Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 40 von 40

Klimakiller Biosprit

Erstellt von AmperTiger, 06.12.2010, 19:22 Uhr · 39 Antworten · 3.213 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.11.2008
    Beiträge
    787

    Standard

    #31
    Solange die Klimaforscher und Meteorologen nicht in der Lage sind, das Wetter konkret für die nächsten 3 Tage vorher zu sagen, bin ich bei jeder Art von Klimaprognose vorsichtig.
    E10 ist ein gutes Beispiel für Ökoaktivismus.
    Hauptsache man kann sich in Brüssel auf die Schulter klopfen.

  2. Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    2.678

    Standard Verfluchte Erderwärmung...

    #32
    Ach ja, falls jemand die schmelzenden Polkappen vermissen sollte ... die liegen bei mir vor der Haustür...

  3. Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    9.459

    Standard

    #33
    Zitat Zitat von koboldfan Beitrag anzeigen
    Hauptsache man kann sich in Brüssel auf die Schulter klopfen.
    Brüssel ist der falsche ort.
    die schulterklopfer sind wohl eher die headquarters von EXXON SHELL et al. zu suchen und zu finden. die paar jungs in den lobbies des EU-parlamentes fallen da wohl unter den tisch. denn die sind vergleichsweise preisgünstig zu haben.

  4. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.127

    Standard

    #34
    ...na also, jetzt sind wir ja alle informiert:

    • Biosprit ist sche..e
    • Afrikaner/ Asiaten müssen dafür hungern
    • Erderwärmung macht nichts

    Sicher ist eins: die Fauna/ Flora der Erde hat den kommenden Klimawandel schon mehrfach erfolgreich vollzogen.
    Der Meeresspiegel hat auch extrem geschwankt, der Pariser Eifelturm wäre in der Vergangenheit auch schon mal unter der Wasseroberfläche zu bewundern gewesen.

    Wie geht denn die Menscheit mit nur 1 Meter Meeresspiegelanstieg um?

    Viele Grüße, Grafenwalder

  5. Geronimo Gast

    Standard

    #35
    Zitat Zitat von koboldfan Beitrag anzeigen
    Solange die Klimaforscher und Meteorologen nicht in der Lage sind, das Wetter konkret für die nächsten 3 Tage vorher zu sagen, bin ich bei jeder Art von Klimaprognose vorsichtig.
    So schwer kann es doch nicht sein, Wetter und Klima muss man eben auseinanderhalten.

    grüße,
    Jürgen

  6. Registriert seit
    24.06.2008
    Beiträge
    193

    Standard

    #36
    Zitat Zitat von SNGSer Beitrag anzeigen
    @Tiger
    Beschäftige dich mal mit der EURO6-Norm für LKW, dann fällst du vom Glauben ab.
    Viel Spaß dabei.
    Haben einige Fahrzeuge im Bau und Landmaschinenbereich laufen:
    Euro 2 Norm war für mich noch in Ordnung die Motoren waren relativ sparsam und das ohne extra viel technischen Aufwand.
    Mit jeder Norm danach steigerte sich der Kraftstoffverbrauch mit viel technischen schnickschnack bei den Einspritzanlagen und Kühlungen weil die Motoren nicht mehr Leistungsoptimiert sondern nur noch nach Abgas justiert wurden, da ja die Hersteller immer wieder die nächste von der EU aufgedrückte Norm erreichen mussten.
    Das Wiedersinnige daran ein hoher Kraftstoffverbrauch schont die Umwelt, ein altes Auto mit z.Bsp. 50 PS (Verbrauch 4-5 Liter) wird mit Steuern belastet weil Umweltvergifter - ein Neuwagen mit 400 PS und Verbrauch von 15 -20 Liter fährt fast Steuerfrei.
    Ein Dieselmotor in der Bau oder Agrarwirtschaft im Leistungsbereich von 200-300Ps braucht wegen den blödsinn etwa 20% mehr Sprit als nötig wäre.
    Und wem nützt das ganze wieder, natürlich den Ölmultis, unseren maroden Staatfinanzen durch mehreinahmen mit Minerölsteuer, MwSt.
    Darum ist für mich der angebliche Klimawandel der angeblich durch unsere Abgase entsteht eine Klimalüge schlechthin.
    Das es eine Klimaveränderung gibt ist auch mir klar aber nicht durch Menschenhand.

    MfG. Sebastian

  7. Registriert seit
    06.08.2006
    Beiträge
    653

    Standard

    #37
    Zitat Zitat von toronto Beitrag anzeigen
    Haben einige Fahrzeuge im Bau und Landmaschinenbereich laufen:
    Euro 2 Norm war für mich noch in Ordnung die Motoren waren relativ sparsam und das ohne extra viel technischen Aufwand.
    Mit jeder Norm danach steigerte sich der Kraftstoffverbrauch mit viel technischen schnickschnack bei den Einspritzanlagen und Kühlungen weil die Motoren nicht mehr Leistungsoptimiert sondern nur noch nach Abgas justiert wurden, da ja die Hersteller immer wieder die nächste von der EU aufgedrückte Norm erreichen mussten.
    Das Wiedersinnige daran ein hoher Kraftstoffverbrauch schont die Umwelt, ein altes Auto mit z.Bsp. 50 PS (Verbrauch 4-5 Liter) wird mit Steuern belastet weil Umweltvergifter - ein Neuwagen mit 400 PS und Verbrauch von 15 -20 Liter fährt fast Steuerfrei.
    Ein Dieselmotor in der Bau oder Agrarwirtschaft im Leistungsbereich von 200-300Ps braucht wegen den blödsinn etwa 20% mehr Sprit als nötig wäre.
    Und wem nützt das ganze wieder, natürlich den Ölmultis, unseren maroden Staatfinanzen durch mehreinahmen mit Minerölsteuer, MwSt.
    Darum ist für mich der angebliche Klimawandel der angeblich durch unsere Abgase entsteht eine Klimalüge schlechthin.
    Das es eine Klimaveränderung gibt ist auch mir klar aber nicht durch Menschenhand.

    MfG. Sebastian
    Ich hätte es nicht besser sagen, eh schreiben können. Es wird dadurch auch mehr CO2 erzeugt.

  8. Geronimo Gast

    Standard

    #38
    Zitat Zitat von toronto;
    Darum ist für mich der angebliche Klimawandel der angeblich durch unsere Abgase entsteht eine Klimalüge schlechthin.
    Es sind ja nicht nur PKW Abgase die den CO2 Ausstoss steigern.

    Das es eine Klimaveränderung gibt ist auch mir klar aber nicht durch Menschenhand.
    Das wir auf einem Planeten leben der sich schon mehrfach klimatisch verändert hat steht ausserhalb jeglicher Diskussion. Nur fand dies früher eben nicht in 200 Jahren statt, diese enorme Geschwindigkeit ist von uns verursacht.

    grüße,
    Jürgen

  9. Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    2.678

    Standard Prima Klima...für die Großaktionäre

    #39
    Klima und Klimawandel sind ohne Zweifel sehr komplexe Phänomene. Man wird der Sache sicherlich nicht gerecht, wenn man flappsige Stammtischweisheiten von sich gibt (...das war jetzt selbstkritisch gemeint...)
    Aber...es gibt eine Menge undurchsichtiger Seilschaften, die sich diese Diskussion zunutze machen (bzw.sie auch in ihrem Sinne steuern) um damit eine Menge Geld zu verdienen. In vorderster Front -die Energie-Multis und ihre zahlreichen Ableger. In zweiter Reihe...zahlreiche andere Nutznießer.
    Das ist der Grund, warum ich mir um die CO2-Mengen wenig Sorge mache.
    Bei der Gelegenheit: Was ist eigentlich aus dem bedrohlichen Ozonloch geworden? Das (oder die) sollte/n doch unaufhaltsam weiter wachsen. Ich habe mir jedenfalls einen FCKW-freien Kühlschrank gekauft. Wenn's hilft.
    Nur diese hässlichen Windräder überall ... und dieser verdammte Ökostrom ... und trotzdem haben sie Laufzeit der AKW verlängert. Wenn meine Stromrechnung nicht so hoch wäre, würde ich Aktien von RWE oder EON oder Gazprom ...oder...?! Völlig egal, das klappt sowieso nicht. Die nächste Gasrechnung ist bald fällig.

  10. Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    1.547

    Standard

    #40
    Zitat Zitat von Grafenwalder Beitrag anzeigen
    ...na also, jetzt sind wir ja alle informiert:

    • Biosprit ist sche..e
    • Afrikaner/ Asiaten müssen dafür hungern
    • Erderwärmung macht nichts
    Sicher ist eins: die Fauna/ Flora der Erde hat den kommenden Klimawandel schon mehrfach erfolgreich vollzogen.
    Der Meeresspiegel hat auch extrem geschwankt, der Pariser Eifelturm wäre in der Vergangenheit auch schon mal unter der Wasseroberfläche zu bewundern gewesen.

    Wie geht denn die Menscheit mit nur 1 Meter Meeresspiegelanstieg um?

    Viele Grüße, Grafenwalder
    Also ich mache Platz für meinen holländischen Kumpel und seine Familie!


 
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234