Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 49

Mautpläne...

Erstellt von bogoman, 04.12.2013, 13:04 Uhr · 48 Antworten · 3.592 Aufrufe

  1. X-Moderator
    Registriert seit
    13.09.2013
    Beiträge
    9.842

    Standard

    #21
    Die Mechanismen sind doch ganz einfach:

    Vor der Wahl Stimmvieh ködern mit "Maut für Ausländer!"

    Hat gut geklappt...

    Wie also jetzt das Gesicht wahren?

    Man knüpft im Koalitionsvertrag die Maut an bestimmte Dinge, wie EU-Konform, für den dt Bürger keine Mehrbelastung, etc...

    Kommt also so, wie es vor der Wahl versprochen wurde, nie im Leben.

    Aber die Maut kommt ganz sicher.

    Sicher aber nicht ohne Mehrbelastung für die Deutschen.

    Und die Hälfte in Bayern hat schön brav die CSU gewählt, weil da Seehofer is a Hund, der zoagts de Ausländer!

    Mann Mann Mann - der lacht sich heute noch scheckig - über seinen Coup und über die CSU Wähler...

  2. Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    318

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    die Ö habens vorgemacht, Pickerl dran und fertig. Ohne Endlosdiskussion und europäisches Gefurze.
    Die Ösis haben aber auch nicht angefangen, den Stammtisch mit Maut nur für Ausländer zu ködern.
    Aber man kann es sich ja hier in Deutschland nicht mit den Autofahrern verscherzen.

    gruss kelle!

  3. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard Mautpläne...

    #23
    Ihr glaubt doch nicht, dass die CSU auch nur drei Stimmen weniger bekommen hätte, wenn sie es deutlicher gesagt hatten? Wäre arg naiv
    Außerdem ist dem selbst dem Stammtisch vorher klar gewesen, dass eine Maut nur für Ausländer geltendem EU recht widerspricht. Das wurde vorher ja ausführlich diskutiert ( dass es die Ö Ministerin noch nicht kapiert hat, steht auf einem andern Blatt
    Worüber also wird hier geredet?

    @monochrom
    Stellt sich klein Fritzchen so den Krieg vor?

  4. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #24
    Ja, das glaube ich. Und das großherrschaftliche Auftreten eines Herrn Seehofers in der Öffentlichkeit, läßt für mich nur diesen Schluß zu. Bitte nicht vergessen: im Bundesdurchschnitt hat die CSU gerade mal 9 % der Stimmen (meine ich gelesen zu haben). Die FDP hatte vor vier Jahren mehr.

    Ich sehe durchaus die positiven Dinge, die eine CSU für Bayern bisher erreicht hat und vermutlich auch noch erreichen wird. Ich sehe allerdings auch mit welchen Torfnasen sie das teilweise macht. Und ich sehe ein gewisses provinzielles Denken darin. Jetzt frage ich mich natürlich, wenn die CSU dennoch diese deutliche Mehrheit an Stimmen in Bayern bekommt die sie hat und dennoch teilweise Politiker vertreten sind, die auf gesamtdeutscher Ebene nur wenig Zustimmung bekommen würden oder einfach nur Nullen sind, dann müssen in Bayern die Uhren halt doch etwas anders ticken. Oder die Menschen zum großen Teil anders denken.

    Ein gewisser Populismus ist einem Herrn Seehofer nicht abzusprechen. Ich denke, daß dies unstrittig ist. Populismus funktioniert allerdings nur dann, wenn die Menschen die ihn wählen auch auf den Populismus anspringen. Das muß jetzt nicht unbedingt am Stammtisch sein aber halt auch dort. Hinterm Herd, das ginge auch.

    Gruß Thomas

  5. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.712

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von TomTom-Biker Beitrag anzeigen
    im Bundesdurchschnitt hat die CSU gerade mal 9 % der Stimmen (meine ich gelesen zu haben).
    Und wieviele sind es auf ganz Europa betrachtet, vermutlich noch ein paar weniger, oder?
    Liegt aber vermutlich nicht daran, dass die CSU nur in Bayern zur Wahl stand

  6. X-Moderator
    Registriert seit
    13.09.2013
    Beiträge
    9.842

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    Ihr glaubt doch nicht, dass die CSU auch nur drei Stimmen weniger bekommen hätte, wenn sie es deutlicher gesagt hatten? Wäre arg naiv
    Außerdem ist dem selbst dem Stammtisch vorher klar gewesen, dass eine Maut nur für Ausländer geltendem EU recht widerspricht. Das wurde vorher ja ausführlich diskutiert ( dass es die Ö Ministerin noch nicht kapiert hat, steht auf einem andern Blatt
    Worüber also wird hier geredet?
    @monochrom
    Stellt sich klein Fritzchen so den Krieg vor?
    ...ich mag deine arrogante Art nicht...

    Hättest du ein bisschen nachgedacht, recherchiert oder das Thema, als es aktuell war, genau verfolgt, dann wär dir aufgefallen, dass in Umfragen oder Interviews (darunter auch von Festzeltbesuchern, die dem Seehofer beigewohnt haben), gerade das Eindruck gemacht hat.

    Und: Klein Fritzchen hat schon ein bisschen Ahnung von der Materie, auch wenn du das gerne anders hättest.

  7. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von Wolfgang.A Beitrag anzeigen
    Und wieviele sind es auf ganz Europa betrachtet, vermutlich noch ein paar weniger, oder?
    Liegt aber vermutlich nicht daran, dass die CSU nur in Bayern zur Wahl stand
    Ok, Zusatzerklärung für unsere Nachbarn zu denen ich immer wieder gerne hinfahre. Trotz Maut.

    Die 9 % bezogen sich auf unsere letzte Bundestagswahl. Die CDU/CSU hatten um die 44 %, davon die CSU ca. 9 % und die CDU demzufolge 35 %. Nur die CSU tritt in Bayern an und nur dort.

    So war das zu sehen.

    Gruß Thomas

  8. Registriert seit
    08.12.2005
    Beiträge
    208

    Standard Damit kann man Geld verdienen!

    #28
    Als bekennender Mautgegner bin vielleicht doch für die Maut
    Ich habe nämlich gemerkt, damit kann ich Geld sparen oder gar ein Geschäftsmodell entwickeln kann.
    Also:
    1. Ich habe 6 Fahrzeuge, die mautpflichtig werden - für die bekomme ich ja für nix Geld eine Vignette;
    2. für mindestens 3 der Fahrzeuge brauche ich die Vignette nicht, kann sie also verkaufen --> macht dann vielleicht 300,-- €;
    Ersatzweise tausche ich auch gegen A oder CH -- vielleicht lässt sich professionalisieren?
    3. da wir Inländer ja die Vignette umsonst bekommen, wird die Polizei nur die ausländischen Autobahnnutzer (s.g. AutobahnkilometerSchmarotzer) kontrollieren --> ich kann die anderen Vignetten auch verkaufen;
    (wird nur im 1. Jahr funktionieren)
    4. mein Nachbar hat einen 80èr Roller, fährt bestimmt keine Autobahn; mal sehen, ob ich seine Vignette verkaufen kann; ich frage mal meinen Sohn nach seinen Freunden und deren Roller;
    5. Bruchstrichfahrer können Ihre Vignette verkaufen und sich kurzfristig Vignetten mit kleineren Zeiteinheiten kaufen,
    6. für den Fall das Ramsauer und Horst mitlesen, die ganzen CSU´ler in unseren Reihen sind auch eingeladen, ich nehme für Nachahmer Lizenzgebühren, Kontonummer als PN bitte anfordern
    Gewerbe wird angemeldet!
    7. so lohnt sich die Maut doch -- für mich!
    8. ich gehe davon, dass das alles legal ist!

    Christian

  9. Registriert seit
    21.05.2013
    Beiträge
    1.193

    Standard

    #29
    Ich kann es einfach nicht glauben, dass es immer noch Leute gibt, die meinen, deutsche Autofahrer würden eventuell anfallende Vignettenkosten mit irgendwelchen (KFZ)Steuern verrechnet bekommen.
    Das sind wahrscheinlich die selben, denen man erklären muss, dass man am Telefon oder in e-Mails keine PINs und TANs weitergeben darf. Auch die sog. Nigeria-Connection nährt sich von solchen Einfaltspinseln.

  10. Registriert seit
    04.11.2013
    Beiträge
    124

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von Christian Achberger Beitrag anzeigen
    1. Ich habe 6 Fahrzeuge, die mautpflichtig werden - für die bekomme ich ja für nix Geld eine Vignette;
    2. für mindestens 3 der Fahrzeuge brauche ich die Vignette nicht, kann sie also verkaufen --> macht dann vielleicht 300,-- €;
    Ersatzweise tausche ich auch gegen A oder CH -- vielleicht lässt sich professionalisieren?
    Bis eben war ich auch noch Mautgegner. Aber der Vorschlag gefällt mir gut und spült zusätzliches Geld in meine Kasse. Ab sofort gehöre ich zu den Mautbefürwortern!


 
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte