Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 77

Italien 11km/h zu schnell = 170,00 Euro

Erstellt von sk1, 22.12.2012, 09:21 Uhr · 76 Antworten · 10.871 Aufrufe

  1. sk1
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    1.982

    Standard Italien 11km/h zu schnell = 170,00 Euro

    #1
    Hallo zusammen,

    jetzt hat es mich nach vielen Tausend Kilometern in Italien auch erwischt. Ich fuhr im Sept. 12 nahe Bozen bei erlaubten 40 km/h ganze 56 km/h, also 16 km/h zu schnell. Nach Abzug von 5% Toleranz sind es für den Gesetzgeber dann noch 11 km/h (als Rasen kann man das wirklich nicht bezeichnen) zu viel. Nun gut, so ist es halt im schönen Italien. Da machst du nix! Was nur ärgerlich ist, dass man ab 10 km/h zu schnell bestraft wird und die Geldstrafe für 10-40 km/h zu schnell anscheinend gleich ist (wenn ich das richtig verstanden habe?). mmmhhh dann hätte ich ja ruhig schneller fahren können .,.........

    Zu der Angelegenheit habe ich an euch eine Frage: In dem Brief steht was von 3 Punkten, Fahrer benennen und 269,00 Euro nebst Spesen ............. Einen Absatz weiter dann " herabgesetzten Masse von Euro 159,00 nebst Spesen ......."

    Heißt das, wenn ich nun sofort die 159,00 Euro nebst Spesen zahle, erlöscht die Strafe mit 3 Punkten und dem Mehrbetrag?? Kann mir das bitte einer kurz bestätigen!

    PS: Einen kleine Frage an die Juristen hätte ich zum Schluss noch. Als ich die Benachrichtigung im Briefkasten hatte, dass ein Einschreiben mit Rückschein bei der Post liegt, hatte ich überlegt dieses gar nicht zu holen, da ich "keinen Brief mit Einschreiben und Rückschein erwarte". Erst letztes Jahr hatte ich zu dieser Zeit auch eine solche Benachrichtigung und ich habe diesen Brief nicht abgeholt. Dachte mir, falls der Absender meint das ist wichtig, soll dieser doch schauen wie er mir diesen Brief zustellt. Damals habe ich niemals mehr was gehört. Also keine Ahnung was mir man damals zustellen wollte?! Heute sagte ich mir "nun gut aber nur wenn die Post nicht voll ist"! Leider war die Post leer ..............

    Meine Frage: Was wäre passiert wenn ich diesen Brief nicht abgeholt hätte.???

    Gruß Stefan

  2. Registriert seit
    13.09.2012
    Beiträge
    385

    Standard

    #2
    Pressemiteilung vom Oktober 2010

    Härtere Strafen drohen nun Verkehrssündern in Italien. Vor allem für Schnellfahrer und alkoholisierte Verkehrsteilnehmer wird es richtig teuer. Für Geschwindigkeits-Übertretungen um 40 km/h werden laut ADAC fortan zwischen 500 Euro und 2000 Euro Strafe fällig.

    Höhere Strafen für Verkehrssünder in Italien
    Wer sogar 60 km/h schneller als erlaubt fährt, wird mit bis zu 3200 Euro zur Kasse gebeten. Zusätzlich droht ein Fahrverbot auf italienischen Straßen. Fahranfänger mit Pkw-Führerschein dürfen auf Schnellstraßen maximal 90 km/h und auf Autobahnen maximal 100 km/h fahren.


    Sei froh das Du nicht in Norwegen unterwegs warst. Da wäre es deutlich teurer schon bei 2 km/ geworden.

  3. jonnyy-xp Gast

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von sk1 Beitrag anzeigen
    Meine Frage: Was wäre passiert wenn ich diesen Brief nicht abgeholt hätte.???
    Die Strafe hätte ggf. trotzdem eingetrieben werden können (nicht müssen!). Es kommt darauf an, ob du vom Inhalt des Briefes Kenntnis hättest haben können, nicht ob du tatsächlich Kenntnis hattest. Der Brief muss dir zugegangen sein, dieser Zugang ist mit der Hinterlegung beim Postamt geschehen. Gut, du hättest dir ggf. mit der Ausrede retten können, dass im Einschreibebrief nur ein leeres Blatt Papier war. Klappt aber nicht immer.

    Normalerweise werden wichtige Schreiben, wo es auf den Nachweis der Möglichkeit der Inhaltskenntnis ankommt, per PZU (Postzustellungsurkunde) zugestellt. Kostet derzeit 3,45 EUR (Dt. Post).Zustellungsurkunden gibt es auch in anderen Ländern. So heißen sie in Italien Notifica (giudiziaria).

    Zustellungsurkunde

    Du darfst nicht vergessen, dass es bei einer gerichtlichen Auseinandersetzung der Richter nach der Glaubhaftigkeit entscheiden muss. Sollten bei der zustellenden Behörde nicht ständig Verwechslung von Schreiben nachweisbar sein, wird der Richter im Zweifel der Behörde glauben.

