

    Standard

    #3
    Hi Sampleman,
    hier sind ein paar kleine Erleuchtungen.
    Fahren im Stehen
    Endurofahren - Fahrtechnik
    Gruß Hermann

    PS: Hi Zebulon, ich hoffe ich darf deinen Link einstellen ;-)

  4. jonnyy-xp Gast

    Standard

    #4
    Zudem kämpft das Mopped im Stehen nur mit dem Eigengewicht (der Maschine) und nicht noch extra dem Gewicht des Fahrers. Ein klarer Vorteil, wenn mal was unvorhergesehenes kommt.
    "Die Maschine sich bewegen lassen" hieß das in Hechlingen. Deine Eigendämpfung übernehmen deine Beine.

    @Sampleman:
    Ich geb dir noch drei "Ausreden" mit, wenn du willst:
    a) Lenker ist noch nicht "hoch" gestellt
    b) Lenkererhöhung ist noch nicht verbaut
    c) Armaturen (Brems- & Kupplungshebel) sind noch im Straßenmodus

    Auf dem Bild hier ist das gut zu erkennen:
    http://assets.bikerzeit.at/content/t..._EN_Tenere.jpg

  5. Registriert seit
    18.02.2012
    Beiträge
    1.161

    Standard

    #5
    Man steht in den Rasten, um den Schwerpunkt der Maschine so tief wie moeglich zu legen! Ausserdem "lenkt" man im Gelände nicht durch das Drücken am Lenker sondern durch Gewichtsverlagerung auf den Rasten...

  6. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    736

    Standard

    #6
    Alsoooo... vor ca. 5 Jahren entstand aus einer Bierlaune heraus der Gedanke, ein Endurotraining zu machen. Aus der Nummer kam ich auch nicht mehr heraus . Also wurde ein Termin gemacht. Ich glaube, es war bei ihm:
    MX-1 Schule - Mx-Schule
    Hieß damals aber anders. Ich alter Sack, der noch nie im Gelände war, habe echt gelitten . Wir (ich und drei Mittrinker) bekamen die Mopeds gestellt. Den ganzen Tag im Stehen gefahren. Ich hatte Schmerzen an Stellen, von denen ich nicht mal wusste, dass ich sie habe.
    Zu deiner Frage. Für mich war das im Stehen fahren seeehr ungewohnt. Damit bringst du aber Druck aufs Vorderrad, wenn du dich zusätzlich nach vorne beugst. Gelenkt wird mit den Füßen, nicht mit dem Lenker. Druck auf die rechte Fußraste... rechts rum. Und umgekehrt. Gefahren wurde ausschließlich im Sand.
    Hat unheimlich viel Laune gemacht . Ergebnis: Ich konnte wegen des Muskelkaters eine Woche lang nicht richtig gehen. Ein Kumpel musste seinen Schlüsselbeinbruch auskurieren

  7. Registriert seit
    07.10.2010
    Beiträge
    312

    Standard

    #7
    Ich find das ein interessantes Thema.
    (endlich mal wieder)

    Stehend fahren ist anfangs sehr ungewohnt. Aber man gewöhnt sich sehr schnell daran. Wobei ich enge Kurven auf losem Untergrund auch lieber sitzend fahre. Ich bin da kein ......

    Ich war vor kurzem im Trentino und musste da einen Weg mit groben Schotter fahren.
    Im Stehen kein Problem. Aber beim Hinsetzen war durch den "veränderten" Schwerpunkt die Dicke unfahrbar. Der Vorderreifen hat sofort die "Führung" verloren und ist mehr oder weniger geschwommen und hat sich gefühlt eingegraben. Wieder aufgestanden und es hat wieder gepasst.


    Ich habe mir auch mal die Links angeschaut. Ich würde mich gerne mit einer Frage hier anhängen:
    in einem wird erwähnt, dass man auch ohne Kupplung schalten kann.
    Es gab hier auch mal im Forum eine Beschreibung, wie man das macht i.V.m Gasgeben und -wegnehmen. Allerdings find ich den nicht mehr.
    Könnte einer von den "Profis" dies noch mal erläutern.

    Vg


    michi

  8. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.109

    Standard

    #8
    oder hier bei mir mal probieren ...meine Mopeds werden Nur im Stehen gefahren....
    Pitmoto Trial

  9. Registriert seit
    27.05.2012
    Beiträge
    1.193

    Standard

    #9
    Im Gelände fühlt man sich im stehen wesentlich sicher, man muss es allerdings ein wenig Trainiert haben.
    Ich würde empfehlen mal eine Endurotraining zu machen, es eröffnen sich völlig neue Perspektiven.

  10. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #10
    man fährt im Gelände nicht unbedingt im Stehen, speziell nicht in Kurven mit Gas volle Brause. Es hängt komplett von der Situation ab.


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. FID ist stehen geblieben
    Von lemmi+Q im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.11.2011, 12:17
  2. R1200GS Adv lässt M3 und M5 stehen
    Von AlexPepper62 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.06.2011, 13:55
  3. GSA 2009 bleibt stehen
    Von tenement2 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.09.2009, 11:25
  4. Diverse TÜV-Eintragungen stehen an
    Von stoe im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.02.2007, 14:07