Seite 92 von 267 ErsteErste ... 42829091929394102142192 ... LetzteLetzte
Ergebnis 911 bis 920 von 2665

KTM 1290 Super Adventure

Erstellt von soaringguy, 30.08.2014, 12:43 Uhr · 2.664 Antworten · 288.240 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.12.2014
    Beiträge
    564

    Standard

    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Ja klar. Schlecht ist sie ja nicht und von allen zur Wahl stehenden am leichtesten zu fahren. Aber sie ist auch die anspruchloseste und glattgebügelste. Eben ein Golf - im positiven wie im negativen. Und die meisten Menschen sind Herdentiere...
    So wenig ich auch VW allgemein und den Golf im Speziellen "verabscheue", so sehr hat mich doch genau dieses runde Gesamtpaket zur GS gebracht.
    Ich brauche (wollte) ein Motorrad für Alles. Also muss es auf langen Touren komfortabel sein, auf der Hausstrecke agil und flott und auch einer Erkundungstour über Waldwege nicht abgeneigt. Dazu einfach zu handhaben (Stichwort Gewicht und Bedienbarkeit) und so wenig Wartungsaufwand wie möglich.
    Offen gestanden werde ich die GS fahrdynamisch auch nicht an ihre Grenzen bringen. Wenn also eine Multilala hier Vorteile bietet, hat das für mich absolut keine Bedeutung, da ich es nie erfahren würde. Und viel zu schnell viel zu schnell fahren klappt auch mit der GS ganz gut..
    Beim Komfort ist es ähnlich. Wenn ich ein bis zwei Mal im Jahr wirklich lange Touren fahre, halte ich es auch auf der GS gut aus. Da wäre das Komfortplus, welches z.B. die Tenere bietet, zwar nett. Aber dafür müsste ich an anderer Stelle wieder Einbußen hinnehmen (Gewicht, Agilität), die mich weitaus öfter stören würden.
    Die 1190 wäre es fast geworden. Da hat mein BMW-Händler einfach den Ausschlag gegeben, weil ich mich dort sehr gut aufgehoben fühle und der nächste KTM-Händler keinen so tollen Eindruck hinterlassen hat. Ansonsten ein tolles Mopped, was meine Anforderungen auch ziemlich gut getroffen hat.

    Das ist jetzt alles rein subjektiv und für die meisten wohl eh nicht sonderlich interessant.
    Ich wollte damit auch nur sagen, dass es nicht immer der Herdentrieb ist, der zum Kauf einer GS verleitet. Ganz im Gegenteil sogar, denn die massenhafte Verbreitung der GS war (ist) für mich ein Minuspunkt.
    Und letztlich muss es jeder für sich selbst entscheiden. Manchmal sind es Kleinigkeiten, die man mitunter auch nicht genau benennen kann, die am Ende die Entscheidung fällen. Da hilft kein Testbericht der Welt weiter.

    Am Ende des Tages freue ich mich über jedes Mopped, welches mir entgegenkommt. Egal, was für ein Modell es ist.
    Von daher finde ich dieses ständige Hick-Hack in den Foren (und auch an vielen Bikertreffs) ziemlich nervig.

    PS:
    Vom Design her gefällt mir die GS tatsächlich sogar auch am besten in der Klasse.

  2. Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    2.250

    Standard

    Zitat Zitat von Fritz2 Beitrag anzeigen
    @ fmantek:

    Mit diesen 250+ Kg Monstern sollte man sowas besser nicht in Angriff nehmen. Das sind keine echten "Adventure"-Bikes - damit gehen eher die Anfänger auf große Tour "ausserhalb der Zivilisation". Leute die sowas schon ein paar Mal gemacht und entsprechende Erfahrungen gesammelt haben nehmen dafür lieber erheblich leichtere Bikes... zumal man dafür die Leistung solcher "Dinausierer" überhaupt nicht braucht und die ganze Technik inkl. Elekronik "im Busch" eher ein Risikofaktor ist

    Und falls man mit der SA doch mal durch den Busch will - kein Problem, einfach nen Reservekanister drauf und die Kiste ist immer noch leichter als ne GSA oder Super-Tenere...
    Außerhalb der Zivilisation ist schon Marokko- wo ich gerade bin, mit so einem Monster von motorrad.

    Ich denke du warst da noch nie, sonst würdest du nicht so nen Blech reden. Wenn es nur alle 200 bis 300 km Tankstellen gibt zwingt dich eine geringe Reichweite an fast jeder Tankstelle aufzutanken.

