Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

Mit dem Vorderrad weggerutscht

Erstellt von Alexk, 30.09.2013, 19:46 Uhr · 22 Antworten · 4.911 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.892

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Hans BHV Beitrag anzeigen
    Moin Bernd,

    dem muss ich jetzt aber widersprechen, ich kenne solche Rutscher (zuweilen ) auch, der Luftdruck ist dann noch nicht wieder ausreichend reduziert worden nach längeren Touren mit Gepäck etc.
    du hast aber schon seine Angaben gelesen.

    Wegen ~0,3 Bar mehr oder weniger gibt es keine Rutscher bei den genannten Geschwindigkeiten.


    Früher habe ich auch gerne die Badehose gesucht, wenn ich nicht schwimmen konnte.

  2. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Alexk Beitrag anzeigen
    ....... mir ist schon aufgefallen dass ich beide Male wo das passiert ist kurze zeit zuvor die reifen aufgepumpt habe. Zufall?
    Luftdruck wird nur bei kalten Reifen kontrolliert

    Und für Schräglage "darf man" die Reifen auch warmfahren

    Ob davon etwas ursächlich ist? Keine Ahnung

    Wie alt ist der Reifen?

    Gruß
    Berthold

  3. Registriert seit
    17.06.2013
    Beiträge
    3.949

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von Alexk Beitrag anzeigen
    Gestern bin ich mit ca. 30 bis 40 Sachen eine Abbiegung langgefahren vor mir 2 andere Motorräder, eher ruhige Fahrweise, dabei ist mir das Vorderrad weggerutscht und ich könnte die Maschine mit viel Glück und meinem Fuß abfangen. Ich war definitiv nicht zu schnell, die Straße war trocken, sauber und in einem guten Zustand.


    Das gleiche ist mir vor ca. 1000km in einem Kreisel passiert, da fuhr ich mitten in einer Kolonne von 12 Motorrädern, keinem ist ähnliches passiert.


    Wie gesagt, stürze konnte ich beide Male verhindern, aber ich weiß einfach nicht was ich falsch mache bzw. Wo ich ansetzten soll.
    Moin Alex,

    mach dir keine Sorgen an der falschen Stelle.

    Bei unerklärlichen Rutschern ist mit Sicherheit der Straßenbelag oder tiefe Temperaturen oder eine Kombination aus beidem die Ursache. Bei Abzweigungen und speziell bei Kreiseln ist das deswegen der Fall, weil an diesen Stellen der Belag durch die Millionen Reifen der drüber reibenden Autoreifen in relativ kurzer Zeit richtiggehend blankpoliert wird. Speziell in Italien gibt es Kreisel, die ungefähr den Reibwert von Glatteis aufweisen.

    Unumstößliche Motorradfahrer-Regel: In Abzweigungen, Kreiseln und überhaupt allen Arten von Abzweigungen niemals den Flotten spielen, sondern immer gaanz vorsichtig. Auch und insbesondere im Interesse der allgemeinen Verkehrssicherheit.

    Gruß
    Serpel

  4. Registriert seit
    02.06.2013
    Beiträge
    18

    Standard

    #14
    Also bei beiden Fahrten war ich schon länger unterwegs, gestern ca. 40 km, das erste mal sicher 100 km. Und groß Schräglage hatte ich ja nicht, bin ohnehin nicht der schräglagenpapst und. bestimmt 5-10 mm "angststreifen" am Hinterrad. Reifen sind rel. Neu, meine gs ist ez märz 2013.

    was mich halt besonders irritiert ist halt dass ich immer in der Gruppe unterwegs war, das sind alles keine raser, und nur bei mir sowas passiert...

    Werde de vielleicht mal probieren etwas Vorderradorientierter zu sitzen und nächstes Jahr kurventraining

  5. Registriert seit
    01.03.2007
    Beiträge
    682

    Standard

    #15
    @Alexk
    Hattest du evtl. die Finger am Handbremshebel, oder sogar leicht angebremst in Schräglage ???????

  6. borromeus Gast

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Alexk Beitrag anzeigen
    Hallo allerseits, mich beschäftigt seit gestern folgendes Problem.

    Gestern bin ich mit ca. 30 bis 40 Sachen eine Abbiegung langgefahren vor mir 2 andere Motorräder, eher ruhige Fahrweise, dabei ist mir das Vorderrad weggerutscht und ich könnte die Maschine mit viel Glück und meinem Fuß abfangen.

    Danke für tipps, Alex
    Also ich tippe mal, dass das ein Minirutscher war. Wenn man das noch nie hatte schreckt einem das sehr.
    Ursache sind zB fast unsichtbare Ölreste (ich habe so eine "Kurve" 300m von meinem Haus entfernt, da bin ich eines Tages mit geringer Geschwindigkeit über beide Reifen weggerutscht- habe Stelle untersucht und eigentlich nichts gefunden, mit den Motorradstiefeln konnte man trotzdem "sliden").
    Ich denke es wäre auch weiter nichts passiert. Einen VR-Rutscher wo das Rad einklappt wirst Du im Regelfall selber nicht mehr abfangen können- weil zu langsam.
    Ich mag es auch nicht, vor allem wenn man zügig unterwegs ist, auf Bitumenstreifen (oft nicht verhinderbar weil über die ganze Fahrbahn) wegzurutschen. Unangenehm aber irgendwann weiss man dass sich das Teil wieder fängt, das sind meist nur wenige cm.

  7. Registriert seit
    20.03.2013
    Beiträge
    568

    Standard

    #17
    Wenn du der Einzige in einer ganzen Gruppe warst, dann würde ich auch zuerst an meinen Fähigkeiten zweifeln. Du schreibst, dass du nicht so viel Erfahrung hast. Ich denke hierbei kommen mehrere Faktoren zusammen. Einerseits die vielleicht schreckhafte Bremsung kurz nach dem Kleinen Rutscher, was reflexhafter ist und das ganze noch ein wenig verschlimmert, die nicht frontorientierte Sitzposition, und dann noch die Blickführung. Gerade in Schräglage können kleine Flicken oder Bitumenstreifen gefährlich werden. Die Erfahreren fahren 10 cm weiter links oder rechts an dem Ding vorbei und du dübelst vielleicht einfach drüber.
    Also Augen auf beim Motorrad fahren!

  8. Registriert seit
    02.06.2013
    Beiträge
    18

    Standard

    #18
    Na habt erstmal lieben dank für die vielen Ideen, ich werde mal den Luftdruck reduzieren, versuchen etwas weiter vorne zu sitzen und das ganze erstmal aus dem Kopf zu bekommen. Es lag aber auch nicht an flicken, bitumen ect., da war rein gar nichts. Außerdem fahre ich eher defensiv, wenn ich das so vergleichewie gerade vorgestern wieder im harz herumgeballert wurde

  9. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.892

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von Alexk Beitrag anzeigen
    das ganze erstmal aus dem Kopf zu bekommen.
    dort sitzt dein 'Problem' sonst nirgends.


    Wie geschrieben, ist es für viele schwierig nicht nachvollziehen zu können, weshalb etwas passiert (Rutscher). Haken dran machen und weiterfahren. Es lag - nach den hier von dir zu lesenden Aussagen - weder am Reifen noch am Luftdruck. Es ist einfach passiert. Weshalb und warum wirst du nie mehr ergründen können.


    Falls du dich zurzeit nicht mehr 'sicher' fühlst, wäre eine Möglichkeit, dass du hinter einem guten Kumpel (und Fahrer) herfährst; dieser dich praktisch 'zieht'. Alles bei moderaten Geschwindigkeiten. Wenn's läuft, kann das Tempo bei Bedarf gesteigert werden. Nicht gleich wieder in einer Gruppe.

  10. Registriert seit
    26.05.2013
    Beiträge
    5

    Standard

    #20
    bin vor ein paar wochen in einer kolonne gefahren. 10 mopeds, die gleiche linie, nicht übertrieben schnell. 4 fahren in die kurve, nix passiert. der fünfte rutscht weg, warum auch immer. nicht nachzuvollziehen. das ende vom lied: helm gerissen, schürfwunde am arm trotz protektor, zwei rippen gebrochen, moped 2600€ schaden. so kann es gehen. .... happens !!!


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche R 100 GS Vorderrad
    Von cosmo im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.01.2011, 21:20
  2. Suche Vorderrad für R 80/100 GS
    Von Ferdi im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.11.2009, 10:34
  3. HP2-Vorderrad
    Von youfehakit im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.06.2007, 15:21
  4. Schnüff - im Kreisverkehr weggerutscht
    Von TOBEWO-Q im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 27.05.2007, 07:42
  5. 21 er Vorderrad
    Von gspd im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.12.2004, 19:26