Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Mit dem Vorderrad weggerutscht

Erstellt von Alexk, 30.09.2013, 19:46 Uhr · 22 Antworten · 4.903 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.06.2013
    Beiträge
    18

    Standard Mit dem Vorderrad weggerutscht

    #1
    Hallo allerseits, mich beschäftigt seit gestern folgendes Problem. Ich fahre seit 4000 km eine f800 gs, diese ist neu gekauft worden. Zuvor hatte ich eine suzuki vstrom welche ich ebenfalls ca. 4000 km bewegt habe. Meinen Führerschein Habe ich seit erst einem Jahr bin also noch eher Anfänger.




    Gestern bin ich mit ca. 30 bis 40 Sachen eine Abbiegung langgefahren vor mir 2 andere Motorräder, eher ruhige Fahrweise, dabei ist mir das Vorderrad weggerutscht und ich könnte die Maschine mit viel Glück und meinem Fuß abfangen. Ich war definitiv nicht zu schnell, die Straße war trocken, sauber und in einem guten Zustand.


    Das gleiche ist mir vor ca. 1000km in einem Kreisel passiert, da fuhr ich mitten in einer Kolonne von 12 Motorrädern, keinem ist ähnliches passiert.


    Wie gesagt, stürze konnte ich beide Male verhindern, aber ich weiß einfach nicht was ich falsch mache bzw. Wo ich ansetzten soll.


    Beim ersten mal dachte ich einmal ist keinmal, aber nun habe ich Respekt bekommen.


    Die reifen sind nach 4500 km noch gut, habe die pirelli scorpion Trail drauf, Luftdruck ist vielleicht zu hoch, habe so ein Zwischending zw. Solo und soziusbetrieb drauf, da ich alleine fahre aber 106 kg wiege. Kann das der Grund sein?
    Ist generell beim 21 zoll Rad mit so einem Problem zu rechnen? Ich hatte mit der vstrom nie so ein Problem, mit der fahrschulmaschine (er6) auch nicht (ok, da fährt man anders).


    Vielleicht kann mir jemand einen Tipp geben, ich fühle mich momentan etwas verunsichert, bei dem geringen Tempo wäre ein Sturz wohl noch zu ertragen aber bei hohen Tempo möchte ich mir das nicht vorstellen.
    Habe gestern auf der Rückfahrt das motorrad dann auch eher "um die Ecke getragen"


    Danke für tipps, Alex

  2. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.882

    Standard

    #2
    zu 99% sind deine Bedenken überflüssig.

    Es ist zwar immer 'blöd', wenn man selbst die Ursache für einen Rutscher nicht genau weiß, aber ... vielleicht war genau in deinen Fahrspuren etwas Dreck oder sonst etwas rutschiges auf der Straße ... oder du warst nach dem ersten Rutscher noch 'verklemmt'.

    Weniger Gedanken machen und fahren. Selbst wenn der Luftdruck nicht zu 100% stimmt, ergibt dies nicht solche 'Rutscher'.

  3. Registriert seit
    25.02.2013
    Beiträge
    1.186

    Standard

    #3
    Lass mich raten. Du bist eher von großer Statur mit entsprechend längen Beinen und Armen. Um die Kniewinkeln nicht zu spitz werden zu lassen und die Arme schön strecken zu können, hockst du eher nach hinten orientiert, fast schon ein bissel auf dem Soziussitz?

    Lass hören....

    Gruß - Pendeline

  4. Registriert seit
    19.07.2007
    Beiträge
    1.494

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von qtreiber Beitrag anzeigen
    Selbst wenn der Luftdruck nicht zu 100% stimmt, ergibt dies nicht solche 'Rutscher'.
    Moin Bernd,

    dem muss ich jetzt aber widersprechen, ich kenne solche Rutscher (zuweilen ) auch, der Luftdruck ist dann noch nicht wieder ausreichend reduziert worden nach längeren Touren mit Gepäck etc.

  5. Registriert seit
    26.09.2006
    Beiträge
    4.857

    Standard

    #5
    Hast du auch eventuell das Gas zugemacht (und die anderen sind schön auf "Zug" geblieben)? Dann kommt auch mehr Last auf das Vorderrad und macht mal einfach flutsch.

    Am besten einfach fahren, fahren, fahren und fahren. Dann kommt wieder das gute Gefühl. Ist sicher jedem schon mal passiert.

