Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 63

Motorrad fahren mit künstlichem Kniegelenk. Erfahrungen?

Erstellt von Stefus, 02.05.2015, 18:50 Uhr · 62 Antworten · 6.593 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.05.2014
    Beiträge
    241

    Standard

    #51
    wird schon Stefus, nur nichts überstürtzen.

    Gruß Michael

  2. Registriert seit
    13.11.2009
    Beiträge
    2.123

    Standard

    #52
    ..

  3. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    7.770

    Standard

    #53
    Zitat Zitat von Stefus Beitrag anzeigen
    Hmm, gestern mal Probesitzen gemacht auf meiner Dicken. Den rechten Fuss bekam ich nur mit ein paar cm Hacken auf die Fussraste
    Und Absteigen war übelst schwer.
    Das dauert leider noch ein wenig, bis ich sie wieder kontrolliert ausführen kann
    ... moin Stephan....

    12 Wochen - stay tuned.......

  4. Registriert seit
    02.02.2013
    Beiträge
    1.008

    Standard

    #54
    Zitat Zitat von Topas Beitrag anzeigen
    ... moin Stephan....

    12 Wochen - stay tuned.......
    Danke für Deinen Optimismus, Tom aber Du weißt nicht, dass ich weiß, dass ich prophylaktisch noch ´ne 7-9-monatige Therapie vor mir habe und damit hat sich diese Saison ein für allemal erledigt
    Aber ich schmiede schon Pläne fürs kommende Jahr Und zwischendurch wird noch a bisserl´ Vidschooomaterial zusammengebastelt.

  5. X-Moderator
    Registriert seit
    13.09.2013
    Beiträge
    9.842

    Standard

    #55
    Du machst das genau richtig, positiv denken und (Zwischen-)Ziele setzen

    Wenn ich denke, was das schon für ein Gschiss mit meinem Fersenbeinbruch ist, dann hast du meinen vollsten Respekt!

    Übrigens die Freundin von meinem besten Freund bekommt Mitte Juli ein neues Hüftgelenk - mit Anfang 30...

  6. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #56
    Zitat Zitat von Stefus Beitrag anzeigen
    Danke für Deinen Optimismus, Tom aber Du weißt nicht, dass ich weiß, dass ich prophylaktisch noch ´ne 7-9-monatige Therapie vor mir habe und damit hat sich diese Saison ein für allemal erledigt
    ...
    abwarten ... und aufsteigen wenn du es dir zutraust.

    ich habe 2012 auch im juli die erste 10min-runde gedreht ... sieben monate nach schlaganfall mit linksseitiger lähmung.
    ok, mein doc hätte mich gesteinigt wenn er das gewusst hätte, aber man muss ja ziele haben und sie dann auch auskosten.

  7. Registriert seit
    02.02.2013
    Beiträge
    1.008

    Standard

    #57
    Kurzes Update: Der entnommene Tumor wurde als eher bösartig eingestuft
    Daher empfahl man mir eine 6-monatige Chemo. Aus prophylaktischen Gründen, sagen die Ärzte
    Die erste von neun Einheiten ist seit sechs Tagen durch. Verträglichkeit? Fragt besser nicht

    Hab vorgestern mal Probesitzen gemacht. Ein paar cm fehlen noch zum richtigen Wohlfühlfaktor. Ich denke, kommende Woche wird´s Zeit für einen Versuch unter Realbedingungen

  8. Registriert seit
    02.02.2013
    Beiträge
    1.008

    Standard

    #58
    So, am Freitag hab ich´s gewagt. Meine letzte Ausfahrt war nun schon über drei Monate alt und ich bekam mächtig Hummeln im Hintern. Also Kombi an, rein in die Stiefel, Lord Heimchen auf und ab zum Stall, wo die Q schon seit Tagen am Rumbrüllen war, wann´s denn endlich wieder auf die Weide ginge
    Koffer vorsorglich ab, weil noch diverse Problemchen beim Absteigen Und hoch das Bein. Hinein in den Sattel.
    Mein erster Eindruck? Scheiße, das wird nie was Nur ein Teil des Hacken touchierte leicht die Fußraste.
    Ja, was soll. Nu´ sitz ich hier schon mal also kann ich das Ding auch starten. Hmm, vertraute Klänge Lass ich sie doch mal rollen.
    Mit rechtem runterhängenden Bein also losgehoppelt und gegrübelt, ob es sitztechnisch nicht doch etwas bequemer geht. Stück nach hinten gerutscht und plötzlich ist der Fuss zumindest mit dem Hacken auf der Raste. Fussbremse phh, wer braucht das? Wird sowieso völlig überbewertet
    Mit jedem zurückgelegten Meter stieg dann die Zuversicht. Vier Stunden und 170km später stieg ich dann mit schmerzendem Knie aber überhappy vom Sportgerät.
    03.jpg
    Kurzer Zwischenstop am Beaver Creek
    02.jpg

    01.jpg
    Ach, Samstag und Sonntag ging´s gleich weiter

    Nachtchen;
    Stefan.

  9. Registriert seit
    02.02.2013
    Beiträge
    1.008

    Standard

    #59
    Tja, die Zeit geht so ins Land und so langsam verlier ich den Glauben daran, jemals wieder mehr als 90 Grad Neigungswinkel im Knie zu haben
    Nichtsdestotrotz lasse ich mich nicht vom Mopped fahren abhalten und überlege, die Komfortzone meines rechten Beines etwas zu verbessern. Knie ist durch die Spannung nach längeren Fahrten jedesmal recht schmerzbehaftet
    Mir schwebt da eine Verlängerung der rechten Fussraste nach vorn vor. Verlegung kommt nicht in Frage, da man ja dann irgendwie bescheiden auf dem Bock stehen würde, denk ich.
    `Ne Verlängerung um ca. 10cm parallel zur Fußbremse wäre toll
    Jemand ´ne Idee, wie man sowas umsetzen kann

    Grüße;
    Stefan.

  10. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #60
    Am einfachsten ist es zusaetzliche Rasten a la Frauenarzt am Sturzbuegel zu befestigen. Sieht man bei Choppern immer wieder.


 
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mit Osteoporose Motorrad fahren?
    Von Alaska im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 11.02.2012, 11:27
  2. Wer nicht gut Motorrad fahren kann, soll wenigstens gut essen...
    Von Chefe im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 25.11.2010, 00:04
  3. Motorrad fahren in Madeira
    Von Pfälzer im Forum Reise
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.11.2007, 10:11
  4. Rennen fahren mit dem Boxer???
    Von -Larsi- im Forum Events
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.11.2007, 14:57
  5. Motorrad-Karte mit Gutscheinen umsonst
    Von Sentensa im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.04.2005, 20:53