Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 36

Ja oder Nein - Motorradwechsel

Erstellt von donbon, 17.02.2015, 19:30 Uhr · 35 Antworten · 3.834 Aufrufe

  1. HEY
    Registriert seit
    15.01.2006
    Beiträge
    257

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Pendeline Beitrag anzeigen
    Es kann nicht Sinn des Lebens sein, -danach- die reichste Leiche auf dem Friedhof zu sein.

    Gruß - Pendeline
    Das stimmt. dann also doch ein Zweit- und Dritt-Motorrad.
    Ich stand vor 4 Jahren übrigens vor der gleichen Frage wie der TE. Hatte eine R1150GS Bj. 2000, die ja noch eng mit der 1100 GS verwandt war.
    Der Aufpreis für die deutlich modernere 1200 GS ADV TÜ war ca 11k. Kurz überlegt die 1150 zu behalten und ev. ein Zweitmotorrad wie die Triumph Street Triple dazu zu kaufen. Aber aufgrund meiner zu geringen Jahresfahrleistung von 7000km, dem begrenzten Platz und dem Wunsch eine moderne Reiseenduro zu fahren, wurde es dann doch die GSA (nach Probefahrten auch mit der XTZ 1200 und der Multistrada).
    Werde im Sommer die GSA LC mal gegen meine testen. Aufpreis für ein Neufahrzeug dann dürften 7- 10 k sein. Bin auf den technischen Fortschritt gespannt aber tendenziell würde ich dieses mal eher zum behalten und ev. ein Zweitmoped tendieren, da die TÜ momentan meinen Ansprüchen voll genügt.

  2. Registriert seit
    28.08.2009
    Beiträge
    385

    Standard

    #12
    Hi Donbon,

    mir ging es Ende der letzten Saison fast ähnlich.

    Meine 11er lief gut durch die dritte oder vierte Saison, hatte eigentlich alles so umgebaut wie ich es wollte und brauchte, aber irgendwie sprang der Funke nicht mehr so über und ich hab anderen Moppeds nachgeschaut

    Zuerst wollte ich ne 12er GS, dann ne 12er ADV, dann wollte ich ne Motor Morini Srambler, dann....keine Ahnung was noch und geworden ist/wird es ab April ein LC.

    Ich weiß, es wird viele negativers über die LC geschrieben aber ich hab eine guten Händler - und an der 11er war auch schon genug zu wechseln (Kupplung, Hallgeber, Bremsleitungen, etc).

    Fakten:
    - gönn Dir was, das Leben ist event. kürzer als man denkt
    - wenn Du mal ein gewisses alter erreicht hast willste sicherlich niGS neues mehr
    - trau Dich zu wechseln, trauere meiner 11er jetzt auch nicht mehr nach (wenn Sie aber verkauft ist, werde ich schon noch ein Tränchen verdrücken)
    - vergiß Dein schlechtes Gewissen

    Egal was Du später fahren wirst - mach es einfach und hol Dir was Neues wenn es Dich juckt!

    Meine Meinung.

    Gruß

    benzler

  3. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von benzler Beitrag anzeigen
    - gönn Dir was, das Leben ist event. kürzer als man denkt
    Ja geh Motorrad fahren statt für irgendwelche Raten zu arbeiten

  4. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    682

    Standard

    #14
    Hi :-)
    Ich kann Deinen Wunsch nachvollziehen, auf der einen Seite scharf auf etwas Neues zu sein und andererseits ein gut funktionierendes Moped, was Dir auch noch Spaß macht, nicht weggeben zu wollen.

    Moped fahren hat ja viel mit Emotion zu tun und relativ wenig mit rationalen Verhalten, ist halt ein Hobby und daher würde ich mir an Deiner Stelle, wenn nicht die Bank, Familienplanung, usw. dagegen sprechen eine Neue kaufen, wenn denn der Wunsch zu groß wird.

