Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 52

KTM 790 Adventure und R

Erstellt von AmperTiger, 06.11.2018, 17:30 Uhr · 51 Antworten · 4.557 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    28.032

    Standard KTM 790 Adventure und R

    #1
    die hat auch nen eigenen....ihr wisst schon


  2. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    28.032

    Standard

    #2
    der Tacho ist auch nich so hübsch. also das Gehäuse, die Anzeigen finde ich recht gelungen.


  3. Registriert seit
    23.06.2017
    Beiträge
    83

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    der Tacho ist auch nich so hübsch. also das Gehäuse, die Anzeigen finde ich recht gelungen.

    Seilzugkupplung hams jetzt kapiert das ihr Magura Nehmerzylinder immer undicht wird.

    Gesendet von meinem SM-G955F mit Tapatalk

  4. Registriert seit
    03.09.2018
    Beiträge
    157

    Standard

    #4
    Positiv ist zu bemerken, dass man die Sitzbänke und den Windschutz untereinander ( also Adventure S und R ) tauschen kann .

    Interessant ist auch, das bei der S ebenfalls eine 43 er Gabel mit 210 mm Federweg verbaut wird und die
    R wieder 48 mm Gabel und 240 mm Federweg

  5. Registriert seit
    03.10.2011
    Beiträge
    1.467

    Standard

    #5
    Persönliche finde ich die "Alienoptik" der Scheinwerfer+Verkleidung nicht gut und diese Tankkonstruktion um den Motor herum ist auch nicht meins.Das sind genau die Bereiche wo man gerne mal nen Felsen streift oder bei nem Ausrutscher wo hängen bleibt. Wenn sie da wirklich wieder auf Seilzugkupplung zurück gegangen sind ist das ein Rückschritt. Der Seilzug ist sicherlich einfacher und billiger aber auch wesentlich unpräzieser. Optisch sagt mir die 700er Tenere mehr zu- alles etwas schlanker und kompakter.

  6. Registriert seit
    18.05.2016
    Beiträge
    668

    Standard

    #6
    Ich bin total geil drauf - wie auch auf die Tenere.
    Wahrscheinlich werde ich am Ende zur Yamaha greifen, auch wenn mir die R am besten gefällt (Tempomat und so ^^), habe ich ernsthafte Bedenken bzgl. der Zuverlässigkeit :-/

  7. Registriert seit
    16.06.2017
    Beiträge
    58

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von supasonic Beitrag anzeigen
    Ich bin total geil drauf - wie auch auf die Tenere.
    Wahrscheinlich werde ich am Ende zur Yamaha greifen, auch wenn mir die R am besten gefällt (Tempomat und so ^^), habe ich ernsthafte Bedenken bzgl. der Zuverlässigkeit :-/
    ja ja - KTM's vibrieren wie Mamas Freudenspender, sind unzuverlässig und gehen dauernd kaputt. Wäre vielleicht an der Zeit, gewisse Vorurteile einfach mal über Bord zu werfen und sich selbst ein Bild zu machen (mache ich übrigens auch gerade mit BMW). Ich fahre seit 2000 KTM (LC4, LC8 2003, LC8 2005, 1190R), bin' teilweise auch gröbere Sachen in Tunesien und Marokko gefahren, und hatte nie ein Problem - und schon gar nicht mit der Zuverlässigkeit. Zudem: Was Sturzvorsorge betrifft bei den KTM - da kann sich jeder andere Hersteller mal ein Vorbild dran nehmen. Ebenso die Preise für Teile. Und dann vergleich' mal die Komponenten von der Yamaha und der KTM. Ich kann Dir nur empfehlen, die 790er mal zu fahren.

    Grues
    Robert

  8. Registriert seit
    18.05.2016
    Beiträge
    668

    Standard

    #8
    Ich wollte die nicht kaputtreden.
    Hab meine Lc auch gekauft, obwohl der Unaussprechliche Motorschäden in drölfzig Threads gestreut hat.
    Aber wenn ich was von KTM höre, dann immer nur im Zusammenhang mit Schäden und Unzuverlässigkeiten, heißen Ärschen vom Motor, Pendeln mit Koffern, usw.

    Der Motor der Duke hat mit extrem gut gefallen. Wenn ich mir ein Naked kaufen würde, dann die Duke 790 oder die Street RS.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  9. Registriert seit
    27.06.2018
    Beiträge
    91

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von rob-c Beitrag anzeigen
    Wäre vielleicht an der Zeit, gewisse Vorurteile einfach mal über Bord zu werfen und sich selbst ein Bild zu machen
    absolut richtig. Der 690er Einzylinder läuft sowas von weich, dass ich sehr, sehr erstaunt war

  10. Registriert seit
    16.06.2017
    Beiträge
    58

    Standard

    #10
    "Aber wenn ich was von KTM höre, dann immer nur im Zusammenhang mit Schäden und Unzuverlässigkeiten, heißen Ärschen vom Motor, Pendeln mit Koffern, usw."
    Das ist eine typische Forumsproblematik - ein paar Leute beklagen sich in einem Forum über eine 'Eigenschaft'. Die überwiegende Mehrheit, die das Problem nicht kennt, äussert sich dazu auch nicht ... und schon sieht es gleich so aus, als ob das ein generelles Problem wäre ...


 
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. KTM 1090 Adventure und 1290 Super Adventure 2017
    Von Toef im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 11.10.2016, 09:00
  2. KTM Adventure und BMW 1150
    Von Cocoon68 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 06.08.2007, 22:20
  3. KTM 990 Adventure jetzt mit ABS
    Von MP im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 20.12.2005, 20:49
  4. KTM 990 Adventure 2006 mit ABS besser als GS?
    Von MP im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 06.06.2005, 11:00