Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 44

Keine Streckensperrung

Erstellt von Gerhard B., 01.05.2013, 22:43 Uhr · 43 Antworten · 3.734 Aufrufe

  1. Registriert seit
    19.02.2010
    Beiträge
    189

    Standard Keine Streckensperrung

    #1
    Ich war heute nachmittag im Odenwald unterwegs. Erst war alles fein. Später, auf der B47 Richtung Amorbach war die wilde Krawallerie los. Es wurde in Rechtskurven überholt, vor Kurven - meiner Meinung nach gefährlich - überholt. Da ganze natürlich am besten im Konvoi. Was kann man gegen diese Leute tun? Ich will nicht, dass noch weitere Strecken gesperrt werden!

  2. Dougal Gast

    Standard

    #2
    Moin!
    Meiner Meinung nach gar nichts, denn Du hast immer wieder völlig unbelehrbare oder auch uneinsichtige Fahrer dabei.
    Habe gestern erst selbst wieder ein Erlebnis der besonderen Art gehabt: Bundesstraße von HF nach B.Oeynh ...noch innerorts HF:
    wir mit 2 Dosen hinter einem Laster, davor ein Bus, alle fahren bergauf...eine Einmündung von rechts für niemanden von uns einsehbar wegen Bus und LKW...eine 1200erGS von hinten und ohne Not,ohne Blinken und ohne Hirn links an allen vorbei...einschließlich linksseitig an Verkehrsinsel auf der befahrenen Gegenspur vorbei...aber wenigstens hatte der Fahrer ´ne Warnweste an.
    500 m weiter hätte er locker überholen können ohne jemanden zu gefährden,weil die Bundesstr. dort kilometerweit einsehbar ist...

    Auf 100 vorausschauende und rücksichtsvolle Fahrer findest Du immer eine handvoll derer, die für den nötigen Unmut der Umwelt sorgen, da bin ich mir sicher. Dies ist den Leuten aber nicht klar und auch nicht klar zu machen...solche Fahrer wollen es einfach nicht hören oder verstehen. Deshalb kannst Du zwar appelieren, aber meiner Meinung nach nichts wirklich erreichen.
    Gruß Micha

  3. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #3
    Dagegen bist du quasi machtlos.
    Mittlerweile sage ich es so: Leute, die mit derselben Fahrzeuggattung ein mir völlig fremdes Hobby ausüben, machen uns UNSER Hobby kaputt.

  4. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #4
    Tipp für den Odenwald. Du wirst Du selbst wissen, ich sag's dennoch:

    Meide die Bundeststraßen, insbesondere auch die B47. Interessant ist die m. E. eh nur von Boxbrunn nach Amorbach und dort dann auch mit Geschwindigkeitsbeschränkungen und Überholverbot und wenn's dumm läuft mit Sonntagsfahrern vor Dir und Möchtegern-Rossis dazischen. Und gelegentlichen Polizeikontrollen kurz vor Amorbach oder auch hinter Michelstadt. Außerdem bei ansteigenden Temperaturen, lange nicht gefahren, steigendem Hormonspiegel in Kombination mit nur unzureichender Kenntnis der Region führt das dann dazu, daß gerade die B47, B45, B426, B459 und weitere zu Austragungsorten des motorisierten Kräftevergleichs führen. Und viel Verkehr ist halt dort auch.

    Besser die kleinen Straßen nutzen, z. B. Ohrnbachtal oder Würzberg/Kirchberg und natürlich weitere. Geht etwas langsamer, dafür aber auch gerihsamer u. m. E. auch landschaftlich sowie teilweise auch fahrerisch reizvoller.
    Ich fahre nur im OW (meinem Heimatrevier) und solange es geht nur die kleinen Strecken und ich bin meist ganz alleine unterwegs und ich finde nach zig tausend km im OW immer wieder neue Strecken.

    Eine Streckensperrung befürchte ich auf der B47 nicht, da Hauptverbindung West-Ost. Aber Reglementierungen, wie ja bereits durch doppelt durchgezogene Mittellinienien, 70 km/h und Überholverbot geschehen.

    Abschließend:
    Mir ist lieber die toben sich dort aus, als auf meinen kleinen Hausstrecken.

    Gruß

  5. Registriert seit
    02.07.2010
    Beiträge
    1.150

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    Dagegen bist du quasi machtlos.
    Mittlerweile sage ich es so: Leute, die mit derselben Fahrzeuggattung ein mir völlig fremdes Hobby ausüben, machen uns UNSER Hobby kaputt.
    Jo und solange Ihr Euch untereinander so desolidarisiert, werdet ihr nichts erreichen, ausser das ihr einfacher fertigzumachen seid. Fuer alle anderen die kein Motorrad fahren seid ihr nur "Die Motorradfahrer". Und jeder der sich hinstellt und bruellt "Ich bin aber besser als die!" dient sich den Verbietern und Reglementierer als HiWi und Kapo an.

  6. Registriert seit
    25.02.2009
    Beiträge
    7.458

    Standard

    #6
    Also ich erlebe solche Situationen gar nicht.

    Ich frage mich: "Wie kann das sein"?

    Bei mir ist das immer so - ich fahre auf einer x-beliebigen Straße und ich habe freie Fahrt.

