Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5678 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 78

Manchmal haben Motorradfahrer wirklich selbst schuld ....

Erstellt von Hans BHV, 01.06.2009, 19:10 Uhr · 77 Antworten · 7.927 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.288

    Standard

    #61
    Zitat Zitat von Trabbelju Beitrag anzeigen
    Es sind sicherlich die jeweils unterschiedlichen regionalen Unterschiede zu berücksichtigen, insbesondere, was die Straßen- und Kurvenführungen angeht.
    Ich hoffe, du bist flexibel genug, die heimischen Verhältnisse nicht auf andere Regionen zu übertragen.
    Denn wenn du hier im Schwarzwälder Kurvenparadies auch meinst, die Kurven nicht ausfahren zu brauchen, wirst du Teil einer Statistik oder lernst Schwester Christa aus der Schwarzwaldklinik kennen.

    Volle Zustimmung!

    =..., schneide ich jede Kurve, wenn ich sie denn einsehen kann!!! (was augenblicklich, wg. des hochstehenden Grüns, deutlich Probleme bereitet. Und dann fahr ich möglichst Linkskurven rechts außen und Rechtskurven rechts innen, mit allen Körperteilen, selbstverständlich. Die Kehren bei z.B. Ottenstein sind derart was von uneinsichtig ).

    Allerdings gehe ich mit euch insoweit konform, daß das Schneiden von Kurven bei Gegenverkehr bei Uneinsichtigkeit (sowohl der Kurve als auch des Durchfahrenden derselben) gesundheitlich schädlich sein kann ("Der Bundesminster für Verkehr warnt vor Uneinsichtigkeit" ). Und das ggfs. leider für beide Beteiligte, da ist's mal wieder nichts mit natürlicher Auslese .=

    waren meine Worte vom 11.6.09 in diesem Fred.

    Es ist erlaubt , Kurven zu schneiden.
    Es ist nicht opportun, dies an Stellen zu tun, die man nicht einsehen kann (wie das auch für allfällige Überholvorgänge und viele andere Aktionen gilt).

    Really simple, isn't it-

    Grüße
    Uli

  2. ArmerIrrer Gast

    Standard

    #62
    Zitat Zitat von Uli G. Beitrag anzeigen
    Volle Zustimmung!

    =..., schneide ich jede Kurve, wenn ich sie denn einsehen kann!!! (was augenblicklich, wg. des hochstehenden Grüns, deutlich Probleme bereitet. Und dann fahr ich möglichst Linkskurven rechts außen und Rechtskurven rechts innen, mit allen Körperteilen, selbstverständlich. Die Kehren bei z.B. Ottenstein sind derart was von uneinsichtig ).

    Allerdings gehe ich mit euch insoweit konform, daß das Schneiden von Kurven bei Gegenverkehr bei Uneinsichtigkeit (sowohl der Kurve als auch des Durchfahrenden derselben) gesundheitlich schädlich sein kann ("Der Bundesminster für Verkehr warnt vor Uneinsichtigkeit" ). Und das ggfs. leider für beide Beteiligte, da ist's mal wieder nichts mit natürlicher Auslese .=

    waren meine Worte vom 11.6.09 in diesem Fred.

    Es ist erlaubt , Kurven zu schneiden.
    Es ist nicht opportun, dies an Stellen zu tun, die man nicht einsehen kann (wie das auch für allfällige Überholvorgänge und viele andere Aktionen gilt).

    Really simple, isn't it-

    Grüße
    Uli

    of course, it is...

  3. Registriert seit
    17.09.2007
    Beiträge
    1.672

    Standard

    #63
    Zitat..............

    Es ist erlaubt , Kurven zu schneiden.
    Es ist nicht opportun, dies an Stellen zu tun, die man nicht einsehen kann (wie das auch für allfällige Überholvorgänge und viele andere Aktionen gilt).

    Really simple, isn't it-

    Grüße
    .....[/quote]


    Aber vielleicht liegt darin ja das Problem. Einfach mal das Hirn einschalten und während der Fahrt auch eingeschaltet lassen. Womöglich noch ein Portiönchen Toleranz und Rücksichtnahme und fertig ist die kleine Ausfahrt.

    Schönen Abend noch
    Martin

  4. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    1.627

    Standard Ich kann das toppen

    #64
    Hallo,

    ich kann deine Beschreibung von Unvernunft im Straßenverkehr toppen.

    Gestern in Memmingen, ich will in eine vorfahrtsberechtigte Straße nach rechts einbiegen. Es kommt von links ein Hängerzug. An der rechten Fahrbahnseite gibt es einen recht schmalen Fahrradstreifen, getrennt von der Fahrbahn nur durch eine Markierung.

    Ich lasse Hängerzug und einen Radfahrer (Mann, ca. 45 Jahre) passieren, biege nach rechts ein und folge den beiden. Der Hängerzug fuhr extrem weit recht, mit den rechten Reifen auf der Linie, die den Radstreifen von der Fahrbahn abtrennen soll. Der Hängerzug fährt ca. 25 km/h. der Radler tritt voll in die Pedale, um mit weniger als 40 cm Seitenabstand den Hängerzug RECHTS auf dem Radstreifen zu überholen.

