Seite 81 von 267 ErsteErste ... 3171798081828391131181 ... LetzteLetzte
Ergebnis 801 bis 810 von 2665

KTM 1290 Super Adventure

Erstellt von soaringguy, 30.08.2014, 12:43 Uhr · 2.664 Antworten · 287.922 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.04.2011
    Beiträge
    1.858

    Standard

    Zitat Zitat von Topas Beitrag anzeigen
    ....Pawlow - wuff....
    das ist wie mit beetlejuice...wenn du 3x seinen nick postest kommt er und müllt den thread zu

  2. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    Jetzt habe ich gerade auch den Test in MOTORRAD "überflogen" ..........

    Also, wenn das stimmt, dass sie pendelt und dann auch noch >6L/100 km konsumiert, dann der doch etwas "lange" Bremsweg, dann hat KTM hier zu früh den Kopf aus dem Fenster gestreckt. Zu teuer ist sie in dem Fall auch ........ mal sehen, ob daraus am Ende nicht doch vielleicht - trotz großem Tank - ein Standmodell wird .

    Und mit 160 PS dürfte die Haltbarkeit der Bereifung auch zu kämpfen haben ..... Aber 256 kg vollgetankt ist schon super, für so ein Schiff .

    ........ vielleicht hätte man nur die 1190-er etwas aggressiver auf "REISE" trimmen sollen, mehr Komfort für die Kundschaft von der Konkurrenz ?

    .......... wie kann man so hässliche Koffer anbieten.... ?

    Wieso bekommt die eigentlich nicht serienmäßig einen Kettenoiler - am Preis kann es doch nicht liegen!

    Gruß Kardanfan

  3. 005LzI Gast

    Standard

    TT hat schöne.

  4. Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    4.181

    Standard

    Konnte sie mir heute erstmals anschauen. Windschildverstellung geht wohl nicht während der Fahrt, der Lenker ist nicht so breit wie bei der GS, Federbein hinten sieht dem der AC-GS sehr ähnlich. Zum Streiche spielen laden die beiden Absperrventile für Kraftstoff am Tank li. u. re. ein. Der Katalysator schein klein geraten zu sein, da muss wohl der ESD ordentlich mit ran. Hätte gerne die Kurvenleuchten näher erforscht. Die Sitzbank taugt bestimmt nicht für Langstreckentouren. Die Räder müssen mit Schläuchen versehen sein, das kann durchaus auch ein Vorteil sein. Das Ritzel vorne ist gut abgedeckt, hier wird sich das Geschmadder mit dem Kettenfett u.U. in Grenzen halten. Soweit könnte es mit ihr auch gehen, fahren, hören, fühlen und ein wenig rumfummeln geben mehr Aufschluss.

  5. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    7.771

    Standard

    Zitat Zitat von Heidekutscher Beitrag anzeigen
    Die Räder müssen mit Schläuchen versehen sein, das kann durchaus auch ein Vorteil sein. .

    da weisst Du mehr, als der Hersteller
    ....
    FAHRWERK


    Die KTM 1290 Super Adventure erfüllt mit ihrem ultraleichten, aber extrem stabilen Gitterrohrrahmen,
    der hochfesten Druckguss-Fachwerkschwinge und den neu entwickelten,
    semiaktiven Federungskomponenten von WP Suspension alle Wünsche an Stabilität –
    ja, sie übertrifft diese sogar – und ermöglicht dadurch dem Fahrer die totale Kontrolle.
    Speichenräder – schlauchlos, 19 Zoll vorn und 17 Zoll hinten –, breite Reifen und die entsprechend abgestimmten Federwege optimieren ihre Talente auf dem Asphalt noch weiter. Unübertroffene Bremsen vom Weltmarktführer Brembo und in enger Zusammenarbeit mit Bosch entwickelte Assistenzsysteme (MSC mit MTC und schräglagenabhängig regelndem C-ABS) runden das Paket ab und verhelfen der 1290 Super Adventure vom Start weg zu einem klaren Vorsprung in Sachen Fahrdynamik und Sicherheit. Für das Fahrwerk der 1290 Super Adventure kommen die allerbesten Komponenten von Weltklasse-Zulieferern zum Einsatz.
    Sie verbinden den KTM-typischen, puren Fahrgenuss mit bestmöglichem Feedback und maximaler Sicherheit.


  6. Registriert seit
    06.11.2013
    Beiträge
    40

    Standard

    Zitat Zitat von Kardanfan Beitrag anzeigen
    .......... da wird es dann wohl eine Version mit 5 Gängen geben nur für die SCHWEIZER Kunden bei 80 km/h reicht dann bestimmt schon der 4.

    Also wenn ich mit dem Motorrad im 6. Gang nicht locker 80 km/h fahren kann, dann kann sie noch so geil sein ....... dann kommt sie nicht bei mir in den Stall!

    ......... aber ich hatte schon ähnliche Empfindungen, als ich mit der 1190-er Probe gefahren bin. Dreht 500 U/min mehr als meine XT und ist einfach aggressiver am Gas. Entspanntes fahren, dahingleiten, bin ich anderes gewohnt .

    Gruß Kardanfan
    Ich gebe dir recht, ich habe mir nach der KTM 1190 (28000 km in 18 Monaten) und XT 1200 Z 20000 km in 18 Monaten, seit 3/2014 R 1200 GS LC, im Herbst 2014 wieder eine günstige XT 1200 Z als Zweitmoped geholt, die macht mir genauso viel Spaß die die BMW.

    Die Yamsel gefällt mir einfach von Ihrem Charakter, läßt sich wunderbar in unteren Drehzahlbereichen fahren, hat so ein bischchen den Charakter eines Choppers, geht aber anders ans Gas. Mir gefällt sie.

    Wir kennen uns übrigens aus dem XT 1200 Forum (TenereTourer)

  7. X-Moderator
    Registriert seit
    13.09.2013
    Beiträge
    9.842

    Standard

    Zitat Zitat von Fritz2 Beitrag anzeigen
    Absoluter Quatsch - die 1190er pendelt ohne Gepäck bis Vmax nicht!

    Mit TC/Koffer ist es bei mir so:

    - mit Textilkombi fängt sie ab ca. 180-190 Km/h an zu pendeln, schneller fahre ich dann nicht
    - mit Lederkombi pendelt sie bis 220-230 Km/h nicht

    Die Textilkombi paßt eigentlich sehr gut und flattert auch nicht, hat aber offensichtlich doch irgendwie Einfluß auf die Maschine. Ich schätze mal die 1190 (und auch die 1290) ist aerodynamisch recht nah an der kritischen Grenze, und kleine Unterschiede wie Leder/Textil können dann bereits einen Unterschied ausmachen.

    Da ich in letzter Zeit aus Sicherheitsgründen eigentlich nur noch in Leder fahre (die Kiste ist auch auf Landstrasse sehr schnell in Geschwindigkeitsbereichen in denen Textil keine Sicherheit mehr bietet) hat sich das Pendelproblem für mich erledigt.

    Was ich aber nicht im geringsten nachvollziehen kann ist das im MO-Test geschilderte Verhalten mit dem Abbremsen hinter einem Laster wo die Wirbelschleppe zum Nachpendeln bis runter auf 100 Km/h geführt hat - sowas habe ich nie und noch nicht einmal im Ansatz erlebt. Fallls die 1190 mal pendelt recht es einfach das Gas etwas zuzumachen und schon ist wieder Ruhe. Entweder die 1290 ist tatsächlich kritischer oder der Testredakteur wollte mit Gewalt irgendwas finden... mal sehen ob andere Testfahrer das nachvollziehen können.
    Warum sprichst du eigentlich, von dem was ich schreibe, von Quatsch?

    Ein Fahrlehrer von uns, von der GS auf die 1190er umgestiegen und mit seiner Kati voll zufrieden - bis aufs Pendeln bei hohen Geschwindigkeiten, für die der Händler bis heute keine Abhilfe schaffen konnte.

    Und wenn das auch für dich Quatsch ist:

    [1190] High Speed Pendeln - 1050/1190/1290 Adventure Technik - www.ktmforum.eu

    Wenn das bei dir nicht der Fall ist, gut.

    Aber Pendeln bei der 1190er ist einfach kein Einzelfall.

    Da helfen auch so 'fachmännische' Äusserungen wie "Falls die 1190er pendelt, reicht es, einfach das Gas wieder zuzumachen." nicht weiter.

  8. X-Moderator
    Registriert seit
    13.09.2013
    Beiträge
    9.842

    Standard

    Zitat Zitat von Kardanfan Beitrag anzeigen
    ............ und ich füge hinzu: Eigentlich muss man in der Preisklasse die Maschine auf einer 2-3 Tagestour und mind. 1.000 km testen!

    In diesem Sinne allen eine eine gute Probefahrt ....... mal sehen, ob ich es mir auch antuen werde .........

    Gruß Kardanfan
    Und genau da, sehe ich einen riesen Vorteil der GS ggü ihren Mitbewerbern.

    Bei den Mitbewerbern muss man 1000 Km fahren, um sich entweder an die Maschine zu gewöhnen oder um sich dann endlich sicher zu sein und bei der GS sitzt du dich drauf und merkst auf den ersten Km - passt.

  9. Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    2.486

    Standard

    FANBOY!




    Aber stimmt schon so´n bisschen. Ging mir ähnnlich...

  10. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    Zitat Zitat von monochrom Beitrag anzeigen
    Und genau da, sehe ich einen riesen Vorteil der GS ggü ihren Mitbewerbern.

    Bei den Mitbewerbern muss man 1000 Km fahren, um sich entweder an die Maschine zu gewöhnen oder um sich dann endlich sicher zu sein und bei der GS sitzt du dich drauf und merkst auf den ersten Km - passt.
    Das passt auch bei anderen Motorrädern auf den ersten Meter oder nicht. Nur eine rein individuelle Reisetauglichkeit erfährt man mit einer GS bei 10 km so viel oder so wenig wie mit jeder anderen Maschine. Das ist wie mit Laufbekleidung: die mag bei 10km laufen noch tadellos sein, aber ob du mit ihr ohne Scheuern und Blasen einen Marathon laufen kannst, weißt du erste, wenn du eine ähnliche Distanz mal gelaufen bist.


 

Ähnliche Themen

  1. KTM 1290 Super Adventure 2015
    Von mar1kus im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.08.2014, 06:25
  2. KTM 1290
    Von maxquer im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 119
    Letzter Beitrag: 14.04.2014, 17:10
  3. KTM 990 Adventure jetzt mit ABS
    Von MP im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 20.12.2005, 20:49
  4. Adventure: Wunderlich Sitzbank Super Low
    Von MusiConsult im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.07.2005, 22:15
  5. KTM 990 Adventure 2006 mit ABS besser als GS?
    Von MP im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 06.06.2005, 11:00