Seite 72 von 267 ErsteErste ... 2262707172737482122172 ... LetzteLetzte
Ergebnis 711 bis 720 von 2665

KTM 1290 Super Adventure

Erstellt von soaringguy, 30.08.2014, 12:43 Uhr · 2.664 Antworten · 287.508 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.09.2011
    Beiträge
    40

    Standard

    so....heute also die 1290 gefahren...

    was soll man jetzt sagen...sie ist halt...anders...

    mal gleich zu beginn der motor. läuft deutlich unruhiger als der GS motor(no na...).
    untertourig fahren mag sie garnicht, da beutelt sie sich das es eine freude ist. obwohl sie recht früh abgeht fehlt unten raus der punch den man vom boxer gewohnt ist, oben raus dagegen hat sie leistung davon kann der boxer nur träumen.
    z.B. mit 100kmh in der 6ten dahindümpeln geht nicht so gut, da sollte man eher den 5ten nehmen sonst sind die vibrationen zu stark.
    apropos vibration...jede menge davon...frauen mögen das vielleicht, ich eher nicht so. am lenker merkt mans zwar nicht so stark, am arxxx dafür schon.

    Hallo,

    ich weiss ja nicht was Du da gefahren hast, aber deine Erfahrungen decken sich nicht im geringsten mit meiner Probefahrt.

    Ein untertouriges Fahren, wie von Dir beschrieben, ist absolut möglich. Ab 2500 Touren gibts weder Vibrationen, noch fehlt der Punch. Dieses von Dir beschriebene Phänomen hatte ich nur, und das extrem, bei der 1190 festgestellt.

    Fahrwerk. Semiaktiv wie das Dynamic ESA der GS. Gefühl sagt funktioniert um ein Eck besser auch wenn es bei der KTM genau so wenig das angepriesene wunderding ist wie auf der GS. unebenheiten werden etwas besser ausgebügelt und mit senken in der fahrbahn(z.b. nach bahnübergängen) kommt sie deutlich besser zu recht, die merkt man kaum.
    die dämpfungseinstellungen...naja...man merkt den unterschied schon aber zwischen z.B. road und comfort ist nicht viel.
    dennoch, besser als die GS
    Stimmt!

    Ergonomie
    ein hochgradig subjektives thema.
    Stimmt und deckt sich mit meiner Erfahrung.

    Verarbeitung
    ich kanns zwar an nix speziellem fest machen aber die KTM wirkt einfach billiger. ich hasse z.B. die schwarzen hochglanz knöpfe die zum teil verwendet werden, die sehen einfach nur billig aus. generell wirken die armaturen bei der GS etwas wertiger.
    selbiges gilt für die instrumenteneinheit. die grauen schalter wirken auch ein bißchen billig. auch details wie z.B. das die hitzedämmung des auspuffs...das sieht aus als hätte jemand angefangen und sich irgendwann gesagt "gut genug".
    das ist ein ding das sich quer durchs ganze motorrad zieht. gut, der klassische ktm fahrer stößt sich an sowas nicht aber da hier ja offensichtlich nach kundschaft im hochpreissegement(liste hierzulande 21k €)gewildert wird hätte man das besser machen sollen.
    wenn das eine 1190 oder 1190R wäre die 4k weniger kostet würds mich bei weitem weniger stören.
    BMW macht das besser
    Die Lenkerarmaturen der aktuellen GS wirken genauso billig und vorallem fallen die, wie man hier immer wieder lesen kann, auch aus.

    ab werk kommt sie mit den kofferhaltern für die ktm plastikkoffer...weiß der teufel warum, die dinger sind selten häßlich
    Stimmt, wonach hier anzumerken ist, dass auch Alukoffer von 2 versch. Herstellern bestellbar sind.

    Ich finde die SA ist eine ernstzunehmende Alternative zur GSA, die mich im Moment mehr zum grinsen bringt.
    Ab 2500 Touren geht Sie ab wie Schmitz Katze und ist für lange Touren wie gemacht. Die Sitzposition ist perfekt, allerdings, werden die Beine, durch den breiten Tank, weiter nach Aussen gestreckt.

    Über die Optik lässt sich sicherlich streiten, aber die Qualität, sowie die verbauten Materialien und Teile sind mit BMW gleich zusetzen. Sitzbank ist etwas härter, aber trotzdem Langstreckentauglich.

    Was mir pers. nicht gefällt, ist dieses kleine Staufach (das wirklich billig ist).

    Und nicht dass man hier annimmt, ich habe eine orangene Brille auf. Nein, ich fahre nun schon fast 80000km BMW.
    Aber vermutlich nicht mehr lange......


    Also Leute Probefahrt ausmachen und selbst ein Bild machen!!!


    Gruß Charly

  2. Registriert seit
    25.09.2011
    Beiträge
    40

    Standard

    Zitat Zitat von pepperoni Beitrag anzeigen
    Heute bin ich die KTM gefahren
    Ich war einfach zu Neugierig. Ich habe schon viele Bikes gefahren. Vor der GS LC die
    Multistrada. Aber was KTM hier gebaut hat, hätte ich nicht für möglich gehalten.
    Das Fahrwerk besser als bei meiner GS LC. Die Gabel taucht beim starken Bremsen auch nicht ein. Der Motor läuft Seidenweich und ohne
    Lastwechsel. Kein Ruckelln unter 3000 Umdrehungen. Bis 6000 Umdrehungen gefühlt mehr Schub als bei der BMW, ab geht's brutal ab.Getriebe und Schaltung, besser geht es nicht. Dagegen ist das BMW Getriebe nur peinlich. Für mich wesentlich besser Sitzbank.
    Die KTM mach einfach Mega Spaß. Sollte jeder mal testen.


    Gruß
    Andreas
    Exakt meine Erfahrung......


    Gruß Charly

  3. Registriert seit
    27.04.2011
    Beiträge
    1.857

    Standard

    sorry aber wem willst du erzählen das ein KTM V2 ab 2500rpm keine Vibrationen aufweist ?
    das ist doch genau die charakteristik des motors, das er nicht so weich und ruhig läuft wie der boxer.

    lustigerweise stellst du genau die 2 punkte in abrede die bei praktisch jedem vergleichtest erwähnt werden.

    aber jeder wie er meint, für mich ist sie aus den erwähnten gründen nix, da reichts einfach nicht zu dem was sie sein will.

    ich geh jetzt 1190 R fahren.

  4. Registriert seit
    10.12.2014
    Beiträge
    564

    Standard

    Ist doch immer das Gleiche.

    Schreibt jemand einen negativen Bericht zu einer BMW, kommen die Fans angelaufen und stellen es als falsch dar.
    Schreibt jemand einen positiven Bericht zu einer BMW, kommen die BMW-"Gegner" angelaufen und schreien "Schiebung".

    Das Gleiche ist auch hier bei der KTM der Fall.

  5. Registriert seit
    18.02.2008
    Beiträge
    148

    Standard

    Zitat Zitat von libertine Beitrag anzeigen
    sorry aber wem willst du erzählen das ein KTM V2 ab 2500rpm keine Vibrationen aufweist ?
    das ist doch genau die charakteristik des motors, das er nicht so weich und ruhig läuft wie der boxer.

    lustigerweise stellst du genau die 2 punkte in abrede die bei praktisch jedem vergleichtest erwähnt werden.

    aber jeder wie er meint, für mich ist sie aus den erwähnten gründen nix, da reichts einfach nicht zu dem was sie sein will.

    ich geh jetzt 1190 R fahren.
    Also meine GS LC läuft wesentlich rauher und wenn ich bei über 4500 Umdrehungen vom Gas gehe dann Vibrieren die Fußraten unangenehm.
    Ich finde den Motor der KTM in allen belangen besser. Aber trotzdem verkaufe ich meine GS nicht.

    Gruß Andreas

  6. Registriert seit
    01.11.2009
    Beiträge
    490

    Standard

    Zitat Zitat von Kardanfan Beitrag anzeigen
    Also wenn ich mit dem Motorrad im 6. Gang nicht locker 80 km/h fahren kann, dann kann sie noch so geil sein ....... dann kommt sie nicht bei mir in den Stall!
    Wieso das denn? Die 1290 ist doch im 6. länger übersetzt als z.B. die GS, weil sie ne deutlich höhere Endgeschwindigkeit hat. Die 1190 ist im 6. auf 250km/h übersetzt, die 1290 hat lt. Werksangaben nen längeren 6. Gang.
    Warum hab ich denn ein 6-Ganggetriebe, wenn alles im 6. fahrbar sein soll??


    Zitat Zitat von Flo12GS Beitrag anzeigen
    Ist doch immer das Gleiche.

    Schreibt jemand einen negativen Bericht zu einer BMW, kommen die Fans angelaufen und stellen es als falsch dar.
    Schreibt jemand einen positiven Bericht zu einer BMW, kommen die BMW-"Gegner" angelaufen und schreien "Schiebung".

    Das Gleiche ist auch hier bei der KTM der Fall.

    Zumindest sind sie die KTM gefahren und haben sich ein eigenes Bild gemacht, auch wenn das auseinderdriftet.
    Häufig ist es hier im Forum doch so, dass über pro und contra von Bikes diskutiert wird, die viele der "Mitdiskutierer" noch nie gefahren sind, teilweise noch nicht mal live gesehen haben.

