Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 44

Intoleranz

Erstellt von Schneuzer, 02.06.2006, 20:41 Uhr · 43 Antworten · 4.600 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.05.2006
    Beiträge
    342

    Standard

    #31
    Hallo Schneuzer,

    DOCH!!!!!! Um aus der Garage (die in der Nord-Eifel steht) nach Lux zu kommen, muß ich gottseidank durch die Eifel. Bin im Bergischen groß (194cm ) geworden, aufm Bauernhof. Da war mit 13 Traktorfahren, rangieren mit 2 Hängern und später mit 16 Milchwagen fahren normal. Wir hatten nämlich nur einen Bullen (mehr Kühe ), der fuhr Mokick (falls das noch einer kennt) und war ständig stoned vom guten Jägermeister. Mit 17 die erste alte geliehene BMW, ging einen Sommer gut. In den Kurven von Engelskirchen rauf nach Lindlar habe ich dann mit fast 18 unter einer Leitplanke mein linkes Knie verbogen. Bin gerade 50 geworden und fahre immer noch alles, wo man Öl reinkippen kann. Auch sehr gerne "sehr zügig" und dafür ist die neue ADV wie gemacht. Es findet einfach kein Ende, man kann immer noch weiter runter, was ich mich sooo mit anderen Mopeds nicht getraut habe bisher. Das Teil ist einfach das Genialste, was ich je gefahren hab. Und da war schon einiges dabei.
    Nur zum Verständnis: habe heute abend das WE nach 800km im Cafe Fahrtwind beendet. Was da vor und in der Kurve mit geschätzten 100-120 überholt wurde, auch bei Gegenverkehr, da hatte ich am Tisch schon den Geschmack meines Adrenalins im Mund. Die armen Mädels hintendrauf....
    Und wie das so ist mit Vorurteilen: man nährt sie, indem man "arglosen" und "ahnungslosen" Autofahrern auf deren Seite entgegenkommt. Dann sind ALLE Mopedfahrer A...löcher, so wie ja auch alle BMW, Mercedes und vor allem Audifahrer welche sind. (Über Opel lasse ich mit mir reden.... )

    Das meinte ich eigentlich nur mit meinem Schrieb. Wenn ich Dich richtig verstanden habe mit Deinem Hinweis auf "einen anderen Beruf", da habe ich aber auch schon sehr nette kennengelernt. Das letzte Sicherheitstraining in Weilerswist z.B. hat ein Mopedfahrer von der Trachtengruppe sehr gut gemacht. Und bei der letzten Gedenkfahrt nach Altenkirchen hatte ich so das Gefühl, denen machts selbst richtig Spaß und den gönnen sie auch allen Anderen. Verbohrte gibt's doch überall.

    Morgen brauch ich nicht Mopedfahren, da darf ich wieder arbeiten. Sch.....
    Gute Woche und Grüße
    Gert
    P.S. Vielleicht sieht man sich ja mal im Bergischen oder so...

  2. Registriert seit
    06.05.2006
    Beiträge
    2.114

    Daumen hoch

    #32
    Zitat Zitat von Schneuzer
    ...
    Im Grundsatz kann ich die Diskussionen um die Fahrweise von einigen Chaoten (und da mein ich jetzt nicht uns mit)schon verstehen.
    Aber man sollte sie nicht alle über einen Kamm scheren.

    Gruß
    Schneuzer
    DAS kann man nicht fett genug unterstreichen!

  3. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    184

    Standard

    #33
    mutig an den filmen ist, dass man die Nummernschilder lesen kann.
    Dann sind wenigstens die regelwidrigkeiten im gegensatz zu den kritikern nicht anonym ;-)

    viele grüsse & wie schon öfters erwähnt - hier herrscht meinungsfreiheit, aber man sollte doch bitte niemanden öffentlich denunzieren

