Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 49

Mautpläne...

Erstellt von bogoman, 04.12.2013, 13:04 Uhr · 48 Antworten · 3.594 Aufrufe

  1. Registriert seit
    03.10.2010
    Beiträge
    426

    Standard Mautpläne...

    #1
    Hej Alle !

    Abgesehen davon, dass diese Pläne auch jetzt noch völlig unausgegoren zu sein scheinen. Wie wird das wohl mit denen gehandhabt werden, die Auto UND Mopped besitzen ? Die KFZ-Steuer vom Auto wird reduziert, die vom Mopped auch ? Nicht dass die Bahn mein bevorzugtes Revier wäre, aber mal als schnelle Zufahrt bei einer Tagestour benutze ich die schon mal, und wenns nur ein paar Kilometer sind. Bin gespannt, ob wir Moppedfahrer dann dumm gucken dürfen...

  2. Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    318

    Standard

    #2
    Es werden alle dumm gucken, da eine Maut nur für Außengeländer nicht realisierbar ist, egal ob Dose oder Töff.

    gruss kelle!

  3. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #3
    Warum machst Du noch ein Thema zum Thema Maut auf?

    Keiner weiß was genaues und wer was sagt weiß es auch nicht und macht dies nur spekulativ. Um nicht zu sagen, er hat vorher aus dem Fenster geschaut oder ganz tief ins Bierglas. Außerdem steht doch gar nicht fest, ob die Maut überhaupt kommt.

    An anderer Stelle wurde doch eigentlich schon alles gesagt. International für 3 Länder

    Gruß Thomas

  4. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.610

    Standard

    #4
    und das alles nur, weil die österr. Ministerin nicht lesen kann oder nicht verstanden hat und sich lieber zusammen mit dem niederländischen Minister erregt. Trockenge.......(zensiert)

  5. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.279

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    und das alles nur, weil die österr. Ministerin nicht lesen kann oder nicht verstanden hat und sich lieber zusammen mit dem niederländischen Minister erregt. Trockenge.......(zensiert)
    Hallo
    das die hier mitliest, erstaunlich.
    Gruß

  6. Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    2.250

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von juekl Beitrag anzeigen
    Hallo
    das die hier mitliest, erstaunlich.
    Gruß
    Das ein Minister lesen kann... ich dachte, die bekommen selbst die Bildzeitung als Audiotape....

    Frank

  7. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.719

    Standard

    #7
    Hi
    Ich weiss nicht weshalb sich gerade die aufregen die selbst Maut verlangen. Bei den NLs verstehe ich das, bei den ATs nicht.
    Ausserdem ist es doch ganz einfach: Jeder bezahlt die Maut! Die Kfz-Steuer wird um den Mautbetrag gesenkt. KFZsteuer und Maut werden gemeinsam erhoben. Ferdich
    Klar wird es dann 2 Einwohner (von Beruf Anwalt) geben die dagegen klagen weil sie nie eine Autobahn benutzen. Dann kommt ein Zusatzgesetz in welchem steht, dass derjenige mehr Steuern zahlt der kein Pickerl kauft. Da gibt es dann wieder 2 (zur Not werden AT-ler von zuhause nach DE ausgewiesen) die sich dagegen aufregen. So sind wir. Beiläufig vergessen wir gerne, dass die Senkung der Steuer nur dazu dient im Inland kostenneutral zu sein.
    Wahrscheinlich gibt es dann ein Ergänzungsgesetz :-). Wenn dann alles steht wird es von der EU gekippt. Als Antwort werden die Kfz-Steuern für alle geringfüging erhöht damit die Verluste durch die bewussten 2 (die dann natürlich kein Pickerl erwerben müssen) kompensiert sind und wir zahlen alle ein bisschen mehr Steuern.
    Kontrolliert werden muss ohnehin und die 2 (die dann doch eine Ausfahrt weit auf der BAB fahren) werden eben nicht erwischt weil im Umfeld von Grossstädten nicht kontrolliert wird bzw. mautfrei ist (wie in FR; die haben sich lieber gestaut als zu zahlen).