    Jetzt der unwahrscheinliche Fall, dass jemand von hinten aufläuft.

    Ja was dann? Ich mache Platz und lasse ihn vorbei - ggf. reduziere ich das Tempo. (Übrigens gestern zwischen Grevenstein und Mainkenbracht passiert) Es war ein weißer Porsche - sehr schnell und außerhalb der StVo unterwegs.


    Anderer Fall:

    Ich fahre hinter einem langsameren Fahrzeug und kann aufgrund der Verkehrssituation nicht überholen. Von hinten läuft jemand auf. Also der überholt mich nicht. Denn sobald die Straße einsehbar ist - überhole ich.

    Sollte er dennoch überholen wollen - dann mache ich Platz und "verstecke" mich hinter dem Bus oder LKW um von umherfliegenden Trümmern nicht getroffen zu werden.

    Bleibt mal locker - es gibt auch noch die natürliche Auslese - und da sind solche Kollegen immer vorne dabei.

    Wenn jeder alles richtig machen würde, dann gäbe es ja keine Unfälle.

    Und willst Du Dich als Motorradfahrer für Streckensperrungen stark machen - oder habe ich da was falsch verstanden?

  7. Registriert seit
    12.04.2010
    Beiträge
    2.602

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Cloudhopper Beitrag anzeigen
    Jo und solange Ihr Euch untereinander so desolidarisiert, werdet ihr nichts erreichen, ausser das ihr einfacher fertigzumachen seid. Fuer alle anderen die kein Motorrad fahren seid ihr nur "Die Motorradfahrer". Und jeder der sich hinstellt und bruellt "Ich bin aber besser als die!" dient sich den Verbietern und Reglementierer als HiWi und Kapo an.
    ?

    Motorradfahrer Deutschlands und alle Abreiner die unsere Strassen nutzen versammelt euch zum Gebet und Belehrungen. Ironieschalter AUS.

  8. Registriert seit
    23.03.2013
    Beiträge
    232

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Cloudhopper Beitrag anzeigen
    Jo und solange Ihr Euch untereinander so desolidarisiert, werdet ihr nichts erreichen, ausser das ihr einfacher fertigzumachen seid. Fuer alle anderen die kein Motorrad fahren seid ihr nur "Die Motorradfahrer". Und jeder der sich hinstellt und bruellt "Ich bin aber besser als die!" dient sich den Verbietern und Reglementierer als HiWi und Kapo an.
    Absolut richtig.

  9. Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    2.250

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von QuickMick Beitrag anzeigen
    Absolut richtig.
    Absoluter Blödsinn.

    Es gibt leider genug Moped Fahrer, in meinem Alter ( > 40 ), die wie die Säue mit 170km/h über die Landstrassen in meiner Nachbarschaft fegen, die mit 10.000 Umdrehungen am Altenberger Dom vorbeiröhren, damit sich alle Leute kräftig ärgern, die an jedem Altenheim die Omas erschrecken müssen, in dem sie mal kräftig am Gas ziehen.

    Sorry, mit solchen Leuten will ich mich nicht solidarisieren. Genausowenig wie mit Krawallraudis auf dem Fussballplatz, .......s in Demos etc. Wenn diese Leute so überhand nehmen, das ich mein Hobby nicht mehr ausüben kann, dann ist es halt so. Deswegen stelle ich mich nicht mit solchen Wichteln zusammen.

    Frank

  10. Registriert seit
    02.07.2010
    Beiträge
    1.150

    Standard

    #10
    Wenn man wirksam protestieren will, dann braucht man die sichtbare Masse der "Motorradfahrer". Und dann sollte man temporaer in der Lage sein sich einfach als Teil dieser Community zu integrieren.
    Nach erfolgreicher Arbeit kann man sich dann wieder in die Lager der Wuthockerheizer, Vernunft-GS-Fahrer und Harley_prolls zerdroeseln.

    Als wir die Warnwestenpflicht gekippt haben mit mehreren Demos war das eine bunte Mischung aus Moechtegern Rossis, Hardcore Streetfightern, Zahnwaelten mit Harleys, Mofa und Roller Piloten, Altherrengleitern auf Goldwings genauso wie unsere SuMo Brutalos. Alle eintraechtig mit einem Ziel vereint auf Sternfahrten zum Parlament. Weil MAG Ireland (Motorcycle Action Group Ireland, unser Interessenverband) uns auf das gemeinsame Ziel eingeschworen hatte und wir fuer ein paar Tage einfach mal vergessen haben warum welche andere Mopedgruppe scheixxe ist.
    Funktioniert.


 
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. am Kyffhäuser droht Streckensperrung
    Von BlackPearls im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 19.08.2012, 20:58
  2. Streckensperrung Kesselberg - Kochel am See
    Von Karlson im Forum Reise
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.06.2012, 21:56
  3. Streckensperrung Südfronkraisch
    Von gs-cowboy im Forum Reise
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 04.07.2011, 18:56
  4. Info zu Streckensperrung in den Westalpen?
    Von Manfred01 im Forum Reise
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 09.09.2009, 23:24
  5. SUPER!!!!!! Streckensperrung im Taunus
    Von Torsten77 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 162
    Letzter Beitrag: 13.08.2009, 08:12