  7. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    @Eddi 990
    .......Warum hab ich denn ein 6-Ganggetriebe, wenn alles im 6. fahrbar sein soll??
    Es ist eben eine Sache der Motorcharakteristik, wie untertourig er sich fahren lässt. Es ist geil, wenn man die Leistung nutzen kann, wenn man sie will oder braucht - aber eben auch einfach schaltfaul dahin cruisen kann.

    Ich hatte die Jahre vorher immer nur Maschinen mit 5 Gängen und 4 Zylindern, die konnte ich schon ab 40 km/h im 5. Gang "schaltfaul" bewegen. Die XT1200Z kann ich im 6. Gang ab 50, besser 60, ganz gut ab 70 km/h (ca. 2.000-2.250 U/min) bewegen.

    Aufgrund der allgemeinen Geschwindigkeitsbegrenzungen fährt man am Meisten im Bereich von 50-100 km/h ........ und da will ich einfach nicht mehr schalten. Wenn, dann schalte ich runter, um "aggressiv" einen Spurt zum Überholen zu starten.

    Es ist eben einfach ein Gefühl, ob die Maschine entspannt in der Drehzahl dahintuckert - und dieses Gefühl hatte ich z. B. bei der 1190-er nicht. Sie gierte ständig nach mehr Geschwindigkeit, ich war quasi ständig gefordert, ihr die Sporen zu geben.

    Ganz extrem war für mich die 990-er KTM. Die habe ich 2010 nach nicht einmal 10 km Probefahrt zurückgegeben. Wenn die Kette schlägt, sowie man mal etwas "langsam" fährt, bzw. ständig in der Versuchung war nur auf dem Hinterrad zu fahren. Nein, diese Charakteristik passt nicht zu mir.

    Und wenn die 1290-er hier auch wieder Drehzahl / Geschwindigkeit verlangt, dann bin ich nicht der richtige Kunde .

    Ich hatte schon vor 10 Jahren hier einmal geschrieben - mein Traummotorrad wäre eine GSA gewesen mit dem Motor einer FJR 1300.

    Gruß Kardanfan

  8. Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    2.486

    Standard

    Zitat Zitat von Edi990 Beitrag anzeigen
    Häufig ist es hier im Forum doch so, dass über pro und contra von Bikes diskutiert wird, die viele der "Mitdiskutierer" noch nie gefahren sind, teilweise noch nicht mal live gesehen haben.


    Wie man hier so schön sehen kann, ist das alles sehr subjekttiv. Selbst wenn zwei dieselbe Maschine gefahren sind, wird das absolut unterschiedlich bewertet. Also, was soll's?

    Es sind halt Momentaufnahmen, wie sie unterschiedlicher nicht sein können und von daher können derlei Fahrberichte nur grobe Anhaltspunkte geben.

    Ich lese sie trotzdem gern zumal ich als langjähriger Kati-Fahrer das eine oder andere unbesehen nachvollziehen kann.

    Gruss
    Jan

  9. Awax Gast

    Standard

    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen

    von welcher drehzahl sprechen wir da?
    Kleine Korrektur: Kati ist im 6. fahrbar bei 80 km/h!

    Drehzahlen im 6. Gang:
    80 km/h: ca. 2.800
    90 km/h: ca. 3.250
    100 km/h: ca. 3.750

  10. Registriert seit
    27.04.2011
    Beiträge
    1.857

    Standard

    lustig wie schnell aus "100kmh gehen in der 5ten besser als in der 6ten wegen vibrationen" gleich ein "unfahrbar" wird.
    btw...fahrbar ist ein dehnbarer begriff...klar kann man die SA bei 100 in der 6ten fahren wenn man will...aber dann kann ich gleich traktor fahren gehen, dort rüttelts dann genau so.

    und wer ernsthaft meint seine LC GS läuft rauher als der V2 der KTM sollte entweder einen neurologen oder seine werkstatt aufsuchen, irgendwas hats da.

    wie dem auch sei, ich hab heute meine zukünftige gefahren...sobald die GS verkauft ist darf ich das hier jeden tag sehen:



 

Ähnliche Themen

  1. KTM 1290 Super Adventure 2015
    Von mar1kus im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.08.2014, 06:25
  2. KTM 1290
    Von maxquer im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 119
    Letzter Beitrag: 14.04.2014, 17:10
  3. KTM 990 Adventure jetzt mit ABS
    Von MP im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 20.12.2005, 20:49
  4. Adventure: Wunderlich Sitzbank Super Low
    Von MusiConsult im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.07.2005, 22:15
  5. KTM 990 Adventure 2006 mit ABS besser als GS?
    Von MP im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 06.06.2005, 11:00