Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 32

KTM und Bosch bringen erstes ABS, das in Schräglage funktioniert

Erstellt von andi76, 28.09.2013, 19:14 Uhr · 31 Antworten · 4.755 Aufrufe

  1. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    1.627

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von andi76 Beitrag anzeigen
    BOSCH explains the new MSC for KTM's 1190 ADVENTURE - YouTube



    Hier noch mal ein besseres Video, original von KTM und Bosch.

    Bei BMW gibt es so ein Sicherheitssystem weder für Geld noch gute Worte. Zumindest 2014 noch nicht.
    Hallo,

    in dem Video kann ich nur erkennen, dass 2 Biker auf einer wohl gesperrten Straße (schaut nach Schottland aus) viel zu schnell mit viel zu wenig Abstand weitgehend gerade aus dahinbrettern.

    Ansonsten mag jeder technische Fortschritt natürlich seine Berechtigung haben, keine Frage.

    Der Kreis derjenigen, die die neue Funktion betrifft, ist aber relativ klein. Wenn ich mir die durchschnittlichen Angststreifen an den Motorrädern so anschaue schaffen max. 20 % der Biker Schräglagen über 30 Grad, und das ist wohl auch besser so.

    Demnächst kommt in Verbindung mit dem Navi, in dem die Kurvenradien exakt eingetragen sind, der vollautomatische Kurvenassistent, welche das Tempo deiner Motorrad vor der Kurve auf das Tempo reduziert, welches die Durchfahrt in einer bestimmten Schräglage erlaubt.

    Der Schräglagenmodus ist einstellbar:
    Soft: Max. 25 Grad
    Middle: Max. 37,5 Grad
    Race: 44 Grad
    Marquez: 63,1 Grad

    Nächste Stufe des Fortschritts:
    Der Kurveneinlenkassistent, welcher nun auch die Ansteuerung der Kurven übernimmt, in der aufpreispflichtigen Variante auch für Spitzkehren geeignet... Stilfser Joch bleibt aber leider unprogrammierbar.

  2. Registriert seit
    05.07.2012
    Beiträge
    576

    Standard

    #22
    BMW Antwort !


    vielen Dank für Ihre E-Mail.
    Selbstverständlich denken wir ständig darüber nach, wie wir unsere ABS-Bremssysteme weiter verbessern können. Bitte haben Sie aber Verständnis dafür, dass wir Ihnen aus Gründen der Geheimhaltung heute keine weiteren Informationen zu konkreten Planungen oder Entwicklungsvorhaben geben können.
    Mit freundlichen Grüßen aus München
    BMW Motorrad Direct
    Steffen Kraft



  3. Registriert seit
    08.07.2013
    Beiträge
    388

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von Christian S Beitrag anzeigen
    Hallo,
    Der Kreis derjenigen, die die neue Funktion betrifft, ist aber relativ klein. Wenn ich mir die durchschnittlichen Angststreifen an den Motorrädern so anschaue schaffen max. 20 % der Biker Schräglagen über 30 Grad, und das ist wohl auch besser so.
    ar.
    Moin moin,

    das sehe ich etwas anders. Ob nun 25 oder 45 Grad Schräglage, immer wenn es hier zu einer unkontrollierten Vollbremsung kommt ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass das Vorderrad wegschmiert, da bisherige ABS Systeme nicht erkennen können welche Bremskräfte vom Reifen noch übertragen werden können. Da ist die Schräglage zwar auch nur eine Komponente, aber immer noch besser als gar nichts. Daher glaube ich, dass dieses System allen Motorradfahrern helfen kann. Wer einmal am Staller Sattel im Tunnel plötzlich eine Kuh quer vor sich stehen hatte weiß was ich meine.

  4. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.781

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von Wolfgang_W Beitrag anzeigen
    Moin moin,

    das sehe ich etwas anders. Ob nun 25 oder 45 Grad Schräglage, immer wenn es hier zu einer unkontrollierten Vollbremsung kommt ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass das Vorderrad wegschmiert ...
    naja ...

    bei 30° schräglage hast du noch 80% der längskräfte und 35% der kurvenkräfte, die übertragen werden können.
    das zu regulieren schafft auch ein normales ABS.




    was aber nicht heissen soll, dass die neue technik unnötig ist ... nur die alte ist damit nicht sofort völlig überholt.

