Seite 5 von 46 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 454

Maitour

Erstellt von Kuhjote, 13.11.2009, 18:33 Uhr · 453 Antworten · 80.637 Aufrufe

  1. Registriert seit
    29.03.2009
    Beiträge
    52

    Standard

    #41
    Also man ist aber schon gespannt wie`s weitergeht. Ein Spannungsbogen a la Krimi baut sich nicht auf.

    Aber wie passen die Charaktere zu den Motorrädern( Jerome - Virago Klasse). , brennt der Heinz das Teufelzeug selber und ganz wichtig, womit bewegt der sich fort.

    Hier und da so ein bißchen Slang find ich auch gut..

    Ich glaube unser Autor findet sich rein..

  2. Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    2.678

    Standard Ach ja...

    #42
    Die Frage nach der Form und dem Inhalt. Immer wieder das gleiche Problem.
    Das beschäftigt mich wirklich ständig. Entweder … ich bleibe auf dem Teppich … zumindest, was die Glaubwürdigkeit der Handlung angeht. Dann kann ich eben nur die Absurditäten des ganz normalen Wahnsinns beschreiben. Die Dinge eben, die wohl jeder Motorradfahrer in ähnlicher Form schon selbst erlebt hat.
    Oder aber … ich verlasse den Boden der Tatsachen und spinne mir irgendwelche absurden Dinge zusammen. Ein bisschen in diese Richtung wird es wohl laufen müssen. Das wäre im Prinzip auch kein allzu großes Problem … das kann man aber nicht freihändig machen. Also nicht mehr so wie jetzt, quasi „live“ und ohne doppelten Boden.
    Ein solcher „Thriller“ muss zunächst komplett fertig geschrieben werden. Also auf die „klassische“ Art. Das werde ich sicherlich auch noch machen. Aber momentan … kann ich leider nur mit dieser Art von Story aufwarten...
    Es sei denn … ihr geduldet euch noch ungefähr 2 Jahre. Das ist so die übliche Produktionsdauer...

    kuhjote

  3. Registriert seit
    25.02.2009
    Beiträge
    7.458

    Standard

    #43
    "Das Leben schreibt die lustigsten/schönsten/spannensten/traurigsten Geschichten" Nicht zutreffendes streichen.

    Es ist die Form des Erzählens welche die Menschen zum zuhören oder lesen bringt. Manche können den tollsten Witz so erzählen, das man/frau einschläft. Andere erzählen eine unbedeutende Anekdote, von irgendjemanden und die Leute lachen sich schlapp.

    Du hast doch ein so schönes Kompliment über Deinen Erzählstil von Schonnie bekommen. Respekt!

    Wie Du es auch machst, Jedem kannst Du es nicht recht machen - aber das weißt Du ja.

    Bleib doch bitte Deiner Linie treu - und wenn sich jemand in Deinen Geschichten wiederfindet, ist das doch gut und der Leser identifiziert sich mit Deiner/Seiner Geschichte. Kommt natürlich drauf an wie hart Du ihn/sie rannimmst.

    Glück Auf
    Holger

  4. Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    2.678

    Standard

    #44
    Zitat Zitat von assindia Beitrag anzeigen
    "Das Leben schreibt die lustigsten/schönsten/spannensten/traurigsten Geschichten" Nicht zutreffendes streichen.

    Es ist die Form des Erzählens welche die Menschen zum zuhören oder lesen bringt. Manche können den tollsten Witz so erzählen, das man/frau einschläft. Andere erzählen eine unbedeutende Anekdote, von irgendjemanden und die Leute lachen sich schlapp.

    Du hast doch ein so schönes Kompliment über Deinen Erzählstil von Schonnie bekommen. Respekt!

    Wie Du es auch machst, Jedem kannst Du es nicht recht machen - aber das weißt Du ja.

    Bleib doch bitte Deiner Linie treu - und wenn sich jemand in Deinen Geschichten wiederfindet, ist das doch gut und der Leser identifiziert sich mit Deiner/Seiner Geschichte. Kommt natürlich drauf an wie hart Du ihn/sie rannimmst.

    Glück Auf
    Holger

    Ja...die"Punischen Kriege" das wäre eine wirkliche Herausforderung...
    oder auch den "Ulysses" auf kuhjotisch. Mir fallen auf Anhieb eine Menge staubtrockene und todlangweilige "Meisterwerke" ein.
    Große Literatur ist das, was einen Preis bekommen hat ...aber von keiner Menschenseele gelesen wurde. Aber, so läuft das eben ....

    Natürlich freue ich mich auch über Schonnies Kompliment ... zumindest über den letzten Satz...

    kuhjote

  5. Registriert seit
    25.02.2009
    Beiträge
    7.458

    Standard

    #45
    Zitat Zitat von Kuhjote Beitrag anzeigen
    Ja...die"Punischen Kriege" das wäre eine wirkliche Herausforderung...
    oder auch den "Ulysses" auf kuhjotisch. Mir fallen auf Anhieb eine Menge staubtrockene und todlangweilige "Meisterwerke" ein.
    Große Literatur ist das, was einen Preis bekommen hat ...aber von keiner Menschenseele gelesen wurde. Aber, so läuft das eben ....

    Natürlich freue ich mich auch über Schonnies Kompliment ... zumindest über den letzten Satz...

    kuhjote
    Scusi - den meinte ich auch ausschließlich!

    Es gibt ja noch die Betriebsaleitung der BMW R 1200 GS - die könnte auch eine wenig Pepp vertragen. Ebenfalls ein Meisterwerk, was anscheinend niemand liest. Na wie wär`s . . .

    Glück Auf
    Holger

  6. Registriert seit
    22.05.2009
    Beiträge
    2.622

    Standard

    #46
    Hallo Kuhjote,

    das liest sich so ähnlich wie ich das jedes Jahr auf unserer seit 21 Jahren stattfindenden Apriltour erlebe.

    Eben wie aus dem echten Leben, mach bitte weiter so.


    Dein erstes Buch habe ich soeben in deinem Shop geordert....

  7. Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    2.678

    Standard

    #47
    Die Betriebsanleitung der GS ...tja, die müsste ich dann zunächst selbst erstmal lesen...
    Aber warum nicht...aber alleine das neu zu erstellende Kapitel-Die Batterie-würde dann schon epische Ausmaße annehmen.
    Befürchte ich..

  8. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    693

    Standard

    #48
    Wie immer, Kopfkino bis zum abwinken und wenn es von Anfang an nicht gleich
    mit dem Motorrad fahren los geht, passt das zumindest für mich!
    Ist eben wie im richtigen Leben auch, wir sitzen doch nicht immer auf dem Motorrad!
    Aber warum willst du im Kapitel 5 dein Vorderrad ausbauen, obwohl die Schraube im Hinterrad steckt!

    Ich zitiere:
    Ich überlegte kurz,
    ob ich das Vorderrad ausbauen, und damit zum Reifenhändler
    fahren sollte.

    Und ab und an Dragoslav und Mainhard einfließen lassen!
    Bitte weniger Christine, den so eine kenne ich auch, die ist nicht ganz unschuldig,
    dass ich seit vielen Wochen mit Krücken laufen muss!
    Ansonsten weiter wie bisher, macht Spaß
    Gruß James!

  9. Registriert seit
    17.09.2007
    Beiträge
    1.672

    Standard

    #49
    @James
    Da siehst du mal was für ein grotten schlechter Schrauber der Kuhjote ist! Hinterrad kaputt, aber das Vorderrad ausbauen.
    Ohauhaueha

    Gruß
    Martin

  10. Registriert seit
    31.01.2007
    Beiträge
    88

    Standard

    #50
    Für mich ist die Story nicht langweilig und es muss auch kein "Thriller" werden.
    Also bleib bei den "Absurditäten des ganz normalen Wahnsinns".

    Die herrlichen Beschreibungen der Charaktere ist klasse. Auch wenn diese doch so abstrus zu schein seinen so sind sie lieblich beschrieben. So hat jeder seine Daseinberechtigung und ohne wäre das Leben ärmer.

    Ich selber habe nun nicht die große Ahnung von Linguistik. Kann nur sagen: Es liest sich geil.

    Ich denke so eine Maitour hat sogar noch mehr Potenzial wie ein Biker Hotel.

    Wünschenswert wäre hier nur noch, das fertige Buch unterm 2009er Christbaum. .... ich weiß Utopie.


 
Seite 5 von 46 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 1.Maitour ins unbekannte Elsass
    Von Roki im Forum Treffen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.05.2006, 11:59