Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 41

Kfz-Steuer pro Kilometer

Erstellt von Christian S, 14.11.2009, 17:19 Uhr · 40 Antworten · 3.695 Aufrufe

  1. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    1.627

    Standard Kfz-Steuer pro Kilometer

    #1
    Hallo Allerseits,

    unsere Nachbarn machen es vor:

    http://wirtschaft.t-online.de/hollan...20582834/index

    Ich will ehrlich sein, so ganz unlogisch ist es nicht, eine Steuer vom Umfang der Betätigung abhängig zu machen... auch wenn es mich ganz schön treffen würde .

    Wie ich an anderen Stellen schon öfters sagte... Mittelfristig gehts uns allen an den finanziellen Kragen, daher fahrt jetzt soviel wie es geht, billiger wird es nicht mehr

  2. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.894

    Standard

    #2
    na ja, über die Mineralölsteuer werden die Vielfahrer so oder so schon heute erwischt.

  3. Registriert seit
    23.02.2004
    Beiträge
    1.072

    Standard

    #3
    Hallo,
    dann wird der Autoabsatz in D wohl noch mehr einbrechen als er es in den nächsten Jahren so schon tun wird. Dann droht die KFZ-Industrie mit dem Abbau von 10.000 Arbeitsplätzen und schon rudert die Politik zurück. Die Auto-Lobby hier in D ist dermaßen stark, daß es hier weder Tempolimits noch sonst. Einschränkungn geben wird.
    Dann bekommt jedes Auto einen GPS Sender und schon sind wir dem Überwachungsstaat ein Schrittchen näher. Dann weiß die Steuerbehörde nämlich immer, wo ich wann (ggf. wie schnell) her gefahren bin. Nein Danke

  4. Baumbart Gast

    Standard

    #4
    Ich will ehrlich sein, so ganz unlogisch ist es nicht, eine Steuer vom Umfang der Betätigung abhängig zu machen... auch wenn es mich ganz schön treffen würde .
    Aber das System haben wird doch schon. Grundpreis ist KFZ-Steuer, Benutzungsgebühr ist die Mineralölsteuer. Die Straßen werden ja auch für die Wenigfahrer gebaut und vorgehalten.

  5. Registriert seit
    03.08.2009
    Beiträge
    370

    Standard

    #5
    Eben aus den Nachrichtenie Bundesregierung erwägt eine Km-mässige Maut in höhe von 0,03€ pro km ab 2012. Toll oder?

  6. LGW Gast

    Standard

    #6
    Sollen sie ruhig machen, obwohl ich Arbeitsmässig viel unterwegs bin, fahre ich dennoch recht wenig Kilometer... keine Ahnung wie das zusammen kommt.

    Also mit dem PKW... und wie soll in ein Motorrad sone riesige GPS-Kiste passen, das geht schon Bauartbedingt nicht

    Lustigerweise wissen die Niederländer noch nicht mal, wie sie das ganze technisch überhaupt lösen wollen/sollen, Stichwort Manipulierbarkeit.

    Dazu kommen dann hier wieder die ganzen Interessensgruppen, und eine PKW-"Maut" wurde ja gerade erst abgewiesen...

    Es ist im Grunde nicht verkehrt, eine Strecken- und Verbrauchsabhängige Besteuerung zu betreiben, aber dies geschieht mit minimalem (!) (Bürokratie-) Aufwand tatsächlich bereits (sogar für einen Ex-Grünen-Wähler (heute Pirat ) wie mich) hinreichend durch die Mineralölsteuer.

    Hier werden sogar Verbrauchsintensive Fahrzeuge mit hoher Fahrleistung doppelt bestraft, Vielfahrer einfach, und auch Wenigfahrer mit Verbrauchsintensiven Fahrzeugen einfach. Passt!

    Einzig unsere "Grundpauschale" aka KFZ-Steuer müsste sich noch besser am tatsächlichen Schadstoffausstoß der Fahrzeuge orientieren, die Hubraumklassen sind da inzwischen einfach absurd als Basis; aber hier wurden ja die entsprechenden Schritte Richtung Besteuerung über CO2-Ausstoß bereits gemacht.

    Die sollen mal lieber die EK-Steuer- und Sozialsysteme vernünftig reparieren, anstatt sich Gedanken über so einen Schwachsinn zu machen.

  7. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    618

    Standard

    #7
    Dann muss man halt doch auf das Sportflugzeug oder das Sportboot umsteigen. Da spart man heute schon an der Mineralölsteuer

  8. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    1.627

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    Aber das System haben wird doch schon. Grundpreis ist KFZ-Steuer, Benutzungsgebühr ist die Mineralölsteuer. Die Straßen werden ja auch für die Wenigfahrer gebaut und vorgehalten.
    Hallo,

    naja, ich denke zu über 50 % betanke ich mein Motorrad im Ausland...

  9. Registriert seit
    09.11.2009
    Beiträge
    180

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Neno Beitrag anzeigen
    Dann muss man halt doch auf das Sportflugzeug oder das Sportboot umsteigen. Da spart man heute schon an der Mineralölsteuer
    Das ist leider seit 20 Jahren nicht mehr so. Lediglich auf KEROSIN wird keine Mineralösteuer erhoben. Flugbenzin für Sportflugzeuge kostete
    im September 2009 ca. 2,50€/L incl. Mineralölsteuer. Kerosin ist eher wie Diesel und wird nur von Düsentriebwerken verwendet.
    Der Preis vom Kerosin liegt auch in etwa auf dem Niveau von Heizöl.
    Und das Benzin für Sportboote steuerbefreit sein soll, habe ich noch nie nicht gehört.

    Gruß Roland

  10. Registriert seit
    03.08.2009
    Beiträge
    370

    Standard

    #10
    Stimmt,
    Zitat von Baumbart
    Aber das System haben wird doch schon. Grundpreis ist KFZ-Steuer, Benutzungsgebühr ist die Mineralölsteuer. Die Straßen werden ja auch für die Wenigfahrer gebaut und vorgehalten

    als die Ausschreibung für die Lkw Maut an die Anbieter ging wurde gefordert das dieses Instrument auch für Pkw geeignet ist. Und das ist es.


 
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kfz-Steuer
    Von Püttmann im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 17.01.2011, 16:47
  2. KFZ-Steuer mit KAT zu hoch???
    Von tenere-treiber im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06.06.2009, 19:26
  3. Baden Württemberg drängt auf Senkung der KFZ-Steuer für Motorräder
    Von motor-journalist im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 151
    Letzter Beitrag: 23.09.2008, 16:05
  4. Frau am Steuer...
    Von exilianer im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 11.04.2007, 22:51
  5. Steuer???
    Von uli321 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.10.2005, 16:23