Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 62

KTM Adventure 1190 R 4-Tages Fahrbericht

Erstellt von kantnschleifer, 19.09.2013, 12:24 Uhr · 61 Antworten · 9.842 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.03.2009
    Beiträge
    10

    Standard KTM Adventure 1190 R 4-Tages Fahrbericht

    #1
    KTM Adventure 1190 R 4-Tages Fahrbericht

    Ich lese jetzt schon ein paar Jahre hier mit und hatte eigentlich nie was wertvolles beizutragen, aber den Bericht hatte ich ja eh schon geschrieben und vielleicht interessiert es hier ja auch irgend jemanden. Der Bericht ist natürlich von einem KTM-Fahrer geschrieben, wäre ich BMW- oder Reiskocherfahrer, wären ein paar Sätze wahrscheinlich anders formuliert, an den Fakten und Emotionen würde das aber nichts ändern. Also bitte nicht an einzelnen Sätzen anecken. Nun zum Bericht:

    Jetzt war es endlich soweit, letztes Wochenende hab ich mir vom Freundlichen eine Adventure 1190 R für 4 Tage ausgeliehen, hier ein kleiner Fahrbericht:

    Die erste Nachricht ist gleich eine gute: sie ist eine KTM!

    Ich wage sogar zu behaupten, dass die 1190er der wahre Nachfolger und die Weiterentwicklung der 950er ist. Die 990er war dagegen fast ein Versehen.
    Es war wie bei der ersten Fahrt mit der 950er: des is genau für uns gemacht, die brauchen wir!



    Ihr wisst, ich bin für mich kein Freund dieser elektronischen Helferlein; aber was sie da in Mattighofen fabriziert haben, ist einfach nur spektakulär und obergeil.

    Wer sowas schreibt wie „emotionslos“ etc. der soll einfach mal am Kabel ziehen und die 150 Pferde aus dem Stall lassen, die schöpfen doch nicht einmal 50% des Potentials der 1190er aus. Dreht mal über 6000 Umdrehungen pro Minute!

    Folgendes Szenario spielte sich ab, als ich das erste Mal alle Pferde galoppieren ließ:
    Rosl schrie „I scheiß mi an!“. Und wer die Rosl kennt, der weiß was das bedeutet.
    Ich hab mir jedes Mal nur gedacht: „FEUER FREI!“ Und das beim 50. Mal noch genauso wie beim ersten. :mrgreen:
    Und der Tuttelbär (Kosename für einen GS-Fahrer ) der mit uns (in dem Fall hinter uns) unterwegs war, ganz aufgeregt beim ersten Stopp – wohlgemerkt 1,5 Stunden später: „Die geht abartig!

    Mit der 1190er fahre ich hinter dem Tuttelbären (dem bisher keiner der mit uns unterwegs gewesenen 9x0er Fahrern hinterher gekommen ist) spazieren, wo ich mit den 9x0ern v. a. aus den Kehren heraus immer volles Programm anreissen musste. Mit der 1190er geb ich ganz einfach früher Gas und brauche durchschnittlich nur 5 bis 6 Tausend Touren.

    Zur Veranschaulichung:

    Die originalen Plastikkoffer und der Hauptständer schleifen, das soll bei der R aber nicht der Normalfall sein, hab ich mir sagen lassen. Naja, war ja bei mir bei den 9x0ern auch nicht anders und ist bei der 1190er kein Problem, weil die Koffer geben eh ein bisserl nach, sind also im Prinzip ein Schräglagenfühler :mrgreen: und der Hauptständer ist wieder so durchdacht konstruiert, dass fast keine Hebelwirkung auftritt und er dich dadurch nicht aushebelt.


    Traktionskontrolle und ABS kann man übrigens ausschalten. Und mit Bad Fuel Dongle merkt sie sich die Einstellungen sogar nach Neustart. Braucht man aber nicht unbedingt, weil:

    Elektronische Helferlein:

    Die Tranktionskontrolle arbeitet ziemlich unaufdringlich, lässt z. B. auch kleine Wheelies zu, ohne dass sie so hoch werden, dass man aufpassen muss, dass es einen drüberhebelt (kein Vergleich mit anderen Systemen wie bspw. das der Suppentenere … ) und das ABS werkt wirklich, wirklich schön.

    Bei der TC würde ich mir noch einen Modus wünschen mit 150 PS und soviel Schlupf, dass das Heinzelmännchen erst eingreift, wennst schon fast einen Abgang machst. Wäre schön, muss aber nicht sein, siehe oben.

    Beim ABS habe ich peinlicherweise (für mich) aufgrund der perfekten Abstimmung nur einen Wunsch: ich möchte sie mit einem schnellen Knopfdruck während der Fahrt abschalten können, falls ich offroad unterwegs bin und es vergessen habe (ist gleich zu Beginn passiert – ist schon ein bisserl ein ungutes Gefühl, wenn die Fuhre nicht bremsen will nur weil des Waldwegerl a bissi rutschig ist ). Jetzt kann man sagen, es gibt eh eine Offroad-Einstellung blabla … is mir wurscht, ich fahre auch im Glanda mit 150 PS … wofür hast a analoges Handgelenk … oder TC.

    Aber insgesamt bin ich brutal begeistert von den elektronischen Helferlein – ich bin die meiste Zeit mit voller Unterstützung unterwegs gewesen . Bravo KTM und Bosch.

    Was sicher auch viel zu der Aussage „emotionslos“ etc. beiträgt, ist das Drive by Wire. Die Fuhre ist sowas von ruhig und angenehm im Langsamfahrbereich, da gibt’s kein depates Geruckel wie bei allen 990ern, da gibst Gas und es schiebt an – fast wurscht in welchem Gang – und dann gehst runter vom Gas und des wird langsamer – und staucht dich nicht zusammen, wie wenn dir einer ein Brett vor den Latz knallt. War mir zwar immer halbwegs wurscht, aber das ist halt eine andere Dimension Ingenieurskunst. Bussi :hut:

    Und wennst dann Feuer frei gibst, schiebt des an, des glaubst net..

    Die Bremserei ist, wie eh schon überall beschrieben, der Hammer, fast auf Supermoto-Niveau und das

    Fahrwerk bügelt alles nieder, dass es eine Freude ist.
    Beispiel: 4 Wellen im Anbremsbereich, volles Programm (mit Sozia) eingeschliffen, man spürt nur das typische Schwimmen einer gscheiten Bremsung (wer ordentlich bremst, weiß was ich mein), der Tuttelbär hinter mir sagt, dass das Hinterrad einige Zentimeter in der Luft war - völlig wurscht.

    OFFROAD:

    Ich behaupte, dass die 1190er Adventure für das was die meisten mit so einem Bock machen, nämlich langsam durch Wald, Wiese und Schotterstrasserl fahren, sogar besser als die 9x0er ist, weil der
    Schwerpunkt tiefer liegt, sie v. a. (aber nicht nur) auch durch den viel höheren Lenkeinschlag viel wendiger und handlicher ist und nicht zuletzt durch das Drive by Wire viel leichter langsam, da völlig ruckelfrei zu fahren ist. Jeder, der über das Konstantfahrruckeln der 990er schimpft bzw. jammert, ist ja schon fast verpflichtet, die 1190er ordentlich auszuprobieren.

    Ich auf jeden Fall fahre allein - also ohne Bergehelfer im Fall des Falles – in Passagen, wo ich mit den 9x0ern nicht rein, rauf und runter gefahren bin. Sie ist zu den 9x0ern schon fast mit einer Suppenenduro vergleichbar.




    Und wennst einmal aufsitzt? Na und? Gas und am Motorschutz rodelnd drüber bzw. durch. Bauchumfangdicker Baumstamm im Weg? Wer’s kann und sich traut setzt sowieso das Vorderrad mit einem Willi gegen den Stamm und hüpft drüber … und der andere muss sowieso drumrum fahren, wurscht mit welcher Bodenfreiheit. Ausserdem: so schnell sitzt eh net auf, des is großteils eh Stammtisch-Enduro-Latein.



