Ergebnis 1 bis 8 von 8

Kaufentscheidung GS - Tipps?!

Erstellt von willi64, 25.05.2005, 15:30 Uhr · 7 Antworten · 2.959 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.05.2005
    Beiträge
    11

    Standard Kaufentscheidung GS - Tipps?!

    #1
    Hallo!

    Ich fahre z.Z. eine 1000er V-Strom. Gehe aber seit einiger Zeit mit dem Gedanken an eine GS schwanger. Bin 1,85m / 90 kg.
    Möchte einfach nur einmal ein paar Meinungen / Antworten zu folgenden Fragen:

    Wer hat den direkten, längeren Vergleich der GS und der V-Strom schon "erfahren" - Meinung? Ist die Strom (außer Federwege, Kettenpflege und fehlendes ABS) schlagbar?

    Wie macht sich das Mehrgewicht der GS im Alltag bemerkbar?
    Handlichkeit, Kurven etc...

    1200 GS ist mir noch zu preisintensiv. Denke also über eine 1150 oder 1100er nach. Was spricht für die eine und gegen die andere? Oder warten bis 1200er "bezahlbar"?

    Bis zu welcher Laufleistung kann man sicher kaufen? Fahre im Jahr ca. 5 - 10 Tkm.

    Worauf ist bei der Ausstattung zu achten? Was ist sinnvoll?

    In welchen Regionen bewegen sich die Spritverbräuche? Gibt es Unterschiede bei den Modelle?

    Möchte an dieser Stelle erst mal stoppen um Euch nicht zu überfordern.


    Danke ich voraus für die Antworten.

    Gruß Jörg

  2. Registriert seit
    28.01.2005
    Beiträge
    107

    Standard Re: Kaufentscheidung GS - Tipps?!

    #2
    Zitat Zitat von willi64
    Möchte an dieser Stelle erst mal stoppen um Euch nicht zu überfordern.
    Salü,
    ich fange mal ganz hinten an: Hier schreiben vor allem BMW-GS-Fahrer und keine Testfahrer. Insofern ist man mit Deinen Fragen schnell überfordert. Dennoch...

    Zitat Zitat von willi64
    Ich fahre z.Z. eine 1000er V-Strom. Gehe aber seit einiger Zeit mit dem Gedanken an eine GS schwanger. Bin 1,85m / 90 kg.
    Möchte einfach nur einmal ein paar Meinungen / Antworten zu folgenden Fragen:

    Wer hat den direkten, längeren Vergleich der GS und der V-Strom schon "erfahren" - Meinung? Ist die Strom (außer Federwege, Kettenpflege und fehlendes ABS) schlagbar?

    Wie macht sich das Mehrgewicht der GS im Alltag bemerkbar?
    Handlichkeit, Kurven etc...
    Warum willst Du die V-Strom denn los werden? Das muss doch Gründe haben. Wenn Du unzufrieden bist, kannst Du auch konkret sagen, was Du erwartest. Dann wirst Du vermutlich hier eher geholfen.
    Zitat Zitat von willi64
    1200 GS ist mir noch zu preisintensiv. Denke also über eine 1150 oder 1100er nach. Was spricht für die eine und gegen die andere? Oder warten bis 1200er "bezahlbar"?
    Ich bin die V-Strom mal gefahren, allerdings nicht so lange, als dass ich das seriös beurteilen könnte im Vergleich zu einer Boxer-GS. Mein Eindruck: Die V-Strom ist ein bequemes Straßenmotorrad mit einem besseren Motor als die Boxer es haben. Wenn Du Wert auf Kardan und ABS legst, ist der Wechsel sicher eine Überlegung wert. Für mich käme nur die 1200-er in Frage: geringeres Gewicht, mehr Leistung, bequemere Sitzposition, besserer Wiederverkaufswert. Aber das ist zum Teil auch Geschmacksache.
    Zitat Zitat von willi64
    Worauf ist bei der Ausstattung zu achten? Was ist sinnvoll?
    Das hängt davon ab, was Dir wichtig ist - s.o.!
    Gruß
    Matthias

  3. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    1.223

    Standard

    #3
    N'Abend Jörg!

