Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 72

Liebling, ich hab die Q geschrumpft ... - Die neue G 310 R

Erstellt von mmo-bassman, 11.11.2015, 22:28 Uhr · 71 Antworten · 6.600 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    4.665

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Intermezzo Beitrag anzeigen
    ......
    Ob der Preis des Weltmarkmoppeds angesichts der technischen Ausstattung auch noch weltmarktfähig sein wird, bezweifle ich. Die Komponenten kosten auch Geld unabhängig wo der Bau des Motorrads erfolgt. Aber dennoch, ein interessanter Ansatz. Man könnte mehr draus machen.

    Gruß Tom
    Ich denke der Preis wird sich ganz bewusst deutlich von den japanischen Massenherstellern abheben, auch wenn es kostentechnisch nicht mal notwendig wäre.
    Auch wenn die Leute von der "Welt" von Motorradtechnik nicht viel Ahnung haben, haben Sie dennoch erkannt
    Zitat "Die G 310 R soll auch Kunden aus noch nicht entwickelten Märkten an die Marke BMW heranführen"

    Ich denke für den Propeller auf dem Tank ist man überall bereit, etwas tiefer in die Tasche zu greifen.

    Gruß Thomas

  2. Registriert seit
    14.08.2014
    Beiträge
    1.954

    Standard

    #12
    Wintersport mal anders - könnte mir gefallen.

  3. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von 0309k Beitrag anzeigen
    Nicht die 310er, die 450 er im anderen Video

    BMW G 450 X "snowcat" mit Chris Pfeiffer
    und wie paßt das hier rein? dafür gibt's doch eigene Threads -> http://www.gs-forum.eu/smalltalk-und.../index283.html

  4. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von der_brauni Beitrag anzeigen
    Ich denke der Preis wird sich ganz bewusst deutlich von den japanischen Massenherstellern abheben, auch wenn es kostentechnisch nicht mal notwendig wäre.
    Auch wenn die Leute von der "Welt" von Motorradtechnik nicht viel Ahnung haben, haben Sie dennoch erkannt
    Zitat "Die G 310 R soll auch Kunden aus noch nicht entwickelten Märkten an die Marke BMW heranführen"

    Ich denke für den Propeller auf dem Tank ist man überall bereit, etwas tiefer in die Tasche zu greifen.
    Einem indischen oder sonstwie asiatischen Bauern ist es völlig Wurscht, ob da ein Propeller dranpappt oder nicht. Der braucht ein zuverlässiges und preiswertes Fahrzeug. Wenn BMW meint, nur weil "Entwickelt in Deutschland" draufsteht, würde das einen Mehrpreis rechtfertigen, sollen sie sich mal eines besseren belehren lassen. Andere Märkte - andere Gesetzmäßigkeiten. Eine Lektion, die schon VW in Nordamerika seit Jahren nicht lernen möchte.

    Und der Satz mit der Heranführung an die Marke BMW ist natürlich als Begründung Unfug. Hier geht es um große Stückzahlen, die man mit Motorrädern über 500ccm nicht erreichen kann, und die entsprechenden Gewinne. Niemand bei BMW wird sich doch der Illusion hingeben, dass die Leute auf den Zielmärkten dann BMW auf dem Schirm haben und ungewisser Zukunft vielleicht mal ihr sauer Erspartes in eine hochtechnisiertes und völlig überflüssiges Modell aus Spandau investieren.

  5. Registriert seit
    29.07.2007
    Beiträge
    1.177

    Standard

    #15
    Eigentlich ganz einfach:
    Design everywhere, build everywhere
    Das Preisniveau der Entwicklung und Herstellung muss an die Region angepasst sein, in der ich verkaufen möchte.
    Ich kann kein im Hochlohnland erzeugtes Produkt in ein Niedriglohnland mit Gewinn verkaufen.
    Umgekehrt geht es schon, wenn die Qulität stimmt.

  6. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Andere Märkte - andere Gesetzmäßigkeiten. Eine Lektion, die schon VW in Nordamerika seit Jahren nicht lernen möchte.
    Qualität ist aber genau dass, auf das der durchschnittliche BMW Käufer keinen Wert legt. Er will die Kiste ja eh nur wenige Jahre fahren. Mit dem gleichen Argument greifen in Asien etc die Leute zu billigen Chinamotorrädern. Wer etwas qualitativ besseres und damit langlebigeres erwerben will, gibt dort fast doppelt so viel für einen Japaner aus.

    Nachdem Chinesen und Japaner seit Jahren Modelle in dieser Kathegorie am Markt haben und in riesigen Stückzahlen verkaufen ist es lustig zu sehen, dass BMW nun auch versucht, auf diesen längst abgefahrenen Zug auf zu springen. Wasserkühlung hat BMW ja inzwischen auch

  7. Registriert seit
    10.05.2012
    Beiträge
    630

    Standard

    #17
    Boah, ich kann Deine Hetzkampagnen gegen BMW nicht mehr ertragen.....bitte verlasse dieses Forum- Danke !

  8. Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    4.665

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Einem indischen oder sonstwie asiatischen Bauern ist es völlig Wurscht, ob da ein Propeller dranpappt oder nicht. Der braucht ein zuverlässiges und preiswertes Fahrzeug. Wenn BMW meint, nur weil "Entwickelt in Deutschland" draufsteht, würde das einen Mehrpreis rechtfertigen, sollen sie sich mal eines besseren belehren lassen. Andere Märkte - andere Gesetzmäßigkeiten. Eine Lektion, die schon VW in Nordamerika seit Jahren nicht lernen möchte....
    Ich glaube nicht, dass BMW den Bauern als Zielgruppe seiner Absatzstrategie sieht. Es ist eine auch in Entwicklungsländer zahlenmäßig größer werdende gehobene Mittelschicht, die - wie auch bei uns - sich durch den Konsum wertiger/teurer Konsumgüter vom gemeinen Rest abheben will. Dieses Marktgesetz gilt überall gleich. Gerade in buddhistisch und hinduistisch geprägten Ländern im Süden Asiens, wo Wohlstand gesellschaftlich wesentlich positiver bewertet wird.
    Ich denke mal, dass BMW weis, dass sie nicht ad hoc mit den Stückzahlen der Massenhersteller mithalten werden können und daher eher auf eine hohe Umsatzrendite setzen.
    Strategische Entscheidungen großer Unternehmen sind immer relativ weit in die Zukunft gerichtet, der Trick dabei ist doch immer, den richtigen Zeitpunkt (z,B. wann man welches Produkt in den Markt bringt) zu erwischen.

    Gruß Thomas

  9. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von der_brauni Beitrag anzeigen
    Strategische Entscheidungen großer Unternehmen sind immer relativ weit in die Zukunft gerichtet, der Trick dabei ist doch immer, den richtigen Zeitpunkt (z,B. wann man welches Produkt in den Markt bringt) zu erwischen.

    Gruß Thomas
    Di meinst solche strategischen Entscheidungen wie die Husqvarna-Übernahme und Abgabe? Andere Häuptlinge - andere Strategien - und schon wird aus Gut Schlecht, aus Weiß Schwarz und aus Plus Minus.

  10. Registriert seit
    31.03.2013
    Beiträge
    786

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    BMW made in Indien.....gibt schlimmeres
    KTM Made in Indien
    Triumph made in Thailand
    MZ war noch made in Germany (hat aber keiner gekauft )
    Die F800R wird für Asien auch in Thailand montiert.


 
Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ich habe die Blinker geschrumpft...
    Von Rustyrambler im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 13.04.2015, 09:14
  2. Ich grüß dann mal in die Runde.
    Von stan_ac im Forum Neu hier?
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.03.2015, 20:58
  3. Hab paar Teil zuviel die ich gern los haben würde - sie Lieste unten!
    Von Globetrotter-GS im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.07.2014, 19:15
  4. Wo befestige ich an meiner X-Country die Schrotflinte?
    Von X-Marko im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 02.10.2008, 19:01
  5. Die Insel hat ne neue Q
    Von kuestenwalli im Forum Neu hier?
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.06.2007, 20:50