Seite 1 von 16 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 157

Was ist denn ein "BIKER"?

Erstellt von GS Endurist, 23.01.2014, 10:01 Uhr · 156 Antworten · 12.874 Aufrufe

  1. Registriert seit
    19.07.2009
    Beiträge
    756

    Standard Was ist denn ein "BIKER"?

    #1
    Einen Wunderschönen,
    hin und wieder schaue ich in dieses Forum ( und schreib auch mal etwas ), stelle fest, das sich hier ein nicht geringer Teil über den Begriff "Biker" lustig macht, herabwürdigt oder nicht ernst nimmt.

    In Wikipedia stehts... Kurzform aus dem englischen und steht u.a. für Motorradfahrer.
    Für mich ist der Begriff ein recht neutraler Begriff für einen Motorradfahrer, inzwischen ein eingedeutschter Begriff, den hier viele verwenden... und JEDER weiss WER oder WAS gemeint ist.

    Dagegen ,finde ich, hört sich das Wort "MOTORRADFAHRER" ein wenig konservativ/ spießig an.

    Auch habe ich den Eindruck, das sich HIER die MOTORRADFAHRER eigenmächtig auf eine höhere Stufe stellen als der BIKER.

    Rührt das von einem Minderwertigkeitsgefühl her?

    Wie ich oben schon schrub: es ist eine Kurzform, bedeutet Motorradfahrer und ist seit langen eingedeutscht, jeder weiss WER oder Was....

    Was assoziiert ihr denn mit dem Begriff "BIKER"? Und was veranlasst euch, sich auf eine andere, höhere Stufe zu stellen?


    Es grüßt herzlich ein Motorradfahrer oder/und Biker aus Mahlow
    Jürgen

  2. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.263

    Standard

    #2
    Hi
    ja es tuen sich viele schwer mit dem schönen kurzen Wort Biker.
    Verwenden aber lustig so Sachen wie LC (Liqiud Cooled / Cooling), Rally, Triple Black
    weil ihnen BMW das so verordnet hat.

    Bis ich "Motorradfahrer" ausgesprochen habe, hat mein Gegenüber schon die Lust am
    Gespräch verloren, oder ich habe bereits 5ex mit der Frau.

    Ich finde das Wort "Biker" gut.

    Was ich nicht gut finde ist der Kindergartenkram,
    - meiner Kuh habe ich die Hufe beschlagen lassen
    - Meine Kuh muht nicht mehr
    - Meine Kuh braucht Auslauf

    Für Schwaben ist das aber normal.
    Gruß

  3. Registriert seit
    18.07.2010
    Beiträge
    923

    Standard

    #3
    Hallo Jürgen,

    also ich kann Dir ja mal kurz meine Sicht dieser (eigentlichen) Wortklauberei schildern:

    In Momenten, in denen ich auf 2 motorisierten Rädern am Straßenverkehr teilnehme, bin ich Motorradfahrer. Ich fühle mich jedoch von meinen Gedanken und vom Sozialverhalten her in jedem Moment meines Lebens als Biker, also unabhängig von der momentanen Tätigkeit! Soll heißen: Biker sein ist in meinem Verständnis eher eine Lebenseinstellung. Motorradfahrer sein kann dagegen jeder der ein solches fährt.
    Somit kann ich Deine Einschätzung nicht wirklich teilen. In meiner Auffassung sind es eher die "Biker", die sich irgendwo oberhalb der Motorradfahrer-Kaste angesiedelt sehen .
    Letztlich ist es mir jedoch völlig Wurscht. Alle teilen sich ein tolle Hobby und jeder sollte dies so leben (können) wie es ihm gefällt.

    Gruß
    Tobias

  4. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #4
    von mir gefühlt wahrgenommen, nennen sich oft die jenigen "biker", die ein motorrad zwar fortbewegen, aber nicht fahren können.

  5. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    7.769

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    von mir gefühlt wahrgenommen, nennen sich oft die jenigen "biker", die ein motorrad zwar fortbewegen, aber nicht fahren können.
    bzw. in der Botanik landen.....

  6. X-Moderator
    Registriert seit
    13.09.2013
    Beiträge
    9.842

    Standard

    #6
    Oben? Unten? Kaste?

    Per deiner Definition fahre ich in erster Linie Motorrad.

    Damit bin ich zu aller erst Motorradfahrer.

    Biker bin ich nur, wenn das Wort Motorradfahrer zu lang ist.

    Ich bin von Familie und Beruf geprägt und fühle mich auch so.

    Biker nach deiner Definition bin ich da nicht.

    Meine Einstellung, Verhaltensweisen oder Fahrweisen beeinflusst Motorradfahren nicht in besonderer Weise.

    Ich bin wie ich bin, egal ob ich Auto, Moped oder Fahrrad fahre oder zu Fuss gehe.

    Das Motorrad kann dabei bestimmte Fahreigenschaften begünstigen oder mit dem Motorrad habe ich einen ganz anderen Einsatzbereich als mit der Dose.

    Aber ob ich damit evolutionstechnisch über oder unter dem Biker stehe, ist mir eher wayne.

  7. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    288

    Standard

    #7
    Hallo,
    wenn ich GS fahre, bezeichne ich mich als Motorradfahrer.
    Wenn ich mit dem Mountainbike unterwegs bin, bin ich ein Biker.

  8. Registriert seit
    19.11.2013
    Beiträge
    457

    Standard

    #8
    Finde den Begriff "Biker" auch nervig. Liegt aber daran, dass mich einige eingedeutschte Anglizismen nicht begeistern. "Kids" gehört auch dazu. Motorradfahrer klingt zwar spießig, aber es heißt ja auch Auto- oder Fahrradfahrer .... was auch sonst.
    Motorcyclist wäre noch ein englischer Begriff, der aber eher ein Zungenbrecher ist. Ich würde mich als Motorradfahrer bezeichnen, da "Biker" auch für mich eher wie gewollt aber nicht gekonnt klingt. Liegt aber wohl daran, dass (gefühlt) die Nichtkönner oder Spinner den Begriff gerne verwenden...

    Gruß

    lomax

  9. Registriert seit
    03.08.2010
    Beiträge
    435

    Standard

    #9
    Mopped fahre ich am Liebsten, ab u. zu hebe ich aber auch mal d. Rennrad v. d. Halterung u. gehe Radfahren ! Die "Biker" gehören, glaube ich, eher zu dem jüngeren Semester !

  10. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #10
    Ich bin Motorradfahrer. Das gehört zu meinem Leben und zu meiner Lebenseinstellung. PKW fahr ich genug berufsbedingt und privat möglichst nur im Winter. Und nur nach ausreichendem Salzfall.

    "Biker"? "Biker" sind für mich die, die nur Phasenweise Motorrad fahren weil's gerade "in" oder "cool" ist. Denen es wichtig ist, ein "Bike" in der Garage stehen zu haben, um es betonen zu können, daß sie "...ja auch ein Bike haben...". Die, die meinen, Politik gehöre nicht in ein Motorradforum oder eine Motorradzeitschrift. Weil, "...is' doch nur Hobby..."

    Die Frage, ob ich "höher" oder "tiefer" stehe, betrachte ich aber eher "humoristisch".


 
Seite 1 von 16 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. was ist denn ein realistischer Preisnachlass für die LC
    Von Steuerspezi im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 15.01.2014, 22:39
  2. Was ist für eine Festplatte am wichtigsten?
    Von Tierry im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.01.2014, 14:21
  3. was ist denn das?
    Von buebigers im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.03.2012, 22:28
  4. Was ist denn das jetzt wieder für ein Geräusch
    Von Daynie im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 04.10.2011, 21:32
  5. Was ist denn hier los?
    Von ziro im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 21.05.2006, 20:26