Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Mist, es hat mich doch erwischt, ein Vierventiler muß her

Erstellt von cosmo, 04.10.2009, 11:39 Uhr · 11 Antworten · 1.921 Aufrufe

  1. Registriert seit
    31.08.2009
    Beiträge
    84

    Standard Mist, es hat mich doch erwischt, ein Vierventiler muß her

    #1
    Hallo Zusammen!

    So ein Mist, es hat mich nun doch erwischt. Gut, dass ich den Russen so langsam den Rücken kehre, da haben sich die Moppeds in meiner Garage so langsam dran gewöhnt. Die Zephyr ist auch seit letzter Woche weg, dat war nix mehr für meine Knie, Die G/S hat mein Kumpel übernommen. Nun bin ich auf der recht neuen 1200er GS von einem Freund gefahren und ich muß sagen, gar nicht so schlecht ;-). Bei 186 cm und davon viel Bein war das schon relativ entspannt mit dem Sitzen ( ein wenig kann man bestimmt noch mit anderen Rasten und ggfs. modifizierter Sitzbank rausholen). Also irgendwie muß so etwas in der Art neben meinem GS Gespann her. Die 1200er ist visuell ist aus meiner Sicht die gelungenste von den drei Reihen, aber leider auch die teuerste Variante. Da mein Dukatenesel unter chronischer Verstopfung leidet, fällt diese Variante aus und ich muß mich um die weniger attraktiven Modelle kümmern ( durch intensives Betrachten diverser Bilder, schaue ich mir die gerade schön - geht auch ohne Bier ;-))
    Ich möchte gerne entspannt auf der rechten Spur durch die Gegend fahren und schraube selbst. Natürlich sollte das Mopped bezahlbar sein, aber das Verhältnis sollte stimmen. Meine Frage an Euch, welche GS? Die 1100 oder die 1150. Danke für Eure Mühen!
    Gruß
    Cosmo

  2. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von cosmo Beitrag anzeigen
    ... welche GS? Die 1100 oder die 1150. Danke für Eure Mühen!
    Gruß
    Cosmo
    die 1150er ...
    schicker (finde ich) und hat das bessere getriebe (weniger schäden).
    allerdings ist der kniewinkel der 11x0er deutlich(!) enger als bei der 1200er. daher unbedingt noch mal probieren!!!
    ist evtl sogar enger als bei der zephir.

  3. Registriert seit
    24.03.2008
    Beiträge
    169

    Standard Welche GS

    #3
    Also ich würde dir zu einer schönen R1150GS raten. Ist in allem besser (außer im Preis).
    Rein zufällig :-) möchte ich meine schwarze 1150GS Bj.2001 34000km verkaufen, mit allem Schnickschnack. Bilder siehst du in der Galerie unter Blackrunner. Wenn du intersse hast melde dich einfach mal.
    PS: mein Moped steht auch in mobile.de

    Schöne Bikergrüße
    Ralf

  4. Registriert seit
    31.08.2009
    Beiträge
    84

    Standard

    #4
    Hi Ralf!
    Hübsche Bilder, wohl nicht Eselkompatibel. Mopped habe ich bei mobile nicht gefunden.

    Gruß
    Cosmo

  5. Voggel Gast

    Standard

    #5
    Eindeutig die 1100 er oder die 1150 er ... ausgereift , nicht ganze so "Eisenhaufen mit Elektronik " ...

    Und der Preis ... ...

  6. Registriert seit
    31.08.2009
    Beiträge
    84

    Standard Kniewinkel

    #6
    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    die 1150er ...
    schicker (finde ich) und hat das bessere getriebe (weniger schäden).
    allerdings ist der kniewinkel der 11x0er deutlich(!) enger als bei der 1200er. daher unbedingt noch mal probieren!!!
    ist evtl sogar enger als bei der zephir.
    Danke wegen des Hinweises wegen des Kniewinkels. Das hätte ich jetzt nicht erwartet.
    Gruß
    Cosmo

  7. Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    287

    Standard

    #7
    Tach !

    Vor einem ähnlichen Problem habe ich in den letzten 2 Jahren gestanden: welche Kuh soll's denn nun sein ?

    Die 1100er habe ich noch nicht einmal probegefahren - kann also nur das wiedergeben, was ich im Laufe der Zeit so gelesen habe. Sie leidet vor allem in den frühen Jahrgängen unter ZyKo-Problemen und vor allem Ärger mit dem Getriebe. Beides soll in den älteren Jahrgängen ab Baujahr 98 abgestellt worden sein. Sie ist die mit Abstand günstigste 4-V-GS, das Fahrwerk (im weiteren Wortsinne) dürfte nicht wesentlich schlechter sein, als das der 1150er, und die nominellen 8 Mehr-PS der 1150er machen den Kohl wohl auch nicht deutlich fetter.

