Seite 45 von 55 ErsteErste ... 354344454647 ... LetzteLetzte
Ergebnis 441 bis 450 von 544

KTM 1190 Adventure 50.000 KM Dauertest

Erstellt von Topas, 17.04.2015, 12:23 Uhr · 543 Antworten · 69.931 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    4.665

    Standard

    Zitat Zitat von libertine Beitrag anzeigen
    so, die ersten 300km sind runter...und ich bin sauer. hab mir einen vignettenhalter und vignette gekauft...montiert...und das drecksding ist während der fahrt runtergegangen...46€ für an ar$ch...
    ....runter vibriert ?
    Kann dir nicht in D passieren, so eine Autobahnmaut gibt es nicht in D.

    Gruß Thomas

  2. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    ....runter vibriert ?
    ...... ne, bestimmt abgependelt . Könnte mir vorstellen, dass Du den Halter hättest vorher auswuchten lassen müssen...... so als eine Art Gegenpendel .

    Gute Fahrt und viel Spaß!

    Gruß Kardanfan

  3. Registriert seit
    27.04.2011
    Beiträge
    1.857

    Standard

    anmerkung am rande...bis 194kmh pendelt nix...drüber wollt ich dann nicht mehr probieren...hartes reinbremsen in kurven mag sie nicht so gern...da werkelt dann das kurven-abs munter drauf los ...

  4. Registriert seit
    10.11.2012
    Beiträge
    1.773

    Standard

    Zitat Zitat von Kardanfan Beitrag anzeigen
    ...... ne, bestimmt abgependelt . Könnte mir vorstellen, dass Du den Halter hättest vorher auswuchten lassen müssen...... so als eine Art Gegenpendel .

    Gruß Kardanfan
    Ne, gegen das abpendeln hat er ja den Zusatzhalter gekauft. Er war ja schlau.... Trotz der ganzen Pendelei....Viel Spass mit der Neuen.
    Habe mich auf meine auch gefreut.( trotz Schaltschläge und Steinzeitgetriebe)

    Saludos

  5. Registriert seit
    15.08.2012
    Beiträge
    134

    Standard

    Zitat Zitat von Topas Beitrag anzeigen


    auf der Club Seite von KTM (weil so schön orange )

    kann man es bestimmt dann auch finden.... Motorräder - 100.000 km - Klub


    das Mopped - von KTM.......
    -> da ist es.... Spitzenreiter...
    Die Liste ist auch für´n PIP.

    Vierter Motor und so .....

    RTW with Noah on a KTM 690 - ADVrider
    https://lh4.googleusercontent.com/-m...85930522_o.jpg


  6. Registriert seit
    26.09.2006
    Beiträge
    4.859

    Standard

    Zitat Zitat von libertine Beitrag anzeigen
    so, die ersten 300km sind runter...und ich bin sauer. hab mir einen vignettenhalter und vignette gekauft...montiert...und das drecksding ist während der fahrt runtergegangen...46€ für an ar$ch...
    Wenn du den Vignettenabschnitt und die Rechnung noch hast dann geh damit zu ÖAMTC oder ARBÖ (falls du bei einem der beiden Mitglied bist) und sag dass sich die Vignette gelöst hat. Solltest eigentlich Ersatz bekommen. Viel Glück.

  7. Registriert seit
    27.04.2011
    Beiträge
    1.857

    Standard

    ein 1000km Fazit ...

    ich bin grad versucht mich zu fragen warum ich mir das hohe Gewicht der GS so lange angetan hab ...

    Ich muß jetzt aufpassen nicht in Lobhudelei abzugleiten aber was für ein geiles Motorrad...
    Die ersten 200-300km waren schwierig ... ich dachte mir schon "was isn da, warum hast das denn gekauft" aber nach dem ende der ersten kennenlernphase war das alles verflogen. wenn man sie nicht mehr versucht wie den boxer zu fahre gehts richtig flott und spielend leicht zur Sache.
    Ich muß die fuhre jeden Tag vom Hof auf die Straße schieben um die alten Weiber im Haus nicht aufzuwecken und da merkt man gleich mal den gewaltigen Gewichtsunterschied(GS hatte mit vollem Tank gewogene 287kg...). Beim ersten mal aufrichten vom Seitenständer hätt ich sie beinah auf die andere Seite umgeschmissen da ich es von der GS noch gewohnt war mit voller kraft dagegen zu drücken was hier bei weitem nicht mehr notwendig ist.

    Das Fahrwerk ist zwar nicht perfekt(hauptsächlich weil mir Komfort noch etwas zu hart ist) aber die Einstellungen machen Sinn und funktionieren eigentlich recht gut. Sport ist nicht so bretthart wie bei der GS aber doch deutlich straffer als street mit dem ich 95% der zeit unterwegs bin und der sehr gut funktioniert.
    an stellen an denen es mich auf der alten GS deutlich durchgeschüttelt hat ist jetzt fast ruhe.
    Die Menüführung ist denkbar einfach wenn man mal durchblickt das manche menüs nur aufrufbar sind wenn die maschine steht. Motormapping und Dämpfung lassen sich auch während der Fahrt einstellen, MTC, ABS und Beladungszustand nicht.

