Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 58

KTM 1290 Superduke GT

Erstellt von RoGe, 12.08.2016, 23:15 Uhr · 57 Antworten · 8.722 Aufrufe

  1. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    2.494

    Standard

    #11
    die GT soll ja, so zumindest mein doch schon recht gute manieren ggü. der R bekommen haben, wurde anscheinend komplett anders abgestimmt. da bin ich dann mal gespannt wie sie es für nächstes jahr mir der e4 norm hinbekommen, leistungsmässig?

    das sich ein 4zyl. im unteren drehzahlband auch ruhiger/angenehmer und mit höherem gang noch ruckelfrei bewegen lässt ist klar, ist bei der s1000xr auch so, nur wenn man mal die vorteile eines twin´s (spez. im gebirge, kurvengeschl.) erfahren hat, wird man sich nur schwer wieder für einen 4zyl. entscheiden.

  2. Registriert seit
    01.12.2012
    Beiträge
    257

    Standard

    #12
    Hallo zusammen,

    ich hatte die 1290 Super Duke GT Ende September für 8 Tage zum Testen und fuhr damit ca. 1500 km - meine Eindrücke vom Moped habe ich wie immer auf meiner Website zusammengefasst: >KLICK<



    Über Feedback unter "Aktuell" freue ich mich immer...

    So long,

    da Wolf

  3. Registriert seit
    31.12.2012
    Beiträge
    6.108

    Standard

    #13
    @ Wolf

    Feine Seite hast da gemacht, Respekt .

  4. Registriert seit
    19.02.2015
    Beiträge
    353

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von vienna_wolfe Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    ich hatte die 1290 Super Duke GT Ende September für 8 Tage zum Testen und fuhr damit ca. 1500 km - meine Eindrücke vom Moped habe ich wie immer auf meiner Website zusammengefasst: >KLICK<



    Über Feedback unter "Aktuell" freue ich mich immer...

    So long,

    da Wolf
    ... super gemacht! klasse!

  5. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    6.632

    Standard

    #15
    Ein Kumpel hat gestern eine Probefahrt gemacht und es schaut so aus, das er seinen 3 Jahre alten Viererblock BMW S 1000R (den Naked-Roadster) dafür beim Händler in Zahlung gibt und gerade mal 1100 Euro Aufpreis für die nageneue SD GT bezahlt.

    KTM dumpt offensichtlich die 2017er Modelle extrem in den Markt mit bis über 30 % Rabatt mangels bisheriger Nachfrage und so kostet die GT beim Händler meines Kumpels in Venlo dann noch 13490 Euro.

    Aber auch die sonstige Händlerschaft bietet ähnliches, auf mobile.de sind etliche SD GT für unter 14 K erhältlich. Für ein Moped mit einem Listenpreis von 19,5 (nach der Motorrad aus 12/2017) sicher für den einen oder anderern verlockend.

  6. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    2.494

    Standard

    #16
    Die neue KTM 1290 Superduke GT 2018 kostet 18 395,-€ (Liste) und ist eigentlich schon recht gut ausgestattet. Die 17er war zwar noch etwas guenstiger aber für 13 490,-€ ist das ein tolles Angebot, und sicherlich auch, wenn man etwas sportlicher gestrickt ist ein interessantes Motorrad.

  7. Registriert seit
    12.10.2015
    Beiträge
    429

    Standard

    #17
    Na wenn's ein sooo tolles Mopped ist, warum muss man dann solche Rabatte einräumen?
    Zu optimistische Produktionsplanung?


    Gruß
    Der Manne aus Echterdingen

  8. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    2.494

    Standard

    #18
    Ist doch, außer bei der GS bei vielen Motorrädern so...

    warum der Händler sie mit solchen Rabatten verschleudert........ keine Ahnung, dass die GT und viele andere Motorräder weit weg von den GS Verkaufszahlen liegen weis man ja, finde es aber trotzdem tolle Motorräder.

  9. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    6.632

    Standard

    #19
    "Verschleudert" werden muss sie offfensichtlich, weil viele in den Länden stehen, sie für einen höheren Preis nicht verkauft werden und trotzdem weg müssen (für den neuen Jahrgang).

    Offensichtlich macht selbst der Schleuderpreis das Moped nicht zum Selbstläufer im Verkauf, sonst gäbs nicht so viele zu diesen niedrigen Preisen.

    Warum sie sich nicht verkauft.....ich könnte nur für mich sprechen.

    Außer dem Mehrpunch bei höheren Drehzahlen (der Motor ist natürlich hier Sahne!!) hat sie nichts, was meine ADV nicht ziemlich genau so gut oder besser macht. (Reisen, flott fahren, viel zu packen, viel Platz, viel Windschutz) Sportlen kann die Kati definitiv besser, aber so das es zum tragen kommt, fahre ich eigentlich nicht.

    Verbrauchsmäßig liegt die Kati hinten, bei den Vibrationen niedertourig auch, beim FW würde mir der Telelever fehlen, die Kette wäre o.k., der Platz geringer als auf der ADV....es bliebe nur die motorische Übermacht bei hohen Revs über....und das wäre mir trotz des günstigen Preises deutlich zuviel Rückschritt ggü. der GS.

    Kein Grund trotz des günstigen Preises zu wechseln, wenn man nicht gerade von einer S 1000R kommt.

  10. Registriert seit
    08.07.2006
    Beiträge
    2.411

    Standard

    #20
    Ist doch klar warum die sich nicht übertrieben gut verkauft: Der Markt für "Sporttourer" ist praktisch nicht mehr vorhanden.
    Heutzutage wollen alle "SUV" / GS-Klasse fahren.

    Dann gibt's noch ein paar Käufer für sportliche Nakeds und die Retrowelle ist aktuell auch voll im Schwung.


 
Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. KTM 1290 Super Adventure
    Von soaringguy im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2681
    Letzter Beitrag: 12.04.2018, 17:27
  2. KTM 1290 Super Duke GT.
    Von soaringguy im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 18.12.2015, 08:46
  3. BMW GSA LC vs. KTM 1290 SA.... Berichte - Erfahrungen......
    Von Topas im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 141
    Letzter Beitrag: 12.05.2015, 15:21
  4. KTM 1290 Super Adventure 2015
    Von mar1kus im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.08.2014, 06:25
  5. KTM 1290
    Von maxquer im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 119
    Letzter Beitrag: 14.04.2014, 17:10