Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 25 von 25

Kohlendioxid-Ausstoß

Erstellt von GSWerner, 24.02.2007, 17:26 Uhr · 24 Antworten · 2.045 Aufrufe

  1. Adi
    Registriert seit
    03.12.2005
    Beiträge
    387

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von CS
    .. und in 6 Monaten liest man wieder keine Zeile in der Presse.
    ... ich tippe auf 6 Wochen

    (das ist so die übliche Medienlaufzeit, wie bei BSE, Vogelgrippe ...)

  2. Registriert seit
    23.03.2005
    Beiträge
    166

    Standard

    #22
    @ ruebae
    Damit hast Du recht. Die meisten Pflanzen wandeln CO2 bei der Photosynthese in Kohlenstoff (wird gebunden = Wachstum), Traubenzucker und Sauerstoff um (vereinfacht gesagt). Das Problem bei der ganzen Sache ist nur, dass die grössten "Luftreiniger" (=Wälder) der Erde auch immer weniger werden, wobei wir wieder beim Regenwald und Waldsterben wären.
    Karl Partsch (Alpenbiologe und damals EU-Abgeordneter) hat bereits 1990 (Alpenbericht) und 1993 (Waldbericht) schon erläutert, dass ein kleiner Beitrag zum CO2-Abbau durch Bauen mit Holz (gespeicherter Kohlenstoff) gemacht werden könne, wenn die dafür benötigten Bäume wieder angepflanzt werden (und sofern das Haus nicht abbrennt). Zudem könnte man sämtliche für die Landwirtschaft nicht benötigten Flächen wieder zu Wäldern aufforsten.
    Wie sich die Klimaerwärung auf das Wachstum der Pflanzen bei uns auswirkt bleibt abzuwarten (kürzere Winter = längere Vegetationszeit)...
    So viel zu diesem Endlosthema und zur Zeit wieder Modethema der Politik und Presse.

  3. Registriert seit
    07.12.2006
    Beiträge
    665

    Standard Neue Erkentnisse

    #23
    Jetzt sind die Herren Ökologen und Klimaforscher aber leider auch darauf gestossen, das der vielgelobte Wald nicht nur CO² bindet, sondern leider auch das 20xstärkere Treibhausgas Methan durch Verfaulen von Biomasse in enormen Mengen freisetzt, und das so stark, das sich alle argentinischen Rinderfarmen zusammen dagegen wie ein Kuh-Pups ausnehmen. So, und jetzt? Alle Wälder abholzen, wo der Übeltäter entlarft ist? Hausbau nur noch mit Kuhexkrementen?? Gleich den Lauf in den Mund nehmen????

  4. Registriert seit
    23.03.2005
    Beiträge
    166

    Standard

    #24
    Den Vorschlag mit Wälder abholzen werden sicher einige, von der Energieindustrie gut geschmierten, Politiker gerne aufnehmen.
    Ich gehe davon aus, dass diese Herren Klimaforscher und Ökologen auch gesagt haben, dass die Erde, sagen wir mal bis zur Industrialisierung, mit dem natürlichen Methanaussstoss der Wälder problemlos zurecht gekommen ist.
    Tatsache ist, und darüber sind wir uns ja einig, dass etwas getan werden muss, um die von menschengemachte Klimaerwärung (zusätzlich zur natürlichen) abzudämpfen, auch wenn sich die fossilen Brennstoffhändler noch so dagegen wehren.
    Radikallösungen bringen auch nichts. Dass es nicht ohne Erdöl geht, ist klar aber Erdöl durch andere Stoffe zu ersetzen (oder ergänzen) (wo möglich) ist noch viel wichtiger.

  5. Registriert seit
    04.07.2005
    Beiträge
    63

    Standard

    #25
    Hallo Gemeinde,
    Ich bin die letzten drei Jahre etwa 30.000 Km mit meiner Q gefahren, das sind grob gerechnet 3 t CO2. In dieser Zeit haben meine Bäume 100.000.000 t Kohlenstoff gebunden. Somit fahre ich mit keinem schlechten Gewissen weiter am Feierabend bei schönem Wetter eine kleine Runde. Mentan entsteht meines Wissens nur wenn mann Holz im Wald verrotten läst, wie es in jedem Komposter passiert somit sind auch diese für den Klimawandel verantwortlich.

    Gruß kalki


 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123