    Man nähert sich eine nach links abbiegenden Vorfahrtstraße, der der Radler folgen wollte. Kerzengerade hätte man auch fahren können. Wenn der Hängerzug das getan hätte, hätte er keine Chance gehabt, den Radler zu sehen.

    Ich konnte gar nicht hinsehen und dachte mir nur, bitte lasse den Hängergzug auch der Vorfahrtsstraße folgen.

    Wie kann man so bescheuert sein?

  5. Registriert seit
    05.06.2007
    Beiträge
    756

    Standard

    #65
    Zitat Zitat von Christian S Beitrag anzeigen
    Wie kann man so bescheuert sein?

    Bescheuerte Radfahrer sehe ich hier in HH tagtäglich. Nachts meistens nicht, da haben sie kein Licht an. Hab mal spaßeshalber, an einer Ecke stehend, gezählt. Von zwanzig Stramplern hatten zwei (!) Licht an.

    Wenn's dann auch noch regnet wird's richtig kriminell. Dann sieht man diese suizidalen Vollpfosten garnicht mehr. Naja, sollte mir mal so einer unter den Autowagen klatschen würde es mir nicht leid tun um die Strampler. Obwohl ich selbstverständlich stets alles versuche, dies zu verhindern. Nur leid täten sie mir nicht, die Deppen.

    Lustig sind auch immer die fleischgewordenen Rotlichtverstöße, die selbstverständlich auch kein Licht anhaben, den Fahrradweg nicht nutzen (Warum eigentlich nicht? Gibt das schlechtes Kharma?) aber so putzige Hütchen aufhaben, als ob die was nutzen würden, wenn so ein Zwillingsreifen den Brustkorb massiert...


    PS: Und nein, ich fahre in HH kein Fahrrad mehr, ist mir zu gefährlich.
    PPS: Und ja, mein Licht am Fahrrad funktioniert.
    PPPS: Und nein, weder beim Auto- noch beim Moppedfahren bilde ich mir ein die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben.

  6. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #66
    Komischerweise scheint es manchmal so, dass, je schwächer die Position des Verkehrsteilnehmers ist, desto geringer scheint auch sein Lebenserhaltungsinstinkt zu sein

    Mir gefallen auch die pedaltretenden Kandidaten, die sich mittels riesiger Kopfhörer für den MP3-Player von der Außenwelt abkoppeln. Stichwort Situationsbewusstsein!

    Grüße
    Steffen

  7. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard

    #67
    Zitat Zitat von Beste Bohne Beitrag anzeigen
    Bescheuerte Radfahrer sehe ich hier in HH tagtäglich. Nachts meistens nicht, da haben sie kein Licht an. Hab mal spaßeshalber, an einer Ecke stehend, gezählt. Von zwanzig Stramplern hatten zwei (!) Licht an.

    Wenn's dann auch noch regnet wird's richtig kriminell. Dann sieht man diese suizidalen Vollpfosten garnicht mehr. Naja, sollte mir mal so einer unter den Autowagen klatschen würde es mir nicht leid tun um die Strampler. Obwohl ich selbstverständlich stets alles versuche, dies zu verhindern. Nur leid täten sie mir nicht, die Deppen.

    Lustig sind auch immer die fleischgewordenen Rotlichtverstöße, die selbstverständlich auch kein Licht anhaben, den Fahrradweg nicht nutzen (Warum eigentlich nicht? Gibt das schlechtes Kharma?) aber so putzige Hütchen aufhaben, als ob die was nutzen würden, wenn so ein Zwillingsreifen den Brustkorb massiert...
    Na DANN fahr mal mit nem Renner und den süßen 23er Reifchen auf nem ganz normalen Radweg irgendwo in D. Wahrscheinlich hast du nach ca 5 km sämtliche Ersatzschläuche und Flickzeug verwurstet und schiebst dann nach Haus.
    Die RAdwege scheinen nämlich sowas wie ein Altglascontainer zu sein.

    Zudem ist es durchaus möglich (und für einen gut trainierten Radler normal) mit ca 35 bis 40 km/h unterwegs zu sein. Schau mal bei der Cyclassics zu, da sind nicht nur Profis unterwegs..

    Die putzigen Hütchen retten Leben bei nem Sturz (siehe Jens Voigt als aktuellstes Beispiel) und wenn ein Auto geradeaus fährt in ner abknickenden Vorfahrt, dann hat der darauf zu achten dass er nicht evtl den VORFAHRTSBERECHTIGTEN Radfahrer absemmelt.

    Thema Toleranz !

