Seite 11 von 20 ErsteErste ... 910111213 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 198

Lügen wir uns alle in die Tasche?

Erstellt von sampleman, 25.05.2014, 23:30 Uhr · 197 Antworten · 25.415 Aufrufe

  1. Beduine Gast

    Standard

    Zitat Zitat von MacDubh Beitrag anzeigen
    ... Aber der Markt gibt den Herstellern doch Recht. Die kleinen, unkomplizierten Mopeds, ob Enduro oder Straße, bleiben doch stehen wie sauer Brot.

    jm2c.
    Ich wollt's grad sagen!
    Da ich oft mit dem Wohnmobil unterwegs bin und mein MegaMoto vor 3 Jahren dummerweise verkauft habe, hab ich mir noch ne XT660R zugelegt, damit ich ein Moped habe das ich hinten drauf packen kann! Sie ist Soziatauglich und ausreichend fürs Gelände, man ist mir ihr flott unterwegs und vor allem ist nach wie vor die bewährte, alte Technik, ohne schnick schnack verbaut.
    50PS, Vollgetankt 180KG gibt's für 5000€ Neu! Ok, ist kein Vergleich zur dicken, aber sie stehen aus einem einzigen Grund wie Blei bei den Händlern, weil sie auf Grund ihrer alten, zuverlässigen Technik regelmässig niedergeschrieben werden! Sie treffen einfach den Zeitgeist nicht mehr, denn heutzutage sind Mopeds mit hochgezüchtete Motoren und möglichst viel Schnick Schnack einfach der Renner! Eigentlich schade, aber wenn der Markt dies wünscht können die Hersteller halt nur überleben wenn sie genau solche Mopeds bauen!

  2. Registriert seit
    21.10.2008
    Beiträge
    1.933

    Standard

    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    genau das ist der Irrglaube. Wieso ist leicht teuer? wer sagt das? wo doch Yamaha grade mit den Megasellern MT09 und MT07 das komplette Gegenteil beweist? einmal 180kg vollgetankt und einmal 190kg vollgetankt, jeweils mit ABS, einmal 75PS und einmal 115PS stark und die Preise? 6000 und 8000 €
    beides hochmoderne Motorräder in wertiger Verarbeitung mit tollen Motoren und guten Fahrwerken.

    leicht ist nur teuer,wenn es von BMW oder Ducati kommt.
    Die MT09 ist ein klasse Motorrad, aber eher zu vergleichen mit der F800R und die wiegt auch nur 199Kg vollgetankt. Die 800er GS ist mit 214Kg angegeben. Wenn Yamaha als Vorbild für Leichtigkeit dienen soll, dann sollten sie bei der XT660 mal anfangen. Die wiegt nämlich genausoviel wie die 800GS und das mit 47PS.

    Oh Hilfe!! Bitte lasst diese Elektro-Scheixxe hier raus. Bevor ich mir sowas kaufe, hole ich mir ein Shetlandpony!

  3. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    Zitat Zitat von Vatta Beitrag anzeigen
    Die MT09 ist ein klasse Motorrad, aber eher zu vergleichen mit der F800R und die wiegt auch nur 199Kg vollgetankt. Die 800er GS ist mit 214Kg angegeben. .
    aber auch nur ohne Motor ich hatte selbst eine.....in Motorrad wurde eine ohne Zubehör vollgetankt mit 225kg gewogen, ohne alles. kein Hauptständer, kein Motorschutzbügel usw

    ja klar kann man die MT09 mit der F 800 R vergleichen, nur hat die Yamaha auch echte 20 PS mehr und ist trotzdem leichter. gut dass da ein Umdenken stattfindet und die XT 660 ist ein Supermoped, war mal Motorenspender meiner MZ (wiegt voll 172kg) nur leider viel zu schwer. stimmt.

  4. Ojo Gast

    Standard

    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    oh Gott ... Ökolüge ... China ... fünffach ... indiskutable Reichweite ... Sondermüll ... blabla ... blabla ...
    Dein Sammelsurium an Links finde ich possierlich. Werden bei der Herstellung von Verbrennungsmotoren keine schädlichen Stoffe benötigt, keine Beschichtungen, um Kolben, Zylinder, Ventile usw. immer leistungsfähger zu machen? Alles Saubermänner? Und das 20W50 mit seinen Additiven kippst du dir über deinen lollo rosso, weil's ja so unschädlich ist und emissionsfrei produziert wird, stimmt's? Aufwachen, Markus! Übrigens: niemand will dir etwas wegnehmen, wirklich niemand.

    Gut - Schwamm drüber: in meinem Fuhrpark stehen noch eine 650er V-Strom und auch eine 650 KLR aus 2001. Mit Letzterer sind Protagonisten früher um die Welt gereist und haben den Motor unterwegs zerlegt, wenn's erforderlich war. Ein Zylinder reicht mir auch, wenn ich ehrlich bin. Die GS 1200 Adv. hat aber ein höheres Respektpotential im Straßenverkehr, deshalb bin heute auch wieder mit ihr zur Arbeit gefahren.

    Schöne Grüße von
    Ojo

  5. Registriert seit
    21.10.2008
    Beiträge
    1.933

    Standard

    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    aber auch nur ohne Motor ich hatte selbst eine.....in Motorrad wurde eine ohne Zubehör vollgetankt mit 225kg gewogen, ohne alles. kein Hauptständer, kein Motorschutzbügel usw

    ja klar kann man die MT09 mit der F 800 R vergleichen, nur hat die Yamaha auch echte 20 PS mehr und ist trotzdem leichter. gut dass da ein Umdenken stattfindet und die XT 660 ist ein Supermoped, war mal Motorenspender meiner MZ (wiegt voll 172kg) nur leider viel zu schwer. stimmt.
    Die Art und Weise wie bei den Herstellern gewogen wird, ist mir im übrigen auch etwas suspekt.

    Wie dem auch sei, wir wollen leichtere Motorräder mit mehr PS.

    Vielleicht kommen irgendwann diese Leichtgewichte. Dann wird wieder alles rummeckern, weil Stürzbügel, Motorschutz, Kofferträger, etc. nicht in der Serienausstattung zu finden sind. Und die Sitzbank ist so hart, und der Auspuff zu laut, und die Scheibe zu klein, die Navihalterung so ungeschützt, ach und eine Kette wollen wir ja eigentlich auch nicht....... bla bla bla.

  6. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    genau das ist der Irrglaube. Wieso ist leicht teuer? wer sagt das? wo doch Yamaha grade mit den Megasellern MT09 und MT07 das komplette Gegenteil beweist? einmal 180kg vollgetankt und einmal 190kg vollgetankt, jeweils mit ABS, einmal 75PS und einmal 115PS stark und die Preise? 6000 und 8000 €
    beides hochmoderne Motorräder in wertiger Verarbeitung mit tollen Motoren und guten Fahrwerken.

    leicht ist nur teuer,wenn es von BMW oder Ducati kommt.
    So, und jetzt häng da noch einen Gepäckträger dran, etwas Windschutz, eine menschenwürdige Sitzbank und ein Soziusplatz, der seinen Namen verdient. Außerdem mach das Ding zehn Prozent größer, damit da nicht nur gestandene Asiaten, sondern auch gestandene Mitteleuropäer drauf sitzen können. Schon landest du wieder bei 220 Kilo. Mindestens.

    Ich hab' auf der MT09 draufgesesssen: Kinderfahrrad. Wäre von der Größe her was für Frauen. Hat ihnen dann aber vermutlich doch zu viel PS.

    Und von wegen Megaseller: es gibt in Deutschland nur einen Megaseller, das ist die R1200GS. Danach kommt erst mal lange nix. Und zwischen Platz 5 und Platz 25 liegen dann noch 500 Einheiten im Jahr, so dicht ist der Rest des Feldes beieinander.

  7. Beduine Gast

    Standard

    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    ... die XT 660 ist ein Supermoped, war mal Motorenspender meiner MZ (wiegt voll 172kg) nur leider viel zu schwer. stimmt.
    Klar ist sie zu schwer und mit einwenig Änderungen könnte Yamaha sicherlich ein paar KG abspecken, allein die "Eisen-Schwinge" wiegt ja sicherlich schon 10KG, aber es ging mir auch eher um die Zuverlässigkeit!
    Ansonsten hätte ich mir ne 690er KTM geholt, 63 PS, 160Kg vollgetankt und ebenfalls Soziatauglich! Aber dann muss man halt in kauf nehmen das man ständig rumschrauben muss

  8. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    So, und jetzt häng da noch einen Gepäckträger dran, etwas Windschutz, eine menschenwürdige Sitzbank und ein Soziusplatz, der seinen Namen verdient. Außerdem mach das Ding zehn Prozent größer, damit da nicht nur gestandene Asiaten, sondern auch gestandene Mitteleuropäer drauf sitzen können. Schon landest du wieder bei 220 Kilo. Mindestens.
    die brauchst nicht planen Frank, die gibts ja schon. plane eine unter 200kg

    Yamaha hat die MT09 und MT 07 aus dem Stand auf Platz 2 und 3 der Zulassungsstatistik plaziert, beide ausverkauft. das nenn ich Megaseller. (unterhalb der GS natürlich)

    Dass du so ein normales Fzg Kinderfahrrad nennst, ist klar, ich durfte schonmal in deinem Schatten sitzen.

    Zitat Zitat von Beduine Beitrag anzeigen
    Klar ist sie zu schwer und mit einwenig Änderungen könnte Yamaha sicherlich ein paar KG abspecken, allein die "Eisen-Schwinge" wiegt ja sicherlich schon 10KG, aber es ging mir auch eher um die Zuverlässigkeit!
    deshalb ja die MZ, gleicher Motor, legendär zuverlässig und bischen leichter als die XT.

  9. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    In der letzten Motorrad war der Leserbrief des Fahrers einer MT09. Danach ist das Fahrverhalten der MT09 problematisch, sobald sie mit einem Sozius "beladen" wird. In diesem Fall wäre zwangsläufig ein besseres Fahrwerk erforderlich, was den "günstigen" Preis allerdings wieder relativieren würde. Nach dem Kauf anzufangen, das Fahrwerk anzupassen, wäre nicht mein Ding. Da bleibe ich bei meiner GS. Auch wenn die mehr wiegt, mehr PS hat und teurer ist, sie ist bleibt die eierlegende Wollmilchsau. Und genau deshalb würde ich auch nie ein anderes Motorrad kaufen.

    CU
    Jonni

  10. rmaurer22 Gast

    Standard

    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    und die XT 660 ist ein Supermoped
    Ich habe neben meiner LC noch eine XT 660 R, weil ich der LC keine gröberen Offroadpassagen zumuten möchte (zu schade, zu schwer). Eine Hardenduro kommt für mich nicht in Frage, da ich nicht mit PW und Anhänger anreisen möchte. Ich habe mir die LC als Reisemotorrad gekauft, mit dem man auch mal eine Schotterstrecke fahren kann. Im Vergleich zu einem Strassenmotorrad bewältigt die LC schlechtere Strassen souverän. Da ich mich viel auf kleinen Strassen in den Alpen bewege, ist es für mich das ideale Motorrad.

    Primär sollte der Einsatzzweck die Kaufentscheidung beeinflussen.

    Natürlich kann man mit der XT um die Welt fahren, wie wahrscheinlich mit den meisten Motorrädern, aber zu zweit in die Ferien fahren möchte ich damit nicht. Wer einmal an einer XT das Federbein verstellt hat, weis was für ein Segen die Einstellung an der LC per Knopfdruck ist. Weiter limitiert die Leistung (48 PS) den Fahrspass schon ein wenig. Die Bremsen sind schlecht und ohne ABS. Nebenbei, einen Einspritzmotor hat die XT (Modelljahr 94) auch schon, also ein mehr an Elektronik.

    Zur Technik und Elektronik:
    1. In unseren PW's haben wir schon lange viel Elektronik. Ich glaube niemand macht sich Gedanken das diese das Ausfallrisiko vergrössert, wenn er am Morgen einsteigt. Die meisten dürften auch keine solche Erfahrungen gemacht haben.

    2. Ich war lange Besitzer einer Norton Commando 850. Man konnte mit der auch fahren und nicht mal langsam, aber der Komfort, die Bremsen, die kleinen und grösseren Defekte machen diese heute zu einem Fahrzeug das man am Sonntag spazieren fährt. Ich glaube niemand möchte betreffend Technik dahin zurück.

    Ob es ein zuviel an Technik gibt weis ich auch nicht. Ich glaube auch das der Markt das Regeln wird. Für mich sind diese Neuerungen meistens nützlich oder so, dass ich diese einfach ignorieren kann. Das mich diese einschränkt hatte ich bis jetzt nie das Gefühl.

    Ich habe mich lange lustig gemacht über die GS-Fahrer, verzeiht mir. Der Grund war das ich langweilig fand, das alle wie die Lemminge zum Händler fahren und das gleiche Motorrad kaufen. Irgendwann wollte ich es genauer wissen und habe eine tägige Probefahrt mit der LC gemacht und es war um mich geschehen.

    Was ich damit sagen möchte: Ob zuviel oder zuwenig Elektronik, zu schwer oder nicht, überflüssige Features oder nicht -
    es ist eines der besten Motorräder und für mich das Beste das ich je gefahren habe.

    Grüsse, Richi


 
Seite 11 von 20 ErsteErste ... 910111213 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 29.10.2013, 10:59
  2. Ein HALLO in die Runde
    Von DracoM im Forum Neu hier?
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.11.2008, 19:57
  3. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 31.05.2006, 20:40
  4. auf in die neue Saison
    Von andreas.roemer im Forum Neu hier?
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 15.04.2006, 16:11
  5. Frage Tour zur Sofi in die Türkei
    Von Balu70 im Forum Reise
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.02.2006, 18:58