Seite 109 von 267 ErsteErste ... 95999107108109110111119159209 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.081 bis 1.090 von 2665

KTM 1290 Super Adventure

Erstellt von soaringguy, 30.08.2014, 12:43 Uhr · 2.664 Antworten · 286.993 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    "Ein helleres Licht - so knabbert die BMW am Vorsprung der KTM" beschreibt es Motorrad.
    Die Frage ist, ab wann ist ein Licht ein "helles, gleichmäßig kräftiges" Licht ? Und wenn ich nur Kurven fahre, brauche ich dann das Licht in der Mitte?

    ..... alleine der doofe Blinkerschalter hätte der KTM mind. 5 Punkte kosten müssen . Beim nächsten Test wird sich alles ändern .

    Gruß Kardanfan

  2. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.386

    Standard

    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    Keiner meiner Kumpels hat allerdings Bier so nötig, dass er alles stehen und liegenläßt, Omis über den Haufen rennt, kleine Kinder zur Seite schubst, nur damit er Erster an der Tränke ist
    Markus, du bist eben doch der Beste;-)

    Sampleman

  3. Registriert seit
    10.11.2012
    Beiträge
    1.773

    Standard

    Zitat Zitat von Kardanfan Beitrag anzeigen
    Die Frage ist, ab wann ist ein Licht ein "helles, gleichmäßig kräftiges" Licht ? Und wenn ich nur Kurven fahre, brauche ich dann das Licht in der Mitte?
    .

    Gruß Kardanfan
    Ja, irgendwann muss du ja aus dem Kreisverkehr wieder raus, spätestens nach 2 Jahren, wenn HU ist.

  4. Registriert seit
    01.01.2013
    Beiträge
    953

    Standard

    Zitat Zitat von Kardanfan Beitrag anzeigen

    Ich habe bei keiner Probefahrt, weder bei der GSA, noch der 1190 T noch der 1290 SA irgendwie einen signifikanten Vorteil feststellen können bei dem ganzen elektronischen Schnickschnack.
    Aufgrund meiner langjährigen (34 Jahre) Motorraderfahrung, nicht immer Neukauf, doch oft Maschinen mit 10 Jahren auf dem Buckel und nur 6 -20.000 km - sehe ich mittelfristig die Problematik bei diesen elektrischen Spielereien.
    Vielleicht ist es auch oft der Grund, wieso mir immer mehr Motorradfahrer auffallen, die über die Straßen eiern ....... am I-Phone/Handy können sie wohl kaum spielen, aber wohl an diesen vielen Einstell-Modies.

    ....... bei 80 oder 100 km/h kann es am Pendeln wohl nicht liegen .

    Ich weiß nur, dass diese Spielereien, die Taster dazu, sowie die elektrischen Motörchen, alle irgendwann den Geist aufgeben oder das Zicken anfangen.

    Gruß Kardanfan
    Schön geschrieben...
    Zustimmung. Nur springen alle auf den Zug auf... Und fahren voll drauf ab......

  5. Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    2.486

    Standard

    Ich lese hier immer Kettenöler und Kette generell als Nachteil. Darüber wird mit solcher Inbrunst aber auch echt nur in diesem Forum diskutiert.

    Ich bin mir nicht sicher, was für einen Sinn ein Kettenöler haben soll, als Fahrer und Maschine mit frischem Öl einzusauen aber bitte. Soll den Unsinn doch montieren, wer mag. Ich für meinen Teil habe die warm gefahrene Kette am Abend mit ein paar kurzen Sprühstössen aus der kleinen "Reisedose" versehen, das Fett über Nacht anziehen lassen und am Folgetag weder irgendwelche Fettspritzer auf der Mann & Equipment gehabt noch irgendwelchen "Wartungsaufwand". In der Zeit des "Kette ölens" haben sich die meisten Kollegen noch nicht mal aus ihrem Klapphelm befreit.

    Nicht dass mich die SA auch nur im Ansatz interessieren würde aber das Argument der Kette IST (in meinen Augen) einfach keines mehr im Vergleich zum Kardan - gerade bei den heutigen leistungsfähigen Ketten und minimal-Pflegeaufwand.

    just my 2 cents
    Jan

  6. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.766

    Standard

    Hast ja Recht, Jan.

    Ändert aber nichts daran, dass ich keine Kette mehr am Mopped haben will

    Klar, abends kurz einsprühen und fertig, doch gefühlt war es öfter der Fall, dass ich beim Losfahren feststellte: Sch...eiße, Kette trocken, als dass ich nach dem Fahren ans Fetten dachte.

  7. Registriert seit
    06.02.2008
    Beiträge
    288

    Standard

    Zitat Zitat von KaTeeM is a schee... Beitrag anzeigen
    I
    Ich bin mir nicht sicher, was für einen Sinn ein Kettenöler haben soll, als Fahrer und Maschine mit frischem Öl einzusauen aber bitte. Soll den Unsinn doch montieren, wer mag.

    just my 2 cents
    Jan
    Lass mich raten : Du hattest noch nie einen Kettenöler?

  8. Registriert seit
    30.07.2013
    Beiträge
    4.355

    Standard

    Zitat Zitat von KaTeeM is a schee... Beitrag anzeigen
    das Argument der Kette IST (in meinen Augen) einfach keines mehr im Vergleich zum Kardan - gerade bei den heutigen leistungsfähigen Ketten und minimal-Pflegeaufwand.
    Für mich ist es das. Die drecks Kette regt mich auf. Für mich mit ein Grund warum in meinem Hinterkopf die Idee "MT gegen anderes Motorrad eintauschen" einfach nicht zur Ruhe kommt.

  9. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    5.974

    Standard

    Wahrscheinlich. Ein gut eingestellter Kettenöler hält die Kette grau, aber nicht schmierig. Da saut rein garnichts (weil das wenige Öl, was auf die Kette kommt, von Schmutz gebunden wird und dann quasi als weitestgehend trockener Composit wieder von der Kette abfliegt) , da kann man sogar polierte Felgenbetten fahren.

    Hinsichtlich des Herumeiern auf der Strasse.....ich gestehe, ich bin gestern herumgeeiert wie schon lange nicht mehr.

    Ein Kumpel wollte mir seinen wahr gewordenen Mopedtraum vorführen, seine Neuerwerbung, eine Yamaha MT 01, 1700 ccm Schwermaschinenbau in einen Sportlerfahrwerk, 10 Jahre alt, aber wie aus dem Ei gepellt.

    Ich durfte sie dann probefahren, lange, in der Eifel und er nahm derweil meine TÜ.

    Wir waren beide schockiert nach der Probefahrt, ich dachte ich kann nicht mopedfahren!!!

    So eine widerwilliges und steifes Einlenken, so ein indifferentes Lenkverhalten, jedes ° einlenken wechseln die notwendigen, brutal hohen Lenkkräfte an dem viel zu schmalen Lenkerchen, jede kleine Bodenunebenheit führt ab leichter Schräglage zum rühren um die Längsachse (ich saß angespannt und steif wie ein Brett auf dem Teil), anbremsen vor Kurven (extrem nötig wegen sonst geradeaus fahren) stellt das Teil unglaublich auf....ich war sehr sehr froh, als ich meine Q zurückhatte und wieder die Leichtigkeit des Seins geniessen konnte.

    Und mein Kumpel meinte nur " jetzt versteh ich, warum Gott und die Welt eine GS haben wollen, das Handling ist unglaublich und ein einziger Traum"

    Zumindest der Motor der MT01 ist beeindruckend, wie der ab Standgas zieht (150 NM, aber nur 80 PS), da kommt meine GS deutlich nicht ran (der Wasserboxer sicherlich schon eher). Dabei wiegt die MT01 auch 260 kg und die Tourensportreifen halten nur 2500 km.

    Je mehr fremde Mopeds ich fahre, desto mehr amüsiert mich das Gerede gegen die GS.

  10. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    Zitat Zitat von RunNRG Beitrag anzeigen
    Je mehr fremde Mopeds ich fahre, desto mehr amüsiert mich das Gerede über die GS.
    mich auch


 

Ähnliche Themen

  1. KTM 1290 Super Adventure 2015
    Von mar1kus im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.08.2014, 06:25
  2. KTM 1290
    Von maxquer im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 119
    Letzter Beitrag: 14.04.2014, 17:10
  3. KTM 990 Adventure jetzt mit ABS
    Von MP im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 20.12.2005, 20:49
  4. Adventure: Wunderlich Sitzbank Super Low
    Von MusiConsult im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.07.2005, 22:15
  5. KTM 990 Adventure 2006 mit ABS besser als GS?
    Von MP im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 06.06.2005, 11:00