Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 35 von 35

Italien ohne DB-Eater

Erstellt von MBj, 26.03.2009, 11:53 Uhr · 34 Antworten · 7.160 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #31
    Hi
    In Italien wurde die Parale ausgegeben "No Mercie", also mehr oder weniger gnadenlose Kontrolle um die Menge der Verkehrstoten in den Griff zu bekommen.
    Umgesetzt wird das im Norden schneller und auch heftiger. Ganz im Süden funktioniert offenbar die Post nicht und diese Anweisung ist noch nicht überall angekommen.
    War man früher beim Abendessen wurde man bei der nächtlichen Kontrolle gefragt ob's geschmeckt habe, heute wird man gebeten zu Pusten. Bei zuviel ist der Lappen weg und die Italiener haben auch noch gleich ein paar Punkte weniger (mit 20 Pluspunkten geht's los).
    Zu schnell war früher eine "Notwendigkeit" heute ist es schweineteuer (war es theoretisch schon immer).
    Geschlossene Linie, früher "naja, war ja notwendig" heute "zur Kasse bitte" (bei mir ging's mit 20 Minuten nettem Laabern).
    Insgesamt so wie bei uns, nur etwas teuerer.
    Schon fast witzig sind zwei Tatsachen: Viele Italiener haben es noch weniger verstanden als wir und gehen bereits zu Fuss und
    die Kneipen klagen darüber dass keiner mehr säuft und sie keinen Umsatz machen. Das Rauchverbot hingegen wird nicht beklagt!
    dB Eater sind in IT genauso Vorschrift wie bei uns, wurden aber, ebenso wie alles andere auch, eher locker gesehen. Inzwischen: No Mercie!
    Die Post dringt auch langsam in den Süden vor!!
    Allerdings hat das auch Kehrseiten (die die Behörden bereits bemerken!): Hat man früher bei geschlossener Linie überholt wurde man bei Gegenverkehr eher selbstverständlich wieder in die Schlange aufgenommen. Jetzt verändert sich das zur deutschen Methode: "Der darf da gar nicht überholen, den lass ich nicht rein".
    In Südtirol wohnen zwar auch Deutsche (wie bei uns Italiener) aber die Regel ist, dass es Südtiroler mit italienischem Pass oder Italiener sind.
    Beide Sorten sind nach meiner Erfahrung nette Gastgeber aber ziemlich sauer wenn Teutonen, die Südtirol als deutsches, aber rechtsfreies Staatsgebiet betrachten einfallen, und sich dort Freiheiten herausnehmen an die sie zu Hause nicht mal denken. Mitgebrachte(!) Brülltöpfe werden z.B. in der Hauptreisezeit u.U. in BZ von einem deutschen TÜVie, in Beisein eines deutschen "Poli", nach deutschem Recht beurteilt (gegen italienische Gebühren). Sagt der dann "so absolut nicht in DE", dann zählt die ausländische (weil deutsche) Zulassung nicht mehr und man wird nach italienischem Recht verknackt. Im Ausland Zulässiges würden die Italiener zu einem bestimmten Grad tolerieren. Nachdem die Brülltöpfe auch in IT nicht zulässig sind, hätte auch "der Italiener" bei uns "Problemchen".
    gerd

  2. Nero8 Gast

    Standard

    #32
    Zitat Zitat von MBj Beitrag anzeigen
    Ich hab da schon Mopeds gehört....
    Eventuell rot lackierte? ...

  3. Registriert seit
    04.01.2008
    Beiträge
    2

    Standard

    #33
    So schlimm ist es auch wieder nicht,speziell BMW - Fahrer haben einen grossen Vorteil da sieht es bei Rennmaschinen schon wesentlich schlechter aus.In Südtirol werden vorwiegend Rennmaschinen stark kontrolliert,(liegt wohl an der dortigen Fahrweise).Ich
    selber fahre viel und hatte nie Probleme seitens der Ordnungshüter in Südtirol und Italien,kann die Pässe und Motorradstrecken nur empfehlen !!

  4. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.287

    Standard

    #34
    Hallo zusammen,
    Freunde von mir aus H hat's letztes Jahr im Mai im Gardaseebereich ereilt. Alles Harleyfahrer, sicher auch etwas lautere Tüten dabei, aber bezahlt haben alle acht. Ich will ja nichts gegen die Maßnahmen bzgl. der Krawalltüten sagen, aber bei zwei Maschinen mit serienmäßigen Töpfen wurde das Fehlen der E-Kennzeichnung bemängelt. Dumm nur, daß es die Kennzeichnung an den Töpfen 1991/~94 noch gar nicht gab (meine '91/'92er Fatboy hat auch keine, die '08er Fatbob dagegen ist "E"s versehen wohin man nur schaut). Das focht aber die Polizisten nicht weiter an. Zahlen, oder Maschine stehen lassen (beschlagnahmt) und rechtliche Klärung abwarten.
    Das machte dann pro Nase 100€, ohne Quittung. Um eine Quittung zu bekommen, wurden sie zu einem Besuch der Wache eingeladen. Unabhängig davon wurde ihnen erklärt, selbst mit Quittung für das bereits geahndete "Vergehen" könne der gleiche Vorgang sich im nächsten Ort/Kreis... wiederholen, es spiele keine Rolle daß sie bereits einmal "bestraft" worden seien.
    Geniale Geschichte, da ist das Urlaubsgeld fix verbraucht.
    (und wenn der Beutel leer ist, wird man wg. Landstreicherei verhaftet u. des Landes verwiesen ).

    Grüße
    Uli

  5. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #35
    Hi
    >>>>>>>
    Unabhängig davon wurde ihnen erklärt, selbst mit Quittung für das bereits geahndete "Vergehen" könne der gleiche Vorgang sich im nächsten Ort/Kreis... wiederholen, es spiele keine Rolle daß sie bereits einmal "bestraft" worden seien.
    <<<<<<<

    Das glaube ich nicht mal in IT! Dieses Problem lässt sich nicht mit "Siemens-Lufthaken" lösen! Folglich muss man zu einer Werkstatt. Sollte man dies nicht mehr zur Öffnungszeit erreichen, dann eben am nächsten Tag. Ist das ein Sa-So oder Feiertag darf man eben nur zu Fuss gehen. Ganz so wie auch in DE!
    Aber am Montag...
    Dummer Weise ist man tatsächlich in der Beweispflicht, versteht die Sprache normalerweise nur mässig oder gar nicht und glaubt alles was gesülzt wird.
    Fehlt ein "E"-Zeichen oder sonst was, muss man eben eine Bestätigung beibringen dass das zumindest serienmässig ist. Ist die Tröte dennoch zu laut passiert in IT offenbar das Gleiche wie auch bei uns: "Mach's leiser, wie ist egal!. Falls Dein Händler das Teil so verkauft hat geh' ihm an den Kragen!"
    Seit letztem Jahr schützt auch ein Zeichen nicht vor "zu laut". Bei uns ist das erst mal ein innerhalb von 7 Tagen zu behebender Mangel (wir sind "greifbar"). Bei Ausländern kann es kompliziert, und die "Weiterfahrt" per Hänger angeordnet werden.
    In Italien sind wir die Ausländer!

    Ohne Quittung geht gar nix! Grad' in IT wo man das Kassenzettelchen für den Espresso aufheben muss um der Guardia di Finanza beweisen zu können, dass man den zwar schwarz getrunken aber nicht schwarz erworben hat!
    Bei allen Ticketaktionen in IT bei denen ich bisher zugesehen habe gab es Quittungen. Selbst der über Funk abrechnende VISA-Kartenleser spuckte Papier aus.
    Und wenn den Bu...n das Papier ausgegangen sein sollte, können sie welches holen! Oder ich rufe die Finanza an und beklage mich über den mangelnden Zettel. Dann führen die untereinander Krieg
    gerd


 
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. Wie viele von euch fahren ihren Akrapovic ohne dB Eater
    Von Browser im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 11.06.2012, 02:39
  2. hattech-auspuffsound an der GS 1200 mit und ohne db-eater
    Von JerryXXL im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.10.2010, 12:10
  3. DB-eater
    Von Boxer1904 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.10.2008, 20:54
  4. db-Eater
    Von Kuh-Treiber im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.04.2008, 16:15