Seite 12 von 13 ErsteErste ... 210111213 LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 122

Ist die Arroganz von etc. BMW noch zu überbieten??

Erstellt von PitBremen, 06.05.2013, 13:42 Uhr · 121 Antworten · 15.837 Aufrufe

  1. Registriert seit
    04.12.2013
    Beiträge
    1.917

    Standard

    Zitat Zitat von AT86 Beitrag anzeigen
    Wollte den Fred mal wieder aufleben lassen.
    ADV von 2012
    7800 km
    keine Salz-
    keine Regenfahrten
    Hauptständer an der gleichen Stelle gerostet wie beim Frederöffner.
    Hab gerade mal meine Africa Twin von 1992 gecheckt die wirklich auch Offroad bewegt wird, Steinschlag hat, draußen steht und keinen Rost hat.

    Schauen wir mal was draus wird, denn das geht mal gar nicht !
    Personen die kein Bike mit Kettenantrieb haben, können auf den Hauptständer verzichten - oder vielleicht auch nicht.

  2. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    Ich halte das so wie die Leute vom TÜV: Was dran ist muss funktionieren!
    Im speziellen Fall heißt das: Wenn BMW unfähig ist eine solide Beschichtung aufzubringen, dann sollen sie den Hauptständer gleich weglassen.




    Bleibt die Frage: Wenn sie etwas so einfaches nicht richtig hinbekommen, was tischen sie dem Kunden dann als nächstes auf?

  3. Registriert seit
    29.08.2012
    Beiträge
    777

    Standard

    nachdem ich hier die sämtlichen Beiträge gelesen habe, bin ich erst mal raus in die Garage!
    Mit der Hand über den Hauptständer ergab schmierig schwarze Finger.

    Da sitzt eine fette Dreckverkrustung mit Fett und Ölanteil drauf.
    Drunter der schwarze Lack vom Ständer. Kein Rost, nix braun.

    Also ich bin kein großer Putzer, und dort schon garnicht. (ich fahre lieber)
    Der Hauptständer wird (wie das ganze Moped) demnächst 18 Jahre.

    Schlechtes Wetter im Sommer sowie kalte sonnige Wintertage (auch mit Restsalz) muss sie ab können.
    Und da nach den Ausfahrten kein Putz erfolgt, wären eure Ständer vermutlich schon weggerostet.

    Also muss doch ein Qualitätswandel statt gefunden haben.

    Schaade ......

  4. Registriert seit
    08.12.2012
    Beiträge
    1.629

    Standard

    Zitat Zitat von T2-SWA Beitrag anzeigen
    ...wären eure Ständer vermutlich schon weggerostet...
    OT, aber mich drängts:

    "Lattenrost ist keine Geschlechtskrankheit!"

    Saludos

  5. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    Zitat Zitat von Mad Mex Beitrag anzeigen
    OT, aber mich drängts:

    "Lattenrost ist keine Geschlechtskrankheit!"

    Saludos
    Das sagst Du so.

  6. Registriert seit
    21.07.2011
    Beiträge
    1.470

    Standard

    Zitat Zitat von T2-SWA Beitrag anzeigen
    nachdem ich hier die sämtlichen Beiträge gelesen habe, bin ich erst mal raus in die Garage!
    Mit der Hand über den Hauptständer ergab schmierig schwarze Finger.

    Da sitzt eine fette Dreckverkrustung mit Fett und Ölanteil drauf.
    Drunter der schwarze Lack vom Ständer. Kein Rost, nix braun.

    Also ich bin kein großer Putzer, und dort schon garnicht. (ich fahre lieber)
    Der Hauptständer wird (wie das ganze Moped) demnächst 18 Jahre.

    Schlechtes Wetter im Sommer sowie kalte sonnige Wintertage (auch mit Restsalz) muss sie ab können.
    Und da nach den Ausfahrten kein Putz erfolgt, wären eure Ständer vermutlich schon weggerostet.

    Also muss doch ein Qualitätswandel statt gefunden haben.