    Genauso blöde ist die Frage nach der fehlenden Infrastruktur. Alle DEs bekommen das Ding vom FI-Amt (Kfz-Steuerstelle). Haben 10 Pickerl einen Wert von 1000 EUR gibt man sie an Kioske, Tanken, etc. für 980 EUR ab (Gewerbe). "Reste" können nach frühestens 1 Jahr zurückgegeben werden (gegen die Schlaumeier die über Omas Büdchen 2 Eur sparen wollen). Kauft jemand mit einem Gewerbe 10 Pickerl um sie mit "unheimlichem Gewinn" an ausländische Verwandte zu verscheuern, so sei ihm das gegönnt.
    Am Kiosk gibt es nur 3-Monats oder 1-Jahrespickerl (35/100EUR).
    Verkauft jemand sein Auto ist das Pickerl eben dran, will es der Käufer nicht, muss er ein anderes Auto kaufen. Schrottet jemand sein Auto, so schrottet er eben auch das Pickerl (es sei denn die Windschutzscheibe mit dem Ding lässt sich umbauen :-).
    Funktioniert in IT mit der Steuermarke problemlos seit "100 Jahren". Die wird dort mitverkauft. In IT bezahlte Kfz-Steuer ist auf jeden Fall verloren (sogar im doppelten Sinn :-)). Auch deshalb haben die ihre Kennzeichen jetzt staatsweit vergeben. Früher war es umständlich wenn jemand umzog und ein neues Kennzeichen wollte/haben musste weil die bezahlte Steuer "umgeschrieben" werden musste. Jetzt könnte man das Kennzeichen am Auto anschweissen. Es ändert sich nie!
    gerd

  8. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #8
    Es ist halt eine Frage der Ehrlichkeit.

    Wenn man sich vor der Wahl und selbst nach allen durchaus begründeten rechtlichen Zweifeln sich auch danch hinstellt und behauptet die Maut kommt und daß kein deutscher Autofahrer mehr belastet werden soll, ohne genau zu wissen wie das ganze funktionieren und umgesetzt werden soll, dann ist das für mich vermessen, um nicht sogar zu zu sagen verlogen. Aber hier scheint das Mittel wohl den Zwecvk geheiligt zu haben.Wie das Ergebnis ja zeigt.

    Ehrlicher wäre es gewesen zu sagen, wir führen eine allgemeine Maut für alle ein, dafür senken wir für alle die KFZ-Steuer um einen gewissen Betrag und letztlich wird es für jeden teurer. Aber das wäre ja unklug gewesen so etwas zu tun, vor der Wahl. Das ist nämlich die Scheinheiligkeit, die hinter all dem steckt.

    Gruß Thomas

  9. Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    318

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    Ich weiss nicht weshalb sich gerade die aufregen die selbst Maut verlangen. Bei den NLs verstehe ich das, bei den ATs nicht.
    Ausserdem ist es doch ganz einfach: Jeder bezahlt die Maut! Die Kfz-Steuer wird um den Mautbetrag gesenkt. KFZsteuer und Maut werden gemeinsam erhoben. Ferdich
    Nix ferdich.

    Guck Dir mal diverse Steuerbescheide an, und vergleiche mal mit den Zahlen, die für ne Jahresvignette durch den Raum schwirren.

    Wenn die Steuer weniger ist als die Maut, zahlen die Besitzer entsprechend drauf, oder man würde ihnen Geld erstatten, dann würde aber ein Ausländer mit ner 1150 GS mehr Maut zahlen als ein Deutscher, und somit verstößt man gegen EU Recht.

    Nun ferdich. ;-)

    gruss kelle!

  10. Registriert seit
    20.05.2010
    Beiträge
    3.300

    Standard

    #10
    Wie ich heut gelesen habe, soll die Maut künftig nicht mehr vom Finanzamt, sondern vom Zoll erhoben werden ...
    und die sind nach eigenen Angaben mit solch einer "hin-und-her-Rechnerei" bei einer Vignettenlösung vornherein schon überfordert

    Quelle Stuttgarter Nachrichten


 
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte