Seite 7 von 12 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 115

Luftdruck prüfen 1,00 Euro!!!

Erstellt von Qurator, 25.08.2015, 18:04 Uhr · 114 Antworten · 9.576 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.05.2015
    Beiträge
    224

    Standard

    #61
    Zitat Zitat von Intermezzo Beitrag anzeigen
    Mir geht es um's Prinzip. Nebenbei bemerkt halte ich es für erschreckend, wenn ich höre wieviele das alles verstehen und durchaus so in Ordnung finden. Ich hoffe ihr versteht das dann auch wenn das Ersatzmopped bei Händler Geld kostet, der Preisnachlaß mit dem Hinweis auf Kostenunterdeckung verweigert wird, das Angebot beim Dachdecker zukünftig Geld kostet und auch das Finanzamt zukünftig keine Steuerklärung mehr durchführt ohne vorher eine Bearbeitungsgebühr erhoben zu haben.
    Dir ist schon bewusst, das bei all den von dir angegebenen Beispielen Kosten beim jeweiligen Anbieter entstehen, die er auch irgendwie decken muss.
    Der Händler muss das Ersatzmopped das ganze Jahr lang unterhalten, egal ob es gefahren wird oder nicht. Und an denen kann auch mal was kaputt gehen für das ihm niemand die Ersatzteile zahlt.
    Der Handwerker sitzt auch eine gewisse Zeit an der Offerte, in der er nicht produktiv arbeiten kann. Manchmal sind es ein paar Minuten, aber wenn er anfangen muss sich selbst die aktuellen Preise für Arbeitsmaterial reinzuholen kann das auch mal eine Stunde werden.
    Das Finanzamt ist ein eher ungeeignetes Beispiel, da es als Behörde vom Staat getragen wird. Aber wenn es mehr Steuerrückzahlungen als Einnahmen gibt, und damit die Kassen leer sind, können sie die Mitarbeiter ja auch nicht ohne Geld arbeiten lassen.

    Vielleicht ist es dir ja mal aufgefallen, aber überall wird der Service runtergefahren, weil man die eigenen Kosten optimieren muss. Unterhalt dich mal mit dem Tankstellenpächter wieviel Geld er an einer Tankfüllung verdient nachdem er seine Lieferanten, den Staat, sein Personal etc. bezahlt hat. Oder wieviel Geld beim Moppedhändler unterm Strich bleibt, nachdem du dein Mopped zum Service gebracht hast, und seine Ersatzmaschine so richtig hart rangenommen hast.

    Wie gesagt, der Deutsche an sich möchte alles haben, aber nichts dafür bezahlen. Was auf der anderen Seite des Tellerrandes passiert ist dabei egal, solange die eigene Bilanz gut ausschaut.

  2. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.638

    Standard

    #62
    Gerade das Finanzamt -wenn auch mehr ironisch gemeint- ist das beste Beispiel, wenn es darum geht Gebühren für Leistungen zu erheben. Weil es eben staatlich ist und weil der Staat ohne Rücksicht auf Wettbewerb Gebühren erheben kann. Es kostet halt was es kostet. Einwohnermeldeamt, Zulassungsstelle, Führerscheinstelle usw.

    Wer im Wettbewerb steht kann dies nicht machen, da es hier nur darum geht einen Auftrag zu bekommen oder nicht. Die Frage dabei ist nicht ob kostendeckend oder nicht, sondern welche Marge hinten letztendlich raus kommt. Kostendeckend muß es in jedem Fall sein, weil sonst ist schnell der Bart ab.

    Der Handwerker der sein Angebot schreibt macht dies in der Hoffnung einen Auftrag zu erhalten. Dafür muß er investieren, nämlich Zeit und damit letztlich auch Geld. Diese Angebotskosten werden in die Angebotspreise über die Stundensätze und die Allgemeinkostenzuschläge mit rein gerechnet. Nämlich über seine Stunden- oder Arbeitssätze.

    . Niemand macht irgendetwas kostenlos. Das wollte ich damit nur sagen. Und wer Kosten die er hat dadurch reduziert, daß er sie separat erhebt, erhöht damit seinen Gewinn (oder vermindert sein Minus) und handelt sich ggf. bei ansonsten gleichen Leistungen einen Wettbewerbsnachteil ein.

    Ich bin selbst im Service tätig und weiß von daher durchaus wie sich die Kosten zusammensetzen. Ich wünschte mir auch ich könnte alle nicht produktiven Kosten separat weitergeben und damit meinen Stundensatz insgesamt senken. Nur so läuft das halt leider nicht. Und dennoch machen wir Gewinn. Warum? Weil diese scheinbar kostenlosen Serviceleistungen in den kalkulatorischen Stundensätzen bereits enthalten sind und wir trotz hoher Preise immer noch Aufträge bekommen. Weil nämlich die Leistung stimmt und das trotz manchmal höherer Preise im Vergleich zum Wettbewerb.

    Den Vergleich zur Tankstelle spare ich mir jetzt.

    Gruß Tom

  3. Registriert seit
    03.06.2015
    Beiträge
    857

    Standard

    #63
    Ich kann mich noch an die Zeit erinnern, dass wenn man einen Postnachsende Antrag gestellt hat nix zahlen musste. Heute kostet dieser 15,-€

  4. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #64
    .......... Post - Nachsendeantrag
    ............... vor 2 Monaten habe ich 19,99 Euro gezahlt! Dafür gäbe es viel LUFT

  5. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #65
    Ja Shell, da war doch noch was. war ich schon ewig nicht mehr.........

  6. Registriert seit
    03.06.2015
    Beiträge
    857

    Standard

    #66
    Zitat Zitat von Intermezzo Beitrag anzeigen
    Wer im Wettbewerb steht kann dies nicht machen, da es hier nur darum geht einen Auftrag zu bekommen oder nicht. Die Frage dabei ist nicht ob kostendeckend oder nicht, sondern welche Marge hinten letztendlich raus kommt. Kostendeckend muß es in jedem Fall sein, weil sonst ist schnell der Bart ab.
    Genau, wer selbst Gewerbetreibend ist kann die Aussage bestätigen.

    Man kann bis zu einem gewissen Punkt diverse Kosten in seine Preise einkalkulieren. Dann ist aber Schluß, weil der Preis so hoch wird, das man drauf sitzen bleibt. Dann kommt jemand anderes, der eine bessere Kalkulation hat und schon ist man weg von Fenster.
    Ich selbst betreibe auch ein Gewerbe im Dienstleistungsbereich, habe zwar keine Gewerbefläche, aber ich muss auch Preise vorab genau kalkulieren ob ich es mir 1. leisten kann 2. auf den Kunden umlegen kann/darf oder 3. in den Preis mit einbeziehen kann

    Wenn ich dann noch einen Festangestellten habe, dann kann ich nicht mehr groß jonglieren. Sondern ich muss eng kalkulieren, weil ich meinen Mitarbeiter auch bezahlen muss.
    Daher habe ich persönlich davon abgesehen, jemand fest einzustellen sondern lieber auf 450,-€ Basis. Ist für mich auch günstiger.

    So denken auch die Tankstellen Betreiber!

  7. Registriert seit
    21.03.2011
    Beiträge
    599

    Standard

    #67
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    Ja Shell, da war doch noch was. war ich schon ewig nicht mehr.........
    Richtig. 1995 war Royal Dutch Shell maßgeblich an der Ermordung des Nigerianischen Bürgerrechtlers Ken Saro Wiwa beteiligt. Der Bursche hatte doch die Frechheit besessen, durch seine Kampagien die dreckigen Geschäfte von Shell in Nigeria zu torpedieren. Also hat man dafür gesorgt, dass der Mann in einem Schauprozess zum Tode verurteilt wurde. Seit das rauskam, mache ich einen Bogen um die gelb-roten Zapfstellen. Wäre vielleicht mal an der Zeit, dass das alle machen, denn am 10. November ist der 20. Todestag von Saro Wiwa und die Shell Manager sind bis heute dafür nicht zur Rechenschaft gezogen worden.

    Gruß
    Chris

  8. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.638

    Standard

    #68
    Zitat Zitat von Kamener Beitrag anzeigen
    ... Wäre vielleicht mal an der Zeit, dass das alle machen, ...

    Gruß
    Chris
    Kannste vergessen, Nigeria ist weit weg. Und wen interessiert es schon. Ich muß zugeben, ich hätte es auch nicht gewußt. Aber jetzt da Du es sagst. Noch ein Grund mehr.

    Man muß nur ein bißchen aufpassen mit dem konsequent sein. Irgendwann können wir nur noch in Hof- und Drittweltläden einkaufen.

    Gruß Tom

  9. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #69
    Zitat Zitat von Intermezzo Beitrag anzeigen
    Kannste vergessen, Nigeria ist weit weg. Und wen interessiert es schon. Ich muß zugeben, ich hätte es auch nicht gewußt. Aber jetzt da Du es sagst. Noch ein Grund mehr.

    Man muß nur ein bißchen aufpassen mit dem konsequent sein. Irgendwann können wir nur noch in Hof- und Drittweltläden einkaufen.
    Und Fair-Trade ist angeblich auch längst nicht so fair wie behauptet...

  10. Registriert seit
    14.05.2015
    Beiträge
    224

    Standard

    #70
    Zitat Zitat von Kamener Beitrag anzeigen
    Richtig. 1995 war Royal Dutch Shell maßgeblich an der Ermordung des Nigerianischen Bürgerrechtlers Ken Saro Wiwa beteiligt. Der Bursche hatte doch die Frechheit besessen, durch seine Kampagien die dreckigen Geschäfte von Shell in Nigeria zu torpedieren. Also hat man dafür gesorgt, dass der Mann in einem Schauprozess zum Tode verurteilt wurde. Seit das rauskam, mache ich einen Bogen um die gelb-roten Zapfstellen. Wäre vielleicht mal an der Zeit, dass das alle machen, denn am 10. November ist der 20. Todestag von Saro Wiwa und die Shell Manager sind bis heute dafür nicht zur Rechenschaft gezogen worden.

    Gruß
    Chris
    Dem Grossteil wird eher deren Verbot beim tanken auf dem Motorrad sitzen zu bleiben einfallen...

    Habe es auch schon zweimal erlebt das der Kassierer mir die Zapfsäule nicht freigegeben hat. Hab dann die Zapfpistole wieder zurückgestellt, meinen Helm wieder aufgesetzt und bin zum tanken zur Aral gegenüber gefahren.


 
Seite 7 von 12 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Biete Sonstiges BMW Regenanzug Grosse L NEU-UNGETRAGEN - 90,00 Euro
    Von FranzKappa im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.06.2015, 15:38
  2. ERLEDIGT Biete BMW Softbag 2 groß 55l silber Kaufdatum 2013 NP 175,00 Euro
    Von lupusalpha im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.05.2015, 23:20
  3. Italien 11km/h zu schnell = 170,00 Euro
    Von sk1 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 26.12.2012, 14:13
  4. Biete Sonstiges Gutschein für BMW Motorrad Bekleidung Wert = 1000,00 Euro
    Von Kelle39 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 31.07.2011, 09:33
  5. Speichenbruch - 9,00 Euro
    Von sk1 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.09.2007, 18:49