    Was willst du denn bei der KTM mit dem üblichen 3liter reservekanister ? Das sind dann 35km weiter

    Brauchst Du nicht mehr drauf antworten - du hast dich qualifiziert...,

    Frank

  3. Registriert seit
    26.07.2009
    Beiträge
    618

    Standard

    Zitat Zitat von fmantek Beitrag anzeigen
    Außerhalb der Zivilisation ist schon Marokko- wo ich gerade bin, mit so einem Monster von motorrad.

    Ich denke du warst da noch nie, sonst würdest du nicht so nen Blech reden. Wenn es nur alle 200 bis 300 km Tankstellen gibt zwingt dich eine geringe Reichweite an fast jeder Tankstelle aufzutanken.

    Was willst du denn bei der KTM mit dem üblichen 3liter reservekanister ? Das sind dann 35km weiter

    Brauchst Du nicht mehr drauf antworten - du hast dich qualifiziert...,

    Frank
    Da stell ich mir schon die Frage, wer sich mit welcher Argumentation disqualifiziert...
    Wenn dein Marokko nur auf Teerstrassen stattfindet, dann ist es Furzegal ob mit GS/GSA SA oder sonstiges...
    Geht es aber von der Strasse ab, dann ist weder eine GSA noch eine SA das geeignete Fahrzeug.
    Für Sand und wirkliches Offroad (kein deutscher Feldweg von 5km Länge) kann ich mir was wesentlich besseres vorstellen als eine GSA ...und zwar etwas, was gut 100kg weniger auf die Waage bringt...

    z.B. eine KTM 690...

    Frage mich nur, wie Joe Pichler mit einer 1190R mit einem nur 23l Tank überhaupt bis Indien gekommen ist...
    Glaub nicht, dass er mit Begleitungstrucks wie Mc Gregor bei "log way round" oder long way down unterwegs ist.
    (PS: auch die beiden haben nur deswegen BMW's gefahren, weil sie von KTM nix umsonst bekommen haben )
    Das Begleitfahrzeug scheint aber bei einer GS notwendig zu sein, wenn ich nur an die vielen Federbeischäden bei long way down denke. Auch wenn gefaked und sie immer wieder beteuern wie sie doch ihre BMW's lieben kommt im unwegsamen Gelände auch die Aussage..sind viel zu schwer.. war doch ein Fehler etc. etc..

    Sorry die GS / GSA ist bestimmt kein schlechtes Mopped. (für Freizeitabenteurer, für die eine Fahrt zum Stilfser Joch schon Abenteuer bedeutet).. aber für Fernreisen und unwegsames Gelände gibt es wesentlich besseres am Markt...

    Alles andere ist Augenwischerei...

    Es gibt auch Leute, die mit einem Supersportler den Tremalzo hochfahren (oder schieben ?)..ob es Spaß macht steht auf einem anderen Papier.


    War jahrelang (23) überzeugter BMW Fahrer. Was mich an der BMW Gilde am meisten stört, ist dass gewaltsam alle 2 Augen verschlossen werden und es nur BMW im Blickfeld geben kann...das nervt, auch andere Hersteller schlafen nicht. Vielleicht haben nicht alle eine eierlegende Wollmilchsau wie die GSA. Aber auch die kann zwar alles, aber nichts davon wirklich gut !

  4. Registriert seit
    11.10.2014
    Beiträge
    1.726

    Standard

    Heute Probefahrt mit der SA.

    Motor benötigt ca 1500 U/min mehr als Boxer und läuft erst ab 3500 U/min ruhig.
    Ab 6000 U/min ein Wahnsinn bis Abriegeldrehzahl.
    Ein Typischer KTM Motor READY for RACE.

    Fahrwerk und Windschutz gleich wie GSA.

    Bremsen BISSIGER.

    Verbrauch auf gleicher Strecke und Geschwindigkeit 5,8 l/100 zu 5,1 l/100 bei GSA.

    LG
    Bertl

  5. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    Verbrauch auf gleicher Strecke und Geschwindigkeit 5,8 l/100 zu 5,1 l/100 bei GSA.
    5,8 ??????? Also ich hatte einen Schnitt von 6,2 L/100 km nach 50 km Probefahrt ...... ich habe sie nie bis ins Abriegeln gedreht, max. 140 km/h, sonst eher 100 km/h, seltener 80.

    Aber schön, wenn der Verbrauch auch unter 6 L/100 km gehen kann - was ich aber gerade nicht nachvollziehen kann. Vielleicht, wenn man nur 80 km/h - 100 km/h fährt. Aber da liegt meine im Bereich von 4,7 L/100 km.