  5. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #25
    Christian, Du kannst nicht wirklich etwas gegen den technischen Fortschritt oder mehr Sicherheit (sei sie auch nur vermeindlich) sagen. Es wird kommen, bei allen Marken und in allen Motorrädern, nennt sich Fortschritt, ob es denn wirklich nötig ist, wird dir auch nie jemand beweisen können, über vermiedene Unfälle gibt es keine Statistik.
    Selbst wenn 99% der Motorradfahrer niemals so heftig in Schrägläge bremsen, dass sie überhaupt in den Regelbereich kommen, sie werden es kaufen, wie sie Fahrmodi und ASC und alles andere auch kaufen. Wenn BMW es erstmal hat, muß man es auch kaufen, allein schon wegen dem Wiederverkaufswert....

  6. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    1.627

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von Wolfgang_W Beitrag anzeigen
    Moin moin,

    das sehe ich etwas anders. Ob nun 25 oder 45 Grad Schräglage, immer wenn es hier zu einer unkontrollierten Vollbremsung kommt ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass das Vorderrad wegschmiert, da bisherige ABS Systeme nicht erkennen können welche Bremskräfte vom Reifen noch übertragen werden können. Da ist die Schräglage zwar auch nur eine Komponente, aber immer noch besser als gar nichts. Daher glaube ich, dass dieses System allen Motorradfahrern helfen kann. Wer einmal am Staller Sattel im Tunnel plötzlich eine Kuh quer vor sich stehen hatte weiß was ich meine.
    Hallo Wolfgang,

    eine unkontrollierte Vollbremsung ist immer der Megagau und führte vor den ABS-Zeiten oft zum Sturz, auch bei geübten Fahrern. Ich habe beruflich mit Unfällen zu tun und weiß daher (leider, da schon nette Leute gestorben sind, weil sie gestürzt sind beim bremsen, die eigentlich noch genug Wegstrecke zum anhalten gehabt hätten), dass vieles, insbesondere ABS seine Berechtigung hat. ich habe mich 2001 im wesentlichen deshalb für die 1150'er GS entschieden. Damals war die Auswahl an ABS-Reiseenduros noch nicht groß.

    Die Notwendigkeit, bei großer Schräglagen sehr stark bremsen zu müssen, besteht sehr sehr selten. Warum? Denk mal nach wie groß der prozentuale Anteil ist, wo du in großer Schräglage unterwegs bist. Fast immer ist das außerorts auf einer schönen Strecke. Da springt seltenst ein Kind aus der Felswand (anders schaut es innerorts aus, wo man eher aufrecht fährt).

    Ich würde mich als flotten Fahrer bezeichnen, auch wenn ich etwas langsamer als früher fahre. Damals kratzten schon mal die Rasten:

    bild203.jpg

    Ich hatte noch nie mein Problem damit, in Kurven zu bremsen, manchmal auch durchaus kräftiger, wenn man mal bei der Kurveneinfahrt gepennt hat und man etwas zu flott dran war. Ab Bremshebel unkontrolliert bis zum Anschlag ziehen in der Kurve wird dann gewöhnungsbedürftig sein.
    Mich würde vor allem interessieren, wie viel mehr das System an Bremsleistung denn wirklich bringt.
    Und was mich ganz allgemein stört:
    Die grenzenlose Bereitschaft, für immer mehr Technik richtig viel Kohle auszugeben. Sicherlich ist das immer auch ein gewisser Sicherheitsgewinn, aber die Frage ist, wie viel davon unter dem berühmten Strich dann auch übrig bleibt, wenn die Leute dann schneller fahren, weil sie in Kurven noch besser bremsen können.
    Nicht alles was technisch machbar ist kann zugleich auch sinnvoll für die Masse umgesetzt werden.