    Allzeit gute & unfallfreie fahrt

    Sebastian

  4. Registriert seit
    20.03.2006
    Beiträge
    19

    Standard mal den Ball flach halten

    #34
    Liebe Leute,
    sich gegenseitig anzumachen, wie es unser anonymer "Freund" macht halte ich für mehr als kontraproduktiv. So viel zu meiner Meinung. Grundsätzlich soll jeder so fahren wie er es will und es die "Rennleitung" erlaubt. Trotzdem möchte ich einige Dinge aufgreifen, die mir selber am langen Pfingstwochenende aufgefallen sind. Zunächst war ich mit meiner Frau in der Eifel und in Luxenburg so richtig nett ohne Kinder und so. Auf dem Rückweg habe ich allerdings gedacht mich tritt ein Pferd. Horden von gelb benummernschilderten Moppeds aller Fraktion haben deratig in der Eifel die Sau rausgelassen, das mir Angst und Bange wurde. Nun gehöre ich nicht zur Angsttreifen Fraktion mit über 25.000 Km Laufleistung pro Jahr, doch das wurde auch mir zu hart.
    Und da kann ich den Herrnn Anonymus verstehen. Genau das führt zu Streckensperrungen und grünberockten Wegelagerern und versaut einem den Spass am Hobby. Deshalb habe ich für eine Reaktion, wie sie der Herr losgelassen hat Verständnis wenn auch keine Sympathie.
    In diesem Sinne
    Norbert (der sich traut seinen Namen drunter zu schreiben)

  5. Chefe Gast

    Standard nicht nur die eifel...

    #35
    loide, loide,
    bei uns am Westende vom Bodensee sind wir wochenends wohl genauso am zittern, wie Ihr da oben in der Eifel...
    Nur haben die "Eindringlinge" hier keine gelben Schilder, sondern die mit dem weissen Kreuz auf rotem Grund. Einerseits kann man sie verstehen, weil sie hier, ganz legal, 20% (ZWANZIG PROZENT) schneller fahren dürfen, als zuhause - und wenn sie mit dem allgemeinen Strom mithalten, fahren sie eineinhalb mal so schnell, wie zuhause (nämlich 120km/h). Andererseits hat man oft das Gefühl, dass sie an der Grenze ihr Hirn abgeben und folgerichtig haben sie auch einen erklecklichen Anteil an den "Zermatschten"...
    Was tun wir hier desshalb?
    Na klar, die üblichen Rennstrecken (aus all den bereits von Euch genannten Gründen) meiden und in die schwerer, aber auch schöner zu fahrenden Strecken ausweichen...
    der Schwarzwald und das Hegau zumindest bieten mehr als nur die Donautalstrecke (kann man bequem unter der Woche fahren), die Strecke Waldshut-Blumberg (teilweise Geschwindigkeitsbegrenzung NUR für Motorräder auf 60km/h) und... und... und...
    Mich regt's nicht mehr auf, und vielleicht gibt's bei Euch auch abseits der "bekannten" Routen etwas schönes zu entdecken...

    Abgesehen davon, verfügt meine Q mit der kurvigsten Sozia von Welt über eine "natürliche" Ärgerbegrenzung...

  6. Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    788

    Standard

    #36
    Hallo
    Gerd

    >P.S. Vielleicht sieht man sich ja mal im Bergischen oder so...<

    Können wir gerne mal machen,dann wirst Du sehen das es auch anders geht.

    In den nächsten drei Wochen ist es aber schlecht da wir (die Heizer )am 15.06. für zehn Tage in den Alpen unterwegs sind(neue Filme drehen).

    Gruß
    Schneuzer

  7. Registriert seit
    17.05.2006
    Beiträge
    342

    Standard

    #37
    Hi Schneuzer,

    boah eh, das ist echt gemein!!!!!!!!! Aber das sindse....

    Einen hier neidisch machen, der arbeiten muss. Aber abends habe ich ja dann auch immer Urlaub

    Was meinst Du denn mit "das es auch anders geht"? Bitte nicht schon wieder so eine Altenheimgruppe, die "betreutes Fahren" und "angstfreies Atmen in der Toskana" macht. Bei solchen Touren rostet mir immer der Kardan fest und die Duftkerzen verrußen. (Späßle gmacht...)

    Fahre am 06.07. mit Wegner von Monheim aus nach Garmisch bis Sonntag. Meine Frau kommt dann mit Ihrer 12GS am Freitag dazu aus Viernheim (WE-Ehe wg. Job). Ab Montag muß sie wieder arbeiten und ich werde wohl noch 10 Tage alleine in die Alpen fahren - hihi. Werde das Friaul und halb Venetien unsicher machen.