  6. Registriert seit
    02.06.2013
    Beiträge
    18

    Standard

    #6
    Hallo, ja ich bin 190cm groß, habe aber sehr lange beine, sitze eher hinten, stimmt schon, soweit die komfortsitzbank es zulässt. Bevor ich die gs kaufte habe ich mal die neue ducati hypermotrad Probe gefahren, da hatte ich den Eindruck ich fliege bei jedem Bremsen über den Lenker, so kurz war das Ding

    Kann also schon sein dass ich hinten hocke, mir ist schon aufgefallen dass ich beide Male wo das passiert ist kurze zeit zuvor die reifen aufgepumpt habe. Zufall?

    - - - Aktualisiert - - -

    Mit dem Gas weiß ich es nicht genau, gestern denke ich nicht dass ich zu gemacht habe, beim ersten mal weiss ich es nicht, war eher ein minikreisel wo ich sicher keine 40 km/h drauf hatte

  7. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.108

    Standard

    #7
    Konzentriere Dich mal Nur auf das Vorderrad , vergiss einfach das ganze Motorrad, fahre nur mit dem Frontend

    Blickführung ,da wo Du hin möchtest ....

    und am Gas bleiben..!

    Auf der Hyper wie auf der Megamoto wird man Bauartlich gezwungen(übertrieben) auf dem Tank zu sitzen.

  8. Registriert seit
    25.02.2013
    Beiträge
    1.186

    Standard

    #8
    OK, wie ich dich verstanden habe, war die Straße unauffällig, der Reifen-Luftdruck nicht ganz optimal aber noch OK und die Reifen erst einige tausend Kilometer gelaufen. Andere Moppedfahrer sind problemlos vor dir durch die Kurve gekommen.

    Mein Vermutung ist, dass du durch Rücklage zu wenig Gewicht auf dem Vorderrad hattest. Versuche einfach mal die Ellenbogen nach außen abzuwinkeln. Der Oberkörper kommt dadurch mehr nach vorne. Die Sitzposition wird aktiver. Das gibt mehr Last auf dem Vorderrade und somit dort mehr Grip.

    Gruß - Pendeline

  9. Registriert seit
    14.02.2013
    Beiträge
    120

    Standard

    #9
    So:
    Ich habe das selbe Problem gehabt nur, dass ich meine nicht abstützen konnte und so doch einiges an Reparaturaufwand gegeben war.
    Um gleich alles vorweg zu nehmen 172cm groß, knappe 80kg, sicherlich nicht zu schnell gefahren, kein Öl, Staub, Laub oder Schnutz auf der Strecke, keine Bodenmarkierungen überfahren... Luftdruck noch so wie beim BMW Händler eingestellt (nicht überprüft aber normal).
    Ich bin ein aktuell unerfahrener Fahrer weil ich 15 Jahre nicht mehr gefahren bin, hatte davor aber wirklich mehr als nur viel Erfahrung... zumidest so viel, dass ich mit Sicherheit sagen kann, dass das nicht zu schnell war!
    Passiert ist es beim Beschleunigen auf die Autostrasse - also langgezogene Rechtskurve und schwupp das Vorderrad einfach weg. Was mich, ebenso wie Alexk wirklich irritiert ist, dass ich schlichtweg nicht weiß warum. Seither hab ich ständig Sorge, dass das wieder passiert. Jetzt hab ich den Scout drauf und fühle mich viel sicherer (NEIN ich weiß leider nicht mehr welchen Reifen ich vorher hatte :-()
    lG Grimmmly (auch F800GS)

  10. Registriert seit
    07.09.2013
    Beiträge
    172

    Standard

    #10
    Kurventraining und alles wird gut.
    Kurve richtig anfahren.
    Blickführung.
    Linienführung.
    Richtig Kurvenfahrt beenden.

    Der Rest ist dann üben, üben und noch mal üben!!!

    Kann ich nur empfehlen, Ratschläge und testen ohne Kontrolle bringen Dich nur zum zweifeln.
    Wenn die Fehler immer sofort abgestellt werden, ist der gewünschte Lernerfolg auch sehr hoch.


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche R 100 GS Vorderrad
    Von cosmo im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.01.2011, 21:20
  2. Suche Vorderrad für R 80/100 GS
    Von Ferdi im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.11.2009, 10:34
  3. HP2-Vorderrad
    Von youfehakit im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.06.2007, 15:21
  4. Schnüff - im Kreisverkehr weggerutscht
    Von TOBEWO-Q im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 27.05.2007, 07:42
  5. 21 er Vorderrad
    Von gspd im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.12.2004, 19:26