    Aber wer weiß, vielleicht kann das Ding wirklich viel und kostet gar nicht so viel extra. Damit befassen würde ich mich sicherlich, sofern ich mir jemals wieder ein anderes Motorrad kaufen sollte. Derzeit steht das nicht zu Debatte, Obelix wurde im Winter erst frisch aufgerüstet, die nächsten 300.000 km können kommen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    Christian, Du kannst nicht wirklich etwas gegen den technischen Fortschritt oder mehr Sicherheit (sei sie auch nur vermeindlich) sagen. Es wird kommen, bei allen Marken und in allen Motorrädern, nennt sich Fortschritt, ob es denn wirklich nötig ist, wird dir auch nie jemand beweisen können, über vermiedene Unfälle gibt es keine Statistik.
    Selbst wenn 99% der Motorradfahrer niemals so heftig in Schrägläge bremsen, dass sie überhaupt in den Regelbereich kommen, sie werden es kaufen, wie sie Fahrmodi und ASC und alles andere auch kaufen. Wenn BMW es erstmal hat, muß man es auch kaufen, allein schon wegen dem Wiederverkaufswert....
    Genau so ist es. Andererseits ist die Begeisterung der Leute für technischen Fortschritt ja auch ein Garant dafür, dass weiter entwickelt wird.

    Irgendwann wird man halt von Mitverschulden reden im Rahmen der Haftung, wenn man in einem Fahrzeug ohne ABS unterwegs war usw.

    Ich wäre zu 100% für jede Art von technischer Neuerung und Fortschritt usw., wenn damit nicht zugleich bei vielen die Meinung damit verbunden wäre, dass es OHNE SOLCHE SACHEN NICHT MEHR GEHT! Gleiches gilt für andere Sicherheitskomponenten.

    Dazu eine nette Geschichte, erlebt gestern in einem Cafe am Ammersee.
    3 betagte Damen haben sich zu uns an den Tisch gesetzt, und es ging über das radfahren.
    Zitat:
    "Wenn die die Helmpflicht fürs Fahrrad einführen höre ich das radeln auf!"
    Ok, das ist dann auch eine Art Sicherheitsgewinn, wenn man mal unberücksichtigt läßt, dass zu Fuß auch etwas passieren kann. Ich mußt einfach meinen Senf dazu geben und habe gesagt:
    "Aber bitte, das ist doch alles nur, damit es uns allen besser geht!"
    Die Damen, alle geistig noch rege, haben die Ironie sofort kapiert und herzhaft gelacht.

    Der größte Sicherheitsaspekt befindet sich immer noch zwischen den Ohren.

  7. Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    1.060

    Standard

    #27
    Momentan ist das nur für die Erstausrüsterbereifung ausgelegt und der Reifendruck sollte halbwegs passen (Link).
    1,9 statt 2,5 bar im Vorderreifen und es kann ungemütlich werden (blockierendes Vorderrad).

    Canario

  8. Registriert seit
    26.06.2010
    Beiträge
    1.236

    Standard

    #28
    [QUOTE=Christian)























    Der größte Sicherheitsaspekt befindet sich immer noch zwischen den Ohren.[/QUOTE]


    Hi Christian
    das würde ich so unterschreiben!
    Grüße Eugen

  9. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von Christian S Beitrag anzeigen

    Der größte Sicherheitsaspekt befindet sich immer noch zwischen den Ohren.
    Da bin ich deutlich weniger optimistisch und denke, dass zwischen den Ohren die größte Schwachstelle liegt. Das ist nicht negativ gemeint und schließt mich ein. Der Mensch ist nun mal wie er ist

    Grüße
    Steffen

  10. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.712

    Standard

    #30
    Sehe ich auch so wie Zörnie


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kanzlerduell was wird`s bringen?
    Von Topas im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 02.09.2013, 16:38
  2. ...in Erinnerung bringen...
    Von Mabaisch im Forum Neu hier?
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.03.2011, 14:15
  3. verwitterten Lack zum glänzen bringen
    Von abra134 im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.11.2009, 16:47
  4. Beide Scheinwerferlampen der GS zum Leuchten bringen
    Von handstreich im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.06.2009, 19:34
  5. Was bringen Reifenempfehlungen?
    Von spitzbueb im Forum Reifen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 05.09.2007, 21:46