    Aus heutiger Sicht ist für mich der bedeutsamste Vorteil der 1150er das 6-Gang-Getriebe. In der 1100er gab es, soweit ich weiß, immer nur 5-Gang-Getriebe. Ob ein Umbau möglich ist ? Wenn ja, dann kostet er wohl so viel Zeit und Geld, das es sinnvoller erscheint, gleich zur 1150er zu greifen. Vor allem die oberen Gänge unterhalb des "overdrive" können so ja deutlich kürzer sein, und der "overdrive" hilft beträchtlich, Sprit, Öl und Drehzahl zu sparen, und damit den auf den Antriebsbereich entfallenden Verschleiß zu minimieren. Erkauft wird das allerdings dadurch, daß man die 1150er doch recht flott durchschalten muß, um einerseits bei Sprint-Bedarf Drehmoment und Leistung zu aktivieren, und anderernseits dann schnell wieder im "Eco-Bereich" zwischen 3000 und 4000 upm anzukommen, in der man die 1150er sinnvollerweise im Normalbetrieb bewegt. Da hat sie nämlich durchaus Druck genug für normale Geschwindigkeitsanpassungen und selbst für Kurvendurchfahrten. Mir macht die Schalterei inzwischen sogar irgendwo Spaß.

    Der Kniewinkel der 1150er ist wirklich etwas enger, als derjenige der 12er, aber meines Erachtens isses so schlimm nicht. Mit 183 cm und eigenem ebenfalls konfektionsfeindlich "langen" Fahrgestell sitze ich auf der 1150 recht bequem. Immerhin ist selbst die Seriensitzbank der 1150er 2-stufig höhenverstellbar. Die etwas niedrigere Sitzhöhe hat letztlich auch den Vorteil, daß das handling beim rangieren und anhalten deutlich angenehmer ist, als bei der 12er. Bei meinen ausgiebigen 12er-Probefahrten habe ich stets das Problem gehabt, beide Füsse sicher auf den Boden zu bekommen - allerdings habe ich nicht versucht, die Sitzbank evtl. niedriger zu bekommen.

    Ich bin kein Schrauber, muß derzeit wegen jedem Wehwechen zur Werkstatt - aber meiner Wahrnehmung nach, nehmen die Anfälligkeiten von Modell zu Modell zu. Ich schätze die 1150er als die ausgereifteste 4-V-GS ein, die letzte, die noch als "solide" gelten kann.

    Die 12er ist inzwischen ja auch auf dem Gebrauchtmarkt angekommen, macht aber auf mich von der Fertigungsqualität und Wartungsfreundlichkeit her einen leider Rabenschwarzen Eindruck. Das Modell erscheint mir vor diesem Hintergrund von Pleiten, Pech und Pannen als auf dem Gebrauchtmarkt überbewertet. Hinzu kommt die Durchdigitalisierung unter der Flagge "CAN-Bus". Gerade dem Selbstschrauber werden so viele Möglichkeiten genommen, den Wartungsaufwand in Grenzen zu halten.

    Ihr Trumpf, mit dem sie wohl für vieles entschädigt, ist der 12er-Motor, der, wenn er denn läuft, natürlich ein Sahneschnittchen ist. Die älteren Modelle machen keinen Stich dagegen, auch der 1150er nicht. Fürs Konzept indessen sind die älteren 4-V-GS jedoch auf jedenfall ausreichend motorisiert, meiner Meinung nach.

    Per saldo würde ich also zur 1150er raten, wegen des 6. Ganges und des geringeren Alters, der geringeren Fahrleistungen. Wenn einem beim Suchen jedoch eine nicht übermässig bewegte 1100er in Top-Zustand mit "nachvollziehbarer Historie" über die Füsse läuft: da kann man auch zuschlagen. Die Ersparnis kann 2-3.000 € betragen.

    Gruß

    Kroni

  8. Registriert seit
    26.10.2007
    Beiträge
    365

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von cosmo Beitrag anzeigen
    Danke wegen des Hinweises wegen des Kniewinkels. Das hätte ich jetzt nicht erwartet.
    Gruß
    Cosmo
    Moin.

    Auch von mir nochmal der gleiche Hinweis.

    Ich bin Anfänger mit jetzt ca. 10000 KM auf der 1100er. Mich (181cm) stört der Kniewinkel schon ein wenig. Habe überlegt, die Fußrasten tiefer zu legen. Aber: In der letzten Zeit habe ich in den Kurven das Problem, das meine Fußrasten aufsetzen. Und zwar in Kurven, die andere Leute schneller und schräger fahren als ich.

    Habe meinen darauf angesprochen. Der guckt sich meine Q an und meint "Kein Wunder, Du HAST tiefer gelegte Fußrasten..."

    Also fahr sie Probe und entscheide dann...

