Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Kurioser Diebstahl einer GS1200

Erstellt von Boxer Laie, 07.09.2009, 23:27 Uhr · 12 Antworten · 1.865 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.10.2006
    Beiträge
    174

    Standard Kurioser Diebstahl einer GS1200

    #1
    Hallo,

    das wollte ich Euch mal nicht vorenthalten.
    Am Wochende hat sich bei meinem Bekannten telefonisch ein Interessent für seine 1200er GS gemeldet und für Samstag
    angekündigt.

    Er kam dann mit einer Megamoto an dem ein "holländisches Kennzeichen" dran war!

    Er erklärte er würde in Holland arbeiten.
    Er wollte eine Probefahrt mit der 1200er machen hinterließ Schlüssel und die Megamoto!
    Nach 2 Stunden dann wurde es meinem Bekannten mulmig und ging zur Polizei.
    Dort stellte sich heraus, das auch die Megamoto gestohlen war mit der gleichen Masche wie bei ihm.


    Die Polizei meinte er wäre der 21ste Geschädigte von diesem gleichen Dieb.
    Er würde wohl immer so ca. 5-6 Wochen mit diesen Fahrzeugen fahren und dann wieder auf die gleiche Masche zuschlagen.

    Insofern könnte er Glück haben vielleicht sein Krad in ein Paar Wochen wieder zu sehen.

    Gruß

    PS Also Vorsicht wenn demnächst bei Euch einer mit einer 1200GS und Kennzeichen "SO-..." vorfährt!

  2. Registriert seit
    26.05.2009
    Beiträge
    443

    Standard

    #2
    sachen gibt`s.

  3. Registriert seit
    05.05.2009
    Beiträge
    873

    Standard

    #3
    man man man das ist mal der hammer. wenn das so weitergeht muss man schon fast die polizei bitten vor der probefahrt eine personen kontrolle durch zu führen. eine schlimme welt ist das mittlerweile.
    gib mal bescheid wie es ausgegangen ist.

  4. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #4
    so nett und seriös mein Gebrauchtkäufer war, vor der Probefahrt hatte ich sein Geld.

  5. Registriert seit
    26.04.2008
    Beiträge
    4.045

    Standard

    #5
    Servus,

    in meinen Augen ist der Gauner Strunzdumm! Tauscht ´ne MM gegen eine 12er GS........

  6. Registriert seit
    21.04.2008
    Beiträge
    80

    Standard

    #6
    10zeichen.

  7. Registriert seit
    23.12.2008
    Beiträge
    38

    Standard

    #7
    Wie wäre es mit mitfahren? Mein Auto habe ich dem Käufer auch nicht alleine mitgegeben, da saß ich schön mit drin. Klar ist es als Sozius Vertrauenssache mitzufahren, man weiss ja nie wie der Kerl fährt. Aber trotzdem
    ... gut, ein Mopped habe ich bisher noch nicht verkauft. Ich geb meins auch nicht her :-) Ist das normal, den Käufer alleine fahren zu lassen? Was wäre ein sichereres Pfand - Kaufpreis in Bar, wie bereits genannt, oder der Perso/Reisepass/Führerschein? Letzteres wohl eher nicht, wie ich anderenorts mal gelesen habe, da Eigentum des Staates (fragt mich bitte nicht nach der Quelle

    Ciao

    Andreas

  8. Registriert seit
    03.06.2009
    Beiträge
    1.164

    Standard

    #8
    Aber mit dem Perso hätte man schon mal die Möglichkeit, die Identität zu überprüfen. Und bei komischen Kennzeichen aus dem Ausland würde ich sowieso sehr vorsichtig sein.

  9. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #9
    Hi
    Naja, bei uns wäre ein holländisches Kennzeichen schon komisch, aber in z.B. Aachen?
    FS zeigt er vor der Probefahrt. Könnte auch sein, dass ich den "vorläufig behalte". Er darf ihn zwar nicht als Pfand hergeben (stand auf den alten Ausweisen sogar drauf!) aber ich kann ihn nehmen. Ausserdem hinterlegt er den Kaufpreis oder zumindest einen grossen Teil. Hat er keine Kohle und will nur "ein bisschen Probefahren", dann hat er auch kein ernstliches Interesse. Seine HP2 nützt mir nix. Das kann die seines Bruders sein.
    Zweite Variante:
    Es kommen 2 Gestalten (keiner weiss wie sie gekommen sind) und der eine bleibt da während der Andere probefährt.
    Dann muss der eine plötzlich auch weg (weil Oma.....). Den anderen kennt er eigentlich gar nicht, sondern sie haben sich nur zufällig vorhin in der Eisdiele getroffen und er ist "nur so" mitgekommen. Seine Papiere gehen mich nix an, er hat nichts von mir!
    Telefon, Bul... rufen und ihm nachgehen um Autonummer etc. festzustellen.

    Ich habe da immer meinen Nachbarn (Bul...) gebeten "zufällig" bei mir zu sein. Da kam mal ein Interessent und meinte zu ihm "Dich kenne ich doch? Du warst doch mal auf "Mitte"?"
    Ein Motorradcop der BAB-Polizei ! Er hat die 1100 gekauft
    gerd

  10. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.889

    Standard

    #10
    hinterher ist man immer schlauer.

    Je nachdem wie das Vorgespräch verläuft und den Gesamteindruck den der Interessent hinterläßt, hätte ich ihm ggf mein Motorrad auch zwecks einer Probefahrt mitgegeben. Im Vorgespräch hole ich mir allerdings immer einige Infos ein (woher, wen kennt er, ... usw). Obs 100%ig stimmt?


    Wenn ich in der Vergangenheit ein Motorrad privat verkauft habe, habe ich mir vorher nicht den Ausweis etc zeigen lassen, selbst wenn der Interessent dies anbot. Letztendlich kann ich immer noch die Grenzen Ostfrieslands schließen lassen.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. R 80 Diebstahl
    Von Basic_Cruiser im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 27.07.2012, 18:33
  2. Diebstahl
    Von GSAndre im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.06.2012, 07:44
  3. Diebstahl der Variokoffer
    Von DanielGS im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 03.07.2011, 20:35
  4. Helft mir mal weiter: GS1200 Adv. 2006 oder GS1200 Adv. 2010
    Von SVriderLiam im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.06.2010, 15:55
  5. Mopetten Diebstahl
    Von AleGS im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 14.07.2007, 10:16