    Zunächst: Herzlich willkommen hier in der Runde!

    Im Hinblick auf deine Fragen zwei Antworten von mir:

    Sinnvoll sind bei der GS (neben den Koffern) auf jeden Fall ABS (!) und Griffheizung, bei der 11er und 11,5er natürlich auch das Fahrer-Infodisplay, das die Anzeige der Öltemp und des Benzinstands sowie eine Ganganzeige und eine Uhr beinhaltet.
    Nice to have sind imo außerdem Griffprotektoren und der (kleine) Zylinderschutz.

    Zum Thema Spritverbrauch: Die 11er und 11,5er brauchen in der Regel zwischen 5,5 und 6,5 Liter, die 12er begnügt sich locker mit einem halben Liter weniger.

  4. MP
    Registriert seit
    11.03.2004
    Beiträge
    1.159

    Standard GS vs. V-Strom

    #4
    Hallo Jörg,

    ohne die V-Strom gefahren zu haben - ich habe nur mal drauf gesessen - kann ich eigentlich auch nur etwas zu der Sitzposition sagen. Auch wenn die Sitzposition der GS schon ziemlich "tourenorientiert" ist, d.h. man sitzt ziemlich weit weg vom Lenkkopf, so sitzt man bei der V-Strom, TDM o.ä. noch weiter weg. Auf der Straße spielt das keine Rolle aber auf Schotter und vor allem bergauf wirst Du Dich über jeden Centimeter freuen, über den Du mehr Druck auf das Vorderrad aufbauen kannst.

    Zum Kardan: der ist natürlich praktisch, kein schmieren und so. Andererseits ist der GS-Antriebsstrang schon ziemlich schwer. Das führt auf richtig üblen Schlaglochpisten - die können auch asphaltiert sein - zu einem etwas holprigem Feder/Dämpfungsverhalten. Dem kann mit Zubehörteilen von Öhlins, WP ... bedingt abgeholfen werden. Die ungefederten Massen sind bei einem Kettenantrieb natürlich immer geringer. Wenn Du jedoch zu 99 % auf der Straße fährst, so kann auch das m.E. vernachlässigt werden. 8)

    Der Motor der V-Strom ist technisch sicher der modernere. Der Boxer, insbesondere der 1100/1150 Motor scheint da eher aus dem Landmaschinenbau zu stammen. Der bringt Dich, wie das Landmaschinen so ansich haben, aber überall hin und überall durch.

    Zu den über die Baujahre durchgeführten Veränderungen/Modellpflegemaßnahmen an der R850/1100/1150/1200GS habe ich ein paar rein subjektive Ausführungen auf meiner Homepage gemacht (link s. ganz unten).

  5. Registriert seit
    22.01.2005
    Beiträge
    57

    Standard

    #5
    Hi Jörg,

    zu ergänzen ist aus meiner Sicht (bin die Strom mal im Rahmen eines Mopedvergleichs gefahren):

    ab 1150 GS - spürbar mehr langstrecken Komfort (Fahrwerk: Paralever, Telelever, Sitzposition) - bin 192cm gross 8)

    - Boxer gegen Susi-Motor (rein subjektiv): mir persönlich gefällt dieses Drehzahl georgel bei den Japanern nicht, da liegt beim Boxer schneller ordentlich Drehmoment an, so dass Du ganz (drehzahl)entspannt um Ecken und aus Ecken beschleunigen kannst
    Aus meiner Sicht nutzen auf Landstrassen die "Mehr-PS" bei den Japaner Motoren nicht viel, da die nächste Kurve bestimmt kommt

    Nachteil: Schaltung beim Boxer ist am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig ("klonk"), aber nur am Anfang. Und bei der 12er GS, dann wirklich okay.

