Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 40

Klimakiller Biosprit

Erstellt von AmperTiger, 06.12.2010, 19:22 Uhr · 39 Antworten · 3.214 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Roter Oktober Beitrag anzeigen
    Wobei man auch sagen muß, die Weltmeere sind der größte C02 Speicher und binden viel mehr davom als die Wälder. Aber jeder Baum hilft und jedes Gramm weniger ist ok.
    Die Meere lassen sich aber nicht vergrößern und mehr Bäume pflanzen wäre etwas, das nicht entwickelt werden muß und das billiger ist als anderen Maßnahmen....und wahrscheinlich auch schneller greift.

  2. Registriert seit
    26.09.2009
    Beiträge
    1.156

    Standard Bio??gas

    #12
    Moin,

    zum Fred-Thema passt eine bedenkliche Entwicklung in der Landwirtschaft in Schleswig - Holstein.

    Immer mehr Flächen werden zu Monokulturen mit Maisanbau.
    Staatliche Subventionen motivieren die Bauern diesen Irrsinn mitzumachen.

    Mais so weit das Auge reicht, Große Trecker mit viel CO2,
    lange Strecken zur Bio??Gasanlage, Tiervielfalt die sich auf Wildschweine beschränkt.

    Ich bin kein Landmann, wie mein Avatar schon zeigt, aber dass Bio Gas,
    oder Bio Diesel nichts mit Bio zu haben check auch ich!

    Es macht mich wütend, dass wir verarscht werden!
    (incl. der Bauern, die die €s zum Überleben brauchen)



  3. Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    2.678

    Standard So viel Zweifel müssen erlaubt sein...

    #13
    Man sollte nicht immer alles glauben, was die gewinnorientierten Kreise mehrstimmig verlautbaren. Diese grauenhafte Erderwärmung und globale Klimakatastrophe beschert uns derzeit wahrscheinlich einen den kältesten Winter seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. Der letzte war ja auch nicht schlecht. Wenn das so weitergeht ... mit dieser Erderwärmung
    Das angebliche Klimagift CO2 (Anteil in Vol.% an der Atmosphäre derzeit etwa 0,038%) lag in der erdgeschichtlichen Vergangenheit schon häufiger 10-20 mal so hoch, wie aktuell gemessen.
    Die Dinosaurier sind jedenfalls ganz gut damit zurechtgekommmen.
    Ausgestorben sind die aus anderen Gründen.
    Ich traue diesen Brüdern nicht, genau so wenig wie diesen Wirtschafts- und Finanzexperten. Diesen Hochrechnern und modernen Wahrsagern.
    "Etwas Blöderes findet man in keinem Tierpark" ( frei nach Volker Pispers)
    Natürlich kann man voller Gutgläubigkeit und Urvertrauen diesen Expertenmeinungen folgen.
    Bevor ich allerdings mein Restgeld in griechische Staatsanleihen stecke, kaufe ich mir lieber größere Schneeschaufeln.
    Wegen der Klimaerwärmung und dem sicheren Euro.
    Biosprit...so 'n Scheiß. Ethanol ist nichts anderes ... als ganz gewöhnlicher Trinkalkohol( C2H5OH). In diesem Sinne...Prost

    http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=5750

  4. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard Klimalüge???

    #14

  5. ArmerIrrer Gast

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von fishermanGS Beitrag anzeigen
    Moin,

    zum Fred-Thema passt eine bedenkliche Entwicklung in der Landwirtschaft in Schleswig - Holstein.

    Immer mehr Flächen werden zu Monokulturen mit Maisanbau.
    Staatliche Subventionen motivieren die Bauern diesen Irrsinn mitzumachen.

    Mais so weit das Auge reicht, Große Trecker mit viel CO2,
    lange Strecken zur Bio??Gasanlage, Tiervielfalt die sich auf Wildschweine beschränkt.

    Ich bin kein Landmann, wie mein Avatar schon zeigt, aber dass Bio Gas,
    oder Bio Diesel nichts mit Bio zu haben check auch ich!

    Es macht mich wütend, dass wir verarscht werden!
    (incl. der Bauern, die die €s zum Überleben brauchen)



    muahahaha, die brauchen gar niGS zum überleben, außer 5Traktoren, noch größere Ställe und noch mehr Subventionen...

    Aber in die Diskussion misch ich mich nicht ein...

    Außer vielleicht damit dass viele zB Südseestaaten schon jahrelang ihren Urwäldern hinterhertrauern weil die für die guten Palmenhaine draufgingen für Palmöl zur Biospritproduktion... Die lobby weiß das, aber es interessiert sie nicht dass sie dort mittlerweile so viel kaputt gemacht haben, dass es die nächsten Jahrzehnte nicht annähernd repariert werden kann...
    Das ist traurig, nichts desto Trotz, würde ich sofort wieder in die Südsee und dort bleiben und lieber diesen guten Menschen mein Geld geben als den Ländern die durch Korruption jetzt mein Geld anzapfen...