    Dann erstmal viel Spaß und fahrt nicht zu schnell
    Grüße
    Gert

  8. Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    788

    Standard

    #38
    Hi
    Gerd

    >Was meinst Du denn mit "das es auch anders geht"? Bitte nicht schon wieder so eine Altenheimgruppe, die "betreutes Fahren" und "angstfreies Atmen in der Toskana" macht. Bei solchen Touren rostet mir immer der Kardan fest und die Duftkerzen verrußen. (Späßle gmacht...)<

    Na ja damit meine ich das wir auch besinnlich fahren können ,ohne gleich Diskussionen zu entfachen.

    >Fahre am 06.07. mit Wegner von Monheim aus nach Garmisch bis Sonntag. Meine Frau kommt dann mit Ihrer 12GS am Freitag dazu aus Viernheim (WE-Ehe wg. Job). Ab Montag muß sie wieder arbeiten und ich werde wohl noch 10 Tage alleine in die Alpen fahren - hihi. Werde das Friaul und halb Venetien unsicher machen.<

    Wir sind da etwas altmodisch,unsere Frauen bleiben zu hause.
    Hoffe nun nicht wieder eine erneute Diskussion entfacht zu haben.

    >Dann erstmal viel Spaß und fahrt nicht zu schnell<

    Dito

    Gruß
    Schneuzer

  9. Registriert seit
    05.09.2005
    Beiträge
    4.619

    Ausrufezeichen

    #39
    ohne die filme gesehen zu haben- und ohne irgend jemand auf die füße treten zu wollen....
    ich, als bewohner des käseäquators, also eifelgeschädigter, fahre NIEMALS dort just for fun, weil´s einfach keinen spaß macht. sicher gibt es eine große menge an verantwortungsvollen fahrern die sich in dem terrain bewegen, aber leider auch die nicht als gering zu bezeichnende menge an hirnlosen.

    ich habe mich vor einem jahr, aufgrund eines falschen "abbiegens" entschlossen über die eifel zurück nach hause zu fahren....ich halte in einer zu ende gehenden gelbphase an, 3 zweiradidioten ballern bei rot drüber. ich überhole in einer kruve nicht, weil zu wenig zu sehen ist, 2 fahrer hinter mir bringen mich und den autofahrer fast in lebensgefahr weil wir nur durch vollbremsung dem unfall entgehen konnten. hupen verursachte dann den stinkefinger der selben idioten!
    2 überholmanöver auf der grasnabe will ich nur am rande erwähnen...das alles nur bei einem versehentlichen eifelabstecher an einem tag...das reicht dann wieder für die nächsten 10- 15 jahre.

    als endurist habe ich die straße als eines der gefährlichsten orte kennen gelernt, daher habe ich dort auch niemals vorfahrt. bei jeder roten ampel kleben meinen augen am rückspiegel, ob nicht ein pkw oder gar lkw diese, bzw. mich übersieht. jede art von vorfahrt genieße ich mit absolutem respekt und lasse die augen kreisen...richtig sicher fühle ich mich nur im gelände, da kann ich alle gefahren (fast) sicher abschätzen, muß aber nur sehr bedingt mit der dummheit anderer rechnen....
    daher: eifel ? nein danke !

    ich habe fertig

  10. Registriert seit
    17.05.2006
    Beiträge
    342

    Standard

    #40
    Hallo Shorty,

    es ist schwierig zu vermitteln, wenn man irgendwo nur zu Besuch ist, aber ich verstehe Dich gut. Irgendwann stinkt es einem einfach, immer für Andere zu bremsen und den Rückzieher zu machen. Daher verstehe ich auch die genervten Alpenbewohner (und die drumrum). War heute mal kurz im hohen Venn, ein paar Fotos machen. Ich glaube, die haben heute aber alle Fußball geguckt oder waren noch nicht wieder nüchtern, war fast alleine - toooollllllllllllllllllll...

    Wurde oft gefragt, ob das Fliegen nicht gefährlich ist, wenn man es berufsmäßig macht (Kistenfliegen). Standard-Antwort: das gefährlichste am Fliegen ist die Fahrt zum und vom Flugplatz. Weil man es eben nicht in der Hand hat, WANN man WO und von WEM abgeschossen wird.

    Grüße
    Gert


 
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte