Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 72

Liebling, ich hab die Q geschrumpft ... - Die neue G 310 R

Erstellt von mmo-bassman, 11.11.2015, 22:28 Uhr · 71 Antworten · 6.621 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.638

    Standard

    #21
    Das fahrzeug ist für den asiatischen Markt gedacht und da baut man dort wo auch der Markt ist. Weil Fertigung in Deutschland und verkauft in Indien, Malaysia, China etc. funktioniert nicht. Das geht nur bei High-Tech-Produkten, bei denen der Preis die untergeordnete Rolle spielt.

    Zielgruppe ist wohl auch nicht der indische Reisbauer, sondern die durchaus erwachsende Mittelschicht, für die aber eine große in D gefertigte BMW schlicht und einfach zu teuer ist. Und möglicherweise auch zu groß. Kann auch mit den Zulassungsbestimmungen dort zusammenhängen.

    Man sollte die Märkte in Asien nicht unterschätzen. Allein Indien und China bringen es zusammen auf ca. 2 Mrd. Menschen. Wenn nur ein Bruchteil von denen das Motorrad kauft, macht BMW ein riesiges Geschäft.

    Um allen Befürchtungen oder auch Wünschen entgegen zu treten: ich denke nicht, daß auf absehbare Zeit ein Import nach Europa vorgesehen ist. Ich denke, daß für diese Klasse von Motorrad hier kein Markt ist. Meine geäußerten Wünsche (klein, leicht und bezahlbar und von BMW) gehen sicherlich über die Absicht von BMW hinaus. Das hatte BMW ja schon mal probiert, mit dem bezahlbar und der Wettbewerbsfähigkeit gegenüber den in Europa etablierten Spezialisten hat' s dann leider nicht so geklappt. Konfektionsware paßt wohl nicht so ganz zum Anspruch den BMW hier wohl an sich selbst stellt. Schon preislich paßt das nicht.

    Gruß Tom

  2. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.030

    Standard

    #22
    Oh, BMW-Bashing auf höchsten Niveau.

    Hallo, aufwachen! Fast alle Hersteller bieten zwischenzeitlich Motorräder in der 300er-Klasse an. Warum nicht auch BMW? Es wird Zeit, dass BMW sich auch aus diesem Kuchen ein schönes Stück Marktanteil heraus schneidet. Das wird klappen, denn der Markenname zählt eben auch hier. Warum wohl ist bei KTM die kleine 300er das meistverkaufte Motorrad? Auch die jungen Leute fahren eben lieber ein freches europäisches Produkt (selbst wenn es in Asien hergestellt wird) ab, als auf einen langweiliegen Japanhobel. In Österreich und in Japan wird man sicher nicht gerade erfreut sein, dass BMW nun auch in diese Klasse einsteigt. Die werden sich noch gut daran erinnern, was geschehen ist, als BMW sie S 1000 RR auf den Markt gebracht hat.

    CU
    Jonni

  3. Registriert seit
    09.05.2015
    Beiträge
    431

  4. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.105

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von Intermezzo Beitrag anzeigen
    Um allen Befürchtungen oder auch Wünschen entgegen zu treten: ich denke nicht, daß auf absehbare Zeit ein Import nach Europa vorgesehen ist. Ich denke, daß für diese Klasse von Motorrad hier kein Markt ist.
    Also einen Markt für solche Motorräder scheint es in Europa zu geben, sonst würden nicht andere Hersteller dieses Segment bedienen. Aber natürlich sollen diese Fahrzeuge die Märkte hier und global bedienen und natürlich funktioniert das auch nur, wenn ich für solche Einsteigermodelle keine europäischen Löhne zahlen muss.

  5. Registriert seit
    15.03.2014
    Beiträge
    994

    Standard

    #25
    Die KTM Duke 390 liegt mit 1.315 Exemplaren auf Platz 12 der Zulassungs-Hitliste Januar-September...

  6. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.638

    Standard

    #26
    Die 300 ccm-Klasse die ihr im Auge habt sind allesamt Spezialisten. KTM, Husquvarna, Beta und solche die ich nicht kenne, weil sie so speziell sind. BMW hatte das probiert, teilweise mit Modellen die weder Fisch noch Fleisch waren und die schon deswegen gegen eine 690R, Beta und Konsorten nicht antreten konnten. Das Geschäft mit den Nischenprodukten hat sich wohl nicht gerechnet. Und mal ganz ehrlich, würde ich mir einen richtigen Crosser suchen, so würde ich dorthin gehen wo er schon über Jahrzehnte mit Erfahrung gebaut wird.

    300 ccm mit Einzylinder für das hier Motorrad fahrende Volk sind wohl eher ein Witz, ein Spielzeug neben dem eigentlichen Motorrad oder für die Frau (O-Ton). Für mich nicht, ich brauche keine 2 Zylinder mit 100 PS um glücklich zu sein, es geht auch kleiner und notfalls auch mit einem Zylinder. Es muß allerding alltagstauglich sein. Die Große für die große Tour hat allerdings auch ihre Vorteile. Aber das ist ein anderes Thema.

    Diese 300 ccm Moppedchen würden sich hier wohl die wenigsten kaufen. Wer fährt den neben der GS noch ne kleine. Oder gar anstatt. Ein erwachsenes Motorrädchen meine ich und kein Spaßgerät. Siehste, und das ist der Grund warum dieses Modell zumindest für den deutschen Markt wohl nicht der Renner sein wird. Als kleine GS vielleicht schon, das geht dann allerdings wieder in Richtung Spielzeug. Sowas kauft man weil man alles hat und sich an zusätzlichen Spielzeugen freut.