  4. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von jonnyy-xp Beitrag anzeigen
    Die Strafe hätte ggf. trotzdem eingetrieben werden können (nicht müssen!). Es kommt darauf an, ob du vom Inhalt des Briefes Kenntnis hättest haben können, nicht ob du tatsächlich Kenntnis hattest. Der Brief muss dir zugegangen sein, dieser Zugang ist mit der Hinterlegung beim Postamt geschehen. Gut, du hättest dir ggf. mit der Ausrede retten können, dass im Einschreibebrief nur ein leeres Blatt Papier war. Klappt aber nicht immer.

    Normalerweise werden wichtige Schreiben, wo es auf den Nachweis der Möglichkeit der Inhaltskenntnis ankommt, per PZU (Postzustellungsurkunde) zugestellt. Kostet derzeit 3,45 EUR (Dt. Post).Zustellungsurkunden gibt es auch in anderen Ländern. So heißen sie in Italien Notifica (giudiziaria).

    Zustellungsurkunde

    Du darfst nicht vergessen, dass es bei einer gerichtlichen Auseinandersetzung der Richter nach der Glaubhaftigkeit entscheiden muss. Sollten bei der zustellenden Behörde nicht ständig Verwechslung von Schreiben nachweisbar sein, wird der Richter im Zweifel der Behörde glauben.
    Als Einschreiben/Rückschein? Nicht als Vereinfachte Zustellung?
    Wenn Du es nicht abholst, kann sein, daß die Betreibung ungerührt fortgesetzt wird, dann dürfte das allerdings schwierig für sie werden. Kann sein, daß die Zustellung noch mal versucht wird. Je nach Behörde versuchen sie es auch 20-mal.

    Ich hatte hier so einen kleinen Fall.mit den Bayerischen Behörden, die mich immer falsch angeschrieben haben. Mein Name war weder vollständig noch richtig geschrieben. Wir hatten 2 Jahre unseren Spaß, inkl. Verfahren vor dem Amtsgericht in Bayern, an dem ich einfach nicht erschienen bin, da die Ladung nicht an mich gerichtet war.

    Wenn Du das Einschreiben nicht abholst geht es an den Absender zurück. Das kannst Du durchaus mehrfach spielen das Spiel. Das ein Abholzettel in Deinem Briefkasten liegt, ist das völlig Wurst.

    Bei einer Postzustellungsurkunde sieht das anders aus. Da wird der Zugang, Einwurf in den Briefkasten vermerkt. Und Dich trifft die Last zu beweisen, das Du nicht in der Lage warst Kenntnis zu nehmen (Urlaub, Krankenhaus). Bei der Postzustellung geht es in diesen Fällen immer darum, das ein Termin eingehalten werden muß (z.B. eine Frist von 14Tagen) und sicher gestellt werden muß, daß Dir das Schreiben so rechtzeitig zu ging, dass Deine Rechte gewahrt wurden. (i.d.F rechtliches Gehör).

    Einschreiben/Rückschein kannst Du liegen lassen, Postzustellungsurkunde nicht.

  5. Registriert seit
    25.09.2010
    Beiträge
    806

    Standard

    #5
    In der Schweiz bekämst Du Besuch von der Polizei oder müsstest da erscheinen, wo Dir dann die Anzeige eröffnet wird.

    Nichtabholen eingeschriebener Anzeige bringt somit nichts.

  6. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.111

    Standard

    #6
    Es gibt einfach mal SPIELREGELN und wenn man die nicht einhält muss mit Konsequenzen rechnen ....
    habe es auch versucht die Schuld bei andern zu suchen ...hilft aber nicht ...
    steh dazu und bezahle für deine Fehler.

    Ist leider so

  7. Registriert seit
    19.02.2011
    Beiträge
    745

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Nolimit Beitrag anzeigen
    Es gibt einfach mal SPIELREGELN und wenn man die nicht einhält muss mit Konsequenzen rechnen ....
    habe es auch versucht die Schuld bei andern zu suchen ...hilft aber nicht ...
    steh dazu und bezahle für deine Fehler.

    Ist leider so

    Na also, geht doch; hatte schon Angst, alle Moralapostel, Gutmenschen, Oberlehrer, etc .... wären schon im Weihnachtsurlaub.

  8. Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    202

    Standard

    #8
    Hallo!

    Ich war im Juli in Holland und habe im September einen Strafzettel über 91€ bekommen.
    Ich selbst habe keinen Verstoß bemerkt, keinen vermeintlichen Gegner und auch keine Polizei gesehen.
    Geschwindigkeiten halte ich eigentlich immer bewusst ein.
    Allerdings habe ich am Anreisetag eine Suchrunde nach dem Parkhaus in Groningen gedreht.
    Zeitangabe auf der Anzeige könnte dafür passen.

    (Das eigentliche Hotelparkhaus hatte jemand mit BMW X5 am Eingang zugeparkt, kam nicht rein.)

    War auf deutsch übersetzt außer die "Tat", die war einziger flämischer Text-Teil.
    Habe dann mal wirklich freundlich auf deutsch um Erklärung auf deutsch gebeten.
    Antwort im Dezember: Einspruch abgelehnt, wieder alles auf deutsch aber Verstoß wieder auf flämisch.
    Ich hab jetzt einfach bezahlt, die holländischen Genossen werden sich dabei was gedacht haben.
    Manchmal wundert man sich.................
    Werde hinsichtlich dieses Sachverhaltes unwissend leiben.
    mike

  9. B_P
    Registriert seit
    30.03.2007
    Beiträge
    432

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von sk1 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    jetzt hat es mich nach vielen Tausend Kilometern in Italien auch erwischt. Ich fuhr im Sept. 12 nahe Bozen bei erlaubten 40 km/h ganze 56 km/h, also 16 km/h zu schnell. Nach Abzug von 5% Toleranz sind es für den Gesetzgeber dann noch 11 km/h (als Rasen kann man das wirklich nicht bezeichnen) zu viel. Nun gut, so ist es halt im schönen Italien. Da machst du nix! Was nur ärgerlich ist, dass man ab 10 km/h zu schnell bestraft wird und die Geldstrafe für 10-40 km/h zu schnell anscheinend gleich ist (wenn ich das richtig verstanden habe?). mmmhhh dann hätte ich ja ruhig schneller fahren können .,.........

    Zu der Angelegenheit habe ich an euch eine Frage: In dem Brief steht was von 3 Punkten, Fahrer benennen und 269,00 Euro nebst Spesen ............. Einen Absatz weiter dann " herabgesetzten Masse von Euro 159,00 nebst Spesen ......."

    Heißt das, wenn ich nun sofort die 159,00 Euro nebst Spesen zahle, erlöscht die Strafe mit 3 Punkten und dem Mehrbetrag?? Kann mir das bitte einer kurz bestätigen!

    PS: Einen kleine Frage an die Juristen hätte ich zum Schluss noch. Als ich die Benachrichtigung im Briefkasten hatte, dass ein Einschreiben mit Rückschein bei der Post liegt, hatte ich überlegt dieses gar nicht zu holen, da ich "keinen Brief mit Einschreiben und Rückschein erwarte". Erst letztes Jahr hatte ich zu dieser Zeit auch eine solche Benachrichtigung und ich habe diesen Brief nicht abgeholt. Dachte mir, falls der Absender meint das ist wichtig, soll dieser doch schauen wie er mir diesen Brief zustellt. Damals habe ich niemals mehr was gehört. Also keine Ahnung was mir man damals zustellen wollte?! Heute sagte ich mir "nun gut aber nur wenn die Post nicht voll ist"! Leider war die Post leer ..............

    Meine Frage: Was wäre passiert wenn ich diesen Brief nicht abgeholt hätte.???

    Gruß Stefan
    Das würde mich auch interessieren. Leider antworten die Meisten nicht auf die eigentlichen Fragen, sondern machen ein auf Moralapostel. Leider kann es jeden mal treffen abgezockt zu werden. Da kann man noch so langsam fahren.
    Es heißt ja Fahrzeug und nicht Bremszeug.

  10. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von sk1 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    Erst letztes Jahr hatte ich zu dieser Zeit auch eine solche Benachrichtigung und ich habe diesen Brief nicht abgeholt. Dachte mir, falls der Absender meint das ist wichtig, soll dieser doch schauen wie er mir diesen Brief zustellt. Damals habe ich niemals mehr was gehört. Also keine Ahnung was mir man damals zustellen wollte?! Heute sagte ich mir "nun gut aber nur wenn die Post nicht voll ist"! Leider war die Post leer ..............

    Gruß Stefan
    Mitteilung vom vergessenen reichen Onkel aus Amerika. Leider ist die Frist jetzt abgelaufen. Aber offiziell weiß Du es ja nicht.

    Macht aber nix, Lebbe gehd weida.

    Du bist aber auch einer, so mit Post voll und leer. Clever!

    Gruß Thomas


 
Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. WP EDS2 für TRAUMHAFTE 999,- EURO / EDS1 fuer 799,- EURO!!!
    Von ElchQ im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 06.04.2015, 14:59
  2. WP EDS2 für TRAUMHAFTE 999,- EURO / EDS1 fuer 799,- EURO!!!
    Von ElchQ im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.04.2012, 20:43
  3. Kilometerzähler läuft zu schnell bei 80 G/S
    Von boxxer65 im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 12.04.2010, 11:42
  4. Wie schnell mit Anhänger
    Von GS-Angie im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 16.06.2009, 08:22
  5. schnell zugreifen Superbillig
    Von Gottfried im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.04.2007, 15:00