    Tschö

  6. MP
    Registriert seit
    11.03.2004
    Beiträge
    1.159

    Standard Komfort

    #6
    Zitat Zitat von Fly Eagle
    ab 1150 GS - spürbar mehr langstrecken Komfort (Fahrwerk: Paralever, Telelever, Sitzposition) - bin 192cm gross 8)
    Hallo Eagle,

    wo verspürst Du denn ab der 1150GS deutlich mehr Komfort? :? R850/1100GS und R1150GS haben dieselben Sitzbänke, denselben Tank, dieselbe Geometrie ...
    OK, der Motor der 1100er ist etwas rauher, der der 850er aber deutlich kultivierter. Daran kanns also nicht liegen. Bin ich zu unsensibel?

  7. Registriert seit
    22.01.2005
    Beiträge
    57

    Standard

    #7
    Hi,

    da war meine Aussage mißverständlich

    Ich habe in dem Vergleichstest damals die R1150 GS, Strom, Varadero, Adventure (KTM) innerhalb eines Tages gefahren. Von daher ist mir das halt aufgefallen. Die unbequemste von denen war allerdings die KTM, die Varadero die bequemste, dann die 1150er und dann mit Abstand die Strom.

    Beim Kurvenfahren auf holprigen Strassen (Schlaglöcher, schlechter Belag) war die GS die beste, die KTM überraschend souverän aber hart (Sitzbank) und dann Varadero und dann Strom.

    Die R1100 GS bin ich in Südafrika 2000km gefahren, die hat mir auch sehr gut gefallen (Schotter- I love it), aber zu dem Zeitpunkt hatte ich halt keine Vergleichsmaschine mehr im Po. (siehe mein Foto am Tafelberg)

    Die Vorgänger vor R1100 Gs bin ich noch gar nicht gefahren...

  8. Biji Gast

    Standard

    #8
    Moin moin,
    ich habe sowohl die V-Strom als auch die unterschiedlichsten GS(sen) gefahren und selber besessen. Einiges ist hier schon gesagt worden, meine Erfahrung mit der V-Strom war eher zwiespältig, die mit den GSsen auch nicht frei von Unstimmigkeiten. Ohne hier einen Roman schreiben zu wollen, hier nur kurz meine Beweggründe die V-Strom zeitnah wieder abgestossen zu haben.

    - schlechte Verarbeitungsqualität (Rost schon im Showroom)
    - hoher Spritkonsum (ganz locker bis 10 L/100km)
    - mehrfache mangelghafte Werkstatterfahrung (letzt. Ausschlag zum Verkauf)
    - Serviceintervalle
    - Kupplungsprobleme
    - Abstimmungsprobleme bes. im Drehzahlbereich 2500 - 3800 U/min.
    - stuckerige Gabel, Federbein und Gabel passen nicht zusammen
    - schlechte Schottereignung
    - Fahrersitzposition / Scheibenabstand viel zu groß, "entkoppelte" Sitzposition
    - Kurvenhandling (zumindest gegenüber der GS)
    - ...

    was sehr gut war
    - Beifahrerposition (meine Frau schwärmt heute noch davon)
    - Leistung beim gasen
    - Anschaffungspreis
    - Gewicht
    - ?

    Die aktuelle GS 1150 und leistungsmässig besonders die 12er kann alles besser (Von A wie Service & Unterhalt bis Z wie Werterhalt ), es gibt nix was bleibt - von generellen konzeptionellen Unterschieden mal abgesehen: Kardan/Kette - ABS - Telelever.

    Und noch was: Ich habe def. keine BMW-Brille auf!


 

Ähnliche Themen

  1. Kaufentscheidung
    Von thomas430 im Forum Neu hier?
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.07.2012, 21:46
  2. Kaufentscheidung
    Von Vatta im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.10.2008, 08:55
  3. Hilfe bei der Kaufentscheidung
    Von pepperoni im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.05.2008, 23:59
  4. Garmin SP III - Kaufentscheidung?
    Von eulbot im Forum Navigation
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.01.2007, 12:39
  5. Kaufentscheidung
    Von micha220867 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 14.01.2006, 14:19