Seite 33 von 55 ErsteErste ... 23313233343543 ... LetzteLetzte
Ergebnis 321 bis 330 von 544

KTM 1190 Adventure 50.000 KM Dauertest

Erstellt von Topas, 17.04.2015, 12:23 Uhr · 543 Antworten · 69.907 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.07.2013
    Beiträge
    4.369

    Standard

    Was soll denn der Slang hier, wird ja total unleserlich.

  2. X-Moderator
    Registriert seit
    13.09.2013
    Beiträge
    9.842

    Standard

    Zitat Zitat von MacDubh Beitrag anzeigen
    mir kommts in diesem Fred so vor, als würde krampfhaft versucht die 150PS als schwachsinniges Alleinstellungsmerkmal der @ darzustellen.
    Man muß mit der @ nicht heizen, nur weils geht.

    Es lässt sich der KTM-Motor auch herrlich mit weniger Leistung fahren.

    und wer meint, die 150PS würden einen permanent um den Führerschein bringen, der sollte sich mal überlegen ob 100PS soviel besser sind.
    Also, die 1190er verhält sich vom Konzeptansatz her ähnlich wie die Multistrada.

    Die Probefahrten mit den 2en haben bei mir das Hibbelige gefördert.

    Bei der LC war das anders.

    Natürlich ist das rein subjektiv, aber Ready to Race sagt eigentlich alles.

  3. Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    5.408

    Standard

    Zitat Zitat von monochrom Beitrag anzeigen
    Also, die 1190er verhält sich vom Konzeptansatz her ähnlich wie die Multistrada.

    Die Probefahrten mit den 2en haben bei mir das Hibbelige gefördert.

    Bei der LC war das anders.

    Natürlich ist das rein subjektiv, aber Ready to Race sagt eigentlich alles.
    Das kenne ich, ging mir ähnlich.

    Aber dann habe ich erkannt, daß beide Händler (Ducati und KTM) die Mopeds im Sportmodus übergeben haben.
    Und was da bei beiden abgeht ist schon überwältigend, nervös und gewaltig.
    Aber dann habe ich umgeschaltet. Die Multi in den Touringmodus, wie der gleiche Modus bei der @ (Street?) und schon hat man einen völlig anderen Charakter der Motoren, die smooth ans Gas gehen und sich nicht wie Wildsäue aufführen.

    Mit der Multi fahre ich seit letztem Jahr (25000km) fast nur noch im Touringmodus.

  4. Registriert seit
    26.07.2009
    Beiträge
    618

    Standard

    Zitat Zitat von monochrom Beitrag anzeigen
    Vernunftargumente für die GS gibt es doch zu Hauf:

    Besseres Fahrwerk, besserer Verbrauch, besserer Sitzkomfort, besserer Wiederverkauf...

    Hab ich was vergessen?
    Genau das ist alles deine subjektive Meinung, die ich nicht alle nachvollziehen kann, bzw irrelevant sind..

    Fahrwerk...kommt auf den Einsatzzweck an... Das Fahrwerk der @R ist im Geländer aber sowas von überlegen...
    Verbrauch...nur unerheblich weniger (bei gleicher Bewegungsart) und absolut unerheblich 400km Reichweite sind (mir) genug !!
    Sitzkomfort: genau der angebliche Komfort war der ausschlaggebende Grund für die @. Ich sitz auf dem Kürbis wesentlich angenehmer
    Wiederverkauf.... zählt für mich nicht, da ich nicht vorhabe die Kiste in den nächsten Jahren zu verkaufen. Dagegen steht auch noch der wesentlich geringere Einkaufspreis, den du in z.B. 5 Jahren erst mal mehr bekommen musst... (Zinsen rechne ich nicht - gibt eh keine mehr)

    Also was bleibt übrig von den Vernunftsargumenten - nix

  5. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.775

    Standard

    Zitat Zitat von dalmeny Beitrag anzeigen
    Genau das ist alles deine subjektive Meinung, die ich nicht alle nachvollziehen kann, bzw irrelevant sind..
    ...
    moment mal ... wenn hier eine meinung irrelevant ist, dann deine.

    sag ich jetzt mal so, als nabel der welt.