    Schaade ......
    Das ist ja das unglaubliche

  7. Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    235

    Standard

    Hallo zusammen,

    dann möchte ich auch mal meinen Senf zu der unsäglichen Story beitragen:


    Der Qualitätswandel ist doch durch das Drücken der Lieferanten in den Einkaufspreisen zu finden. Wie viele Bauteile, bzw. Komponenten kommen schon aus dem Reich der Weltlichen Werkbank ? Mich würde es nicht wundern wenn die Hauptständer in China zusammengebrutzelt werden, nicht sauber entfettet, im Schnelldurchgang lackiert. Ist halt so, dagegen kann man nur mit eigenen Mitteln angehen. Ausbauen, strahlen, grundieren, beschichten, eine Lage Steinschlagschutzgrund übers Querrohr, oder einfach ein aufgeschnittenens Alurundprofil per Sika 221 aufgeklebt. Fertig. Wozu ist denn gerade Winter ? Ich sehe gerade, ich habe noch das gebogene Querrohr, dann halt ein Rohr auf die Biegebank legen und den Radius einstellen. Ganz einfach, ein Stück Gartenschlauch aufschneiden, per Kabelbinder drüber fixieren, allerdings sind schwarze Schläuche selten geworden, der Ästhet wähle daher Gardena...

    Als Bremer kenne ich seit vielen Jahren die Mitarbeiter der NL. Die stehen unter extremen Kostendruck. Was möglich ist, wird auch gemacht, bin bis heute zufrieden. Alle Absprachen wurden gehalten, darauf kommt es bei mir an. So ein Hauptständer ist zwar optisch nicht schön, beeinträchtigt aber nur die innere Einstellung zu einem selbst angelegten Anspruch an ein Produkt.

    Solange es sich nur um den Hauptständer handelt, ist es doch Kinderkram.

    Ein Tipp: Wenn Aussagen hinsichtlich eines Austausches erfolgen, immer die Namen des Gesprächspartners
    notieren, erleichtert Rückfragen und Diskussionen und schafft schon mal eine Grundlage/Basis.

    Gruß Frank

  8. Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    570

    Standard

    Guten Tag
    Schau mal nach, ob der Überlaufschlauch von der Batterie auch richtig sitzt. Das sieht so aus, als Batteriewasser auf den Ständer getropft ist. Habe zwar keine schöne GS wie du, aber ein Bild aus dem Netz gestohlen. Schau mal hin.http://ts2.mm.bing.net/th?id=H.50086...5.1&H=91&W=160
    Ok. Das ist eine Vorgängermaschine.

  9. Registriert seit
    04.12.2013
    Beiträge
    1.917

    Standard

    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    Ich halte das so wie die Leute vom TÜV: Was dran ist muss funktionieren!
    Im speziellen Fall heißt das: Wenn BMW unfähig ist eine solide Beschichtung aufzubringen, dann sollen sie den Hauptständer gleich weglassen.




    Bleibt die Frage: Wenn sie etwas so einfaches nicht richtig hinbekommen, was tischen sie dem Kunden dann als nächstes auf?

    Bin mir sicher, dass finden wir raus!

    Um der Sache einen statistischen Hintergrund zu geben müßten wir eine Liste "verrostete Hauptständer" anfertigen. Meiner ist nicht verrostet!

  10. Registriert seit
    04.12.2013
    Beiträge
    1.917

    Standard

    Zitat Zitat von Uli G. Beitrag anzeigen
    Eine der wenigen, wirklich wichtigen Erkenntnisse bzgl. Harleys, die ich hier (aber nicht nur hier), gefunden habe.
    Nicht nur der (fehlende) Hauptständer ist Schuld!
    Zwar rosten sie auch (allerdings nicht wesentlich, weil sie ja -man weis das, die ölen ständig überall, an sämtlichen Nähten u. Orten ) ständig verölt, kaum rosten können, allerdings nur unwesentlich.
    Tun sie's denn doch mal, macht das aber absolut nichts. Die "Wegrosthalbwertszeit" ist, trotz nicht vorhandenen Hauptständers, ungleich höher, als die einer GS.
    100kg mehr (ständig verölten) Stahles benötigen einfach min. 100% mehr "Wegrostzeit", eher noch deutlich mehr, unabhängig vom Ständer (wenn denn ein solcher überhaupt vorhanden sein sollte, ..... beim Fahrer, Moped, ...????).

    Klingt vllt komisch, ist aber so!

    Stählerne Grüße, verölte (korrosionsschützende) solche
    Uli
    Haben die nicht auch ne Opferanode??


 
Seite 12 von 13 ErsteErste ... 210111213 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. NOCH EIN ÖSI !!!
    Von gaisi im Forum Neu hier?
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.06.2011, 10:32
  2. Und noch ein Ösi !
    Von Dylan Hunt im Forum Neu hier?
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.04.2009, 21:27
  3. Woher rührt die Arroganz diverser BMW Verkäufer
    Von Qstall im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 15.07.2008, 10:57
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.04.2005, 11:37