    Ich fahr gern und viel Rad, hab Verständnis für jeden Akrapovic - Knaller, der mit 220 Dezibel an meinem Ohr vorbei knallt, rege mich schon lange nichtg mehr über Dosen UND Kradtreiber auf die meinen, ihnen würde die Straße allein gehören.
    Sicher gibts auch doofe Radler !! Die Summe der Vollpfosten ist sicher gleich.
    Aber ich verstehe nicht, warum Dir ein toter Radler egal wär. Vielleicht hab ich Dich da auch mißverstanden ?

    Ich bedauere jeden Toten im Straßenverkehr und wenn ich manchmal mitkriege was zu dem Todesfall führte, fass ich mir oft an den Kopf und frage mich, warum eine eilige Lieferung, ein Termin oder schlichtes Vergessen von wichtigen Dingen dazu führen kann, daß Menschen sterben.

    Ich möchte und werde hier keinen Radler Vs Kradler Streit anfangen, das führt sicher zu nichts.

  8. ArmerIrrer Gast

    Standard

    #68
    Ach komm, wir haben uns doch alle schonmal nen Baseballschläger gewünscht und manch Vollpfosten im Vorbeifahren von seinem Rad zu kloppen vor allem dann wenn sie zu zweit ganz entspannt, und nicht mehr mit 35-40kmh, sondern wesentlich langsamer, NEBENEINANDER und bis weit in die Mitte der Strasse herfahren, was meines Wissens nach erst ab Gruppen ab/größer 12 gestattet ist, nur weil sie sich grad austauschen müssen über die anderen Verkehrsteilnehmer die so rücksichtslos an ihnen vorbei donnern...

    Aber hast recht, solche Diskussionen führen zu nichts, da jeder schonmal gegen jede Vernunft unterwegs war...

  9. Registriert seit
    05.06.2007
    Beiträge
    756

    Standard

    #69
    Zitat Zitat von Di@k Beitrag anzeigen
    Na DANN fahr mal mit nem Renner und den süßen 23er Reifchen auf nem ganz normalen Radweg irgendwo in D.
    Sorry, aber dann sollte man sich einfach ein praxistaugliches Fahrrad kaufen und kein Spielzeug. Mit meinem Herkules mit Schwalbe Marathon ist das gar kein Problem.
    Ich würde halt nicht sagen wollen: "Ich habe mir ein Fahrzeug blafasel gekauft und weil das so ist und das für die zugedachten Fahrwege ungeeignet ist, gehe ich halt allen anderen auf den Sack." Hallo? Geht's noch egoistischer?
    Sorry, ich will Dich nicht persönlich angreifen, das liegt mir fern. Nur Dein Argument taugt nichts.

    Zitat Zitat von Di@k Beitrag anzeigen
    Die putzigen Hütchen retten Leben
    Das tut das wenigstens rudimentäre Einhalten der grundlegenden Verkehrsregeln auch.

    Zitat Zitat von Di@k Beitrag anzeigen
    Aber ich verstehe nicht, warum Dir ein toter Radler egal wär.
    Erstens schrieb ich das nirgendwo. Zweitens sprach ich von den Vollpfosten in meinem Posting. Wer sich bei vollem Bewußtsein dämlich verhält (Und dabei ist die Fahrzeugart übrigens egal) braucht sicher kein Mitleid, wenn's mal schiefgeht.


    Zitat Zitat von Di@k Beitrag anzeigen
    Zudem ist es durchaus möglich (und für einen gut trainierten Radler normal) mit ca 35 bis 40 km/h unterwegs zu sein
    Ja. Und? Was ist denn das für ein Argument? Mein Auto fährt 200 und trotzdem kann ich das nicht auf der Landstraße fahren und beschwer mich deshalb.

  10. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard

    #70
    Zitat Zitat von ArmerIrrer Beitrag anzeigen
    Ach komm, wir haben uns doch alle schonmal nen Baseballschläger gewünscht und manch Vollpfosten im Vorbeifahren von seinem Rad zu kloppen vor allem dann wenn sie zu zweit ganz entspannt, und nicht mehr mit 35-40kmh, sondern wesentlich langsamer, NEBENEINANDER und bis weit in die Mitte der Strasse herfahren, was meines Wissens nach erst ab Gruppen ab/größer 12 gestattet ist, nur weil sie sich grad austauschen müssen über die anderen Verkehrsteilnehmer die so rücksichtslos an ihnen vorbei donnern...

    Aber hast recht, solche Diskussionen führen zu nichts, da jeder schonmal gegen jede Vernunft unterwegs war...
    Genau Ecki !


 
Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5678 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ihr seid schuld ;-)
    Von Everlast im Forum Neu hier?
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.02.2012, 20:34
  2. Fast Unfall, wer hätte Schuld
    Von Rheinländer im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 15.02.2011, 09:12
  3. Selber Schuld, wenn man `ne Probefahrt macht ...
    Von maratonne im Forum Neu hier?
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.06.2009, 20:40
  4. Selber schuld
    Von Andreas0815 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 12.04.2007, 12:16
  5. War der Schnabel schuld daran ... ?
    Von SoCal_Hans im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.11.2005, 22:49