Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Motorrad-Kauf in Berlin

Erstellt von C-Treiber, 12.10.2012, 22:03 Uhr · 17 Antworten · 1.733 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Ausrufezeichen Motorrad-Kauf in Berlin

    #1
    Hallo Forum,

    es ist größte Vorsicht geboten, wenn ein

    Rene Schlieps aus Berlin

    versucht bei Euch ein gebrauchtes Motorrad zu kaufen.

    Scheinbar kauft er Motorräder auf, setzt sie instand und verkauft sie wieder. Das Problem ist, er meldet sie offenbar erst nach der Instandsetzung um. Das heißt die Versicherung und die Steuern laufen weiter auf Euch.

    (Rechtlich: Strafzettel, Unfälle und so habt ihr keine Probleme bei schriftlichem Kaufvertrag)

    Das ist ganz klar Betrug, da ihr aber nur um niedrige 2-stellige Beträge geschädigt werde, ist sowohl eine Strafanzeige als auch der Ersatz eurer Kosten schwierig umzusetzen.

  2. Baumbart Gast

    Standard Motorrad-Kauf in Berlin

    #2
    Mit einem Kaufvertrag sollte das nicht möglich sein.

  3. Registriert seit
    29.08.2007
    Beiträge
    928

    Standard

    #3
    Schön und gut,

    was will uns der Künstler damit sagen ???

  4. Registriert seit
    20.05.2011
    Beiträge
    560

    Standard AW: Motorrad-Kauf in Berlin

    #4
    Zitat Zitat von silverfox Beitrag anzeigen
    Schön und gut,

    was will uns der Künstler damit sagen ???
    Vielleicht dass er sich auf den SCHLIEPS getreten fühlt?

  5. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard Motorrad-Kauf in Berlin

    #5
    Zitat Zitat von silverfox Beitrag anzeigen
    Schön und gut,

    was will uns der Künstler damit sagen ???
    Eventuell das, was er schreibt? Vorsicht vor diesem Käufer?

    Ist ein wenig heikel mit solchen Namensnennungen- so gut es auch gemeint ist. Aber es gleicht einer Verurteilung. Und darauf haben bei uns Richter ein Monopol... ICH würde den Namen wieder löschen...

  6. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #6
    Nun ja, mit Kaufvertrag und der rechtlichen Situation (§13 (3) FZV) ist das so eine Sache. Unverzüglich steht in beiden. Und das ist kein objektiver Zeitraum, sondern bedeutet ohne schuldhaftes Verzögern und das ist im deutschen Recht subjektiv gemeint.

    Die Namensnennung ist in meinen Augen o.k., da der gute Mann mir gegenüber den Vorsatz seiner Handlung zugegeben hat.
    "Es ist doch ihr Problem, wenn sie die Maschine nicht abmelden, sie haben mir damit erlaubt auf ihre Versicherung zu fahren."
    Das ist nicht nur ziemlich dreist, da kennt sich jemand richtig aus und nutzt das zu seinem Vorteil und zum Nachteil Dritter.

    Zum Auseinanderklamüsern:
    Der Kaufvertrag ist Zivilrecht, da kann ich so ziemlich alles vereinbaren, nur durchsetzen lässt sich das ggf nicht.
    Die Meldung des Halterwechsels ist Verwaltungsrecht (StVG, StVZO, FZV).
    Das Fahren auf fremde Versicherung ist Zivilrecht und ggf Strafrecht (Betrug)

    Es gibt rechtlich keine Handhabe (egal was im Vertrag steht) jemanden zu zwingen das Motorrad umzumelden und zu versichern und auf seinen Namen zu versichern. Die Zwangsstillegung von Amts wegen dauert Monate. Die einzige schwache Möglichkeit ist die de-facto-Kündigung des Versicherungsvertrags, den ihr aber meist für euer neues Mopped übernehmt.

  7. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.338

    Standard

    #7
    Deshalb Moped ohne Nummernschild übergeben! Probefahrt kann ja vorher stattfinden!

    Gruß,
    maxquer

  8. Registriert seit
    20.05.2011
    Beiträge
    560

    Standard AW: Motorrad-Kauf in Berlin

    #8
    Ist mir auch mal passiert. Allerdings bei ner Dose.
    Hat sich wochenlang geweigert umzumelden. Cops konnten auch nix machen.
    Bin dann hingefahren und hab ihn... Hab die Sache geregelt.

  9. frank69 Gast

    Standard

    #9
    Ich würde den Namen auch löschen, sonst schmeißt du noch Geld hinterher. Stichwort Verleumdungsklage.

  10. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von frank69 Beitrag anzeigen
    Ich würde den Namen auch löschen, sonst schmeißt du noch Geld hinterher. Stichwort Verleumdungsklage.
    Das Risiko gehe ich ein. Vor allem kann ich dann ja Ross und Reiter benennen (Grundsatz der Öffentlichkeit eines Gerichtsverfahrens). Wird spannend werden, mit einer Gegen-Anzeige wegen Betrug. Nicht das ich das Theater will, aber wenn er es darauf anlegt...


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Berlin Winter Motorrad abstellen ???
    Von Nolimit im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.10.2012, 09:36
  2. Kauf von F 650 GS
    Von 1200erter-GSler im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 26.01.2011, 17:38
  3. Idee gesucht: Motorrad anfixen in Berlin
    Von Geregeltkrieger im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16.07.2010, 21:19
  4. Motorrad Transport von Berlin in die Alpen ?
    Von Maverick1965 im Forum Reise
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.04.2010, 23:13
  5. GS Kauf
    Von Smile_T im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.06.2007, 20:11