    Kann sein, dass sie im Highspeed-Offroadbereich (Erzberg Prolog, Rallye) nicht so gut wie die alte ist, ich glaubs aber für die Masse nicht. Ich würde da aufgrund des Lenkungsdämpfers und der Traktionskontrolle eher auf das Gegenteil tippen. Das kann ich aber nur „hochrechnen“, da ich in dem Bereich ja ein Nudler bin (die mich kennen wissen warum). Nur eine kleine Andeutung:






    Eigentlich ist es eh ein Wahnsinn, das einzige, was mich richtig stört, ist der Blinkerschalter. Man spürt nicht, ob er schaltet. Ist wahrscheinlich nur eine Gewöhnungsgeschichte, es stört mich aber.
    Die Rosl haben am Anfang die Soziushaltegriffe gestört, nach einer Viertelstunde hat sie sie aber nicht mehr gespürt. Also kein Problem, falls doch: abnehmen bzw. abschneiden (Griffe) … oder abnehmen (Sozia). :mrgreen:

    Die Sitzposition ist etwas gewöhnungsbedürftig – hat bei mir ca. 5 Minuten gedauert, und ich stieg direkt von der SMR um. Aber das Wichtigste: man kann vor und zurückrutschen, zumindest auf der R-Sitzbank, bei der geteilten weiß ich es nicht.
    Die Stehposition passt nicht – aber die musste ich auch an den 9x0ern anpassen und ich bin fast sicher, dass das für mich bei der 1190er leichter geht, weil der Lenker etwas weiter weg ist und bei einer Erhöhung nicht so nah zum Körper kommt.

    Langer Rede kurzer Sinn, Fazit:

    Ich (wir) war (en) jetzt 2 Tage solo und 2 Tage im Soziabetrieb (und mit GS-Anhängsel als Vergleichsobjekt) unterwegs.
    Solo ist die 1190er traumhaft, im Soziabetrieb aber ist noch nicht einmal annähernd ein Gegner erkennbar ( siehe oben und ).
    Am Asphaltband ist sie ein Macht – wurscht ob Enduro- oder Gebücktenrevier ( ) - und im Glanda (abseits geteerter Straßen für die Marmeladinger) für mich besser als die 990er, ja sogar besser als die – Gott hab sie selig – 950er. (Für diesen Satz schäm i mi fast, weil die 950er einfach so geil war - aber es nützt nix.)

    Bekannte fragten nach der Rückkehr die Rosl: „Und? Wie ist sie?“ Rosl: „Scheisse.“ Bekannte:„Was Scheisse, braucht er sie?
    Rosl:“Ned nur er, ich auch.


    ENDE … oder auch nicht. :mrgreen:



  2. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #2
    cooler Bericht, dankeschön

  3. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #3
    Ohne es gelesen zu haben: Ein User, der KTM fährt, schreibt als seinen ersten und bislang einzigen Beitrag eine ellenlange Lobeshymne auf ein, sicherlich sehr gutes, Konkurrenzprodukt der Motorräder, um die es eigentlich hier im Forum geht.

    Frage 1: Was soll der Scheiß?

    Frage 2: Warum wird es nicht als das gekennzeichnet, was es ist, nämlich Werbung?

    Grüße
    Steffen

  4. Registriert seit
    03.10.2011
    Beiträge
    613

    Standard

    #4
    Ja, schöner Bericht. Klingt fast wie aus der Marketingabteilung... .
    Und dann diese Bereifung für diesen Wald, muss ja echt ein geiles Mopped sein, für alles Strassenreifen, da spart man Geld.

    @Steffen: genau!

  5. Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    2.250

    Standard

    #5
    Ebenso, klasse Bericht.

    Frank

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Ohne es gelesen zu haben: Ein User, der KTM fährt, schreibt als seinen ersten und bislang einzigen Beitrag eine ellenlange Lobeshymne auf ein, sicherlich sehr gutes, Konkurrenzprodukt der Motorräder, um die es eigentlich hier im Forum geht.

    Frage 1: Was soll der Scheiß?

    Frage 2: Warum wird es nicht als das gekennzeichnet, was es ist, nämlich Werbung?

    Grüße
    Steffen
    a) ist das keine Werbung, sondern ein Fahrbericht. Klar, der mag sein Moped, aber er findet ja auch ein wenig Kritik. Sollen wir jetzt all die "die GS ist geil" berichte hier auch als Werbung bezeichnen? Oder die "Booah, der Reifen ist toll", oder "Die Handschuhe sind super"....
    b) Interessiert Dich denn gar nix anderes als BMW? Wie langweilig.