    Aber bedenke auch, dass Dein neues Moped meist nur kurze Zeit ein wirklich Neues Moped ist. Selbst diejenigen, die 2013 ne LC gekauft haben, fahren schon nicht mehr den "aktuellen Stand der Technik", da mittlerweile auch die LC schon modernisiert wurde (Schwungscheibe, Kupplung, keyless, usw..). Gleiches gilt auch für die KTM und Andere Mopeds. Was ich damit sagen will ist, das das Gefühl eine Neue zu haben, mitunter sehr schnell vergeht, gerade bei Technikprodukten wie aktuellen Mopeds. Die Werbebotschaften werden also auch in Zukunft nicht ihre Wirkung auf Dich verlieren.

  5. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #15
    Nein

  6. Registriert seit
    04.09.2009
    Beiträge
    507

    Standard

    #16
    Hallo Donbon,

    ich kann deine Situation gut nachvollziehen. Mir geht`s z. Zt. genauso. Ich hab auf meine 11er jetzt über 180 T km gefahren, sämtliche Kinderkrankheiten die das Modell hatte beseitigt. Ziemlich alle Optimierungen die es gibt sind ausgereizt. Zuletzt hab ich sogar 12er Einspritzdüsen implantiert. Das Gerät läuft wunderbar.
    Aber.
    Wenn`s nichts mehr zu Verbessern gibt fehlt mir wohl was. Die Leistungsdifferenz zu den aktuellen Modellen, die um mich rum unterwegs sind, wird immer grösser, überholen immer aufwändiger.

    Mit dem Vorgängermodell, einer 100 GS, ging`s mir genauso. Dann hab ich denFehler gemacht und die 1100er probiert. Vorbei war`s mit meiner Entscheidungsfreiheit.

    Ich möchte jetzt jedenfalls zunächst die 200t km voll machen und mich erst dann dem Risiko einer Probefahrt mit der LC aussetzen.


    ciao

    Eugen

  7. Registriert seit
    18.02.2006
    Beiträge
    1.405

    Standard

    #17
    Hallo Donbon,

    du hast ein spannendes Frühjahr vor dir, genieße es!
    Der eine Teil des Hobbys Moped ist das Fahren, der andere Teil das Beschäftigen damit, angefangen bei der Auswahl des Objekts der Begierde, die Marktbeobachtung, das Abklappern der Händler, Stöbern in mobile etc.. Leg dir dein finanzielles Limit fest, schau was der Markt hergibt, putz deine 850-er und biete sie für ein vernünftiges Geld an, verkauf sie und schlag zu, wenn du ein passendes Angebot gefunden hast. Eilt ja nicht!

    Das Bessere ist des Guten Feind, und wenn du nicht völlig sentimental veranlagt bist, wird dir jede halbwegs aktuelle BMW oder KTM schnell klarmachen, dass eine R850GS zu ihrer Zeit ein tolles Motorrad war, dass diese Zeit aber schon lange vorbei ist.

    Viel Spaß, Polly

  8. Registriert seit
    08.12.2012
    Beiträge
    1.629

    Standard

    #18
    Ein 1.Welt-Problem wäre..., wie kachele ich die beheizte Garage für all die Schätzchen die ich haben möchte?

    In Deinem Fall:

    Behalte Deine prima 850er und such Dir (mit viiiiieeeeel Zeit) eine mögliche Geliebte (Motorräder sind nicht so), die Du ggf mit Gewinn wieder los wirst.

    Saludos

  9. Registriert seit
    03.02.2013
    Beiträge
    144

    Standard

    #19
    Na klar!
    Wenn Du es Dir leisten kannst, geh los potentielle Kandidaten probefahren, drüber schlafen, kaufen und fahrn, fahrn, fahrn

    Mensch das Leben findet (immer) heute statt, und nicht gestern oder morgen.

    Gruß
    Hagen

  10. Registriert seit
    08.12.2012
    Beiträge
    1.629

    Standard

    #20
    Fahrn!

    Dein Footprint trifft meine Meinung...


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ESA ja oder Nein
    Von enne im Forum Neu hier?
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 25.07.2009, 13:16
  2. umbau auf supermoto ja oder nein?
    Von diabolo1984 im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.06.2009, 20:43
  3. ESA - ja oder nein?
    Von heko im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 12.02.2009, 19:07
  4. Koffer ja oder nein
    Von Bonzai im Forum Reise
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 18.09.2007, 11:54
  5. Felgen - eloxiert, ja oder nein?
    Von iri.b im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.12.2006, 17:11