  6. Baumbart Gast

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Roter Oktober Beitrag anzeigen
    Wobei man auch sagen muß, die Weltmeere sind der größte C02 Speicher und binden viel mehr davom als die Wälder. Aber jeder Baum hilft und jedes Gramm weniger ist ok.
    Wobei Betonung auf Speicher liegt, heißt rein und auch wieder raus. Was heute reingeht kommt in 50 100 1.000 Jahren wieder raus. Aber das ist mir egal, dann bin ich auch wieder CO2.
    BMW bringt übrigens demnäxt einen 5er auf den Markt der im Normalbetrieb statt 12 nur 10 Liter braucht weil er segelt. blue effischentzi. voll krass.

    axo, wenn wir schon dabei sind streichen wir die Entwicklungshilfe. und die Agrarsubventionen in der EU. Dann können sich die Märkte nach dem tatsächlichen Bedarf entwickeln, dann kriegt der gemeine Biospritfahrer das Kotzen und steigt auf Schiffsdiesel um. Aber wollen wir wirklich dass der ..... sich selber satt machen kann? Eher nicht.

  7. ArmerIrrer Gast

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    Wobei Betonung auf Speicher liegt, heißt rein und auch wieder raus. Was heute reingeht kommt in 50 100 1.000 Jahren wieder raus. Aber das ist mir egal, dann bin ich auch wieder CO2.
    BMW bringt übrigens demnäxt einen 5er auf den Markt der im Normalbetrieb statt 12 nur 10 Liter braucht weil er segelt. blue effischentzi. voll krass.

    axo, wenn wir schon dabei sind streichen wir die Entwicklungshilfe. und die Agrarsubventionen in der EU. Dann können sich die Märkte nach dem tatsächlichen Bedarf entwickeln, dann kriegt der gemeine Biospritfahrer das Kotzen und steigt auf Schiffsdiesel um. Aber wollen wir wirklich dass der ..... sich selber satt machen kann? Eher nicht.
    danach schrei ich schon seit 10 Jahren....

  8. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.127

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    Aber wollen wir wirklich dass der ..... sich selber satt machen kann? Eher nicht.
    Hartmut, ich hoffe das Du es nicht so meinst! Pass in diesem Fall bitte darauf auf, was Du wie zukünftig schreibst....... aber wenn Du es wirklich so meinst...

    Viele Grüße, Grafenwalder

  9. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.127

    Standard Biospritenttäuscht....

    #19
    Moin,
    auch ich bin ziemlich enttäuscht über eine (gutgemeinte) EU Politik, die E5 und E10 einführt, ohne vorab sicherzustellen, aus welchen Quellen das denn kommen kann?
    Bevor ich solch dicke Bretter bohren würde, würde ich die Ressourcen analysieren, absichern und ganz sicher nicht dem freien Markt überlassen.

    Eins ist mir schon länger klar geworden: "Nachwachsende Rohstoffe"- in allen Bereichen- bieten keine dauerhafte Lösung für die Menschheit! (Gegner dieser These fordere ich auf, ihre Pflanzen den Wüsten abzutrotzen, dann wieder her damit )
    Bioenergie nutzen wo es geht, aber nur im Einklang mit der Natur/ Menschheit.
    Der Individualverkehr wird sich Richtung Elektroantrieb entwickeln. Die Energie wird gewonnen aus regenerativen Kraftwerken. Das Aufladen erfolgt, gesteuert, in einer vorhandenen Struktur. Ich schätze so ab 2020...

    Viele Grüße, Grafenwalder

  10. Baumbart Gast

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von Grafenwalder Beitrag anzeigen
    Hartmut, ich hoffe das Du es nicht so meinst! Pass in diesem Fall bitte darauf auf, was Du wie zukünftig schreibst....... aber wenn Du es wirklich so meinst...
    Aber wir meinen es alle so, wir leben danach. Nichts wäre schlimmer für uns als wenn in Afrika der Wohlstand ausbräche und billige Arbeit und Rohstoffe wegfallen würden. Wie soll Nike sein Geld verdienen wenn sie für ihre Turnschuhe plötzlich nicht 5 sondern gar 10 oder 20 $ zahlen müssten?!
    Wenn die EU mal eben eine Schiffsladung Milchpulver nach Nigeria schickt bricht da der Milchmarkt für Jahre zusammen. So halten wir die da untern geschickt kurz und sie dürfen weiter froh sein über die Hungerlöhne die sie von uns kassieren.


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte