Seite 26 von 55 ErsteErste ... 16242526272836 ... LetzteLetzte
Ergebnis 251 bis 260 von 544

KTM 1190 Adventure 50.000 KM Dauertest

Erstellt von Topas, 17.04.2015, 12:23 Uhr · 543 Antworten · 69.910 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.12.2013
    Beiträge
    866

    Standard

    Zitat Zitat von schwarzesSchaf Beitrag anzeigen
    Fahrmal eine 690 im Vergleich zur 640. Welten besser!
    Die Mängel auch...

  2. Registriert seit
    26.07.2009
    Beiträge
    618

    Standard

    Und mag ja sein....wie geschrieben...Trotzdem wird die 640 er durch die 690er nicht schlechter als sie war...und sie läuft gut und im Dreck sind die 50 PS mehr als ausreichend.

    Gut, für die Hersteller, wenn alle dem Wahn zum "besseren" verfallen sind.

    Was ist denn daran schon besser?

    ABS: brauch ich nicht
    70PS brauch ich an ner Dreckfräse auch nicht (da hab ich dann die 1190R)
    Einspritzer, schön aber meine läuft auch
    Gewicht ok

    Gut, wenn ich heute vor der Entscheidung stehen würde mir als 2. od. 3. Moped eine Dreckfräse zu kaufen, dann würde es ziemlich sicher die 690 werden.
    Aber ich hab ja eine. Von daher stellt sich die Frage erst gar nicht.

    Ich kann das ganze schneller,weiter,besser nicht mehr ab!

    Selbst in Deutschland gibt es nur noch wenige unbeschränkte Autobahnabschnitte. Wer sich also in einem Geschwindigkeitsbereich bewegen möchte, bei dem er seinen Lappen noch länger hat (also Verlaub +max.24kmh) der kann mit fast jeder Kiste fahren.
    Alles um die 60 PS beschleunigt in rd 5 sek auf 100....
    Das ist i.d.R. eh schon schneller, als die geistige Reaktionsfähigkeit der meisten erlaubt....

    Für was ist also das Wettrüsten gut....

    Für die Wirtschaft;weil es genügend Statuskäufer gibt die jedem Glanzprospekt und Testbericht nachlaufen und dabei das Fähren vergessen...

    Hauptsache ich hab die neueste Karre...

    Peinlich daran ist aber, wenn dann noch jemand mit einem Alteisenhaufen kommt und denjenigen noch dermaßen verbohrt, daß schämen angesagt ist

  3. Registriert seit
    15.08.2012
    Beiträge
    134

    Standard

    Zitat Zitat von ADVent Beitrag anzeigen
    Die Mängel auch...
    Welche Mängel den?

  4. Registriert seit
    15.08.2012
    Beiträge
    134

    Standard

    Zitat Zitat von dalmeny Beitrag anzeigen
    Und mag ja sein....wie geschrieben...Trotzdem wird die 640 er durch die 690er nicht schlechter als sie war...und sie läuft gut und im Dreck sind die 50 PS mehr als ausreichend.

    Gut, für die Hersteller, wenn alle dem Wahn zum "besseren" verfallen sind.

    Was ist denn daran schon besser?

    ABS: brauch ich nicht
    70PS brauch ich an ner Dreckfräse auch nicht (da hab ich dann die 1190R)
    Einspritzer, schön aber meine läuft auch
    Gewicht ok

    Gut, wenn ich heute vor der Entscheidung stehen würde mir als 2. od. 3. Moped eine Dreckfräse zu kaufen, dann würde es ziemlich sicher die 690 werden.
    Aber ich hab ja eine. Von daher stellt sich die Frage erst gar nicht.

    Ich kann das ganze schneller,weiter,besser nicht mehr ab!

    Selbst in Deutschland gibt es nur noch wenige unbeschränkte Autobahnabschnitte. Wer sich also in einem Geschwindigkeitsbereich bewegen möchte, bei dem er seinen Lappen noch länger hat (also Verlaub +max.24kmh) der kann mit fast jeder Kiste fahren.
    Alles um die 60 PS beschleunigt in rd 5 sek auf 100....
    Das ist i.d.R. eh schon schneller, als die geistige Reaktionsfähigkeit der meisten erlaubt....

    Für was ist also das Wettrüsten gut....

    Für die Wirtschaft;weil es genügend Statuskäufer gibt die jedem Glanzprospekt und Testbericht nachlaufen und dabei das Fähren vergessen...

    Hauptsache ich hab die neueste Karre...

    Peinlich daran ist aber, wenn dann noch jemand mit einem Alteisenhaufen kommt und denjenigen noch dermaßen verbohrt, daß schämen angesagt ist
    Stimme ich voll zu! Sehe ich auch so. Darum kaufe ich kein 1190 ;-). Denn was gekauft wird wird weiter gebaut und die Hersteller sind bestätigt.
    Da ich eine Enduro nicht nur im Gelände bewege, finde ich die 690 mit ihren 67PS genau richtig. Denn 50 PS auf der Straße sind zwar ausreichend aber halt nur ausreichend. Leider ist die Sitzbank nicht so mein Ding :-(

  5. Registriert seit
    26.07.2009
    Beiträge
    618

    Standard

    Zitat Zitat von schwarzesSchaf Beitrag anzeigen
    Stimme ich voll zu! Sehe ich auch so. Darum kaufe ich kein 1190 ;-). Denn was gekauft wird wird weiter gebaut und die Hersteller sind bestätigt.
    Da ich eine Enduro nicht nur im Gelände bewege, finde ich die 690 mit ihren 67PS genau richtig. Denn 50 PS auf der Straße sind zwar ausreichend aber halt nur ausreichend. Leider ist die Sitzbank nicht so mein Ding :-(
    Zustimmung

    Als Neuanschaffung ist die 690er sicher mehr als nur eine Überlegung wert...

    Wer viel offroad unterwegs ist, ist damit sicher hervorragend bedient

    Ich hab mich zur 1190 entschieden, weil da der Ergänzungsfaktor zu den beiden bereits vorhandenen am Größten ist.

  6. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    5.986

    Standard

    Zum Thema Leistungsrüsten....bin vor kurzem bei einer längeren Tour hinter einer 690er Duke gefahren, der mich stellenweise fast abgehängt hat (war nicht mehr der Speed-Bereich, in dem ich mich die letzten Jahre gewohnheitsmäßig mit meiner TÜ gut arrangiert habe auf der Landstrasse ).

    Mehr Druck zu haben (etwas besser beschleunigen, als mein Luftkühler es kann) wäre schön, schneller fahren als es mit der Duke geht ist eigentlich nicht vonnöten (außer auf der Autobahn, also for what?)

  7. Registriert seit
    26.09.2006
    Beiträge
    4.857

    Standard

    Wenn hier schon die harten Burschen diskutieren: Ich kenne einen netten Berliner der ist mit einer KTM 690 Enduro in 2 Jahren 60tkm gefahren. Hat sich einen Zusatztank montiert und gut wars. Übrigens ohne nennenswerten Problemen, nur regelmäßige Wartung und Kette pflegen.

  8. Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    2.250

    Standard

    Zitat Zitat von AlpenoStrand Beitrag anzeigen
    Wenn hier schon die harten Burschen diskutieren: Ich kenne einen netten Berliner der ist mit einer KTM 690 Enduro in 2 Jahren 60tkm gefahren. Hat sich einen Zusatztank montiert und gut wars. Übrigens ohne nennenswerten Problemen, nur regelmäßige Wartung und Kette pflegen.
    Und sowas steht dann bei Motorrad gar nicht in der Liste.... kaum zu glauben...

    Frank

  9. Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    1.597

    Standard

    Der "Mimoto" war/ist doch auch sehr zufrieden mit seiner 690er.

  10. Registriert seit
    26.09.2006
    Beiträge
    4.857

    Standard

    Dieses Jahr im Juni treffe ich den Berliner wieder in Slowenien. Er hat sich im Sommer 2013 eine 1190T gekauft, auf seiner ersten großen Tour mit dem neuen Moped sind wir gleich gemeinsam nach Istanbul gefahren. Mal sehen wie viele KM er inzwischen gefahren ist und welche Wartungen nötig waren. Ich werde berichten.


 
Seite 26 von 55 ErsteErste ... 16242526272836 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Privater 50.000 km Dauertest
    Von Andreas-SIN im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 24.09.2014, 21:18
  2. 50.000 KM Dauertest....
    Von Topas im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.05.2014, 19:47
  3. 50 000 Km Dauertest Triumph 800 XC / Das Motorrad Heft 5/13
    Von enduro43 im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 01.03.2013, 13:39
  4. Dauertest 50.000 km im TOURENFAHRER
    Von Kuba im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.08.2006, 15:13
  5. 50.000 Km Dauertest R 1200 GS
    Von TKM im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23.11.2005, 19:04