    Vi se's

    Jörg

  9. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.885

    Standard

    #9
    Moin,
    Zitat Zitat von Kroni Beitrag anzeigen
    Die etwas niedrigere Sitzhöhe hat letztlich auch den Vorteil, daß das handling beim rangieren und anhalten deutlich angenehmer ist, als bei der 12er. Bei meinen ausgiebigen 12er-Probefahrten habe ich stets das Problem gehabt, beide Füsse sicher auf den Boden zu bekommen - allerdings habe ich nicht versucht, die Sitzbank evtl. niedriger zu bekommen.
    wäre eine sehr gute Möglichkeit gewesen. Leider verpaßt.
    Das gerade für das Handling das Gewicht eine wichtige Rolle spielt, darf ebenfalls nicht vergessen werden. Die paar Kilos weniger merken Grobmotoriker ggf nicht so stark, sind aber trotzdem vorhanden.



    Zitat Zitat von Kroni Beitrag anzeigen
    Hinzu kommt die Durchdigitalisierung unter der Flagge "CAN-Bus". Gerade dem Selbstschrauber werden so viele Möglichkeiten genommen, den Wartungsaufwand in Grenzen zu halten.
    Muss nicht jetzt und hier sein, aber gelegentlich solltest du mal erläutern, was der "normale Hobbyschrauber" bei einer 12er weniger machen kann als bei einem Vorgängermodell.
    Z.B.: Rad-, Öle-, Birnen-, Luftfilter-, Zündkerzenwechsel, Ventile einstellen, Navi anschließen, ...

    Das bei den neueren 12er-Modellen (wieder ohne BKV) auch der Bremsflüssigkeitswechsel wieder leicht und schnell zu erledigen ist, sei nur beiläufig erwähnt. Grundsätzlich wundere ich mich immer, wofür der CanBus immer herhalten muss, obwohl er nur in den seltesten Fällen dafür verantwortlich ist. Die Verarbeitungsqualität bei den älteren Modellen war besser und einige Teile hochwertiger.



    Hätte ich die Wahl, würde ich immer zur 12er tendieren, danach zur 1150er. Gefahren habe ich alle Modelle - und nicht nur 6.000 KM p.A.
    Speziell das oben angesprochene Handling ist für mich ein sehr großer Vorteil, welcher für die 12er spricht.



    Preis/Gegenleistung und persönliche Vorlieben werden den Ausschlag geben.

  10. Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    287

    Standard Einige Anmerkungen

    #10
    1) Wartung

    Ich habe schon oben gesagt: ich bin kein Schrauber. Insofern hätte ich mir die Anmerkungen zur Wartung der 12er besser ersparen sollen - sehe ich ein.

    2) Gewicht & handling

    Welche Bedeutung das hohe Gewicht der 1150er für den einzelnen hat, kann man wohl kaum generell sagen. Ich habe mir sagen lassen, hohes Gewicht sei im Gelände nachteilig, was sich sehr plausibel anhört. Ich bin allerdings kein Geländefahrer - und ich bin hohes Gewicht gewohnt. Die ca. 120.000 km meines kurzen, 4-jährigen Motorradlebens habe ich überwiegend auf schweren alten BMWs zurückgelegt. Dabei habe ich aber auch die Vorzüge von hohem Fahrzeuggewicht gekennengelernt: die höhere Stabilität, geringere Unempfindlichkeit gegen Störeinflüsse aufgrund der höheren Massenträgheit. Ich schätze, es ist Typ-Frage, ob man mit soetwas gut zurecht kommt, oder etwas leichteres bevorzugt.

    3) Kniewinkel und Fußrasten

    Der Kniewinkel ist für Anfänger wohl stets ein Problem - es war bei mir auch nicht anders. Eine Tieferlegung der Fußrasten sehe ich aufgrund der damit verbundenen Einschränkung der Schräglagenfreiheit immer ein wenig skeptisch. Wenn schon, dann würde ich eher an eine Sitzerhöhung denken - wenn man dann noch unproblematisch mit den Füssen auf den Boden kommt.

    Generell meine ich jedoch: das ist einerseits eine "Konditionssache" - das Problem verringert sich mit zunehmender Fahrpraxis doch erheblich; andererseits kann man selbst etwas dafür tun, das Sitzen auf dem Motorrad etwas entspannter zu gestalten, vor allem durch häufigeren Positionswechsel - und durch einen angemessenen Pausenrhythmus. Es ist überhaupt keine Schande, alle 70 -80 km eine kleine Pause zu machen - bei forcierter Fahrweise brauche ich das heute noch (aber weniger wegen der Knie, als wegen dem Hirn), und man sollte sich auch nicht scheuen, eine Pause auch noch 20 km vor der Garage oder einem Ziel einzulegen.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hat mich die GS doch noch erwischt
    Von fortano im Forum Neu hier?
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.12.2011, 12:03
  2. Heute hat es mich erwischt...
    Von blntaucher im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 04.10.2011, 17:31
  3. Motorradfahren ist doch Mist.
    Von LGW im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.11.2009, 21:38
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.05.2009, 21:16
  5. auch mich hat es erwischt
    Von HofCh im Forum Neu hier?
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.02.2008, 15:57