  6. Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    2.486

    Standard

    Zitat Zitat von dalmeny Beitrag anzeigen
    ... Das Fahrwerk der @R ist im Geländer aber sowas von überlegen...
    Also wer bei 200 oder mehr Kilogramm-schweren Reise-Enduros von überlegenem Offroad-Fahrwerken spricht, muss sie ja schon richtig gut darin bewegen können. So mit Gepäck und evtl. ner Sozia und so...

    Kannst Du das? Dann: Herzlichen Glückwunsch! Ansonsten ist Dein Argument ebenso irrelevant.

    ICH suche mir fürs Gelände und dem entsprechenden Spaß darin lieber nen Mopped mit unter 140kg...

    Gruss
    Jan

  7. Registriert seit
    26.07.2009
    Beiträge
    618

    Standard

    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    moment mal ... wenn hier eine meinung irrelevant ist, dann deine.

    sag ich jetzt mal so, als nabel der welt.
    Bist der Beste !!! Vollchecker von Beruf was ? muss ja als Kuhtreiber sein...


    Sitzkomfort: Da kann ich nix dafür wenn Dein Ar... so gigantische Ausmaße hat, daß er nur auf einem Sofa bequem Platz findet...
    Fahrwerk... ich weiß Telelever ist die einzig wahre Erfindung seit Ablösung der Vollgummiräder..Gegenargument Federweg...
    Verbrauch kann ich beurteilen...
    Das einzige wäre Wiederverkauf...aber das muss sich erst zeigen, ob es in ein paar Jahren jemand gibt der einen Haufen Geld (und zwar mehr als die Differnez des Kaufpreises) hinwirft, um sich eine Wasserkuh (mit Getriebeschaden oder defekter Hinterachsaufhängung) zu kaufen

    Eine BMW ist nur eine Guzzi mit ...............

  8. Registriert seit
    26.07.2009
    Beiträge
    618

    Standard

    Zitat Zitat von KaTeeM is a schee... Beitrag anzeigen
    Also wer bei 200 oder mehr Kilogramm-schweren Reise-Enduros von überlegenem Offroad-Fahrwerken spricht, muss sie ja schon richtig gut darin bewegen können. So mit Gepäck und evtl. ner Sozia und so...

    Kannst Du das? Dann: Herzlichen Glückwunsch! Ansonsten ist Dein Argument ebenso irrelevant.

    ICH suche mir fürs Gelände und dem entsprechenden Spaß darin lieber nen Mopped mit unter 140kg...

    Gruss
    Jan

    Auf alle Fälle immer noch besser als eine schwerere Kuh mit Sozia...

    unter 140kg deswegen, dass ja keine 690er in Frage kommt...


    Ist mir auch lieber ...da nehm ich dann eben die alte 640er...kein großer Schaden, wenns mich mal umlegt...50 PS reichen
    152kg ist zwar über 140, aber man kann nicht alles haben.

    So wird eben vor Abfahrt entschieden, was ansteht...mehr Straße (1190) oder Dreck (640)...
    Trotzdem ist die @R der Kuh gerade im Gelände überlegen...das kannst eben nicht wegdiskutieren...

  9. Registriert seit
    31.12.2012
    Beiträge
    5.664

    Standard

    Hab ich auch so gemacht, als es im Gelände ruppig wurde, Kati EXC 510 war meine Hausnummer.

  10. Registriert seit
    26.07.2009
    Beiträge
    618

    Standard

    Zitat Zitat von Bergler Beitrag anzeigen
    Hab ich auch so gemacht, als es im Gelände ruppig wurde, Kati EXC 510 war meine Hausnummer.
    Die Eierlegende Wollmilchsau gibt es nur im den Hochglanzprospekten...

    Für die Realität gibt es unterschiedliche Moppeds....

    Und alles a bisserl können heißt noch lange nicht irgendetwas richtig gut zu können


 
Seite 33 von 55 ErsteErste ... 23313233343543 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Privater 50.000 km Dauertest
    Von Andreas-SIN im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 24.09.2014, 21:18
  2. 50.000 KM Dauertest....
    Von Topas im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.05.2014, 19:47
  3. 50 000 Km Dauertest Triumph 800 XC / Das Motorrad Heft 5/13
    Von enduro43 im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 01.03.2013, 13:39
  4. Dauertest 50.000 km im TOURENFAHRER
    Von Kuba im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.08.2006, 15:13
  5. 50.000 Km Dauertest R 1200 GS
    Von TKM im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23.11.2005, 19:04