    Ergonomie
    Wohl das subjektivste von allen Themen und imo der größte "Negativpunkt".
    Das Windschild ist OK, mehr nicht. deutlich leiser und angenehmer als das standard-schild der GS(auch der LC) aber ich hab das der SA bereits bestellt. Sitzbank detto, ist etwas zu weich um nach 2std.+ nicht unangenehm zu werden.
    Lenker paßt zum fahren im sitzen aber fürs stehen fehlen ein paar cm.
    Wenn wir beim Thema Sitzbank sind...Abwärme...solang die Fuhre in Bewegung ist, und seien es nur 10-15kmh absolut kein problem...im stand nur mit jeans wirds schnell unangenehm. mit der badlands hose gehts allerdings. hier werd ich die beiden seitenblenden der SA verbauen und das hinteren rohr mit titanband wickeln, das sollte das abstellen.
    auch wenn es widersprüchlich klingen mag ist auch positiv zu vermerken das der windschutz schlechter ist als auf der GS. gerade im bereich der oberschenkel war bei der GS kaum luftzug verhanden sodaß die großen lüftungsöffnungen an der hose praktisch sinnlos waren. das ist jetzt viel besser und es zieht angenehm rein.

    nun aber zum wichtigsten...der motor...da kann die GS noch so laufruhig sein die explosion ab 6000rpm ist mit das beste was ich je auf einem motorrad erlebt habe. bis 6000 läßt sie sich angenehm ruhig fahren und gemächlich dahinzuckeln aber sobald man sie hoch dreht ist schluß mit der ruhe...in der 3ten mal locker auf auf 160 beschleunigen ohne das der bock aus dem letzten loch pfeifft ? kein problem!
    autobahn fahren, etwas das ich mit der GS immer verabscheut habe, ist jetzt viiiiiiiiiiiel angenehmer. man merkt sehr deutlich, dass das motorrad dort nicht die geringste mühe hat. auch das fahrwerk und die imo etwas geringere anfälligkeit für seitenwind tragen dazu bei.
    im winkelwerk hatte ich anfangs doch einige schwierigkeiten aber sobald man sich den "GS Fahrstil" abgewöhnt eröffnet sich eine ganz neue welt. in den engen kehren ist die GS sicher etwas flinker da imo der telelever es erlaubt weiter in die kurve hinein zu bremsen aber beim beschleunigen zieht die KTM dann wieder davon. von langgezogenen kurven red ich garnicht erst, da macht die GS keinen stich.
    die bremsen sind spitze und nach anfänglicher eingewöhnung und einstellen des handbremshebels(läßt sich standardmäßig verstellen) kommt man im nu zum stehen. normales ABS funktioniert sehr gut und greift etwas später ein als das der GS, leichte rutscher hinten sind in dem fall von KTM gewollt. TC geht, trotz der massiven leistung, sehr selten an, daran sieht man wie sanft sie eigentlich ans gas geht. nur wenn man wirklich brutal aus dem stand aufmacht regelt es aber auch dann nicht übermäßig.
    auch im stadtverkehr ist sie sehr handlich und läßt sich gut zwischen den kolonnen durchdirigieren. dank der geringeren breite am tank kommt man fast überall durch wo die GS schon gestanden ist.

    verbrauch ist OK und liegt, bei normaler fahrweise(also nicht grad blümchenpflücken aber auch nicht 160 auf der landstraße) bei 5,5-5,7L, da war ich mit der GS auch. Auf der Autobahn steigt der Verbrauch eigentlich nicht, den Bereich mag sie. Einzig in der Stadt und bei ständigem angasen und abbremsen bewegt man sich deutlich jenseits der 6L...aber ganz ehrlich, bei dem motor, das darf sie.

    alles in allem, couldnt be happier ... die ersten TT teile sind auch schon verbaut und am Wochenende steht ein ausflug zum großglockner auf dem plan.
    anfangs war mir noch leid um die GS ... jetzt bin ich soweit zu sagen das ich mir den koloss in der form nicht nochmal antun würde ...

  8. Registriert seit
    26.07.2009
    Beiträge
    618

    Standard

    @libertine: probier mal die durchgehende Bank der R, dann dürfte das mit der weichen Sitzbank Geschichte sein.

    Deinen Verbrauch kann ich ebenfalls bestätigen. ..wenn man seinen Führerschein behalten will, bewegt man sich irgendwo knapp unter 6l

    Viel Spaß mit der @T und das ewige Kürbis Dauergrinsen über diesen affengeilen Motor möge dir ewig im Gesicht stehen

  9. Registriert seit
    10.11.2012
    Beiträge
    1.773

    Standard

    Also zusammen gefaßt KTM 1190 kann alles besser, als die GS. Selbst der bessere Windschutz der GS ist ein Nachteil der GS, weil es jetzt schöner durch die Hosen zieht. Alles richtig gemacht. Herzlichen Glückwunsch. Aber sag mal, 287 kg an der GS, das war wohl ein Großauftrag an TT

    Saludos

  10. Registriert seit
    26.07.2009
    Beiträge
    618

    Standard

    Windschutz kann ich nicht beurteilen, da ich dir @R fahre...
    Ich halt es eher so: lieber etwas weniger Windschutz als mehr und dadurch Verwirbelungen am Helm.


    Wenn ich gar keinen Wind haben will, fahre ich Cabrio...


 
Seite 45 von 55 ErsteErste ... 354344454647 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Privater 50.000 km Dauertest
    Von Andreas-SIN im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 24.09.2014, 21:18
  2. 50.000 KM Dauertest....
    Von Topas im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.05.2014, 19:47
  3. 50 000 Km Dauertest Triumph 800 XC / Das Motorrad Heft 5/13
    Von enduro43 im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 01.03.2013, 13:39
  4. Dauertest 50.000 km im TOURENFAHRER
    Von Kuba im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.08.2006, 15:13
  5. 50.000 Km Dauertest R 1200 GS
    Von TKM im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23.11.2005, 19:04