Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 45

Irgendwie traurig, dass mit MZ....

Erstellt von GStatten, 07.01.2009, 15:30 Uhr · 44 Antworten · 10.257 Aufrufe

  1. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    379

    Standard

    #11
    Fragt doch mal die Regierung-
    vielleicht schmeißen die ja ein paar Scheinchen raus-
    die können sie doch bei Opel einsparen

  2. Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    1.084

    Standard

    #12
    Das mit den 5Mio leihen ist das eine Problem. Das andere ist, nach 5Jahren noch einen 1Euro zu haben...

    Das mit dem "auf 10Mio" rausgeben ist nur ein Problem, wenn du mit einem 10Mio-Schein kommst.... Du hast solche??....

    So, und nun wieder ontopic, sonst heisst es wieder, ich würde Threads zumüllen...

  3. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von scubafat Beitrag anzeigen
    Haben die Jungs von MZ denn die Motoren selber gefertigt? Oder kamen die auch von Rotax oder so?
    Selber gebaut. Schade um den schoenen Motor.

  4. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #14
    Ja wirklich schade, aber die wahren Probleme bei MZ lagen von Anfang an woanders. Bei einem feisten "Manager" (P.P.Korous) der nicht durch Kompetenz und Durchsetzungsvermögen glänzte, sondern lieber fette Zigarren rauchend (und billige Blondinen schubsend) sauteuren Hirngespinsten nachhing. Der MZ nach Porsche Vorbild in einen Produktionsteil und einen Engineeringteil zerlegte, Millionen Steuergelder verblies.
    Anstatt sich um eine Modellpalette zu kümmern die kaufbar war.
    Die Enduro/Sumo (ich hab eine gehabt) hatte ein Spitzenfahrwerk (Marzocchigabel, WP-Federbein, YamahaMotor, Aluschwinge usw) und leider liederlich verarbeitete (italienische) Kunststoffteile.
    hab andere Blinker und Auspuff dran.


    Es war Händlern vorbehalten optisch ansprechende, auffällige Enduros zu konzipieren. Schaut selbst wie wenig Aufwand dazu nötig war.


    und selbst wüstentaugliche Umbauten für relativ wenig Geld waren einzelnen Händlern vorbehalten. ein Traum(bis auf die Farbe) für nur 2500 euro!!!


    Die 1000er waren super Motoren bis auf den Verbrauch. Fahrwerke, Bremsen und Verarbeitung waren sehr gut. Die haben mir (besonders die roten Sondermodelle) immer gut gefallen


    schade, dass man Banken und Autobauern hunderte Millionen in den Hintern bläst, aber keine 5 Millionen aufbringt um ein deutsches Traditionsunternehmen zu retten.
    Auch die Wankel GmbH die wohl bereit war zum Kauf hat sich wohl leider zurückgezogen.
    Auch Audi hätte unter dem Namen DKW (die Namensrechte besitzen sie immer noch exclusiv) mit dem MZ-Werk neu anfangen können.

    Eine 1000er Enduro nach dem Vorbild der damaligen Super Tenere hätte es bei der Kompetenz von MZ in Sachen Fahrwerke (die Firma beschäftigte bis zum Schluß mehrere Enduro-DM und Europameister in der Fahrwerksentwicklung) ein Designer wie Jens vom Brauck der die SFX schuf


    Das hätte die Zukunft sein können, dazu einen Angefressenen wie den geschaßten Ex-Geschäftsführer Baumgartner...

  5. Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    1.370

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Calli Beitrag anzeigen
    Fragt doch mal die Regierung-
    schon erledigt aber da ist nichts mehr zu holen, weil der Koreaner schon Subventionen erhalten hat.

    Und zu dem vom Tiger zitierten Manager:
    der hat auf dem Klo lieber Autozeitungen gelesen. Das sagt doch schon alles und auf den Rennsport hat er gesetzt anstelle in Design und Technik.

    Der 1000er Motor ist spitze, nur müßte er überarbeitet werden. Etwas mehr Leistung und die Abgaswerte müßten noch eingehalten werden, dann könnte der Verkauf schon los gehen.

  6. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #16
    Schorsch hat Recht, wenn Audi zuschlagen würden, könnten sie dem Motor ne Direkteinspritzung spendieren und würden BMW den Rang ablaufen oder so

  7. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    379

    Standard

    #17
    Ich fahre mit meiner Q immer nach Schwerin, da ich dort sehr zufrieden bin.
    Mein "Freundlicher" dort hatte neben BMW auch MZ im Programm.
    Seiner Meinung nach wurde in dem Werk nicht kostendeckend genug gearbeitet, so dass die Bikes am Ende zu teuer wurden.
    Sie hielten dann der Konkurrenz aus Japan nicht Stand.

  8. Registriert seit
    26.01.2008
    Beiträge
    2.662

    Standard

    #18
    Ich bin auch überzeugt, dass der NAME das Hauptproblem war.
    Im Osten wolle anfangs keiner mehr MZ fahren, weil alles andere viel interessanter war. Im Westen hatten ganz viele (einschließlich mir) ein Problem mit dem Image des Namens.
    Mein Bruder hatte eine Scorpion mit 600er Yamaha - Einzylinder. Wunderschön gemacht, alles prima, bloß der Widerverkaufswert tendierte stark in Richtung null.

    Wenn ich an die Erfolge von BETA mit den Eigenbau-KTM denke und dazu die Erfahrung im Endurosport von MZ hinzuaddiere..... DAS wäre eine Konkurenz zu KTM geworden und die verkaufen pro Jahr ca. 100.000 Einheiten - nicht viel weniger als BMW.
    Wenn dann Geld verdient ist, kann man auch renditeträchtigere Strassenmaschinen und Reiseenduros bauen.... aber Kourus wollte erst in die MotoGP und erst Strassenmaschinen bauen. Er hat wohl versucht, das Pferd von hinten aufzuzäumen.
    Die 125er von MZ soll supertoll sein, der beste 125erMotor und ein erwachsenes Moped mit bestem Fahrwerk.

    Mit einem klangvollen Namen wie DKW, NSU, Adler oder einer Neuschöpfung wäre meiner Meinung nach mehr zu erreichen gewesen.

  9. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von spitzbueb Beitrag anzeigen
    Übrigens find ich so ne Ducati sicherlich recht sportlich... Und meine RSV Mille war es auch...

    Ich denke es war vor allem eine Imagefrage.

    Fuer eine Emotionen Marketing-Strategie a la Ducati ist der Name MZ nun wirklich nicht geeignet. Wer andererseits ein supersportliches Motorrad sucht, der wird eher bei R1, GSXR und Co. zuschlagen. Leistungsnmaessig kann ein kleiner Hersteller niemals in dieser Klasse spielen. Eine Reise-Enduro oder eventuell eine Supermotoartige waere dem tollen Motor eher gerecht geworden. Wie schon von anderen erwaehnt, eine neue Tenere z.B., da stehen die Jungs fuer in den Startloechern.



    Genau diese Art von Motorraedern sind das Minoraetenprogramm, von von dem kein Hersteller ueberleben kann.

  10. Registriert seit
    10.11.2007
    Beiträge
    274

    Standard

    #20
    Mich selber hat der Name MZ nie gestört - ist eben auch ein Stück (deutscher) Geschichte.
    Allerdings gebe ich euch zu 100% Recht, das ein Neuanfang mit dem traditionsreicherm Namen DKW sicherlich leichter geglückt wäre.
    Mit dem Emblem MZ wollten Sie ja schon in diese Richtung - nur mehr war eben nicht möglich! (Audi wollte die Rechte vermutlich nicht abgeben oder sich beteiligen)
    Mein erstes Motorrad war ne ETZ, jetzt hab ich ein TS-Gespann, für'n Winter. (alles verstaubte Zweitakter - Geschichte eben)
    Von daher tut' mir richtig leid wenn da jetzt die Tore dicht machen!
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  


 
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ich bin neu und traurig
    Von Pistenmädel im Forum Neu hier?
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 06.06.2012, 22:52
  2. Traurig.....
    Von NiGSer im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 20.09.2011, 20:53
  3. Irgendwie steckt es an...
    Von Marc - Australia im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.02.2010, 14:02
  4. Was mich immer traurig macht,...
    Von wko im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 26.01.2008, 20:07
  5. traurig aber wahr!!
    Von ich1 im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 31.08.2007, 10:44