    So sammelt eben jeder seine persönlichen Erfahrungen

    [QUOTE]Ein typischer KTM Motor READY for RACE. [/QUOTE]
    Ja, so ist es wirklich.

    Gruß Kardanfan

  6. Registriert seit
    20.07.2008
    Beiträge
    828

    Standard

    Also für Marokkos Schotterstrassen genügen die grossen Reiseenduros vollauf. In den Sanddünen und Pisten entlang der Algerischen Grenze sieht es dann schon ganz anders aus. Wenn man alleine und abseits der Zivilisation unterwegs ist, so ist eine KTM 690 für mich die erste Wahl. Die Reichweite genügt vollauf für Marokko und Du hast die ideale Kombination um überall zu bestehen. Wenn Du mit Kumpels unterwegs darf das Moped auch grosser sein. Allerdings: Im Sand kommt keine richtige Freude auf.

  7. Registriert seit
    05.04.2014
    Beiträge
    229

    Standard

    Zitat Zitat von GSA1 Beitrag anzeigen
    Verbrauch auf gleicher Strecke und Geschwindigkeit 5,8 l/100 zu 5,1 l/100 bei GSA.
    Also wenn man mit der Kathi Spaß haben will (und dafür sind der geniale Motor & das kongeniale Fahrwerk ja in erster Linie da), dann ist es ein bissl schwer unter 7l zu bleiben. 6l geht auch, aber dafür braucht man dieses Mopped nicht...

  8. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.610

    Standard

    das sind ja alles bekannte Weisheiten. BMW macht seit Jahren vor, was sich verkauft.
    Technik volle Hütte, je mehr Leistung, desto ekstatischer die Kundschaft, darf auch gerne teuer sein.
    Dass man damit eine Düne nicht hochkommt, interessiert doch keinen.
    ne (wirklich gute) 690 KTM verkauft sich dagegen nur in homöopathischen Dosen (im Vergleich zum Universummegaseller)

    mit einem Blick auf die Verkaufszahlen der GS ist dann auch klar, was die Konkurrenz baut. Große, bleischwere, mit Technik vollgestopfte, teure Reisensenkbleie, immer neue Versionen, immer mehr.

  9. Registriert seit
    11.10.2014
    Beiträge
    1.726

    Standard

    Zitat Zitat von Fritz2 Beitrag anzeigen
    Also wenn man mit der Kathi Spaß haben will (und dafür sind der geniale Motor & das kongeniale Fahrwerk ja in erster Linie da), dann ist es ein bissl schwer unter 7l zu bleiben. 6l geht auch, aber dafür braucht man dieses Mopped nicht...
    Da bin ich Deiner Meinung.

    Konnte auch nur kurz voll am Kabel ziehen, da Regen und starker Verkehr.

    Bei jedem starken Beschleunigen ROTE Lampe im Dauereinsatz.

    Hatte vor 2 Wochen Probefahrt mit 1190er Verbrauch beim Spaßhaben 8,5l.

    LG
    Bertl

  10. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    7.771

    Standard

    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    Dass man damit eine Düne nicht hochkommt, interessiert doch keinen.
    ne (wirklich gute) 690 KTM verkauft sich dagegen nur in homöopathischen Dosen (im Vergleich zum Universummegaseller)

    mit einem Blick auf die Verkaufszahlen der GS ist dann auch klar, was die Konkurrenz baut. Große, bleischwere, mit Technik vollgestopfte, teure Reisensenkbleie, immer neue Versionen, immer mehr.
    BMW reagiert auf die Wünsche der Masse und die fahren nun mal keine Dünen hoch....

    für einige hier bedeutet doch schon ein Umfaller - eine Katastrophe - auch wenn sie selbst unversehrt bleiben.

    Im Bilder Fred sieht man schöne Teile - die nicht mal Regen abbekommen.


    Und Du willst die Dünen reiten....


 

Ähnliche Themen

  1. KTM 1290 Super Adventure 2015
    Von mar1kus im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.08.2014, 06:25
  2. KTM 1290
    Von maxquer im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 119
    Letzter Beitrag: 14.04.2014, 17:10
  3. KTM 990 Adventure jetzt mit ABS
    Von MP im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 20.12.2005, 20:49
  4. Adventure: Wunderlich Sitzbank Super Low
    Von MusiConsult im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.07.2005, 22:15
  5. KTM 990 Adventure 2006 mit ABS besser als GS?
    Von MP im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 06.06.2005, 11:00