Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 34 von 34

Kennzeichen mit - "ohne" (Bindestrich)

Erstellt von enduro43, 14.08.2012, 08:50 Uhr · 33 Antworten · 4.550 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.09.2006
    Beiträge
    4.857

    Standard

    #31
    Wie ich gestern so durch Bayern gefahren bin habe ich das auch im Radio gehört - ich glaube da wollen ein paar deutsche Zulassungstellen ihre knappen Kassen durch die €10,-- Umschreibgebühr auffüllen....

    Gibt es denn schon einen konkreten Fall der bekannt wurde? Ist doch alles nur Hörensagen hier ....

    (oder sind die Deutschen wirklich so unbeliebt?)

  2. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    1.627

    Standard

    #32
    Hallo,

    da hat mich nun doch der berufliche Ehrgeiz gepackt. Ich konnte folgendes herausbekommen.

    Die Frage tauchte behördenintern wohl schon auf im Zusammenhang mit der Eingabe von Kennzeichen in das digitale Kontrollgerät im Rahmen des Lkw-Verkehrs.

    Gemäß diesem Link sollen beide Schreibweisen in den Fahrzeugpapieren zulässig sein:
    http://bmvbs.de/SharedDocs/DE/Artike...kToOverview=js

    Bzgl. der Kennzeichen war es so, dass die alten Kennzeichen zumindest bei den einzeiligen Kennzeichen der Trennungsstrich dazu gehört.

    Am Anfang der Eurokennzeichen waren beide Schreibweisen erlaubt, jetzt nur noch die ohne Trennstrich. Dadurch wurde aber die Eintragung in den Fahrzeugpapieren nicht unzulässig, der Unterschied ist sozusagen egal.

    Am 25.07.2012 hat das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung in einem Schreiben das Auswärtige Amt darum gebeten, die EU- und EWR-Staaten davon in Kenntnis zu setzen, dass beide Schreibweisen in den Papieren erlaubt sind. Ich gehe davon aus, dass dies auch zeitnah umgesetzt wurde.

    Nach einer zwischenzeitlich erfolgten Softwareanpassung wird in Bayern auf den Trennstrich in den Fahrzeugpapieren verzichtet.

    So, nun sollte alles klar sein!!!

  3. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #33
    Mich würde nur noch Folgendes interessieren: Die Giftspritzer der ersten Stunde, die hier (wie auch sonst immer) sofort mit Behördenschelte und KLassenkampf gegen den korrupten Staat auffuhren, haben ja nun konstatieren müssen, dass sie mit ihrem Kriegsgebrüll einem Hoax, einer virtuellen Zeitungsente aufgesessen sind.
    Kann jedem passieren. Naja, das sage ich jetzt eher aus Höflichkeit denn aus Überzeugung...
    Aber: Wäre es jetzt völlig überzogen gewesen, ein KLITZEKLEINES Wort der Richtigstellung zu veröffentlichen?
    Hier ist ja permanent von unverantwortlichen Behördenvertretern die Rede. Wie steht es denn um die Verantwortung der User für das eigene geschriebene - und in diesem Fall grauenhaft schlecht recherchierte - Wort.
    Aber Verantwortung übernehmen ist halt viiiel schwieriger als sie zu fordern.
    Ich wollte damit nur sagen, dass trotz allem kaschierenden Blabla hintendrein User existieren, die den Threadstart weder verdrängt noch vergessen haben.
    Ja, ein kleines entschuldigendes Wort den Usern gegenüber für die Verbreitung einer Fehlmeldung wäre nicht falsch.
    Und für die Zukunft:
    Da wird eine eher ominöse Meldung gelesen. Und statt erstmal ihren Wahrheitsgehalt zu diskutieren wird sofort der Inhalt übernommen. Schon da passiert der Fehler. Meine erste Frage bei solchen Texten - und man findet sie täglich im Internet - lautet: Kann das sein?
    Das wäre mein Wunsch für einen verantwortungsbewussten Umgang mit Medien inerhalb des Forums

  4. Registriert seit
    17.09.2011
    Beiträge
    768

    Standard

    #34
    Hallo Nordlicht.

    gebe Dir, aus vollem Herzen, Recht.

    Wenn diese "Schreier" nur einigermaßen Ihre Gedanken durchdenken würden, wie die Gescholtenen es meistens getan haben, wärs schon für alle wieder etwas Entspannter.

    In meinen frühen Berufsjahren war ich ein, sehr erfolgreicher, beratender Verkäufer, von hochwertigen Fotoprodukten. Meine Kunden haben viel Geld für komplexe Technik ausgegeben.
    Als begeisterter Verkäufer bin ich da manchmal schon über das Ziel hinausgeschossen, und habe im Beratungsgespräch, der einen oder anderen Kamera, Eigenschaften angedichtet,
    die sie gar nicht hatten.
    Ein schlauer, wohlinformierter, schon etwas älterer Professor und Menschenkenner meinte dann nur ganz leise zu mir: "Können Sie mir das mal genau Zeigen, das wäre doch genau das was ich Suche."

    Gruß Rolf


 
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. Tausche Suche Fahrer-Sitzbank GS 1200 "normal" im Tausch gegen "niedrig"
    Von Barni im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.02.2013, 23:29
  2. Tausche Tausche SW-Motech Quick-Lock EVO Tankrucksack "Engage XL" gegen "City"
    Von schleckschling im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.06.2011, 13:14
  3. Was KFZ-Kennzeichen "bedeuten"
    Von fls im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 24.09.2008, 19:20
  4. Kriminelle mit/ohne "Migrantenhintergrund"
    Von Quallentier im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 119
    Letzter Beitrag: 05.03.2008, 20:33