Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 47 von 47

ist legales Fahren zumutbar ?

Erstellt von confidence, 02.08.2010, 01:37 Uhr · 46 Antworten · 4.974 Aufrufe

  1. ArmerIrrer Gast

    Standard

    #41
    Zitat Zitat von ratzfatz Beitrag anzeigen
    In Ortschaften versuche ich die Verkehrsregeln einzuhalten, Außerorts schalte ich das Gehirn ein

    Du hast bzw machst aber komische Sachen...

  2. Registriert seit
    23.03.2009
    Beiträge
    703

    Standard

    #42
    @ kolli
    Haqllo !
    Siehst du da einen Widerspruch zwischen meiner Forderung nach Geschwindigkeitsbegrenzung auf der Autobahn und der nervigen Einengung per Baustellen und willkürlichen Geschwindigkeitsbegrenzungen auf unseren Landstraßen ?
    In beiden fällen erlaube ich mir eine leichte Übertretung -auf Landstraßen allerdings wesentlich wirkingsvoller - wenn ich den obrigkeitshörigen Kopf einer Schlange passiert habe ,dann hab ich nämlich freies Fahren wieder vor mir !! Es ist nicht die Geschwindigkeit die ich meine ,sondern die Verkehrsverdichtung,wenn einer den Oberlehrer spielt. Mit dem Motorrad kann man sich dem in vielen Fällen entziehen - aber leider fast immer unter Überschreitung irgendwelcher Begrenzungen !

  3. LGW Gast

    Standard

    #43
    Mich hat letztens einer mit ner Grau-Blauen BMW gegrüßt. Kam mir in ner BAB-Baustelle entgegen, ich mit 80km/h, und er auch mit 80km/h.

    Ich vermute mal die Schilder waren auf beiden Spuren gleich

  4. Registriert seit
    07.10.2008
    Beiträge
    649

    Standard

    #44
    Zitat Zitat von confidence Beitrag anzeigen
    @ kolli
    Haqllo !
    Siehst du da einen Widerspruch zwischen meiner Forderung nach Geschwindigkeitsbegrenzung auf der Autobahn und der nervigen Einengung per Baustellen und willkürlichen Geschwindigkeitsbegrenzungen auf unseren Landstraßen ?
    In beiden fällen erlaube ich mir eine leichte Übertretung -auf Landstraßen allerdings wesentlich wirkingsvoller - wenn ich den obrigkeitshörigen Kopf einer Schlange passiert habe ,dann hab ich nämlich freies Fahren wieder vor mir !! Es ist nicht die Geschwindigkeit die ich meine ,sondern die Verkehrsverdichtung,wenn einer den Oberlehrer spielt. Mit dem Motorrad kann man sich dem in vielen Fällen entziehen - aber leider fast immer unter Überschreitung irgendwelcher Begrenzungen !
    ein kleines bissle schon Wenn auf der einen Seite Tempolimits auf der Bahn gefordert werde und eine entsprechende Überwachung gleich dazu (ich gebe zu, DIE Forderung kam von anderen Forumistis), dann kann man sich imho nicht beschweren, wenn an anderer Stelle bestehende Beschränkungen von Dritten auch eingehalten werden. Sonst misst man mit zweierlei Maß.

    Auch wird auf der einen Seite über sanierungesbedürftige Strassen gemeckert. Wird dann mal irgendwo gebaut, ist es auch wieder nicht recht. Und zu den willkürlichen Gegrenzungen auf Landstrassen kann ich nur sagen, dass ich zumindest hier im näheren Umkreis zu einigen Stellen auch die Geschichte dazu zum Teil aus erster Hand kenne.

    Davon abgesehen bin auch nicht immer sklavisch im erlaubten Bereich unterwegs, zumindest nicht auf der nördlichen Rheinseite (oder im LK Olpe) . Auch versuche ich, aus den Punkterängen draussen und in meinem Wohlfühlbereich drin zu bleiben, was bislang fast immer funktioniert hat. Andererseits fange ich nicht gleich das große Heulen und Zähneklappern an, wenns halt doch mal schief geht.

    Justmycent

  5. Registriert seit
    23.03.2009
    Beiträge
    703

    Standard

    #45
    mein Ansatz war nicht die Beschränkung an sich,sondern mein Umgang damit ! Kurzer Dreh rechts und schwupp hast du das alles hinter dir gelassen - aber -- - - eben mit entsprechenden Übertretungen.
    Wenn es so kommen sollte wie in der Schweiz - dann verkauf ich mein Mopped ! Macht dann keinen Spaß mehr !!
    Übrigens : 0 Punkte !!!!

  6. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.708

    Standard

    #46
    Hi
    0 Punkte hatte ich 36 Jahre lang bis zum vergangenen Juni auch. Dann ging ich plötzlich 4 Wochen zu Fuss .... Also beschrei' es nicht
    gerd

  7. Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    1.412

    Standard

    #47
    Ich sehs Problem nicht. Geschwindigkeitsbegrenzungen sind unumgänglich. Beispiel Baustellen: wird nicht begrenzt und passiert was, ist der Teufel los. Ist aber eigentlich eher nicht das Problem. Wer sich daran halten möchte, soll das tun, wer nicht, darf ja auch schneller fahren.
    Problem sind doch die vielen -ich nenn sie mal willkürlichen- Geschwindigkeitsbegrenzungen. Bei uns in D ist es nicht schön, gehts aber, zumindest meines Erachtens, noch.
    Absoluter Wahnsinn ist für mich die Regulierungswut in Österreich gefolgt von lasernden Scharfschützen aus den Hecken. Über Sinn und Unsinn der Schildchen und Kontrollen möchte ich mich gar nicht auslassen (ich möchte auch nicht z.B. in Gries am Brenner wohnen....), aber es ist so überhaupt kein "ordentliches" "dynamisches" Fahren mehr möglich. Scheinbar völlig willkürlich wechseln die zwischen 50, 70, 80, 90, unbegrenzt, 40, 50,....
    (Die Krone setzten sie allerdings letzte Woche auf: kurz vor Innsbruck war die Brennerbundesstraße gesperrt und alle ausser Anlieger wurden für die letzten 5 Kilometer bis Innsbruck Süd auf die Brennerautobahn -selbstverständlich Mautpflichtig- umgeleitet... und wehe dem, der ohne Pickerl diese Ausfahrt versäumt...)
    Macht so echt keine Spaß mehr.

    Eine Geschwindigkeitsüberschreitung von bis zu 20 km/h ist schnell "passiert". Die Strafen hierfür sind bei uns "angemessen" und anderswo einfach trakonisch. Wären allerdings sämtliche Geschwindkeitsregulierungen für jeden verständlich und sinnvoll (sprich: als nicht willkürlich zu verstehen) stiege auch die Akzeptanz, was in der Schweiz scheinbar (siehe Beitrag irgendwann vorher) schon stattgefunden hat.

    War 5 Tage in Südtirol mit Sozia unterwegs, bin an 5 Messungen der Polizei vorbeigekommen (alle innerorts!!!), hab keine Strafe gezahlt, bin gemütlich durch die Dolomiten getuckert und mein Reifen hat keine Kanten mehr. Überholen innerorts bei Stau im Überholverbot vor den Augen der Polizei: null Problemo. Fahr einfach wie du willst, gefährde niemanden und alle sind da unten glücklich. Überholen auf Landstraßen: der Gegenverkehr macht genau wie der vor dir Platz. DAS macht Spaß!


 
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Ähnliche Themen

  1. Unnützes Fahren
    Von BastlWerner im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 28.03.2011, 18:38
  2. Bei -15°C in den Sonnenaufgang zu fahren...
    Von Chefe im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 24.02.2011, 21:49
  3. Fahren in Europa
    Von SA Moose im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 25.01.2011, 20:33
  4. Wo fahren wir hin ??????
    Von Wilki im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.09.2010, 11:54
  5. saufen und fahren...
    Von krude im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16.03.2008, 03:02