    Frank

  6. Registriert seit
    10.05.2012
    Beiträge
    630

    Standard

    #6
    Frage 1: Weil es Freude macht zu lesen und es tolle Bilder gibt...er kann ja nichts dafür dass es bis jetzt kein LC-Fahrer geschafft hat, etwas ähnlich emotionales zu schreiben...

    Frage 2: Wenn Du das als Werbung empfindest .... Pech für Dich

    Ich finde den Bericht und das Moped - Klasse !

  7. Wogenwolf Gast

    Standard

    #7
    Ausführlicher Bericht über ein definitiv tolles Moped!
    Wenn ich von meiner GSA schreiben müsste, würde ich auch in höchsten Tönen schweben.
    Was mir nicht schwer fallen würde. Ist imho das beste Moped von Welt!

    Ansonsten würde ich mich nie von derartigen Abhandlungen im Kauf beeinflussen lassen.

  8. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    736

    Standard

    #8
    Weshalb war mir klar, dass diese Kommentare wie "Werbevideo" u.s.w. kommen???

  9. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    5.992

    Standard

    #9
    Ist doch schön zu lesen, ich kann mich voll in den Autor hineinversetzen. (das iswt es, was Spass macht, wie er die "Neue" genießt.

    Ansosnten hab ich schon stärkeres gefahren und kann für mich resümieren, das ich nicht mehr UNGBEDINGT 150 PS (oder gar deutlich mehr) haben muss, die Q reicht aus, auch wenn nicht viel mehr Leistung als nötig da ist.

    Quint-Essenz. Nett, das es sowas gibt und ein bisken in Gedanken zu schwelgen, sich sowas zu holen.

    Dann geht man in die Garage, überlegt die Vorzüge der Q und sagt sich, brauch ich was anderes (wie früher, wo es immer schneller, leichter, stärker sein musste)

    Nöö, braucht man nicht!

    Wünsche trotzdem allen Treiber disser schicken Großenduro viel Spass damit!

  10. Registriert seit
    25.03.2009
    Beiträge
    10

    Standard

    #10
    Ich versteh vollkommen, dass solche Kommentare wie Werbevideo etc. kommen, deshalb ja auch die Einleitung:

    Eigenzitat:
    "Ich lese jetzt schon ein paar Jahre hier mit und hatte eigentlich nie was wertvolles beizutragen, aber den Bericht hatte ich ja eh schon geschrieben und vielleicht interessiert es hier ja auch irgend jemanden. Der Bericht ist natürlich von einem KTM-Fahrer geschrieben, wäre ich BMW- oder Reiskocherfahrer, wären ein paar Sätze wahrscheinlich anders formuliert, an den Fakten und Emotionen würde das aber nichts ändern. Also bitte nicht an einzelnen Sätzen anecken."
    Zitat Ende

    Ich habe im BMW-Lager ein paar Freunde, deshalb lese ich ja auch hier mit, habe aber zu den Kühen nicht viel zu sagen, hab ja auch keine, was werd ich mich da einmischen. Jetzt habe ich in diesem Forum bereits ein paar Mal über die 1190er KTM gelesen und mir gedacht, siehst, da kannst endlich auch was dazu beitragen (wenns den Bericht nicht bereits gegeben hätte, hätte ich mir die Arbeit sicher net angetan ... weiß ich doch, dass das in der anderen Richtung sicher auch einige Prügel von uns orangen geben würde). Aber mir is wurscht, ich seh ja, dass es doch ein paar gibt, die auch über den Tellerrand sehn. Die anderen: viel Spass beim prügeln, macht ja auch Spass und ich halts aus.


 
Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. KTM 1190 Adventure R
    Von Topas im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 867
    Letzter Beitrag: 31.12.2014, 10:52
  2. F 800 GS oder KTM 1190 Adventure R
    Von GSLeo im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 12.05.2013, 13:16
  3. KTM 1190 R
    Von nobbe im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 325
    Letzter Beitrag: 09.05.2013, 21:10
  4. PROBEFAHRT HEUTE : KTM 1190 R und BMW R 1200 GS LC ! HAMMERGEIL
    Von gstreiberstgt im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 10.04.2013, 20:12