Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 72

Kurven fahren bei Nässe

Erstellt von maggelman, 09.12.2014, 14:11 Uhr · 71 Antworten · 8.172 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    1.282

    Standard

    #51
    ich fahre bei Regen langsamer, weil mir der Helm beschlägt.
    ist das Problem irgendwo im Kamm'schen Kreis eingearbeitet?

  2. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    2.350

    Standard

    #52
    man sollte bei Regen doch mehr die senkrechte Haltung suchen
    sorry aber das ist genau der falsche weg, man braucht mit sicherheit kein hangingoff, aber wenigsten den oberkörper leicht in die kurven mit einbringen, die hände sollten gerade bei nässe locker den lenker festhalten, !!wichtig!! blick weit voraus, die kurven weich und rund fahren ........ist dabei besonders gefragt, gepaart mit gefühlvollem bremsen dann klappt es auch bei nässe.

  3. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.108

    Standard

    #53
    Einfach nach StVO fahren , Feierabend , das ist alles halb so schlimm wie manche Denken !

  4. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    2.350

    Standard

    #54
    meine empfehlung galt mal ausschließlich denen die im gebirge, bzw. auf kurvenreichen landstraßen unterwegs sind, in der stadt gelten bei nassfahrten etwas andere gesetze, da trifft es ja dann auch zu wie schon zuvor beschrieben, mit den gullydeckel, fahrbahnmarkierungen zebrastreifen usw.

  5. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #55
    Zitat Zitat von Nolimit Beitrag anzeigen
    Einfach nach StVO fahren , Feierabend , das ist alles halb so schlimm wie manche Denken !
    hab ich schon öfter versucht, konnte das kaff aber nicht finden.

  6. Registriert seit
    15.11.2014
    Beiträge
    837

    Standard

    #56
    ...einfach bei Regen keine Strecken fahren die kürzer sind als 50 km.

    Das schlimmste wäre stehen bleiben, die Konsequenz wäre, dann "im Regen zu stehen".

  7. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #57
    Jau. Noch mehr Driss is, wenn man dann an die Tanke muß. Die nassen Klamotten anschließend wieder anziehen. BÄHH!


    Ansonsten, jeder der heile Heim kommt, hat's richtig gemacht. . .

  8. Registriert seit
    13.01.2014
    Beiträge
    11

    Standard

    #58
    Welches Radiergummi hat der da drauf ?

  9. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.024

    Standard

    #59
    Zitat Zitat von MiraculixSertao Beitrag anzeigen
    Hallo !Also ich fahr im Nassen solo so ca. 10 - 15 % langsamer als im Trockenen, mit Sozia mit etwas mehr Sicherheit ( 15 - 20 % )..... Beim CTA2 ( CTA genauso ) ist höchste Vorsicht bei ausgegossenen Asphaltfugen = wie Schmierseife ) geboten.....
    Bemerkenswert, mein Popometer hat mir noch nie Prozentwerte mitgeteilt

    Rutscht bei "ausgegossenen Asphaltfugen" = Bitumenstreifen nicht jeder Reifen ??? Der BW501/502, BT045, M45 und der RA2 taten das auf jeden Fall auch und selbst mit dem Auto spürt man breitere Streifen

    Im Übrigen sind die beiden Conti-Typen weit besser als ihr Ruf

  10. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.108

    Standard

    #60


 
Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 27.08.2012, 14:00
  2. Welchen Reifenfülldruck fahren bei GSA2010
    Von Karsten007 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.10.2010, 10:30
  3. Fahren bei (einsetzendem) Regen
    Von Thomas FFM im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 25.09.2008, 17:09
  4. Bei Nässe......
    Von RAINI im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 20.07.2008, 22:07
  5. Pilot Road bei Nässe....?
    Von Hubert im Forum Reifen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.11.2005, 23:21