    Für die etwas betuchteren in Indien sieht das schon etwas anders aus. Eine bezahlbare und technisch hochwertig ausgestatte BMW zur Unterscheidung von dem mit Royal Enfield umherfahrenden Volk.

    PS: ein qualifizierter und gut bezahlter Inder liegt bei etwa einem Fünftel des Verdienst eines vergleichbaren deutschen Beschäftigten. Nur um den Begriff betucht mal richtig einzuordnen.

    Gruß Tom

  7. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Also einen Markt für solche Motorräder scheint es in Europa zu geben, sonst würden nicht andere Hersteller dieses Segment bedienen.
    Klar gibt es einen Markt vor allem unter den jungen Leuten, die ohne zweite Prüfung nur Motorräder bis 49 PS fahren dürfen (was vollkommen reicht) und die zunehmend Carsharing etc nutzen und Freizeit haben wollen, statt Vollzeit für Statussymbole zu arbeiten. Nicht jeder will seine Lebenszeit mit "Geld verdienen" vergeuden...

  8. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.030

    Standard

    #28
    Wir (2 Fahrer mit LC und je ein Fahrer mit TÜ und 700er GS) haben Anfang Oktober eine kleine Tour Richtung Nordsee gefahren. Zum ersten Mal mit dabei und zum ersten Mal überhaupt mit einem richtigen Motorrad unterwegs, der Patensohn meines Bruders. Anfang 20 mit leistungsbeschränktem Führerschein. Er fährt sonst eine alte Kreidler Florett, womit schon immer ein richtiger Biker seine Laufbahn begann .

    Der junge Mann hat sich für die Tour ein Motorrad gemietet. BMW bot kein Mietmotorrad mit 48 PS an, was nach meiner Meinung ein klassischer Fehler ist. Also zu meinem Händler aus der vor-BMW-Zeit. Dieser Händler hat 2 Marken: Honda und KTM. Was glaubt ihr, welches Mietmotorrad der Patensohn meines Bruders haben wollte. Klar, die kleine KTM, die optisch richtig gut gemacht ist. Gab es nur nicht, weil mein Bruder ihm als Anfänger zur 500er Honda riet und die KTM auch im Mietpreis teurer war. Hieran konnte man aber schön sehen, dass junge Leute sogar von einer kleinen 300er angesprochen werden, sofern sie den "Zeitgeist" trifft und von einem Hersteller mit gutem Markennamen verkauft wird.

    CU
    Jonni

  9. Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    1.412

    Standard

    #29
    310 cm³ mit 34 PS und einem Leergewicht von knapp 159 kg ?!
    Meine XChallenge hatte fahrfertig 155 Kilogramm bei 650 cm³ und immerhin 52 PS.
    Leicht anfühlen dürfte sie sich aufgrund ihres niedrigen Schwerpunkts trotzdem.

  10. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.638

    Standard

    #30
    Diese Jungen sehe ich derzeit nicht. Wenn ich Motorradfahrer sehe ich Fahrer die allesamt in mittlerem bis höherem Alter sind. In einem Alter in dem man sich dieses Hobby leisten kann. Und wenn doch mal junge "Nachwuchsfahrer" zu sehen sind, dann haben die in der Regel etwas andere Vorstellungen von Motorradfahren. Schwer zu vereinbaren mit einem brav daher kommenden Einzylinder. Wieviele Motorradanfänger sind denn beispielsweise über eine F650 eingestiegen. Ich jedenfalls nicht, obwohl ich mittlerweile auch eine habe. Meine erste war ein Vierzylinder. Die meines damals 18jährigen Sohnes eine CB650F. Mein deutlich jüngerer Arbeitskollege (<30) fährt eine Fireblade. die Kinder meiner Freundin eine Kawasaki Z1000 und eine KTM Superduke (zuvor bandit, Star Warrior und Vmax). Was wollen die mit einem Einzylinder 315 ccm.

    Hier im Forum wird oft gefragt, ob und wie man eine große GS drosseln kann. Was fährt denn hier auf deutschen Straßen sonst noch vergleichbar kleines von anderen Herstellern rum. Den Markt sehe ich tatsächlich nur in Asien und ggf. auch noch in Südamerika. Und wenn schon Einzylinder und keine KTM, dann fällt mir als Alternative auch noch eine solide verarbeitete und zuverlässige Yamaha XT ein.

    Ich denke, daß BMW das durchaus ähnlich sieht. Wäre damit hier Geld zu verdienen, wäre das auch mit Sicherheit schon umgesetzt worden. Was ist eigentlich mit dem Ersatz der in die Jahre gekommenen F-Modelle. Das soll es ab 2016 doch auch was neues geben. Sollte das das Indien-Modell sein ??!!


 
Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ich habe die Blinker geschrumpft...
    Von Rustyrambler im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 13.04.2015, 09:14
  2. Ich grüß dann mal in die Runde.
    Von stan_ac im Forum Neu hier?
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.03.2015, 20:58
  3. Hab paar Teil zuviel die ich gern los haben würde - sie Lieste unten!
    Von Globetrotter-GS im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.07.2014, 19:15
  4. Wo befestige ich an meiner X-Country die Schrotflinte?
    Von X-Marko im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 02.10.2008, 19:01
  5. Die Insel hat ne neue Q
    Von kuestenwalli im Forum Neu hier?
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.06.2007, 20:50