Seite 3 von 24 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 235

Kamikaze in Linkskurven

Erstellt von El_Lobo, 16.09.2015, 08:45 Uhr · 234 Antworten · 19.311 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.06.2013
    Beiträge
    3.925

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von Q_Treiber_Josef Beitrag anzeigen
    Fahre immer dort wo das Kurven-ÄUSSERE Rad eines Autos laufen würde.
    Oder was auch stimmt:
    Fahre immer so, das dein "Arsch" in der Mitte deiner Fahrbahnhälfte zu liegen käme wenn man runter Senkeln würde.
    Zwei Gründe, die dagegen sprechen: Die kurvenäußere "Spurrinne" ist die, die vom Reifengummi am meisten beansprucht wird und deswegen oftmals ziemlich blank poliert ist. Zum anderen schaffen es speziell in Linkskurven die Wenigsten, die kurvenäußere Spur zu treffen. Speziell mit abgenutzten Reifen kaum zu machen. (Es sei denn, man fährt wie in der Schweiz vorgeschrieben. )

    Gruß
    Serpel

  2. Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    6.630

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von Serpel Beitrag anzeigen
    Speziell mit abgenutzten Reifen kaum zu machen. (Es sei denn, man fährt wie in der Schweiz vorgeschrieben. )
    Schau mal hier, da siehst du schön das es ganz gut geht;

    Gurnigel

    Und sonst komm ruhig mal zu mir, ich fahre mit dir den Gurnigelpass.

    Josef

  3. Registriert seit
    17.06.2013
    Beiträge
    3.925

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von Q_Treiber_Josef Beitrag anzeigen
    Und sonst komm ruhig mal zu mir, ich fahre mit dir den Gurnigelpass.
    Moin Josef, da schlaf ich ja ein …

    (Finde ich sehr souverän und routiniert gefahren, allerdings wäre mir beim derartigen Kurvenausholen nicht wohl. Das funktioniert - wie vermutet - nur beim gemütlichen Cruisen.)

    Gruß
    Serpel

  4. Registriert seit
    17.06.2013
    Beiträge
    3.925

    Standard

    #24
    Noch zwei Argumente (dann ist aber gut, ich schwör):

    3. Die Flugbahn beim Rutscher ist nicht senkrecht nach unten, sondern schräg nach vorne und außen. Deswegen ist es nicht gut, zum Zeitpunkt des Abflugs schon weiter kurvenaußen zu sein als unbedingt nötig.

    4. Bei einer Notankerung ohne Kurven-ABS stellt sich das Motorrad unweigerlich auf und fährt Richtung kurvenaußen. Fährt man bereits außen, landet man unweigerlich in der Böschung, Leitplanke oder im Gegenverkehr.

    Gruß
    Serpel

  5. Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    1.604

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von Serpel Beitrag anzeigen
    4. Bei einer Notankerung ohne Kurven-ABS stellt sich das Motorrad unweigerlich auf und fährt Richtung kurvenaußen. Fährt man bereits außen, landet man unweigerlich in der Böschung, Leitplanke oder im Gegenverkehr.

    Gruß
    Serpel
    Ser's,

    bei einer Notankerung mit Kurven-ABS stellt sich das Motorrad auch auf (die Physik wird ja nicht außer Kraft gesetzt).

    In beiden Fällen kann man durch beherztes Drücken am kurveninneren Lenkerende den Kurvenradius beibehalten (übrigens nur so), dabei nimmt die Schräglage kontinuierlich ab (da ja die Geschwindigkeit abnimmt).

    Mit ABS wird die nur Gefahr des Blockierens reduziert (oder überhaupt ausgeschlossen)- äh, das sagt ja schon der Name ;-)

    Genug Kluggeschixxen!

    Liebe Grüße
    Wolfgang

  6. Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    2.486

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von IamI Beitrag anzeigen
    ...In beiden Fällen kann man durch beherztes Drücken am kurveninneren Lenkerende den Kurvenradius beibehalten (übrigens nur so), dabei nimmt die Schräglage kontinuierlich ab (da ja die Geschwindigkeit abnimmt).
    Häh?! Du meinst ZIEHEN...

  7. Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    1.604

    Standard

    #27
    Nein drücken!!! Außen ziehen, innen drücken!!
    Genau so, wie man eine Kurve auch einleitet.
    Liebe Grüße
    Wolfgang

  8. Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    1.604

    Standard

    #28
    Vielleicht zur Verdeutlichung:
    Um gegen das Aufstellmoment des gebremsten Motorrades zu wirken, muss ich vorerst am INNEREN Lenkerende Druck geben, damit der Kurveneadius nicht größer wird's (durch das Aufstellmoment des gebremsten Vorderrades).
    Durch die Geschwindigkeitsabnahme wird die Schräglage abnehmen (bei gleichem Radius), also muss ic den Druck langsam reduzieren.

    Wenn ich innen ziehe, wird die Schräglage aprupt kleiner damit der Radius größer und mir geht die Strasse aus.

    Liebe Grüße
    Wolfgang

  9. Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    2.486

    Standard

    #29
    Ich verstehe Deine Schreibe nicht, Wolfgang. Sorry. Bin ich denn der der einzige?

    Oder meinst Du zum aufrichten?

  10. Registriert seit
    29.12.2008
    Beiträge
    1.236

    Standard

    #30
    Das ist der sogenannte Lenkimpuls. Kannste mal auf der Geraden ausprobieren, wenn du alleine auf weiter Flur bist:
    50 fahren und einmal kurz am rechten Lenkerende ziehen (Impuls) -> Mopped fährt nach links
    Vorteil...Lenken hat nix mehr mit Kraftakt zu tun...

    Gruß Hermann


 
Seite 3 von 24 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nun habe ich sie in 3D und Farbe gesehen
    Von Mister Wu im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 08.04.2013, 16:07
  2. Motorad Tour in den Schwarzwald
    Von Mucky im Forum Reise
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.05.2006, 09:48
  3. 1150 GS Adv. nach 80 km in der Werkstatt
    Von Tobias im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.08.2004, 17:56
  4. ab 23.Juni in der Schweiz
    Von thilo im Forum Reise
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.05.2004, 13:16